GG-Video: Mount & Blade Warband

PC
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 352343 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

15. April 2010 - 7:59 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Mount & Blade - Warband ab 19,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Mount & Blade - Warband ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Jörg Langer stellt euch ausführlich Mount & Blade Warband vor, eine auch im Solomodus stark erweiterte Fassung des bereits etwas älteren Mount & Blade. Das Spiel strotzt in der aktuellen Version 1.05 nur so vor Bugs, Designunzulänglichkeiten und Konzeptionsproblemen -- und ist dennoch ungeheuer faszinierend. Das liegt daran, dass es eine mittelalterliche Fantasy-Welt mit diversen Pirates!-Spielmechanismen kreuzt und euch einen riesenhaften Sandkasten vorsetzt, in dem ihr als Händler, Söldnerführer, Lehensherr oder sogar König agiert -- wobei vom Händler und Söldnerführer mehrere Hundert Stunden Spielzeit nötig sein dürften, um es bis nach ganz oben zu schaffen. Lasst euch von der Vielseitigkeit dieses (von der türkischen Firma Taleworlds stammenden) Strategie-Rollenspiel-Action-Mix überraschen!

Viel Spaß beim Ansehen!

Falls euch das Video Lust aufs eigentliche Spiel machen sollte: Es ist komplett spielbar downloadbar unter der unten angegebenen Adresse; die einzige Einschränkung des etwa 0,5 GByte schweren Downloads: Ihr könnt nur bis Level 7 aufsteigen (der im Video gezeigte Charakter hat Level 30), was mehreren Spielstunden entspricht. Danach müsst ihr einen Freischaltcode eingeben -- oder kauft es im Handel, dort wird es mit 80seitiger deutscher Anleitung von übermorgen an zu haben sein (Vertrieb: Koch Media). Es müsste auch klappen, mit der Downlaodversion als "Demo" zu starten und dann mit dem Code der deutschen Verkaufsversion weiter zu spielen.

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1407 - 14. April 2010 - 15:20 #

Eine gute Idee, ein Video von dem Spiel zu machen! Leider ist der Titel ja immer noch relativ unbekannt. Aber dadurch wird das Spiel vielleicht populärer. Weiter so.

Togi 11 Forenversteher - 567 - 14. April 2010 - 16:17 #

Ich bin schon länger am überlegen mir das Spiel zu kaufen und wenn die "Demo" mich jetzt einigermaßen überzeugen kann. (der Anfang soll recht schwer und frustierend sein) Naja schön das es endlich mal ein vernünftiges Video gibt, guck ich mir nachher direkt mal an. =)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352343 - 14. April 2010 - 17:20 #

Tipp: Ein oder zwei Turniere gewinnen, das geht mit etwas Glück von Anfang an, und bringt jeweils rund 3000 Gold plus. Du musst 600 Gold haben, um maximal auf dich selbst wetten zu können.

General_Kolenga 15 Kenner - 2868 - 14. April 2010 - 18:26 #

Und wenn kein Turnier ist, einfach Arenakämpfe machen- für einen Sieg gibt es 250 Dinare- das ist schon ein schönes Sümmchen für den Anfang ;)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8342 - 14. April 2010 - 18:28 #

Alternativ eine Steuereintreibquest machen und das Geld behalten, bekommt man relativ fix und pusht einen für den Start.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352343 - 14. April 2010 - 19:53 #

Stimmt, die Steuereintreibungsquests sind am besten, und wenn du sie in einem "fremden" Land machst, bei dem du nicht Vasall werden willst, hast du auch keine echten Nachteile, wenn du die Summe ein paarmal (bei wechselnden Auftraggebern) einbehältst.

Später (also wenn du etwas Kapital hast) gibt es ziemlich lohnende Handelsrouten mit billigen Gütern, die auf mittlere Distanz große Gewinne abwerfen, vor allem Fisch und Ale. Und mit mittelteuren wie Iron.

Anonymous (unregistriert) 14. April 2010 - 20:09 #

Ich dachte das Wirtschaftssystem ist jetzt dynamisch wodurch es keine guten Handelsrouten mehr gibt. Ich habe mich eigentlich von Turnir zu Turnir gehangelt und habe dazwischen Seeraider gejagt. Deren Ausrüstung ist meist recht wertvoll und vom Pferd aus ein paar Infanteristen umhauen ist nicht schwer.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352343 - 14. April 2010 - 21:09 #

Dynamisch heißt aber nicht "beliebig". Mit jedem Stück einer Handelsware, die du bei A kaufst und bei B verkaufst, machst du den Preis bei A teurer und bei B billiger. Das erholt sich aber, Fisch etwa wirst du in Binnenstädten immer gut verkaufen können, Eisen scheibt es in Gebirgsnähe günstiger zu geben, et cetera.

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2357 - 14. April 2010 - 20:41 #

Gildenmeister Quests bringen noch mehr ein manchmal ansonsten sind häufige Schlachten auch recht ertragreich :) aber nix geht über das Plündern von Dörfern eines feindes oder das Abkassieren von den Karawanen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)