Crysis-2-Autor: Weitere Kritik an der Konkurrenz

PC 360 PS3
Bild von Fischwaage
Fischwaage 6765 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S3,A5
Account gesperrt aufgrund von drei Verwarnungen oder besonders schwerem Verstoß gegen unsere Regeln.2. Verwarnung (Wiederholter Verstoß gegen Nutzungsbedingungen oder Kommentar-Regeln)1. Verwarnung (Verstoß gegen Nutzungsbedingungen oder Kommentar-Regeln)Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

15. April 2010 - 8:59 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Crysis 2 ab 8,99 € bei Amazon.de kaufen.

Erst vor kurzem haben wir darüber berichtet: Richard Morgan, seines Zeichens Hauptautor der Geschichte des kommenden Ego-Shooter Crysis 2, hält nicht sonderlich viel von der Call of Duty - Modern Warfare 2-Story. Nun meldet sich der Mann erneut zu Wort und kritisiert wieder zwei Top-Shooter, nämlich die Halo-Reihe und den PS3-Exklusivtitel Killzone 2. Zu Halo fällt Richard Morgan dies ein:

Ich kann Halo überhaupt nicht leiden. Es fehlt jeglicher emotionale Bezug zum Hauptcharkter. Halo ist voll von diesen scheiß urzeitlichen Charakteren. Die Tatsache, dass die Fiktion nicht funktioniert, hat nichts damit zu tun, dass man das Gesicht des Masterchiefs nie sieht. Sondern mit Dialogen wie: "Okay... ich geh da raus und bring die Typen um!"

Und weiter geht es mit einem Seitenhieb auf Killzone 2:

Da ich der Hauptautor für Crysis 2 bin, hat man mir das Spiel schon unzählige Male gezeigt. Dadurch kann ich die Szenen und das Skript für die Story visualisieren. Und ich sage euch: Der Alpha-Status von Crysis 2 übertrifft die Endversion von Killzone 2.

Richard Morgan scheint sehr überzeugt von seinem Projekt zu sein. Der Bestseller-Autor hat bislang keinerlei Erfahrung im Computerspiele-Bereich und gibt mit der Story von Crysis 2 sein Debüt in diesem Sektor. Wir sind gespannt, ob er am Ende den Mund nicht zu voll genommen hat und es tatsächlich schafft, eine packende Geschichte für Crysis 2 zu inszenieren. Die von Crysis 1 nämlich kann es mit der von Halo aus unserer Sicht nicht aufnehmen...

Larnak 21 Motivator - P - 26028 - 13. April 2010 - 23:24 #

Große Worte :)

Aber den Trailer fand ich schon sehr atmosphärisch gemacht. Deutlich anders jedenfalls als die üblichen Shooter-Trailer, in denen direkt wildes Geballer auf mindetens 25 Kontinenten der Erde zu sehen ist.
Frei nach dem Motto
"Moment, gibt's gar nicht? Egal, machen wir trotzdem!!"

Wäre schön, wenn sich diese andere Gewichtung auch durchs Spiel ziehen würde ;)

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 13. April 2010 - 23:28 #

Na hoffentlich behält er recht mit seinen Behauptungen^^
Kann für uns Spieler ja nur etwas gutes bei rauskommen.

Takarth 11 Forenversteher - 652 - 13. April 2010 - 23:29 #

Naja die Crysis 1 Story war jetzt auch nicht so der Burner. Mal sehn ob Crysis 2 mit einer starken Story wie zB in Metro 2033 mithalten kann.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 13. April 2010 - 23:33 #

Und wenn das Spiel schlechter abschneidet als großmäulig angepriesen kann man sich ja immer noch auf der Engine ausruhen..

Punisher 19 Megatalent - P - 15767 - 13. April 2010 - 23:38 #

Zumindest bei Halo muss ich ihm allerdings recht geben... auch wenn der MasterChief erstmal ne coole sau ist, wirklichen BEZUG zum Char konnte ich nie entwickeln.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 13. April 2010 - 23:58 #

Crysis 2 habe ich sowieso schon Vorbestellt, es wir der Shooter 2010 =)

joker0222 28 Endgamer - P - 99363 - 13. April 2010 - 23:58 #

Na ja, so langsam wird´s ja etwas peinlich mit dem Mann.
Also wenn Crysis nicht sowas von die mega-super Story bietet dürfte der sich noch mal wünschen, er hätte die Klappe gehalten.
Auf jemand anders schieben geht dann hinterher auch nicht, denn er legt ja wert auf die Feststellung, dass er der Hauptautor von C2 ist.

Faxenmacher 16 Übertalent - 4008 - 14. April 2010 - 0:00 #

Teilt ja ordentlich aus der Herr ;), Ich hoffe Crysis 2 wird dann auch mit der Story überzeugen!

Grinzerator (unregistriert) 14. April 2010 - 0:10 #

Mich würde ja interessieren, wann er mal was zur Story von Crysis 1 sagt und wie sein Kommentar dazu wohl ausfällt.
Die Story von Shootern zu kritisieren ist jedenfalls auch in der Post-Half-Life-Ära nicht unbedingt schwierig.

Tyrm 08 Versteher - 151 - 14. April 2010 - 0:56 #

Da er auch schon einmal gegen Tolkien ausgeteilt hat, dürfte er wohl kaum den Nerdrage von ein paar Shooter-Fans fürchten.

Anonymous (unregistriert) 14. April 2010 - 5:34 #

Eine Story für nen Ego-Shooter? Wird wohl um Waffen, Krieg und Pengpeng gehen...

Meiiine Fresse: Soll er halt einfach den Roman des Jahrhunderts schreiben.

Aber wenn man Storys für Computerspiele tippt, sollte man vielleicht einfach mal ehrlich sein: "Ich bin kein grosser Künstler. Ich mache das für Geld."

Exodus 11 Forenversteher - 684 - 14. April 2010 - 11:28 #

Das ist ja wohl ein bisschen platt! Warum sollen Computerspiele weniger künstlerisch weniger wertvoll sein für einen Autoren als Bücher oder Filme? Sicher macht er das auch für Geld - aber Romanautoren, die das hauptberuflich machen, können sich auch nicht erlauben jahrelang nichts zu schreiben.

Anonymous (unregistriert) 14. April 2010 - 21:51 #

"Warum sollen Computerspiele weniger künstlerisch weniger wertvoll sein für einen Autoren als Bücher oder Filme?"

-weniger

Weil es halt bisher nicht so ist - kann ich doch nichts dafür.

Tyrm 08 Versteher - 151 - 14. April 2010 - 15:32 #

Ich denke, er spielt einfach gerne hin und wieder, und würde gerne einen Beitrag leisten die Qualität in seinem Spezialgebiet zu steigern. Um Jahrhundertwerke geht es hier wohl überhaupt nicht, auch nicht um große provokante Kampfansagen, sondern einfach um seine Meinung zum Stand von Videospielen. Außerdem nennt er mit Bioshock ein sehr gutes Beispiel von gelungenen Shooter-Stories.
Ob Crysis überhaupt das Potential hat, eine so tolle Geschichte zu erzählen, möchte ich auch bezweifeln. Aber es wird sicher recht kurzweilig, und vielleicht etwas besser als Halo.

Anonymous (unregistriert) 14. April 2010 - 22:02 #

"Ob Crysis überhaupt das Potential hat, eine so tolle Geschichte zu erzählen, möchte ich auch bezweifeln."

Na also... und deshalb is das Gelaber von dem Typen ja auch lachhaft.

Shooter spielt man halt aus reiner Freude an Pengpeng, Waffen, Grafik, Taktik, Umgebung, Soung, Gewalt (JA!) und Action. Warum kann man das nicht einfach zugeben?

Da machen solche Hansels wie der, mit seiner achso tollen Story auch das Game nicht allein zu nem Hit.

Tyrm 08 Versteher - 151 - 14. April 2010 - 23:14 #

Das mag jeder halten wie er will. Shooter sind nicht das perfekte Genre für erzählerische Ambitionen, das heißt aber nicht, dass man manches nicht besser machen könnte.

Roherfisch 12 Trollwächter - 1137 - 14. April 2010 - 5:52 #

Der kann sülzen wie er will Crysis 2 landet höchstens später zum Budget Preis mal auf meiner Festplatte...aber nur wenn ich ganz viel lange weile habe.

prax 11 Forenversteher - 575 - 14. April 2010 - 6:22 #

So gut und dicht wird die Story schon nicht werden. Crytek will seine "neue" und größere Zielgruppe doch nicht überfordern...

Gadeiros 15 Kenner - 3105 - 14. April 2010 - 7:49 #

oh oh..
wenn der so weiter macht, muss er am ende noch qualität abliefern..

Snörre (unregistriert) 14. April 2010 - 8:29 #

was für ein Angeber

Anonymous (unregistriert) 14. April 2010 - 8:30 #

Die Tatsache, dass die Fiktion nicht funktioniert, hat nichts damit zu tun, dass man das Gesicht des Masterchiefs nie sieht. Sondern mit Dialogen wie: "Okay... ich geh da raus und bring die Typen um!"

...also damit Beleidigt er so ziemlich jeden anständigen Halo-Zocker ( inkl. mir )
Die Fiktion hinter Halo funktioniert definitiv, nur für ihn nicht. Ich persönlich hasse auch einige Spiele, werde dies aber Gewiss nicht öffentlich Kund tun.

Mit solchen Aussagen Stellt er nicht nur sich selbst, sondern auch sein achso geliebtes Crysis 2 ins Abseits

Vidar 18 Doppel-Voter - 12712 - 14. April 2010 - 9:09 #

Sry aber so großkotzige Leute kann ich garnicht Leiden!
Und am ende wird genauso ein mittelmäßiger mist rauskommen wie bei allen andren shootern!

Übrigens kenne einen Roman von ihm iwas mit Stahl dingens.. ach egal und das Buch war nicht grade toll

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7490 - 14. April 2010 - 9:43 #

Halo hatte eine Story? :P

Anonymous (unregistriert) 14. April 2010 - 10:02 #

Er hat das Spiel also schon bewegt gesehen. Es ist also schon relativ weit fortgeschritten und vor allem durchgeplant.
Und dann kommt die Story? Einen Film drehe ich auch erst ab bevor ich mir übers Storyboard so meine Gedanken mache oder wie...

Anonymous (unregistriert) 14. April 2010 - 10:04 #

Irgendwie ist eure Seite manchmal etwas Buggy *nach oben deute*
Erst will der Browser mittem Speichern des Posts nicht weitermachen, ich drück noch mal auf Speichern und bin doppelt da...

ganga Community-Moderator - P - 16354 - 14. April 2010 - 10:10 #

Also ich fand die MW2 Story deutlich besser als die von Far Cry. Ich weiß dass er mit letzterem Spiel zwar nichts zu tun hat aber der Typ sollte sich mal ein bisschen zurückhalten, wenn er selbst noch gar keine Spielestory abgeliefert hat.
Wenns dann am Ende nichts wird waren es bestimmt die bösen Designer, die den ein oder anderen Teil seiner Story falsch oder gar nicht umgesetzt haben..

Starslammer 15 Kenner - 2765 - 14. April 2010 - 10:12 #

Gab es eigentlich schon einmal ein Spiel an dem ein Romanautor die Story geschrieben hatte und auch ein wirtschaftlicher Erfolg wurde (und dies nicht nur als Namensgeber wie zum Beispiel in den Tom Clancy-Spielen) ?

fichte 04 Talent - 34 - 14. April 2010 - 10:49 #

Bei Half-Life 1 hat seiner Zeit Horror-Autor Marc Laidlaw mitgeschrieben.
Aber der große Wurf war die Geschichte ja auch nicht so richtig. Aber eben klasse inzeniert und spannend.

J4N 08 Versteher - 220 - 14. April 2010 - 11:41 #

Zählt Drew Karpyshyn?

Velatus 08 Versteher - 182 - 14. April 2010 - 11:56 #

Was meckert Ihr alle an seiner Aussage rum? Er hat doch recht. Und wenn er den Mund nicht zu voll nimmmt, dann baut er zumindest Druck auf sich selbst auf. Oder er hat schon was im Kopf und weiß, dass die Story wirklich gut wird. Wie auch immer. Ich persönlich bin tierisch gespannt ob er sich vom Shooter-Story-Einerlei abheben kann. Und ganz ehrlich, ich fande Crysis von der Story her gar nicht sooo schlecht. Es war zwar das übliche Alien vs. Menschen-Gedöns. Aber es war gut inszeniert und es gab durchaus einige Story-Elemente die ich immer noch im Kopf habe. Wenn es nun mit Crysis 2 noch besser wird. Ja wunderbar. Soll er machen. Genau solche Leute braucht die Gamesbranche eigentlich! Leute, die sich auch mal trauen zu sagen dass spezielle andere Shooter auch nicht der Hit in der Story waren. Denn er hat ja Recht!

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 14. April 2010 - 12:22 #

Weil es schlechter stil ist was er macht.

Tyrm 08 Versteher - 151 - 14. April 2010 - 19:07 #

Noch schlechter wäre es, wenn er behaupten würde, die genannten Spiele würden alles abliefern, was ein storybasierter Shooter leisten kann.

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 14. April 2010 - 19:11 #

Warum redet er überhaupt übe andere Spiele. Seine eigene Leisung besser darstehen lassen indem man was anderes schlecht redet (und sei es auch begründet) ist nunmal ganz untere Schublade.

Tyrm 08 Versteher - 151 - 14. April 2010 - 23:19 #

Ich sehe das eher als allgemeine Kritik an Spielekonventionen. Da er nun mal engagiert wurde, um die Story zu schreiben, legt er einen höheren Standard an. Es ist mir völlig egal, ob er dabei andere Spiele kritisiert und dabei das ein oder andere "f**k" verwendet, das wohl mit seinem "Hardboiled"-Hintergrund zusammenhängt.
Für mich bedeutet diese News einfach, dass Crysis 2 verspricht eine spannendere Story zu haben als der Vorgänger.

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2085 - 14. April 2010 - 14:16 #

Langsam meckert er doch ziemlich viel rum, ist aber auch sein gutes Recht. Aber die Story von Halo ist igentlich doch richtig gut. Auch wenn die Figuren teils Klischehaft aber trotzdem sympatisch sind. Vor allem die Atmosphäre stimmt.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37150 - 14. April 2010 - 14:30 #

Wenn er es wirklich besser macht, soll er so viel meckern wie er will. :-)

Es ist ja wohl so, dass er von Spielen bisher keine Ahnung hatte, aber jetzt für Crysis 2 engagiert wurde und sich ein paar Konkurrenten angeguckt hat. Für ihn als Romanautor sind die diversen Shooter-Stories zu platt, das kann ich verstehen. Andererseits, was hat er erwartet, ein Actionfilm hat ja auch keine besonders tiefgründige Geschichte meistens.
Also ich hab Halo oder Killzone nie gespielt (Shooter auf Konsole, igitt!), aber was er da sagt, kommt mir schon richtig vor. Man kennt das ja, diese supermännlichen Soldaten mit ihren krassen Sprüchen in den Actionspielen heutzutage... ist schon ziemlich arm.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4268 - 14. April 2010 - 15:15 #

Mit Taten protzt man, nicht mit Worten

Creasy (unregistriert) 14. April 2010 - 15:21 #

Again... Stimmt alles, aber so schlecht wie Crysis sind alle genanten bei weitem nicht.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 14. April 2010 - 16:12 #

Er hat Crysis 2 geschrieben Nicht 1. ;)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100936 - 14. April 2010 - 15:34 #

Ich gaube ja eher, das ist das übliche Marketing-Gemosere mit subtiler Beeinflussung, damit Leute auch unter den Umständen Crysis 2 kaufen, nur um zu sehen, ob der Typ recht hat oder nicht :).

BIOCRY 15 Kenner - P - 3267 - 14. April 2010 - 15:43 #

Ich kaufe mir Shooter sowieso "N U R" wegen der guten Story! 8-)

Philipp L Shui Wang 10 Kommunikator - 376 - 14. April 2010 - 16:09 #

endlich einer, der bei Shotter auch wie ich auf die Story wert legt XD

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 14. April 2010 - 16:13 #

Interessant in diesem Zusammenhang ist: Morgan hat parallel an DREI Geschichten für EA geschrieben. Schon früh wurde über Crysis2, Dead Space und das jetzt offenbar sicher kommende Syndicate spekuliert.
http://www.gamersglobal.de/news/13276

Nano 07 Dual-Talent - 107 - 14. April 2010 - 17:25 #

Die meisten Spieleentwickler können keine gut durchdachte Geschichte erzählen, eben weil sie dieses Handwerk nicht im Blut haben. Von 100 Games haben vielleicht maximal 2 eine wirklich gute Story.
Ein echter SF-Autor kann also durchaus ein echter Gewinn für Crysis 2 werden. Deshalb beide Daumen nach oben.

Anonymous (unregistriert) 14. April 2010 - 17:28 #

Heisst der Master Chief bei Halo im Deutschen dann eigentlich
korrekt übersetzt auch Meisterkoch ?-)

Durch die Einführung des Aktivierungszählers ist die Crysis-Serie
seit Warhead für mich sowieso gestorben ...

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100936 - 14. April 2010 - 19:13 #

Ein Chief ist kein Koch, das ist der Chef ;).

Luckaffe 08 Versteher - 223 - 14. April 2010 - 17:56 #

also ich finde seine Ansagen super...
und wenn sich ein paar Leute angepisst fühlen und wenn er damit eine Qualitätsdiskussion zur Hintergrund Story von Shootern vom Zaun bricht, kanns uns nur recht sein.

und ich finde jetzt auch nicht, dass er den Mund besonders voll nimmt. So nett Crysis und auch Far Cry war, so sehr hat es auch deutlich gemacht, dass Crytek da einfach eine Kapazität fehlt, um eine wirklich dichte Story hinzubekommen. Und wie sehr die auch einen Shooter bereichern kann, weiss man ja zumindest nach Half Life oder aktuellen Sachen wie Metro.
MW2? Puh. Klar wars Action und Feuerwerk. Aber da man das alles schon aus MW1 kannte, hat mich beim zweiten Teil auch echt nichts vom Hocker gerissen. Ich kann die Argumente von Morgan echt gut nachvollziehen und das er nicht nur einfach arrogant und sinnleer dahinbabbelt sieht man auch daran, dass er Killzone nicht schlechtredet, sondern einen Vergleich antritt.

Ich erwartete ausser Hochglanz Grafik bisher nicht viel von Crysis2. Aber wenn da jemand wirklich gute Geschichten schreibt und dem ganzen Atmosphäre gibt, kann das nen Meilenstein werden. Abwarten.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 14. April 2010 - 18:51 #

Hä? Wurde Richard Morgan nachträglich in "Crysis 2-Autor" umbenannt und sein Bild mit diesem geköpften Gruppenfoto vertauscht?? Das finde ich jetzt ganz ehrlich keine Qualitätssteigerung der News.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 14. April 2010 - 20:40 #

An der Überschrift wurd eigentlich nix geändert. Hab nur nen neues Bild eingefügt - das vorherige war ja einfach nur nen Porträit Foto und das hatten wir auch schon mal - also langweillig. Sonst wurde nix geändert - somit sollte die "Qualität der News" auch noch immer die selbe sein.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 15. April 2010 - 1:39 #

Stimmt, Überschrift ist identisch. Aber das Bild... O_o

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37150 - 15. April 2010 - 10:56 #

Das Bild wäre gut (klick's mal an, dann siehst du es vollständig), wenn auf dem Teaser nicht die Köpfe abgeschnitten wären...

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 14. April 2010 - 19:43 #

Passendes Zitat: "You talked the talk. Can you walk the walk?"

Porter 05 Spieler - 2981 - 14. April 2010 - 20:40 #

lächerlich was Crytek da von sich gibt, immerhin war Cysis für mich zumindest absolut schwach, was Story, Präsentation und Charakterbindung betraf. absolut dämlicher SciFi/Alien mist.
dazu dann noch eine Leistungsverschlingende engine die benutzt wurde um eine Umgebung zu schaffen die über weite Strecken Öde wirkte.

ne sorry aus eminer Sicht war Crysis ein absoluter Flop.

Uebelkraehe (unregistriert) 15. April 2010 - 0:58 #

Und? Der Mann war für die Story von Crysis nicht verantwortlich.

playdude92 (unregistriert) 15. April 2010 - 1:01 #

Also ich finde den Versuch der Aufwertng einer eigenen Leistung durch das Schlechtreden anderer grundsätlich arm...
Aber dieser Herr (werd jetzt nicht noch nach oben scrollen und den Namen nschsehen) treibt es doch wirklich weit in Richtung Spitze:
Er kritisiert Prodkte anderer aus dem Blauen heraus, und natürlich mit handverlesenen Negativbeispielen.
Er hat keine Eigenleistung zum Vergleich vorzuweisen, ist also noch nicht mal in einer besonderen Position, Gehör einfordern zu könnnen.

Wenn er es tatsächlich nötig hat, seine Leistung im Vergleich mit solchen Beispielen aus den verunglückteren Storys der Spielewelt zu vergleichen, um sein Projekt im Vergleich zu DIESEN Gurken besser scheinen zu lassen, hat er offensichtlich nicht viel Vertrauen in die Qualitäten seiner eigenen Leistung.

Ich finde jedoch abgesehen davon, dass tatsächlich zu wenig Geld von Seiten der Konzerne in eine wirklich gute Geschichte ihrer Blockbuster gesteckt wird. Es scheint so, als würde in der Branche besonders auf Vermarktungs-Sicherheit gesetzt werden, das bedeutet große Namen (Call of Cuty z.B.), große Bilder, extrem spannende und teure Trailer usw. KI, Geschichte, Charaktere, spielerische Abwechlung sind alles finanzielle Risiken weil sie sicher etwas kosten, aber nur während des Spielens erfahren werden können, nicht davor. Es geht dem Publisher schließlich darum, den Kunden zum Kauf zu bewegen, was natürlich vollkommen auf Dingen basiert, die er vor dem Kauf (und damit vor dem Spielen) erlebt hat, eh?
Wenn nicht viel mehr Leute anfangen, auf Games-Magazine zu hören, kann man nur hoffen, dass den Herstellern etwas an guten Geschichten liegen wird.

Tyrm 08 Versteher - 151 - 15. April 2010 - 18:44 #

Er ist immerhin etablierter Autor, hat also wohl schon mehr vorzuweisen, als ein paar Arcade-Action-Stories. Professionelle Stories in Spielen sind immer gut, ob der Autor dabei einen Hang zu provokanten Formulierungen hat (wobei niemand bestreitet, dass seine Kritik an den "Gurken" hier richtig liegt), finde ich nebensächlich, und mag in einzelnen News-Darstellungen auch überbetont rüberkommen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)