Monatsgebühr für russisches Battle.net bestätigt

PC
Bild von jps
jps 11150 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S3,A10,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

13. April 2010 - 18:15 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Starcraft 2 - Wings of Liberty ab 11,99 € bei Amazon.de kaufen.

Berichten von IncGamers zufolge, die zwischenzeitlich teilweise von offizieller Seite Bestätigung erfuhren,  werden russische Starcraft 2-Spieler für Multiplayer-Partien zusätzlich zur Kasse gebeten. Blizzard geht davon aus, dass der durchschnittliche russische Spieler nicht ausreichend Geld besitzt, um sich eine vollwertige Version (UVP 59,99 Euro) zu kaufen. Stattdessen werden auf dem russischen Markt eine DVD-Version zu einem Preis von umgerechnet circa 25 Euro sowie eine "Jewel Case"-Version für circa 12 Euro angeboten. Letztgenannte erlaubt 120 Tage Zugriff auf das Battle.net, ermöglicht jedoch nur Partien unter russischen Spielern. Die DVD-Version erhält dieselben Einschränkungen, erweitert den kostenlosen Zugang zur Online-Plattform aber auf ein Jahr. Nachdem diese Zeit abgelaufen ist, muss eine monatliche Gebühr bezahlt werden.

Gerüchte, nach denen circa drei Euro verlangt würden, wollten die Blizzard-Offiziellen nicht bestätigen. Des Weiteren ist es möglich ein einmaliges Upgrade durchzuführen, das nicht nur unbegrenzten Multiplayer-Zugang gewährt, sondern auch die Tore zu anderen europäischen Spielern öffnet. Dieses Upgrade, ebenfalls nicht von Blizzard bestätigt, soll ungefähr 30 Euro kosten. In Kombination mit der DVD-Version wäre das Spiel damit rund fünf Euro günstiger als es die hiesige unverbindliche Preisempfehlung ausgibt. Blizzard-Mitarbeiter Xordiah bestätigte nochmals, dass eine solche Umsetzung ausschließlich für Russland geplant ist.

bam 15 Kenner - 2757 - 13. April 2010 - 18:29 #

Damit reagiert man ziemlich klug auf den russischen Markt. Raubkopien sind dort wirklich verbreiteter als Originalversionen. Das Spiel aber zum halben oder gar zum Viertelpreis anzubieten, macht das ganze deutlich attraktiver und erschwinglicher. Mit Upgrade ändert sich also nichts großartig.

Die niedrige monatliche Gebühr als Alternative klingt auch gut. Eventuell zielt man damit auch auf Spiele-Cafes (die in Russland auch verbreitet sind) ab, die über diesen Weg günstig an zahlreiche Kopien kommen und so die Anschaffungskosten erheblich senken.

Durchaus ein interessantes Modell, vor Allem wenn man bedenkt, dass wohl Solospieler jubeln dürften. Die Idee hat durchaus Zukunft, vielleicht auch in anderen Regionen.

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 13. April 2010 - 18:40 #

Wie teuer sind denn im durchschnitt Computerspiele in Russland? Wenn ca. wie hier, dann finde ich es gut und schade das es nicht auch hier gemacht wird. Wenn eigentlich viel billiger, dann ist es natürlich schlecht.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 13. April 2010 - 19:38 #

Ich hatte mal nen Kumpel aus Russland, der jedes Jahr auch da hinfuhr und sich unter anderem mit Spielen eingedeckt hatte. Aktuelle Titel haben damals umgerechnet etwa 15-20 Euro gekostet. Das war aber 2005 :)

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 13. April 2010 - 19:50 #

Ich habe ein Internethändler aus Russland gefunden. Dort kostet ein Metro 2033 für die Xbox ca. 2375 Rubel. Also ca. 60 Euro, auch wenn ein Händler und ein Spiel jetzt natürlich nichts aussagt, kann man denke ich sagen die Preise sind ähnlich wie bei uns.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 13. April 2010 - 19:57 #

Wow, dann wurden die Preise wohl ganz schön hochgeschraubt^^

Nebenbei sei gesagt, dass die Spiele in CD-Hüllen verkauft wurden (keine Raubkopie!). Na ja, vielleicht hatte er auch einfach nur n Schnäppchen gemacht...

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9409 - 13. April 2010 - 19:21 #

Da kommt vermutlich recht fix ein Crack, der die Kopie auf andere Battle.net Server umleitet. Trotzdem eine sinnvolle Idee. Schade, dass es das hier nicht gibt. Wäre ja quasi ne sehr günstige Testversion zum späteren Upgrade, wenns gefällt. Wegen dem Singleplayer kauft sich das ja ohnehin kein Schwein ;)

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 13. April 2010 - 20:09 #

Doch. Ich. Oink

bolle 17 Shapeshifter - 7615 - 14. April 2010 - 2:43 #

Grunz Schlurf

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 - 13. April 2010 - 19:51 #

Bei der Zahlungsbereitschaft des durchschnittlichen Blizzardkunden kann man auch direkt das Spiel für lau unter die Leute bringen und den Geldhahn per monatliche Gebühr und Startpaket im Stile von 120 Tage + unbefristetes Account zum problemlosen Wiedereinstieg laufen lassen. Wenn ich sehe, was immer noch Millionen für WoW ausgeben, wird es bei Starcraft 2 ähnliche Einnahmenpotentiale geben, wenn auch vielleicht nicht ganz so extrem, aber ordentlich Kohle und weniger Arbeit bei der Pflege des Spiels, gar nicht zu vergleichen mit einem WoW. Ein Konzept, das so oder ähnlich bei vielen weiteren Online-basierten Titeln Verwendung finden wird. Lob an Blizzard! Das ist ausnahmsweise ernst gemeint (entgegen meiner grundsätzlichen Meinung zum master of the videogames universe). =)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36819 - 14. April 2010 - 14:37 #

Finde ich gut, das sollten sie überall so machen. :-)
Singleplayer ist mir wichtiger und wenn ich mal ein oder zwei Monate in den Multiplayer reingucken will, ist es wahrscheinlich immer noch günstiger als der Vollpreis, den sie hier haben wollen.

EDIT: Ok, ich sehe ja ein, dass kontextabhängige Werbung eine feine Sache ist, aber "Finden Sie Ihre russische Schönheit" hätte ich hier jetzt nicht erwartet. :D

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1407 - 16. April 2010 - 13:30 #

Ich denke auch, dass das sinnvoll für den russischen Markt ist, um Raupkopien einzudämmen, aber wie nett das wieder verpackt ist das der "durchschnittliche russische Spieler nicht ausreichend Geld besitzt"...Wenn man das so hört, ist Blizzard ja eine Wohltätigkeitsstiftung xD

VaPi 10 Kommunikator - 383 - 23. April 2010 - 8:22 #

Ich denke der durschnittliche Russe wird genauso online spielen wollen. Und mal ehrlich, wenn so jemand keine 50 Euro hat hat , wird er erst recht nicht bereit sein jeden Monat 3 Euro zu legen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL