CDV meldet Insolvenz an

Bild von Tr1nity
Tr1nity 73394 EXP - 26 Spiele-Kenner,R10,S3,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch Forumsposts

15. April 2010 - 7:59 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Der deutsche börsennotierte Publisher CDV Software Entertainment AG gab heute bekannt, dass beim Amtsgericht Frankfurt am Main im Rahmen eines auf Antrag eines Gläubigers eingeleiteten Insolvenzverfahrens die vorläufige Verwaltung über ihr Vermögen angeordnet wurde. Ein Insolvenzverwalter soll nun im Auftrag des Gerichts prüfen, ob ein Grund für die Eröffnung vorliegt. Bereits gestern hat der Vorstand der CDV vorsorglich einen Insolvenzantrag aufgrund von Zahlungsunfähigkeit beim Amtsgericht Frankfurt am Main gestellt.

Dem vorausgegangen war ein Rechtsstreit im vergangenen Jahr mit dem US-Publisher SouthPeak Interactive. Dabei klagte CDV um Rückzahlung von Vorschüssen in Millionenhöhe, die seinerzeit an die englische Tochterfirma Gamecock Media Group gezahlt wurden. CDV gewann damals den Prozess. SouthPeak wiederum hat Darlehensansprüche gegenüber CDV und möchte die Summen gegeneinander aufrechnen lassen. Für CDV kommt dies allerdings nicht in Betracht, da sie auf die Zahlungen angewiesen sind.

Die CDV Software Entertainment AG existiert seit 1989 und war vor allem durch die Spieleserien Codename Panzers, American Conquest und Cossacks bekannt. Weitere bekannte Titel waren Sudden Strike, Doom und zuletzt Serious Sam HD.

mik 12 Trollwächter - 938 - 13. April 2010 - 10:51 #

Was haben die mit Doom zu tun gehabt, bzw. mit welchen Teilen?

Starslammer 15 Kenner - P - 2745 - 13. April 2010 - 10:54 #

Publisher in Deutschland : http://en.wikipedia.org/wiki/Doom_II

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 13. April 2010 - 11:10 #

Lula weg T-T

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 13. April 2010 - 11:11 #

Hmm wirklich große titel haben die auch nicht mehr veröffentlicht, mein Serios Sam HD war auch nur ein kleines...

Übrigens warum hat dieser beitrag eine "ab18" einstufung?

Ike 14 Komm-Experte - P - 1860 - 13. April 2010 - 11:29 #

Vermutlich weil Spielenamen wie Serious Sam HD oder Doom drin vorkommen, welche zumindest "ab 18" sind.
Der Steckbrief von Sam steht ja sogar rechts, das wäre wohl ein Grund.

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 13. April 2010 - 22:47 #

Früher zu Windows 95 Zeiten haben sie tolle Spielesammlungen mit alten Spielen aus der Apogee-Zeit rausgebracht... halte die Disketten und CDs immer noch in Ehren.

Anonymous (unregistriert) 13. April 2010 - 11:42 #

finde ich sehr sehr bedauerlich weil so titel wie cossacks, sudden strike und lula waren scho tolle serien :/

Philipp L Shui Wang 10 Kommunikator - 376 - 13. April 2010 - 11:58 #

haben die grad ein Spiel noch im Ärmel?

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1382 - 13. April 2010 - 12:02 #

Traurig, dass erneut ein deutscher Publisher pleite ist...

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 14. April 2010 - 14:58 #

Schwaches Portfolio. Da muss man ehrlich sein und sagen, es war aktuell nichts drin, wovon die Firma richtig hätte leben können.

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2045 - 13. April 2010 - 12:18 #

Macht mich immer wieder traurig zu sehen, wie viele Entwickler u. Publisher derzit Pleite gehen oder geschlossen werden. :(

Welche Auswirkungen hat das eigentlich nun auf Serious Sam - The Second Encounter HD?

Grinzerator (unregistriert) 13. April 2010 - 14:21 #

Schlimmstenfalls wird es keine deutsche Retail-Version geben.

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2045 - 13. April 2010 - 17:17 #

Das wäre natürlich nicht schön, aber auch leider nicht zu ändern. Als Download reichts mir eh. Trotzdem schade das ganze.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 14. April 2010 - 14:59 #

Doch, da findet sich sicherlich ein Publisher.

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 13. April 2010 - 12:30 #

Bleibt zu hoffen das sie sich noch irgendwie aus der Insolvenz heraus retten können.

Wir hatten wirklich genug pleite Entwickler in letzter Zeit - hier auch noch ein deutscher, die gibt es ohnehin nicht wie Sand am Meer..

Grinzerator (unregistriert) 13. April 2010 - 14:18 #

CDV Software war ein Publisher, kein Developer (Entwickler).

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33797 - 13. April 2010 - 13:20 #

CDV ist wohl einer der ältesten und bekanntesten deutschen Publisher. Auch wenn ich lange nichts von ihnen gehört habe - es wäre sehr schade, wenn die jetzt schließen müssten. Aber das muss vielleicht gar nicht sein. Viele Firmen existieren nach Insolvenzanmeldung noch lange weiter und schaffen es manchmal sich wieder ordentlich zu etablieren. Das könnte allerdings heißen, von einer anderen Firma aufgekuft zu werden. Hoffen wir das beste!

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 13. April 2010 - 13:45 #

Wenn ich das richtig sehe, ist das die 1. Top News, gevotet von der News-Redaktion, oder? Na dann Glückwunsch zur Premiere :D

Zur News: Es ist immer traurig wenn ein Publisher Insolvenz melden muss. CDV ist nun mal kein Unbekannter Name.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 13. April 2010 - 15:07 #

Nönö, die erste war eine Nachtwache. Trotzdem danke! ;D

TheEdge123 (unregistriert) 13. April 2010 - 13:58 #

Die haben doch garnicht für die PS3 entwickelt ;)

Jock 09 Triple-Talent - 309 - 13. April 2010 - 14:02 #

Mann, habe das Gefühl, CDV gebe es schon ewig. In Zeiten vor dem Internet konnte man sich seine CDV-Spiele-Demos oder -Shareware von CDV-Automaten holen. Gegen Geld erhielt man eine Diskette und konnte auf einem Bildschirm auswählen, welches Programm nun darauf kopiert werden sollte... Irgendwie schade.

Porter 05 Spieler - 2981 - 13. April 2010 - 15:52 #

naja wirkliche "AAA Titel" hat der Publisher ja nie vermarktet...

da werden wohl wieder einige in der höheren Etage in die Kasse des unternehmens gegriffen haben und das Unternehmen eben gegen die Wand gefahren haben.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324136 - 13. April 2010 - 17:00 #

Also in der langen, wechselvollen Geschichte waren sicher einige Highlights dabei, wenn auch nicht AAA, dann doch genügend A und AA. Und zwar nicht nur Sudden Strike. Mir fällt auf Anhieb die American-Conquest-Serie ein, zum Beispiel. Die Lula-Kleinode hingegen gingen immer ein wenig an meinem Humorgefühl vorbei...

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1902 - 13. April 2010 - 16:07 #

Boah ich habe schon seit ner Weile Bock Sudden Strike mal richtig zu zoggen...

Vielleicht hätte ich mir das Game etwas früher kaufen sollen ;-))

Anonymous (unregistriert) 13. April 2010 - 19:26 #

Hmm, warum traurig? Ich verbinde mit cdv zwar gute Titel, aber auch schlechte. Die Konkurrenz wirds schon richten! Mir egal, ob auf der Verpackung cdv oder xyz steht, hauptsache das Spiel ist gut!

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1902 - 13. April 2010 - 20:10 #

Da hast du eigentlich recht. Ist ja nur ein Publisher. Die Spiele entwickeln ja andere Personen, welche bei den größeren noch existenten Publishern unterkommen können.

Trotzdem schade: Wieder ein deutsches Unternehmen platt...

Anonymous (unregistriert) 19. April 2010 - 13:03 #

nac so ein pech aber auch...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Sven