Silicon Knights erhält 4 Mio. $ an Staatsmitteln

Bild von Carsten
Carsten 12131 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegt

12. April 2010 - 14:09 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Teaser-Bild stammt aus Too Human

Hierzulande in diesem Maße noch unvorstellbar: Entwickler Silicon Knights, bekannt für das Prügelspiel Too Human, hat von der kanadischen Regierung knapp 4 Millionen kanadische Dollar an Staatsmitteln für die Entwicklung eines neuen Spiels erhalten. Durch die Finanzspritze entstehen per sofort 65 neue Arbeitsplätze, die an der Produktion des neuen Titels mithelfen sollen. Das bisher unangekündigte Spiel soll laut Entwickler in ungefähr drei bis fünf Jahren auf mehreren Plattformen erscheinen. Mehr Infos gibt auch Firmenpräsident Denis Dyack nicht preis:

In unserer Branche sollte man stets vorsichtig sein, nichts bekannt zu geben, bis die Zeit reif ist. Wir können nur sagen, dass es ein hochwertiger Next-Gen-Titel ist.

Mit dieser Maßnahme stärkt Kanada weiter seine Stellung als attraktiven Standort für Spiele-Entwickler. Man hat dort anscheinend erkannt, dass sich die Videospieleindustrie längst zu einem profitablen Zweig der Unterhaltungsbranche gemausert hat. Neben Silicon Knights und vielen anderen ist etwa auch die Premium-Rollenspielschmiede Bioware im kalten Norden des amerikanischen Kontinents angesiedelt.

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 12. April 2010 - 14:15 #

War denkbar, dass hier Kanada dahintersteht.
Das ist wirklich eine sehr vorbidliche "Vorgehensweise" mit der Spielebranche in diesem Land.
Sollten sich andere wirklich mal eine Scheibe von abschneiden.

Davon abgesehen - Silicon Knights hat das nach dem mäßigen Erfolg von Too Human sicher recht nötig gehabt.
Schön hier was positives zu hören, bin schon gespannt was das werden wird.

Grinzerator (unregistriert) 12. April 2010 - 18:33 #

In diesem Zusammenhang ist vielleicht http://www.gamersglobal.de/news/18516 interessant. Eternal Darkness 2 wäre echt super.

Uebelkraehe (unregistriert) 12. April 2010 - 19:44 #

Für den Einzelfall mag das ja toll sein, als Modell ist es Quark, da man sich so, wenn das Schule macht, letztlich nur in einen Subventionswettbewerb begibt.

Haroon 11 Forenversteher - 555 - 13. April 2010 - 12:02 #

ich hoffe nur das der neue titel von silikon knight besser wird, als too human, fand ich nämlich ziemlich mieß in großen und ganzen.

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2045 - 13. April 2010 - 12:10 #

Kanada ist halt das Land wo Milch un Honig fließt. Mal sehen wie lange es in Deutschland dauert bis so etwas mal geschieht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL