Ubisoft hält an Kopierschutz fest

Bild von Florian Pfeffer
Florian Pfeffer 25276 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C4,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.iPhone-Experte: Kann aus 10.000 iPhone-Apps jederzeit die 10 besten Games nennenCasual-Game-Experte: Springt, klampft, singt für sein Leben gern!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommen

15. April 2010 - 7:59 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Die massiven Startschwierigkeiten von Ubisofts berühmt-berüchtigtem neuen DRM-System in den letzten Wochen (wir berichteten) sind für den Publisher offenbar kein Anlass, das System grundsätzlich zu überdenken. Gegenüber Eurogamer stellte Ubisoft nun klar, dass die "Online-Serviceplattform für PC-Spiele", wie der Konzern den Kopierschutz euphemistisch bezeichnet, "sich weiter entwickeln und verbessern wird." Wie ein Sprecher erklärte, würden "die meisten kommenden Ubisoft-Titel für den PC unsere Online-Serviceplattform benutzen".

Der Kopierschutz setzt eine bestehende Onlineverbindung selbst bei Einzelspielerpartien voraus und gleicht permanent Daten über das Internet ab. Zuletzt hatten Schwierigkeiten bei der Verfügbarkeit der DRM-Server über Ostern zu Unmut bei Spielern von Die Siedler 7 geführt. Zu heissen Kandidaten für das System gehören unter anderem die geplanten Neuerscheinungen Splinter Cell Conviction, Prince of Persia: Die vergessene Zeit und Ghost Recon Future Soldier.

Anonymous (unregistriert) 12. April 2010 - 14:28 #

Ich bin mit dem Kopierschutz einigermaßen zufrieden.

Zwar gab es anfangs Probleme, aber wenigstens die AC2-Leute wurden entschädigt (ich mit PoP).

Außerdem ist es ein tolles Gefühl, ein Spiel zu spielen, während sich die Raubkopierer einen Monat lang die Köpfe einschlagen und haufenweise gefakte Cracks unterwegs sind (und die Emulation wird auch bei kommenden Spielen sicherlich wieder solange dauern).
Bislang fragte man sich selbst oft, wieso kaufen statt ziehen? Jetzt hat man wieder einen Grund sich an Orginalware zu erfreuen.

Jonas der Gamer 13 Koop-Gamer - 1550 - 12. April 2010 - 15:00 #

HAHAHA!
Selten so gelacht. Ich finde es ja auch gut, dass die Raubkopierer mal in die Röhre schauen, aber leider schaue ich als ehrlicher (potenzieller) Kunde auch in die Röhre. Ich hab nämlich kein Internet an meinem Spiele-PC. Und auch für andere Leute ist dieser Kopierschmutz alles andere als "einigermaßen" zufrieden stellend!
Ein Freund von mir, der aufm Dorf lebt, hat sich das Spiel gekauft (er hat ja Internet),
und jetzt sitzt er da und kann sich seine Black Edition sonstwo hinstecken. Sein Internet gehört nämlich leider eher zu der ländlichen (lies: langsamen) Sorte. Und leider ist der ach so gute Kopierschutz sich für diese Verbindungsgeschwindigkeit zu fein!

Mein allgemeines Feindbild waren schon immer die Raubkopierer.
Aber jetzt kommt der Ubisoft-Game-Launcher gleich dahinter auf der Liste.

Und ach Ja!
Es ist kein tolles Gefühl, ein Spiel nicht zu spielen, während die Raupkopierer einen Monat warten und dann ohne Probleme spielen!

Anonymous (unregistriert) 12. April 2010 - 15:10 #

Warum sind Raubkopierer dein Feindbild???
Ich fand es letztes Jahr super Modern Warfare II schon zwei Wochen vor allen anderen zu spielen. Gekauft habs ich mir natürlich trotzdem.
Raubkopien gab es schon zu C64 Zeiten und so schnell werden sie auch nicht verschwinden. Sie sind eine super Möglichkeit Spiele auszuprobieren, außerdem kann man sich ja nicht jedes Spiel, das erscheint, kaufen.
-
Auf der PS3 gibt es bisher keine einzige lauffähige Kopie, dennoch verkaufen sich Multiplattformspiele wie Modern Warfare 2 und GTA IV auf der 360 besser. So schädlich können Kopien also nicht sein.

Sven 18 Doppel-Voter - 9146 - 12. April 2010 - 15:34 #

> Ich fand es letztes Jahr super Modern Warfare II schon zwei Wochen vor allen anderen zu spielen.

Vor welchen anderen eigentlich? Sich als einer von etwa fünf Millionen Schwarzkopierern über die Masse erhaben zu fühlen, bedarf schon einiges an Ignoranz.

> Sie sind eine super Möglichkeit Spiele auszuprobieren.

Auch schon zu seeligen C64-Zeiten gab es für diesen Zweck Demos.

> außerdem kann man sich ja nicht jedes Spiel, das erscheint, kaufen.

Richtig - Videospiele sind mittlerweile so teuer, dass sich Kids dieses Hobby eigentlich nicht mehr finanzieren können. Ergo: Wählt euer monatliches Spiel mit Bedacht, habt Spaß daran und klammert euch die übrige Zeit an Schulbücher und Fussbälle, damit ihr in ein paar Jahren das Einkommen und die auch die Physis habt, auch mehr als ein nagelneues Spiel genießen zu können. So wie die dummen Streber, die legal unterwegs sind, es auch tun - und sich langfristig deutlich mehr Wünsche im Leben als so manch anderer erfüllen können.

Anonymous (unregistriert) 12. April 2010 - 15:38 #

Also meine Schulzeit ist eigentlich schon recht lange vorbei, aber da ich ein Haus abzubezahlen und eine Familie zu ernähren habe, kann ich mir dennoch nicht jedes neue Spiel leisten.
Und Demos gibt es leider nicht von jedem Spiel, von MW2 gibts z.B. keine.
Der Großteil der Schwarzkopien wurde übrigens nach dem Release gezogen und nicht zwei Wochen davor...

Philipp L Shui Wang 10 Kommunikator - 376 - 13. April 2010 - 17:35 #

ach ja, wie war das wieder, ich kann mir auch nicht alle Jahre ein neues Auto kaufen, ach, fahr "geh" ich mal und "besorg" mir mal eins zum Testen!

selten so ne Erklärung gelesen bei Diebstal.

Wenn ichs mir nicht leisten kann, dann lass ich meine Finger von.
In sonst jeder anderen Situation frägt jeder normale, was sind das für Einstellungen, aber bei Datenträgern ist es ja nix weiter...junge junge

Rondidon 15 Kenner - 2897 - 13. April 2010 - 22:42 #

Euer Gefasel von wegen "Raubkopien sind toll" bestätigt mich persönlich nur Ubisoft mit dem neuen Kopierschutz zu unterstützen. Also wirklich! Bei Schülern kann ich das ja noch verstehen, aber bei Erwachsenen? Traurig.
Und zum Thema "An meinem Spiele-PC habe ich kein Internet": Wieso schreibst du dann bitteschön in Gamesglobal? Ach richtig, du gehst bestimmt nur mit dem Handy und in den letzen 3 Onine-Cafes in Deutschland regelmäßig online...
man könnte sich mal wieder an den Kopf fassen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74629 - 13. April 2010 - 23:10 #

Selbst bei Schülern kann ich Raubkopien nicht verstehen. Wenn ich mir ein Spiel nicht leisten kann bzw. nur einen gewissen Etat habe, dann verzichte ich in Gottes Namen darauf und warte, bis es günstig zu haben ist. Aber ich stelle immer wieder fest, daß die heutige Jugend einfach nicht verzichten kann oder will oder vielleicht bei den sogenannten Kumpels nicht als "Opfer" oder "Loser" dastehen wollen. Also "nimmt" man sich was man will, um dann auch noch ggf. ganz cool dazustehen.

Entreri (unregistriert) 14. April 2010 - 8:39 #

Wahrscheinlich werde ich gleich wieder gesteinigt, aber ist das nicht eine ziemlich selbstgefällige Einstellung?

Wenn es einem selbst gut geht, ist es natürlich immer leicht so daherzureden.
Aber es gibt genug Leute, denen es nicht so gut geht und die weniger Glück im Leben haben - und das muss auch nicht selbst verschuldet sein, sei es durch eine "Ich hab kein Bock auf Arbeit"-Einstellung oder sonstwas.

Sollen diese nun partout auf ALLES verzichten, was ihr Leben vielleicht ein wenig angenehmer macht?
Gerade wenn man sich mal die heutige Jugend anschaut (bzw. einen leider recht großen Teil davon), kann man verstehen wenn keiner als "Opfer" darstehen will ;).
Also ich fass mir eher an den Kopf, wenn ich z.b. lese das die Musikindustrie einen arbeitslosen Familienvater auf ein paar tausend Dollar verklagt, weil er ein paar Musikstücke gezogen hat, anstatt aufgrund der Tatsache, dass dieser eine Milliardenschwere Branche um vielleicht ein paar Euro gebracht hat.

Die Welt ist nicht nur schwarz & weiß...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74629 - 14. April 2010 - 15:02 #

Glaub mir, mit meinen fast 40 Jahren habe ich bereits einiges im Leben mitgemacht: gute Zeiten und auch schlechte Zeiten. Dabei kam mir aber nie in den Sinn, mir Raubkopien zuzulegen. Denn wenn es einem im Leben schlecht geht, auch finanziell, sind PC-/Video-Spiele wirklich das letzte Problem, worüber man sich Sorgen macht, ob man es nun hat oder nicht.

Aber die Welt ist nicht gerecht, da hast Du recht. Deswegen sollte man aber nicht seine eigenen Gesetze machen...

Entreri (unregistriert) 14. April 2010 - 15:50 #

Jeder Mensch geht anders mit solchen Sachen um. Computerspiele, Bücher, Filme, Musik usw. sind ja auch alles "Fluchtmöglichkeiten" aus dem Alltag. Klar können die Leute sich auch vor 'nen Zug schmeißen, aber dann erschleichen sie sich ja auch die Dienstleistung der Polizei, des Reinigungspersonals usw. ;)

Vielleicht nutzt du andere Sachen in solchen Zeiten, oder kommst anders damit klar. Aber dann pauschal zu sagen: Raubkopierer sind böse ... find ich nicht so toll.
Das ist ja fast wie im Mittelalter, als Leute noch ausgepeitscht wurden, weil sie sich nach einer Woche ohne Essen 'nen Laib Brot irgendwo geklaut haben. Nur weil etwas irgendwo in einem Gesetzestext steht, muss es nicht gerecht/richtig/moralisch sein und ist frei davon, hinterfragt zu werden. Auch Gesetze müssen von Zeit zu Zeit angepasst werden.
Mein vorheriger Kommentar zielte ja hauptsächlich auf die Schulhoftauscherei, bzw. Leute, die nicht soviel Geld für Unterhaltung ausgeben KÖNNEN.

Klar gibt es auch genug (oder von mir aus auch zu viele) Leute, die einfach nur kopieren, weil sie es eben KÖNNEN, aber alle über einen Kamm zu schären ist genauso falsch wie die Formel der Publisher, die sagt: Eine Raubkopie = eine verkaufte Einheit weniger.

Sephix 13 Koop-Gamer - 1452 - 14. April 2010 - 18:29 #

Laut der allgemeinen Meinung sollen aber gerade die, die es sich nicht leisten können, genau auf diese Unterhaltung verzichten, die etwas Abstand von all den Problemen liefern könnte.

Stimme dir bei deinem Kommentar aber voll und ganz zu zu.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74629 - 14. April 2010 - 18:45 #

Früher konnte man auch noch die Spiele an Freunde verleihen, was heutzutage wirklich kaum mehr möglich ist. Höchstens noch im Konsolen-Bereich. Dennoch sollte man Diebstahl - und das ist im Grunde eine Raubkopie - nicht schönreden.

Anonymous (unregistriert) 14. April 2010 - 11:45 #

Die meisten hätten die Spiele eh nicht gekauft, außerdem sind digitale Medien ein unknappes Gut. Niemanden wird etwas genommen, die Medien werden bloß vervielfältigt.

Anonymous (unregistriert) 14. April 2010 - 11:39 #

Selten einen so dummen Kommentar gelesen, wenn man ein Auto stiehlt hat es der Bestohlene nicht mehr.
Wenn ich mir ein PC-Spiel aus dem Netz sauge, nehme ich damit keinem was weg; die Datei bleibt nämlich auf dem Server.

Anonymous (unregistriert) 14. April 2010 - 4:16 #

Du wenn ich ma wieder mit meinen Kumpels ne Tour mache kommen wa ma bei deinem Haus vorbei zum Pennen und so.

Wir haben halt auch nich die Knete uns jedesmal in nem Hotel einzumieten weil wir halt schon unsere teuren Maschinen kaufen mussten - und is doch cool, dass es noch so lockere Typen wie dich gibt...

Ich meine die Sülze mit Eigentum unso is doch echt albern - man sollte echt alles ersma ausprobiern dürfen und zahlen sollte immer voll freiwillig sein für die, die das halt unbedingt wolln; naja wir verstehn uns.

Larnak 21 Motivator - P - 25821 - 12. April 2010 - 17:23 #

Vor den ehrlichen Käufern natürlich. Kann ich mir gut vorstellen, wie diverse Schwarzkopierer sich zu Haus einen (oder mehrere) Kekse freuen, wenn sie daran denken, dass die dummen, ehrlichen Käufer das Spiel noch nicht spielen können, während sie das Spiel schon fast durchgespielt haben ;)
Und diese Tatsache ist doch eigentlich für jeden ehrlichen Käufer Grund genug, Schwarzkopierer als "Feindbild" zu haben :)

Und ja, diese ruhig in Kauf genommene Ungleichheit zwischen den einzelnen Personen stört mich weit mehr, als die Tatsache, dass dadurch einigen Publishern Geld verloren gehen könnte.

Andreas Monz 11 Forenversteher - 739 - 13. April 2010 - 11:09 #

Kann ich nur zustimmen. Die richtigen Raubkopierer sitzen nämlich irgendwo in Asien und Pressen massen an Kopien, die sie dann verkaufen. Der kleine user, der sich ab und zu ein Spiel runterlädt, schadet der Spieleindustrie sicher nicht. Nicht jede verhinderte Raubkopie ist nämlich gleich eine zusätzliche verkaufte Kopie. Das ist der Irrglaube, der oft herumgeistert.

Dowafu 10 Kommunikator - 426 - 12. April 2010 - 15:01 #

noch nie probleme gehabt? internet verbindung weg, speicherstände irgendwei nicht da, etc. ? Ich hab da übles von Freunden gehört. Außerdem sind da noch die Tage, an denen die Server nicht verfügbar waren. Und nicht jeder hat eine Internet Verbindung...

Anonymous (unregistriert) 12. April 2010 - 15:13 #

Es hat auch nicht jeder einen schnellen PC, die schauen bei Siedler 7 genauso in die Röhre.
Wenn man die Hardwareanforderungen nicht erfüllt kann man nicht spielen. Myst konnte man damals auch nicht ohne CD-ROM Laufwerk spielen.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 12. April 2010 - 15:35 #

Aber an der Verfügbarkeit der Hardware kann ich selbst etwas ändern, wohingegen ich gegen einen Server-Ausfall oder eine schlechte Erreichbarkeit machtlos bin.

Kamuel 12 Trollwächter - 1172 - 12. April 2010 - 19:02 #

Spielstände werden auch lokal gesichert(habe zb die online sicherung abgestellt)(wobei ich die art und weise wie sie abgespeichert nicht supa finde da eine neuinstallion des system und sowas naja...hab gerne savegames im dokument ordner bei den restlichen^^)

Larnak 21 Motivator - P - 25821 - 12. April 2010 - 17:22 #

Vorher habe ich immerhin noch vernünftige Ware bekommen, wenn ich original gekauft habe.
Jetzt bekomme ich einen großen Haufen Ärger ins Haus, statt Spaß, wie es eigentlich sein sollte.

Und zukünftige Spiele werden dann auch wieder schneller im Internet stehen, jetzt, wo das Prinzip einmal verstanden ist. Und dann wird der Unterschied noch größer: Dann haben wir nämlich nicht nur Geld bezahlt, sondern zudem noch diesen Schutz am Hals.

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 12. April 2010 - 18:03 #

Woran erkennt man wenn Trolle eine Propaganda-Kampagne fahren? :P Genau, wenn die immer gleichen Sprüche nur noch überall reinkopiert werden.

Der gleiche FUD: http://www.gamersglobal.de/news/21018#comment-117043

In other News:

Leer-Cassetten sind der Tod der Schallplatten und somit der Musikindustrie

http://cliphead.wordpress.com/2010/04/12/sind-leer-cassetten-der-tod-der-schallplatte/

und

Erstmals werden mehr Tonband-Kassetten als Schallplatten verkauft

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40915958.html

Yay!

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6838 - 12. April 2010 - 14:41 #

Ich hätte ja auch gern dass es keine Raubkopien gibt. Aber nicht um den Preis dass ich nur online spielen kann. Das ist ein absolutes K.O. Kriterium. Solange es auf den Konsolen noch ohne geht werde ich mir die Spiele eben dort kaufen.

VaPi 10 Kommunikator - 383 - 12. April 2010 - 14:51 #

Was bitte ist denn so schlimm daran online zu spielen? Es sind doch sogut wie alle Spieler sowieso immer online.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6838 - 12. April 2010 - 14:56 #

Ich spiele nicht selten im Zug, weil ich da mal Zeit habe. Oder im Urlaub. Oder wenn ich ein Wochenende zu meinen Eltern oder meine Freundin fahre. Und da hab ich dann eben nicht immer Internet. Wenn man mir ein bezahlbares "Überall-Internet" mit spielfähigem Ping gibt hab ich auch kein Problem mehr mit dem immer Online sein.

Anonymous (unregistriert) 12. April 2010 - 15:01 #

Ich spiel im Zug nur mit PSP und iPod Touch.
Mit dem Laptop im Zug spielen stell ich mir ein wenig unbequem vor.
Außerdem sind Laptops für die meisten aktuellen Spiele wie AC II und Siedler 7 eh zu schwach auf der Brust.
Des Weiteren gibt es ja mittlerweile schon recht günstige Surfsticks, extra für Laptopbesitzer.
Der Singleplayer-Modus sollte aber schon offline funktionieren, alles andere ist Betrug am Kunden.

Anonymous (unregistriert) 12. April 2010 - 14:56 #

Auf der 360 könnt sowas schon lästig sein, weil die kein WLAN von Haus aus unterstützt.
Ansonsten geb ich dir aber Recht.
Es regt sich doch auch keiner auf, dass er zum Spielen mit dem Stromnetz verbunden sein muss.^^

Sephix 13 Koop-Gamer - 1452 - 12. April 2010 - 19:30 #

Der Vergleich mit dem Stromnetz ist dein Ernst...?

starti 11 Forenversteher - 769 - 12. April 2010 - 15:05 #

Stell dir mal vor, wenn Du nur noch deine gekaufte Musik hören darfst, wenn Du online bist.

Ich bin schon länger vom PC auf Konsolen umgestiegen, weil es sich einfach wesentlich entspannter und stressfreier spielt.

Rabenschnabel (unregistriert) 12. April 2010 - 14:58 #

Tolles Argument...
Ich juckt es als Käufer nicht besonders ob andere das Spiel kopieren. Jedenfalls stört es mich nicht genug, dass ich dafür solche Einschränkungen in Kauf nehmen würde.

Ich würde ja auch kein Restaurant besuchen wo man am Eingang seine Hose abgeben muss und man an den Tisch gekettet wird. Da hätte man dann auch das "tolle Gefühl" das niemand anderes die Zeche prellen kann

Anonymous (unregistriert) 12. April 2010 - 16:03 #

Ahahahaha.... göttlicher Vergleich!
Den muss ich mir merken.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1963 - 12. April 2010 - 15:01 #

Oh schön, wieder eine News zum GG-Lieblingshassthema Ubisoft-Kopierschutz. Dann ist ja wohl die 100-Kommentargrenze bald mal wieder fällig.

Dann mache ich´s mir mal gemütlich. ;-)

Anonymous (unregistriert) 12. April 2010 - 15:01 #

@ VaPi: daran gedacht, dass nicht jeder DSL hat oder unterwegs ein wenig zocken will? Soll ich mir deswegen ein UMTS flat noch dazu holen oder was? Raubkopierer hin oder her, es geht gar nicht um die, alles nur mist. Es geht darum, dass die Spiele weiter nicht ewrkauft werden können. Ich kaufe mir gerne speiel wenn sie 10 bis 20 euro kosten, spich ca. nach 1 bis 2 Jahre erscheinung. Kann jemand mir garantieren , dass server dafür noch online sind, wenn es sogar jetzt probleme gibt. 40 Euro für das Spiel , dass noch bugs hat, server probleme und sonst was nocht. Was ist das für eine Leistung? Schämen mussen sie sich.

Kappi 15 Kenner - 3287 - 12. April 2010 - 15:13 #

das ist auch meine große "angst" was das angeht..
wer garantiert mir denn das Ubisoft nicht innerhalb eines Monats Konkurs anmeldet und man gar nicht mehr spielen kann?

Natürlich ein ziemlich unwahrscheinliches Szenario, aber trotzdem immer ein mulmiges Gefühlim Hinterkopf... und das will ich beim zocken nun wirklich nicht

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5550 - 12. April 2010 - 16:31 #

aber ich denke, dass ein publisher einen patch nach ca 2 jahren nachliefert wenn er dann die server abschaltet, die dann das offline spielen ermöglichen. nach dieser zeit wäre das ubisoft ja eh egal weil die haupteinnahmen eines spiels wohl in den ersten paar monaten gemacht werden. wenn aber ein publisher pleite geht, sieht das natürlich wieder anders aus. dann wird wohl kein offizieller patch kommen.

Kamuel 12 Trollwächter - 1172 - 12. April 2010 - 19:07 #

ubisoft erwähnte dies auch das sie dann den patch bringen werden, da sie auch mehr oder weniger dazu verpflichtet sind...also denke ich mal das sie selbst jetzt schon einen patch besitzen und den dann eigentlich nur rausschmeißen müssten..

AticAtac 14 Komm-Experte - 2164 - 12. April 2010 - 15:06 #

Ich frage mich, ob einige hier nur naiv und/oder blind sind. Der Kopierschutz ist längst geknackt. D.h. für mich, die Rechtfertigung Raubkopien zu unterbinden, zieht nicht.
Verkaufsargument Nummer 1 ist immer noch Qualität und Spielspass.

starti 11 Forenversteher - 769 - 12. April 2010 - 15:09 #

Ja? Bisher habe ich noch kein entsprechendes Release gesehen? Oder meinst Du die zusammengeschusterten Cracks, die nur halbwegs funktionieren? Oder den Emulator, der sich auch nicht ohne größeren Aufwand betreiben lässt, und kein Crack im eigentlichen Sinne ist? :D

Wirklich richtig geknackt ist der Kopierschutz in meinen Augen noch nicht.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2164 - 12. April 2010 - 15:46 #

Mit der gecrackten Version (Emulator) lässt sich mittlereweile das Spiel komplett durchspielen. Und nein, ich habe den Crack nicht benutzt, Assasin's Creed (und allgeimen Ubisoft Spiele) sind nicht meine Wellenlänge. Ausserdem knabbere ich noch an den vielen Spielen, die ich in den letzten Wochen und Monaten bei Steam gekauft habe ;)

Anonymous (unregistriert) 12. April 2010 - 15:17 #

Einen Emulator kann man nur für lineare Spiele wie AC II erstellen, für nonlineare Spiele wie Siedler 7 ist das schlichtweg unmöglich.
Außerdem hat es ganz schön lange gedauert bis AC II geknackt wurde.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6809 - 12. April 2010 - 15:27 #

Ich finde es lustig, wie manche die angeblichen Vorteile preisen. Woah, die Raubkopierer mussten etwas länger warten. Und? Dafür mussten normale Spieler zig Abende und Wochenenden anstatt mit ihrer bezahlten Ware anders verbringen.
Gut, dass ich jetzt auf meiner Konsole solche Spielereien nicht mehr beachten muss. Anschalten, eventuell installieren und patchen und spielen.

Anonymous (unregistriert) 12. April 2010 - 15:42 #

Installieren und patchen auf Konsole??? Dann dauerts auch nicht mehr lang bis zum Online-Zwang.
Wenn es in der Zukunft überhaupt noch Konsolen gibt und nicht nur Sachen wie OnLive.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8109 - 12. April 2010 - 19:29 #

Klar. Patchen. Auf der Konsole ist auch nicht alles Perfekt. Allerdings geht das auf der 360 Superfix ( normalerweise keine Minute vom Download zum Install zum Neustart ), bei der PS3 kann das auch mal ne Viertelstunde dauern - das ist wohl der Nachteil, wenn das PSN Kostenfrei und die Goldmembers bei der 360 die Server quasi Querfinanzieren.

Installation ist meistens Optional - erspart einen das lässtige gequitsche des Laufwerks und alles geht auch Flotter beim Nachladen, selten Pflicht.

Allerdings muss man auf Mods verzichten, was wehtut... Gute RTS kannste da auch knicken, keiner kann mir erzählen er würde gerne das da gerne Zocken. Shooter sind gewöhnungsbedürftig - dafür ist man eher sicher vor 3rd-Party-Tool Cheater.

Alles im Allem, ich will meine 360 nicht missen, die PS3 dagegen hat mich nicht wirklich überzeugt.

Und nein, ich bin kein "Konsolero", nicht mit 25 Jahre Compis auffem Buckel. :)

xemmy 09 Triple-Talent - 276 - 12. April 2010 - 15:28 #

Schade. Hätte gerne Sielder 7 gekauft.
Ein Spiel mit einem solchen Kopierschutz werde ich mir jedenfalls vorerst nicht kaufen.
Hoffe mal, dass sowas nicht zum standard wird, sonst ist man mal wieder auf Cracks angewiesen um sein gekauftes Spiel zu spielen.
War zu Beginn der Securom Zeit ja auch schon mal so schlimm.

Anonymous (unregistriert) 12. April 2010 - 15:39 #

Mich hält der Kopierschutz vom Kauf von Siedler 7 ab.

Wenn ich ~50€ für ein Spiel zahle, möchte ich nicht von der Verfügbarkeit von Ubisofts Servern abhängig sein, insbesondere wenn es um die Verfügbarkeit derart schlecht gestellt ist.
Online-Zwang bzw. Online-Aktivierung als Kopierschutz wird sich meiner Meinung nach auf kurz oder lang zum Standard entwickeln, aber nicht in dieser Form.
Ich werde erstmal abwarten bis es einen funktionierenden Crack für Siedler gibt bevor ich mir den Kauf nochmal überlege.

Goldfinger72 15 Kenner - 3109 - 12. April 2010 - 15:40 #

Die Diskussionen hier sind unterhaltsamer als die Siedler 7 selbst.

Schon deswegen liebe ich den Kopierschutz!

*holt sich Popcorn nach*

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74629 - 12. April 2010 - 15:47 #

Dann halte ich an meinem Boykott fest und kaufe kein PC-Spiel mehr von Ubisoft ;).

Anonymous (unregistriert) 12. April 2010 - 23:00 #

gute Einstellung!

Anonymous (unregistriert) 12. April 2010 - 15:49 #

Warum hat sich eigentlich niemand bei EA über den Online-Zwang aufgeregt? Die haben sowas laut M!Games Podcast schon viel früher eingeführt als Ubisoft.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74629 - 12. April 2010 - 15:55 #

Bei welchem Spiel, abgesehen logischerweise von einem Multiplayer, haben die denn einen (permanenten) Online-Zwang?

starti 11 Forenversteher - 769 - 12. April 2010 - 15:58 #

Das neue C&C z.B.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74629 - 12. April 2010 - 16:13 #

Das Spiel ist bei EA auch die einzige Ausnahme und sie sind damit auch gehörig auf die Nase gefallen. Außerdem kam bei C&C4 dieser im Zuge von Ubisofts Gängelung, nicht "viel früher".

Tchibo 13 Koop-Gamer - 1448 - 12. April 2010 - 16:14 #

Der Unterschied zwischen C&C 4 und Siedler7 ist aber folgender:

Der Kopierschutz bei C&C4 is mir recht egal, weil ich das neue C&C eh nicht spielen will, weils kein "klasisches" C&C mehr ist.

Die Siedler 7 hingegen würde ich gerne spielen, da es laut den Reviews ja eine gute Fortsetzung der Serie ist.

Und da das anscheinend nicht nur meine Meinung ist wird

DESHALB

mehr über den Ubisoft Kopierschutz als über den EA Kopierschutz geredet.

PS: So weit mir zu Ohren gekommen ist, hat der KS von EA wohl nicht mal eine Woche gehalten.

Porter 05 Spieler - 2981 - 12. April 2010 - 16:16 #

schonmal daran gedacht dass das neue C&C kaum ein Schwein interessiert?
und diejenigen die es sich gekauf haben wünschen das Spiel sicher aus anderen Gründen zum Teufel :-)

starti 11 Forenversteher - 769 - 12. April 2010 - 16:20 #

Dem kann ich nur zustimmen. Ich sehe es ähnlich, denn das neue Siedler würde ich sehr gerne spielen, allerdings nicht mit diesem "Kopierschutz". Obwohl der CD-Key schon für ca. 18 Euro im Internet käuflich ist, kommt mir die Software nicht ins Haus.

Anonymous (unregistriert) 12. April 2010 - 16:24 #

Keine Ahnung, kenn ich mit PC-Spielen nicht so aus.
In dem Podcast meinten sie halt, dass sich bei C&C 4 niemand über den Online-Zwang aufgeregt hätte, weil EA sowas schon vor Jahren eingeführt hätte.

invincible warrior 13 Koop-Gamer - 1267 - 12. April 2010 - 17:17 #

Seit Jahren? C&C 4 kam doch 12 Tage nach Assassin's Creed auf den Markt und wie gesagt, es interessiert kein Schwein. Außerdem ist EAs Kopierschutz nicht mal halbwegs so ausgereift wie der von Ubisoft. Ein funktionierender Crack war schon einen Tag nach Release online, auch wenn es gewisse Einschränkungen gibt ists besser als das EA meine Daten hat.
Zudem muss man anmerken, dass im Gegensatz zu Assassin's Creed 2 C&C 4 ein schlechtes Spiel ist und deswegen meist nur von unwissenden Kunden gekauft wird, also den typischen Casual-Spielern, die gute Erinnerung an die alten Teile haben. Die beschweren sich aber seltenst in irgendwelchen Foren, meist akzeptieren sies einfach (wenn sie überhaupt einen Unterschied merken) und beschweren sich gegebenenfalls direkt beim Handel oder EA, aber das bekommt man hier im Netz ja nicht mit.

Übrigens: KAUFT CNC4 nicht, das ist letzter Murks und ich bedauere jeden Pfennig, den ich da reingesteckt habe. Früher hätte ich Kucan gelobpreist, heute würde ich den lieber einen Fausthieb verpassen, dass der sich dafür hergegeben hat.

Anonymous (unregistriert) 13. April 2010 - 18:26 #

Also mich hat auch das schon massiv gestört. Die Methoden von EA bekamen einfach weniger Presse?

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 12. April 2010 - 16:37 #

Ok...Ubi behält den Kopierschutz und ich eben das Geld in meinem Portemonnaie. Dabei würd ich Siedler 7 wirklich gerne kaufen...

Billy (unregistriert) 13. April 2010 - 2:30 #

Wenn du es spielen willst dann kauf es halt, keiner verpflichtet dich für andere zu leiden...

The King 09 Triple-Talent - 282 - 12. April 2010 - 16:51 #

Also, ich habe nen Freund und der kennt jemanden, der von jemandem gehört hat, der angeblich einfach, wenn er sein gekauftes!!! AC2 spielen will, und grade kein Inet am Start hat, offline spielt.

Das soll wunderbar funktionieren, und kinderleicht einzurichten sein.
Nen Server Emulator macht es möglich.

Und das Spiel ist mal abgesehen vom Kopierschutz einfach nur geil!

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 12. April 2010 - 16:52 #

Das Problem ist nur, daß Ubi so trotzdem sein Geld erhält und sich bestätigt fühlt, den Kopierschutz zu behalten oder gar noch auszuweiten. Leider führt am Verzicht imho nichts vorbei -_-

starti 11 Forenversteher - 769 - 12. April 2010 - 16:58 #

Jepp, genau das ist das Problem. Denn wenn man sich mal die Verkaufscharts ansieht, wird Ubisoft einen Teutel tun und den Kopierschutz wieder zurückziehen.

Daher wundert es mich immer wieder...die halbe Welt meckert und flucht, aber dennoch gibt es genügend Käufer.

Kamuel 12 Trollwächter - 1172 - 12. April 2010 - 19:18 #

ich wunder mich auch das allgemein soviele meckern, hab ac2 in 30h ohne pause durchgenerdet und hatte keinen abbruch etc (außer 24h dc da kurz pause und wenn man dann nicht so dämlich ist, sag ich mal und auf den "zurück zum desktop" button klickt gehts auch gleich weiter), zumal der eh jeden mist abspeichert...

siedler 7 genauso, weiß nicht liegt vllt an meinen zeiten wo ich spiele aber da auch nur dank 24h dc nen abbruch aba auch wieder mit dem button oO
wenn ich das so höre mit "bin ausm spiel" und bla dann frag ich mich echt "wtf drückt ihr auf den button oder was" xD
*zudem zock ich siedler nachdem ich kampagne durch hab nur noch mp und da brauch man so oder so ne dauerhafte inet leitung und das ist bei anderen mp's auch nicht anders...*

und selbst am ende ist es einem jeden noch freigestellt ob man ein spiel sich kauft und spielt oder nicht... ich hab auch überlegt ob ich denn nun will oder nicht, und habe auch gezögert mit dem kopierschutz aber argumentiere halt damit das mp das auch braucht und darum ist es mir so egal...
und serverabbrüche ist genauso wie bei mmo's nichts ist perfekt auf der welt

bei WoW meckert auch jeder über lags/dc's und offline server und dennoch spielen es millionen menschen trotzdem und finden sich mit den teilweise bis 30sek standbildern ab und würden nicht mal auf die idee kommen es zu boykottieren(okay einige tun es aber die machen sich eher lächerlich)...

Tassadar 17 Shapeshifter - 7763 - 12. April 2010 - 18:13 #

Anderswo war auch von Trackmania 2 die Rede, das auch von diesem Käuferschutz betroffen sein soll. Auch wenn Trackmania natürlich ohnehin viel auf Online-Funktionen setzt, kommt damit leider der Kauf von TM2 für mich nicht in Frage. Und das ist wirklich sehr schade, weil ich großer Trackmania-Fan bin. Leider wurde da bei den meisten Versionen ja auch Starforce benutzt, so dass ich auf diese schon verzichten musste. Ist echt sehr besch...eiden, wenn die Publisher mit solchen Kopierschützen diese tollen Spiele kaputtmachen. Für Trackmania 2 tut's mir von allen Ubi-Spielen bisher am meisten leid, mal vorausgesetzt es wird so gut wie Trackmania United Forever.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11295 - 12. April 2010 - 19:25 #

Passend zur Überschrift kann ich dazu nur sagen: Ich halte am Nichtkauf fest! ;-)

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2318 - 12. April 2010 - 20:55 #

Ich halte auch am Boykott fest!

Andreas Peter 11 Forenversteher - 635 - 12. April 2010 - 21:40 #

Tja, die Verkaufszahlen geben Ubisoft leider recht. Die Siedler stehen auf Platz 1 (und diese Woche 2) der PC-Verkaufscharts.

Ich glaube, die Masse der Käufer informiert sich nicht und interessiert sich vor allen Dingen nicht.

Paendrag (unregistriert) 13. April 2010 - 2:24 #

Ich kauf mir so einen Leinenzwang auch nicht. Und ich bin ein Fan der Siedler- und Silent Hunter-Serie.

Ich frage mich uebrigens was Ubisoft im Endeffekt mehr Verluste beschert. Die Raubkopierer oder der selbst verschuldete Imageschaden?

MfG

Tchibo 13 Koop-Gamer - 1448 - 13. April 2010 - 8:37 #

So lange weiterhin recht gute Spiele, laut den Tests is ja AC2 und Siedler7 wohl sehr gut, von Ubisoft kommen, und die Marketingmaschinerie läuft.

Wird der Druck auf Boykotierer immer größer.
Irgendwann.... vielleicht in 2-3 Jahren wird es dann leider akzeptiert werden.

Denn so lange die Masse ... blind kauft .... sitzt Ubisoft am längeren Hebel.

Feldgraf 10 Kommunikator - 477 - 13. April 2010 - 11:22 #

Naja, was heißt hier blind kaufen? Die Spiele sind ja gut, nur das DRM nervt ein wenig.

AC 2 habe ich für die Xbox und SC:C werde ich mir auch für die Plattform holen, aber bei den Siedlern gibts nunmal keine Alternative.

Porter 05 Spieler - 2981 - 13. April 2010 - 12:04 #

in 6-9 Monaten gibts die Spiele für <20€ das ist dann ein absolut fairer Preis für die Software von Ubisoft, da juckt mich dann das Gängelband auch nimmer.

Darkling (unregistriert) 14. April 2010 - 0:03 #

Der Ubisoft Boycott für egal welche Plattform bleibt auch bestehen so einfach is das

dummyuser 05 Spieler - 42 - 14. April 2010 - 0:16 #

Ich hätte ja jetzt erwartet das ein Konzernheini an der Stelle behauptet, sie hätten nun xx% mehr Umsatz gemacht deswegen.

BIOCRY 15 Kenner - P - 3148 - 14. April 2010 - 15:13 #

Und ich halte auch am Ubi-Boykott fest!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Vin