Kein Linux mehr auf der PS3 - Geld zurück!

PS3
Bild von Name
Name 0 EXP - Neuling
15. April 2010 - 7:59 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Nachdem Sony mittels eines Firmware-Updates die Other-OS-Funktion der PlayStation 3 entfernt hat (wir berichteten), gab es nun den ersten Fall einer Teilerstattung des Kaufpreises: Unter Berufung auf die europäische Direktive 1999/44/EC, welche besagt, dass ein Gerät nach dem Kauf nicht um Funktionen beraubt werden darf, verlangte ein Kunde bei Amazon sein Geld zurück, nachdem Sony die Linux-Funktionalität seiner 60-GB-Premium-Version der Konsole eingestellt hat. Der Onlinehändler handelte schnell und überwies dem Kunden einen Gesamtbetrag von £84.00, ohne die Konsole an sich zurückzufordern.

Die englischsprachige Quelle zitiert dabei die Antwort auf die genannte Forderung. Es bleibt abzuwarten, ob weitere Besitzer der Hardware diesem Präzedenzfall folgen werden und damit Erfolg haben dürften – der rechtliche Anspruch auf derartige Transaktionen erscheint jedenfalls durchaus fragwürdig.

bersi (unregistriert) 12. April 2010 - 3:52 #

"der rechtliche Anspruch auf derartige Transaktionen erscheint jedenfalls durchaus fragwürdig."

Wieso sollte es fragwürdig sein, Geld zurück zu verlangen, das ich für ein Feature ausgegeben habe, welches meinem Produkt nach dem erwerb entzogen wurde? Ich finde das völlig legitim und natürlich.

Nur weil dadurch vielleicht einige Händler mit großen Geldrückzahlungen rechnen müssen (welche dann eh an Sony weitergeleitet würden)? Sicherlich wäre das für den Händler erstmal ein Schlag ins Gesicht, wenn 10.000 Kunden auf einmal ihr Geld wieder haben wollen, aber die können das ja auf Sony abwälzen und die widerrum haben sich die Suppe nun einmal eingebrockt.

Ich für meinen Teil würde, sofern ich PS3 Spieler wäre, ebenso verfahren. Sehe keinen Grund Geld für etwas auszugeben, was mir danach wieder genommen wird. Als nächstes werden dann keine Blu-Rays mehr unterstützt. 1080p wird abgeschaltet und sowieso eignet sich das Gerät dann nur noch um Musik CDs abzuspielen.

Und bevor jetzt jemand sagt, das wäre ja blanker Hohn und reine Willkür, dem lege ich Ubisoft mit ihrem gar willkürlichen Kopierschutz ans Herz.

Guten Morgen :)

Sven 18 Doppel-Voter - 9146 - 12. April 2010 - 4:02 #

> Ich finde das völlig legitim.

Einen rechtlichen Anspruch hast du deswegen dennoch nicht zwangsläufig.

> Sehe keinen Grund Geld für etwas auszugeben, was mir danach wieder genommen wird.

...sagte er und mietete sich das nächste Spiel bei Steam.

bersi (unregistriert) 12. April 2010 - 13:16 #

Ich weiß nicht wie verbindlich "die europäische Direktive 1999/44/EC" ist, aber generell sollte man meiner Meinung nach einen Anspruch darauf haben.

Oh, ein Steamgegner. Das es die 2010 noch gibt :) Erstmal ist mir persönlich kein Fall bekannt, bei dem Steam einem Kunden das Spiel wieder weggenommen hat und zweitens weiß ich nicht, wie du darauf kommst, ich würde mir so ein Verhalten gefallen lassen. Selbst wenn VALVe mit so etwas ankommen würde, ich für meinen Teil würde gegen angehen.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 12. April 2010 - 15:49 #

Wenn ich mir etwas miete, weiß ich im Vorraus, das ich es zurückgebe.....

Fozzie 12 Trollwächter - 1015 - 12. April 2010 - 9:11 #

Das ist vollkommen in Ordnung so, hoffentlich macht das Schule. Mal ehrlich, warum sollen Nutzer von - im weitesten Sinne - "Unterhaltungselektronik" Kunden zweiter Klasse sein? Stell dir vor, du bringst deine Karre zur fälligen TÜV-Inspektion und der Techniker baut auf Anweisung des Herstellers gut gelaunt die Klimaanlage aus. Da würde aber keiner mit dem Argument kommen "die hat eh kaum jemand benutzt, stellt euch nicht so an".

starti 11 Forenversteher - 760 - 12. April 2010 - 9:21 #

Amazon wird sich das Geld bestimmt von Sony zurückholen können.

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 12. April 2010 - 9:25 #

Ist eigentlich nichts gegen auszusetzen.
Das Linux Feature wurde von Sony ja auch beworben und rechtlich hat das Hand und Fuß - auch wenn man nicht unbedingt eine Erstattung erwarten kann.
Wer bis dahin gerne das Feature nutzte ist dann jedenfalls nichts verwerfliches dran.

Geht aber auf jeden Fall auch um's Prinzip.
Features sollten nach Kauf dann nach Möglichkeit auch erhalten bleiben und dann hätte sich Sony vielleicht überlegen sollen, dass von vornherein sein zu lassen wenn es hierbei um "Sicherheitsbedenken" geht.

Punisher 19 Megatalent - P - 14037 - 12. April 2010 - 9:47 #

Hm, interessant wäre es, wenn sony den ganzen Kaufpreis zurückerstatten würde... schliesslich haben "early birds" ja 500 oder 600 euro für die Kiste gezahlt.

starti 11 Forenversteher - 760 - 12. April 2010 - 10:01 #

So wie ich... :-) Mein größter Fehlkauf aller Zeiten. Nie eine PS2 besessen, und da ich von der 360 zum Release schon so begeistert war, habe ich die PS3 blind gekauft. Naja...bin ich ja selber Schuld ;-)

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 12. April 2010 - 11:33 #

warum 360 und ps3 ? du musst ja geld haben :)

starti 11 Forenversteher - 760 - 12. April 2010 - 12:52 #

Naja, das ist Auslegungssache. So eine Konsole hält dann auch ein paar Jahre, und ich muss nicht häufig Aufrüsten oder Upgraden, um in den Genuss guter Grafik zu kommen. Daher war das für mich schon eine langfristige Investition, die über die Jahre hinweg dann für mich schon wieder erschwinglich ist.

Wobei die PS3 keine gute Investition war. Spiele gibt es bei mir fast nur für die XBOX, es sei denn die PS3 bringt wirklich gute Exklusivtitel auf den Markt. Und das sind bisher leider nicht viele.

Punisher 19 Megatalent - P - 14037 - 12. April 2010 - 12:44 #

*handheb* ebenso. Ich war allerdings primär auf den BluRay-Player scharf, trotzdem hab ich incl. zweitem Controller und einem Game damals glaub ich 700 euro auf den Tisch geknallt. Mittlerweile kriegst nichtmal mehr auf Ebay richtig was dafür.

Is allerdings wirklich so - wenn man nicht gerade Sony-Fan ist oder genau die exklusiven Gamefranchises haben möchte ist es furchbare Geldverschwendung, beide zu besitzen. Ein bisserl beiss ich mich dafür auch in den A... - v.a. wenn ich jetzt richtig gute BluRay-Player für 200 euro sehe.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 12. April 2010 - 10:00 #

Interessant, wie jetzt plötzlich jeder zum Rechtsexperten wird. Haben wohl alle ein langjähriges Jurastudium hinter sich.

ganga Community-Moderator - P - 15587 - 12. April 2010 - 18:23 #

Das denke ich mir auch häufiger.

Creasy (unregistriert) 12. April 2010 - 10:25 #

Sorry, aber das ist ja jetzt überhaupt nichts Besonderes. Es handelt sich hierbei um Amazon, das hat nicht wirklich was mit der Playstation zu tun. Da kann man dauernd irgendwas bemängeln (egal was), und man bekommt sofort ne teilweise Rückerstattung. Der Kundenservice bei dem Verein ist nunmal einfach nur krank ;)
Hab schon mehrere hundert Euro gespart, u.a. vor paar Jahren, als ich Bully aus England bestellt hatte (ca. 25 Eur), dann geschrieben hatte, das mir das Spiel zu buggy sei. Habe sofort den kompletten Kaufpreis erstattet bekommen, und durfte das Spiel behalten.

Haroon 11 Forenversteher - 555 - 12. April 2010 - 11:31 #

...find ich ne frechheit...

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58791 - 12. April 2010 - 12:21 #

Bist du da auch noch stolz drauf? Du tust mir wirklich herzlich Leid...

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 12. April 2010 - 14:32 #

Das erinnert mich an die Flodders, ihre "Methoden" in sachen Preise aushandeln ist ja auch so genial haha! ;D

Anonymous (unregistriert) 12. April 2010 - 14:48 #

Sein Verhalten ist immer noch besser als es einfach zu schlucken und den Publisher für sein verbuggtes/kopierschutzverseuchtes Spiel zu belohnen.
-
Nur wenn die Kunden ihre Rechte wahrnehmen, werden sich die Unternehmen solche Frechheiten wie die Streichung des Linux-Supports in Zukunft verkneifen.

Creasy (unregistriert) 12. April 2010 - 15:55 #

Hm, hab ich was verpasst? Warum soll ich darauf stolz sein? Ich liebe es halt, Geld zurückzuerhalten. Aber darum gings gar nicht, es geht darum, das ich es irgendwie witzig finde, wie diese News sich jetzt überall verbreitet (selbst auf Golem ist es zu finden), das aber wie geschrieben Null mit der Playstation, dem EU Gesetz oder ähnlichem zu tun hat, sondern einfach mit Amazons "kulantem" Kundenservice. Das war schon immer möglich, und wirds auch weiterhin sein.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58791 - 12. April 2010 - 16:07 #

Okay, dann hab ich das möglicherweise falsch aufgefasst. Das mit Bully klang grade so, als fändest du es besonders toll, Amazon.uk beschissen zu haben, indem du das Geld zurück erhälst, aber die Ware nicht zurückgibst. Wenn aber der Kundenservice so beschränkt ist, kannst du da freilich nix dafür.

Haroon 11 Forenversteher - 555 - 12. April 2010 - 11:27 #

Meint Ihr das würde auch bei GameStop klappen?, da habe ich nämlich meine Konsole her...

starti 11 Forenversteher - 760 - 12. April 2010 - 11:31 #

Ich glaub, die würden eher eine Filiale dicht machen ;-) GameStop ist für mich der letzte Laden...die Preise sind immer so dermaßen überzogen, dass ich mich frage, wie die Kette sich über Wasser halten kann.

Haroon 11 Forenversteher - 555 - 12. April 2010 - 12:10 #

also wo ich meine ps3 gekauft habe war die aktion ganz gut ne 40er + heavenly sword und uncharted für 499,- war für knapp 2,5 jahren

und als ich die ps3 auspackte waren da noch nen ps3 fehrnbedienung und ein spiderman 3 blu-ray drin, hat sich also für mich schon gelohnt, dazu hab ich nur galub ich knapp 410 oder so gezahlt, da ich noch alte ps2 games abgegeben hatte.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23274 - 12. April 2010 - 14:44 #

Vielleicht gerade wegen den überzogenen Preisen.^^
Gibt ja genug Ahnungslose, die drauf reinfallen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 12. April 2010 - 11:34 #

versuchen kannst du es!
Die Europäische Direktive hat auch bei uns wirkung wie jedes andre EU gesetz auch!
also darauf berufen und warten

Haroon 11 Forenversteher - 555 - 12. April 2010 - 12:08 #

Also soll ich einen Brief schreiben?

starti 11 Forenversteher - 760 - 12. April 2010 - 12:09 #

Versuchen kannst du es ja. Kostet dich ja nur eine Briefmarke. :)

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 12. April 2010 - 13:05 #

Ja, bitte, wenn es was geschenkt gibt, schön. Aber ich verstehe das Gemoser, warum man ohne Linux auf der Konsole nicht mehr Leben und Arbeiten kann, überhaupt nicht. Konnte mir auch noch keiner erklären. :(

Anonymous (unregistriert) 12. April 2010 - 13:09 #

Das Problem ist darin begründet, dass Sony mit diesem Feature die PS beworben hat. Nun, mit der (fadenscheinigen) Begründung, es hat keiner genutzt, es wieder raus zu nehmen, ist halt quasi beschiss.

Anonymous (unregistriert) 12. April 2010 - 14:52 #

Super Argument, ich könnte auch auf die BluRay Funktion der PS3 verzichten, gibt Sony aber noch lange kein Recht diese Funktion einfach zu streichen.
Mit dem Firefox Browser unter Linux kann man wesentlich bequemer surfen als mit dem PS3-internen Browser.
Divx Support gibts auch nur unter Linux.

starti 11 Forenversteher - 760 - 12. April 2010 - 14:59 #

Das ist so nicht ganz richtig. DivX-Support gibt es auf der PS3. Und Mediaserver (UPnP-basiert und/oder klassische Server wie z.B. TwonkyMedia) funktionieren nach wie vor noch.

Aber dennoch sehe ich es genau so, dass das Entfernen eines Features ein falscher Schritt ist.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 13. April 2010 - 7:21 #

Mit den Geschäftsbedingungen hat jeder Kunde anerkannt, daß Sony bestimmte Dienste ändern oder einstellen kann. Und wenn diese #Linux-Funktion ein Einfalltor für Räuber ist, finde ich diese Maßnahme nachvollziehbar.

Philipp L Shui Wang 10 Kommunikator - 376 - 12. April 2010 - 19:48 #

bleibt nur die Frage, ob Amazon irgendwelchen Druck auf Sony ausüben könnte, wenn nun noch viele weitere Kunden sich beschwerden werden.

j-d-s 06 Bewerter - 86 - 12. April 2010 - 21:12 #

Hm, die Direktive sagt doch nur, dass Sonys Handeln illegal ist, aber nicht, dass man Geld zurückkriegen muss.

Screeny (unregistriert) 12. April 2010 - 21:56 #

Wenn es illegal ist, kann man auf Entschädigung klagen, stellt ja kein Problem dar ;)

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1434 - 13. April 2010 - 12:55 #

Normalerweise hat man doch keinen Anspruch auf eine teilweise Rückerstattung des Kaufpreises oder ?

Denn wer sagt denn, wie viel dieses tolle Feature "wert" ist ?

Eine PS3 wird wohl immernoch zu einem sehr hohem Prozentsatz zum Spielen und Filme kucken verwendet, nicht als PC Ersatz von einigen technikaffinen Usern.

Somit dürfte auch das Feature Other OS wohl kaum 84 Pfund wert sein...

Denke, wenn mans drauf anlegt, könnte man sich entscheiden, die PS3 ganz zurückgeben, was wohl mehr Unkosten für den Händler bedeutet hätte - daher vielleicht die mehr als großzügige Abwicklung..

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23274 - 13. April 2010 - 14:26 #

Hat Sony nicht die Einfuhrzölle nach Europa gesenkt, indem sie die Playstation als PC bezeichnet haben?
Das dürfte ja jetzt nicht mehr klappen.

starti 11 Forenversteher - 760 - 13. April 2010 - 18:42 #

Jepp, haben sie. Aber ob sie jetzt draufzahlen müssen?

Screeny (unregistriert) 13. April 2010 - 18:57 #

Ich gönne es ihnen :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit