Hideo Kojima: "Spiele werden plattformunabhängig"

Bild von Carsten
Carsten 12131 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegt

8. April 2010 - 17:15

Man darf Hideo Kojima, den Entwickler der Metal Gear Solid-Reihe, getrost als einen der größten Designer unserer Zeit bezeichnen. Mit dem ersten Metal Gear Solid bewies Kojima seinerzeit, dass er ein gutes Händchen für das hat, was Spieler wollen, in dem er das Genre der Schleich-Action erfand und eine der erfolgreichsten Videospiel-Serien erschuf. Auf einer Presseveranstaltung zum PSP-Ableger Metal Gear Solid - Peace Walker verkündet der Designer nun, dass Spielekonsolen eine sterbende Spezies sind:

In der nahen Zukunft werden wir Spiele haben, die nicht auf irgendeine Plattform angewiesen sind. Spieler sollten dazu in der Lage sein, ihre Spiele sowohl im Wohnzimmer zu spielen als auch unterwegs -- wo immer sie sind und wo immer sie sie spielen wollen. Es sollte dieselbe Software und dasselbe Erlebnis sein.

Sony Computer Entertainment Japan Präsident Hiroshi Kawano, der auch bei der Veranstaltung zu Gast war, antwortete darauf leicht nervös:

Das ist eine gewagte Prognose. Wir hoffen, dass er weiterhin für unsere Systeme entwickelt, respektieren aber, wie er neue Herausforderungen angeht.

Ob Kojima mit dieser Vermutung genau so einen Volltreffer landet, wie seinerzeit mit der Idee zu Metal Gear Solid?

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 8. April 2010 - 17:06 #

Naja.....das setzt ja die gleiche Hardware daheim und im Handheld vorraus.
Ich denke und hoffe nicht, das es in diese Richtung gehen wird.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8037 - 8. April 2010 - 17:11 #

Das ist eh Wunschdenken, es sei den Google kauft Sony, Microsoft, EA und *würgs* den 5 Milliarden (haha) FarmVille Clan ... dann gibts halt die Googlebox oder die Google Station auf der man alles machen kann, inklusive Eier & Kaffeekochen.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 9. April 2010 - 0:43 #

Herr Kojima hat Recht. Mein Reden. Die Geräte werden zunehmend an Bedeutung verlieren und die Zugänglichkeit zur Information wird künftig viel stärker von der Softwareimplementierung und der Bedienbarkeit der (nahezu formlosen?) Eingabe-Ausgabe-Instrumente abhängen. Die Chips und Netzwerk-Sende-Empangsmodule werden bald Daumennagel-groß sein und können direkt in den Ärmel meiner Jacke eingenäht oder in meinen Unterarm unter die Haut injiziert werden. In einer leichten und völlig alltäglichen Brille (oder so) wird dann das Bild eingespiegelt. Ich raufe mir immer die Haare, wenn Leute sagen: "Nee, ich kann doch nie mit nem Mobiltelefon optimal Spielen und mit nem Handheld nicht so spielen wie auf ner Konsole." Leute, die Form der Gehäuse wird in einigen Jahren so belanglos sein wie nix.
Daß die Spiele bald gestreamt werden sollen und nicht mehr lokal abgespielt werden weist doch in genau diese Richtung. Das Spiel ist dann nicht mehr auf der Disc in meiner Gamingplattform, das Spiel ist dann überall, und Kojimas Idee es frei und plattformübergreifend mit meinem Handy, mit meinem iPad, mit meiner Armbanduhr unterwegs und optional gewiss auch präsidial am HD-Flatscreen spielen zu können finde ich geradezu berauschend.

Gähn (unregistriert) 9. April 2010 - 15:48 #

Ich hoffe doch mal ganz schwer, daß dieser Kommentar ironisch gemeint ist.

Dinge wie

"....oder in meinen Unterarm unter die Haut injiziert werden."

oder

"...Daß die Spiele bald gestreamt werden sollen und nicht mehr lokal abgespielt werden weist doch in genau diese Richtung..." (sprich: cloud)

kannst Du doch nicht ernsthaft als wünschenswert darstellen.

Mir fällt auf Anhieb ein Vielfaches an negativen Argumenten ein, die die wenigen positiven Aspekte solcher Entwicklungen bei weitem übertreffen.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 10. April 2010 - 14:03 #

Nenne mir doch mal... drei Argumente. :)
Und glaubst Du ernsthaft, daß es nicht so kommt? *Muhahahahaa...!*

Poledra 18 Doppel-Voter - 12230 - 8. April 2010 - 17:24 #

Was ist die nahe Zukunft? 5 Jahre oder 10 Jahre oder mehr?
Wenn man sich die Entwicklungen der letzten 10 Jahre anschaut und mal vermutet, daß es in einem ähnlichen Tempo weitergeht, ist es durchaus vorstellbar, daß es "Spielgeräte" gibt, die den Vorstellungen Kojimas nahekommen.

Anonymous (unregistriert) 8. April 2010 - 17:25 #

Ist mir eigentlich egal... hauptsache es gibt weiterhin schöne Spiele!

Anonymous (unregistriert) 8. April 2010 - 17:35 #

Onlive und Gaikai zeigen doch, dass man nur einen Streamingclient braucht. Steam wird wahrscheinlich irgendwann eine ähnliche Technologie anbieten.

jaspajones 11 Forenversteher - 593 - 8. April 2010 - 17:35 #

ja...hideo hat schon grosses geleistet...hätte den älter geschätzt :)

Snörre (unregistriert) 8. April 2010 - 18:03 #

mit den Streaminglösungen von Spielen die ja bald starten sollen, dürfte das schon ein ganzes stück eralität werden. warum sollte ich dann keinen PS3 Titel an meinem PC spielen können? oder an der Glotze ohne Konsole?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 8. April 2010 - 18:08 #

bleibt zu hoffen das es nicht so wird und denke auch der meinte die Streaming technik... ne danke mag weiterhin Mods usw nutzen...

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 8. April 2010 - 18:19 #

Das erste Metal Gear war doch soweit ich weiss ein Reinfall oder nicht?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 8. April 2010 - 18:35 #

Nunja weiß keine zahlen aber zumindest ist Metal Gear das erfolgreichste Spiel für die MSX Rechner gewesen!

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11359 - 8. April 2010 - 19:08 #

handhelds werden nie die Leistung einer Konsole haben. Somit ist es schwer das gleiche Spiel auf Handheld sowie Konsole zu programmieren ohne Qualitäts verluste zu haben. Anderer seits könnten Sie auch weniger Leistungsstraße Spiele Entwickeln die auch für die Handhelds optimal laufen.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2383 - 8. April 2010 - 19:43 #

schau dir einfach mal die idee hinter on live an. das handy berechnet es nicht selber sonder dient nur als monitor und kann es somit abspielen. ist aber alles zukunftsmusik

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 - 8. April 2010 - 20:25 #

Auf Casual Gamer kann das sehr wohl zutreffen, die spielen ja auch Wii-Titel wie verrückt und lieben einfache Konzepte. Die zig Millionen verkauften WiiFit-Einheiten können nicht täuschen, bald wird auch auf dem Weg zur Arbeit mit Nunchuck und Wii Remote gerudert, was das Zeug hält. ;-) ...quasi Nordic Walking 2.0

RaPe 09 Triple-Talent - 278 - 8. April 2010 - 22:30 #

Wäre zu wünschen, dass es in näherer Zukunft einen Konsolenstandard geben wird. Der jetzige Zustand ist eigentlich ein Anachronismus, wenn man sich als Vergleich andere Multimediageräte anschaut. Überall haben sich die Hersteller auf einen einheitlichen Industriestandard geeinigt. Man braucht nur kurze Zeit zurück schauen, da gabs den Streit zwischen HD DVD und Blu Ray. Da hat sich die Mehrheit der potentiellen Kundschaft darüber aufgeregt, dass es zwei Standards für HD-Medien gibt und man erst auf den HD-Zug aufspringen will, wenn sich ein Medium auf dem Markt durchgesetzt hat. Was auch verständlich ist. Kein Mensch würde es sich gefallen lassen, wenn jeder Elektronikkonzern mit eigenen Standards z.B. für Fernseher, CD-Spielern u.s.w. auf den Markt käme und man als Kunde alles doppelt oder dreifach vorrätig haben müßte.
Vielen Videospielern scheint der sogenannte Konsolenkrieg scheinbar wichtiger zu sein bzw., als Multikonsolero bezahlt man für die wenigen Exklusivtitel pro System gerne mal doppelt oder dreifach für Hardware, ohne sich Gedanken darüber zu machen, dass dieses schon lange nicht mehr zeitgemäß ist.

j-d-s 06 Bewerter - 86 - 8. April 2010 - 22:44 #

640 kB sollten für alle reichen!

raveneiven 13 Koop-Gamer - 1705 - 10. April 2010 - 5:36 #

word!
Aber ich sehe das auch so, die Platform wird unbedeutender, sobald die ersten Streamingkonsolen die nur übers Internet ihre Spiele laden werden die alten Konsolen überflüssig!

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 9. April 2010 - 8:01 #

Keine Ahnung, wie der Netzausbau in Japan so aussieht, vermute ziemlich gut, weil man in einigen asiatischen Ländern diesbezüglich ja schon viel weiter ist. Aber die einzige Möglichkeit der Plattformunabhängigkeit, die ich derzeit sehe, wäre Streaming. Und ich prophezeie hiermit, dass zumindest bei uns das Netz in naher Zukunft (5-10 Jahre) nicht soweit ausgebaut sein wird, dass jeder - wenn er es denn überhaupt möchte - auf Streaming-Dienste umsteigen könnte.

Anon (unregistriert) 9. April 2010 - 9:30 #

Egal ob bei Filmen Büchern oder Musik - ich bin auf eine bestimmte Plattform nicht angewiesen. Nur eine Frage der Zeit das Spiele den selben Weg gehen.

SolidSnake 12 Trollwächter - 949 - 9. April 2010 - 10:11 #

Eine Quelle und von dort alles starten, das wär schon was feines. Auf den Konsolenkrieg oder ähnliches kann ich in den nächsten 10 Jahren gut verzichten, dass nervt dann irgendwann nur noch. Jeder hat ein system und alles läuft ;)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8037 - 9. April 2010 - 15:26 #

Allerdings heisst das dann meistens auch Monopol, wie das aussieht, kannste bei nem iPhone, iPod Touch oder nen iPad ohne Jailbreak sehen. Passt Apple nicht? Kriegste nicht. Apple sagt: Kostet 1000€, Du zahlst, oder kriegst nix. Funktionen nutzen, die es könnte, aber Apple dir nicht zubilligt, verboten.

Konkurrenz belebt im bestfall das Geschäft, lässt Preise sinken, Qualität steigen.

Dieser schöne "Alles läuft immer und überall"-Traum kann auch schnell zum Albtraum werden.

Gähn (unregistriert) 9. April 2010 - 15:51 #

Du hast absolut recht.

Vielfalt ging schon immer über Einfalt ;).

An die Möglichkeiten zur Kontrolle und Zensur, die ein solches System bieten würde, möchte ich gar nicht denken.

Der feuchte Traum aller Kontrollfreaks.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 10. April 2010 - 16:04 #

Ich bin da eher Skeptisch ob Kojima damit recht hat. Es ist zwar cool immer und überall zu spielen und das mit dem selben Erlbenis wie am PC oder der Konsole aber ich halte das momentan noch für Träumerei. Hardwaretechnisch jedenfalls. Außerdem es ist für mich immer noch ein anderes Erlebniss überall spielen zu können als zu Hause am Rechner gemütlich zu sitzen. Vllt auch ein Grund warum ich keinen Handheld habe... xD

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 10. April 2010 - 22:23 #

....sagte Herr Kojima und unterschrieb seinen nächsten Exklusiv-Vertrag :D

Philipp L Shui Wang 10 Kommunikator - 376 - 10. April 2010 - 22:34 #

glaub ich nicht, dass es so kommen wird, und wenn wirklich, werden die Spiele so komplex, dass man getrost kleine schnipsel rausschneiden kann und diese aufm Handy spielbar sind zb. So glaub ichs.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit