PS3: Hacker Hotz demonstriert Custom-Linux-Firmware (+Video)

Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

7. April 2010 - 17:51 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Die vergangene Woche dürfte einigen PS3-Besitzern in unschöner Erinnerung bleiben, kündigte Sony Computer Entertainment doch am Montag mit der Firmware 3.21 aus Sicherheitsbedenken den Wegfall der OtherOS-Funktion an, mit der es bisher möglich war, auf den Prä-Slim-Modellen Linux zu installieren (wir berichteten). Was mit diesen Sicherheitsbedenken gemeint war, erklärte die Konzernsparte zwar nicht, aber vermutet wird die vom Hacker George Hotz alias geohot, der schon für eine Jailbreak-Software für das iPhone verantwortlich zeichnet, Ende Januar getätigte Behauptung eines Hacks der PS3 über eben besagte OtherOS-Funktion (wir berichteten).

Die Gegenreaktion folgte noch am gleichen Tag: Hotz empfahl den Betroffenen, solange auf ein Update zu Verzichten, bis er einen sicheren Weg gefunden hätte, die OtherOS-Funktion mit Version 3.21 zu behalten (wir berichteten). Wie es nun scheint, hat er in gerade einmal einer Woche eine Custom-Firmware erstellt, mit der sich Linux weiterhin nutzen lässt. Diese soll sich mittels Wiederherstellung einer angepassten PUP-Datei installieren lassen, ohne die PS3 zu öffnen, allerdings nur von Version 3.15 oder früher. Hotz geht sogar so weit zu sagen, dass die Möglichkeit bestünde, mit dieser Custom-Firmware die OtherOS-Funktion auch bei den Slim-Modellen zu aktivieren. Mit Sicherheit wisse er dies aber erst, wenn ein bestimmter Modchip bei ihm eintreffe.

Video:

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 7. April 2010 - 18:01 #

Unterstützt die Firmware auch Homebrew? Ein SNES-Emulator für die PS3, der die Spiele auf 1080p hochrechnet wäre ne coole Sache.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 7. April 2010 - 18:03 #

Die Firmware ist nur für die Linux-Unterstützung, kein Homebrew.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 7. April 2010 - 18:07 #

Schade, aber vielleicht kommt das ja noch.
Ein SNES-Emulator, der die Spiele auf 1080p hochrechnet wär schon ne coole Sache.
Nur Isos von PS3-Spielen (die es warum auch immer im Internet zum Donwload gibt) sollte die CW nicht abspielen können, Raubkopierer sollen auch in Zukunft keine Chance auf der PS3 haben.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 7. April 2010 - 18:10 #

Soviel ich weiß hat Hotz bereits gesgat das er sowas nicht bringen wird!
da auf kurz oder lang auch homebrewunterstützung für illegale kopien verwendet werden kann siehe zb Wii

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11330 - 7. April 2010 - 18:15 #

Der Typ ist äußerst Intelligent und Clever. Wäre ich Sonny würde ich ihn unter Vertrag nehmen. So welche Leute braucht man um Sicherheits- Lücken zu Stopfen. So Paradox das klingt, Sony braucht genau so welche wichtigen Hacker wie ihn um das System zu "schützen".

bam 15 Kenner - 2757 - 7. April 2010 - 19:09 #

Unternehmen brauchen vor allem Angestellte die vernünftig arbeiten. Egal wie intelligent oder fähig der Typ ist, hat er keine Disziplin, dann würde er nur stören. Ich denke Sony ist da mit ausgebildeten Leuten besser beraten als mit einem Teenager.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11330 - 7. April 2010 - 20:05 #

Nein für ihn ist das ein Spiel und so lang er Geld dafür kriegt nimmt er die Sache auch ernst. Stell dir vor Sony hat ein Neues Sicherheits- Update Entwickelt und gibt ihm jetzt die Aufgabe diesen zu Hacken. Am Ende sagt er wo die Lücken waren und Sony überarbeitet dies.
Außerdem gibt es anscheinend keine Klügeren als er im Sony Team sonnst wären diese Lücken nämlich gar nicht erst da!

MTR 12 Trollwächter - 1033 - 7. April 2010 - 21:26 #

Die Idee mit dem Job ist mir auch schon mal gekommmen... vielleicht hat er auch schon Angebote gekriegt...
Was mich wundert ist, dass er noch nicht strafrechtlich verfolgt wird. Gibts da nicht so Klauseln in den Vereinbarungen die man mit dem Besitz einer PS akzeptiert, die Veränderungen an der Software verbieten... auch beim IPhone hatte ich gedacht, dass es zu harten rechtlichen Schritten kommt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)