Intel Friday Night Games in Mannheim

Bild von Sebastian Conrad
Sebastian Conrad 4740 EXP - 16 Übertalent,R8,S4,A8,J6
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Missionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdient

6. April 2010 - 17:01 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Am Freitag, 09.4.2010, finden zum dritten Mal die Intel Friday Night Games statt. Gastgeber wird an diesem Wochenende die Stadt Mannheim sein. Um 18:45 Uhr öffnet die Maimarkthalle, um allen eSport-Interessierten einen actiongeladenen Abend zu bieten, der einiges an Programm im Gepäck haben wird.

Das Auftaktmatch bestreiten Team Thermaltake gegen WILD LIONS in Counterstrike:Source. Interessant wird das Match deshalb, da beide Teams Ambitionen haben, sich für die Alienware Finals zu qualifizieren. Mit einem Sieg hätten die Viertplatzierten WILD LIONS die Möglichkeit, auf Team Thermaltake aufzuschließen, die mit 3 Punkten Vorsprung auf Platz 3 liegen.

Das darauffolgende Warcraft 3: The Frozen Throne-Match ist nicht minder spannend. Hier tritt der amtierende deutsche Meister Marc "yAwS" Förster gegen den dreifachen deutschen Meister Daniel "XlorDSpenst an. Ein Remake des Halbfinales der vergangenen Finalspiele. Damals konnte yAwS die Partie mit 3:2 für sich entscheiden. Auch in diesem Match geht es darum, auf Tuchfühlung mit den Finalplätzen zu bleiben, aber vor allem, um an den aktuellen Spitzenreiter Heinrich "S.o.K.o.L" Rennert aufzuschließen.

Auch um das Abschlussspiel in Counterstrike 1.6 wird hart um die Teilnahme an den Alienware Finals gekämpft. Der deutsche Rekordmeister mousesports trifft dabei auf den Viertplatzierten der Vorsaison, n!faculty. Beide Teams sind in dieser Saison noch ungeschlagen, allerdings haben n!faculty bisher zweimal Unentschieden gespielt, was sich in einem fünften Platz niederschlägt. Insgesamt schüttet Turtle Enternainment 130.000 € an Preisgelder aus.

Aber auch das Nebenprogramm kann sich sehen lassen. So wird im Rahmen der Intel Friday Night Games um 15:30 Uhr eine Eltern-LAN stattfinden. Die Initiatoren der Aktion (Turtle Enternainment, spielbar.de sowie ComputerProjekt Köln e.V.) wollen damit interessierten Eltern die eSport-Spiele etwas näher bringen und gleichzeitig über den häuslichen Medienkonsum diskutieren. Die Besucher zum regulären Eintritt erhalten die Möglichkeit, in der Alienware Freegaming Area das Spiel Avalon Heroes anzuspielen.

Spiel-Start der Intel Friday Night Games in Mannheim ist um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist ab 16 Jahren und kostet 3 Euro (ESL-Premium-Mitglieder zahlen nur 1 Euro). Für all jene, die den Weg nach Mannheim nicht antreten wollen oder können, wird der hauseigene Broadcaster von ESL die Spiele live übertragen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL