Das iPad: Erste Spiele, Eindrücke und Videos

iOS
Bild von Christian Witte
Christian Witte 3167 EXP - 15 Kenner,R8,S3,A5
Partner: Macht eine Fan- oder andere Site, die uns gefälltAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

8. April 2010 - 9:44 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Vor einigen Tagen war es so weit und das iPad wurde in den USA in die Läden gestellt. Der Ansturm war wie erwartet groß und man hat bereits sehr viele Geräte der WLAN-Variante an die Fans bringen können. Die Version mit UMTS/3G-Unterstützung soll Ende April folgen, für diesen Zeitpunkt ist auch die Markteinführung in Europa geplant.

Das iPad hat als Tablet im Vorfeld nicht nur positive Berichterstattung erhalten, ist doch das Display (9,7" Multitouch) und die Auflösung mit 1024x768 weder groß noch im 16:9-Format gehalten. Auch fehlen etwa normale USB-Anschlüsse, Kartenleser und Multitasking sowie eine Flash-Unterstützung. Dafür hat das iPad ein hochwertiges Display, einen App Store mit tausenden von Programmen und Spielen, eine ordentliche Akkulaufzeit (bis zu 10 Stunden) und einen eBook-Reader-Ersatz sowie GPS in petto. Mit einer Dicke von 13,4 mm und einem Gewicht von 680g sollten eure Hände beim Festhalten außerdem nicht überfordert werden. Dank iWork könnt ihr aber auch problemlos Präsentationen erstellen, Tabellenkalkulation vornehmen oder Dokumente erstellen und bearbeiten.

Viele von uns sind allerdings Spieler, und da für das iPhone und den iPod touch bereits hunderte von Spielen existieren, wollen wir natürlich auch einen Blick auf die Starttitel für das iPad werfen. Zwar sind fast alle iPhone-Titel auch mit einer Vergrößerungsoption direkt auf dem iPad spielbar, aber es gibt auch erste exklusive Spiele die meist auf den Zusatz HD hören. Diese bieten etwa verbesserte Texturen oder höhere Auflösungen an.

So können sich iPad-Spieler aktuell bereits an Plants vs. Zombies mit erweiterten Inhalten erfreuen, einige Runden bei NFS Shift drehen oder die Plattformen bei Mirror's Edge unsicher machen. Ein Video der HD-Variante von Real Racing könnt ihr direkt unter unserer News finden. Weitere Videos zum Auspacken, einer Review und weiteren Spielen warten in den Quellen-Links auf euch.

Bereits am Donnerstag, 8. April 2010, wird eine neue Vorstellung von Apple erfolgen, die sich mit der neuen Firmware 4.0, dem Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod Touch, befasst (wir berichteten). Wie so häufig bei Präsentationen, gehen im Vorfeld einige Gerüchte umher, welche neuen Features das Update des Betriebssystems bringen wird. Die größte Hoffnung dabei liegt wohl auf der Multitasking-Unterstützung. Dieses Feature würde nicht nur iPhone und iPod gehörig aufwerten, sondern vor allem das iPad interessanter werden lassen. Spätestens am Donnerstag Abend werden wir aber bereits mehr über die neuen Features von OS 4.0 wissen.

Im Verlauf der nächsten 14 Tage sollte Apple auch die Pressemitteilung herausgeben, in welcher das Veröffentlichungsdatum und die Preise des iPads für Europa bekannt gegeben werden. Bisher wird als Einführungszeitpunkt für die EU lediglich Ende April angegeben. Wir sind jedenfalls gespannt, wie der Preis in Europa ausfällt und hoffen, dass Apple nicht einfach das Dollar-Zeichen mit dem Euro-Zeichen austauscht und wir mit mindestens 499 Euro tief in die Tasche greifen müssen. Hier ein kurzer Überblick über die US-Preise der bisher erhältlichen iPad-Varianten:

  • iPad mit 16 GB - 499 $
  • iPad mit 32 GB - 599 $
  • iPad mit 64 GB - 699 $

Die Varianten mit UMTS/3G erscheinen Ende April und kosten jeweils 130 Dollar extra pro Modell.

Video:

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 6. April 2010 - 10:30 #

Ich werd wohl erst mit der zweiten Generation über einen Kauf des iPads nachdenken, hab ich beim iPod Touch auch gemacht.
Der fehlende SD/Memory Card/Compact Flash/USB Support ist echt ein Manko, die Programme sind auf dem iPad nämlich wesentlich größer als auf dem iPhone. Und es gibt keine Möglichkeit den Speicher zu erweitern.
In dem Punkt ist selbst Nintendo kundenfreundlicher.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 6. April 2010 - 10:39 #

naja für mich úninteressant für was is das globige nun eigentlich gut?
Als Reader für Ebooks und GPS is es zu teuer..
und für spiele is das ding zu klobig, meiner meinung nach....

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6531 - 6. April 2010 - 10:44 #

Ich brauch so ein Ding auch nicht. Lesen tue ich normale Bücher, für Spiele und Filme habe ich meinen PC bzw. die PS 3 und unterwegs würde ich mir notfalls einen DS kaufen.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 6. April 2010 - 10:53 #

Leute, was machen 80% der Computernutzer in 90% ihrer Zeit?
Richtig, sie surfen, surfen, besuchen Facebook (Hallo Farmville), schreiben E-Mails, usw. und So was ist mit IPad schon möglich. Ihr solltet nicht immer von euch (Computerfreaks, ja ich bin auch einer) auf andere schliessen. IPad wird 100% seine Position in der Bevölkerung erobern und ehrlich gesagt werde ich mir auch (sobald der Hype sich gesetzt hat und normale Preise und Lieferzeiten sich eingestellt haben) eins kaufen.

Florian Pfeffer Freier Redakteur - 25273 - 6. April 2010 - 11:02 #

FarmVille wird aber schwierig ohne Flash ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 6. April 2010 - 11:15 #

und da kauf ich mir lieber ein netbook das kostet die hälfte und unterstützt sogar flash...
Is sogar handlicher als diese eckige frisbee oder Tablett für die Kantine... ah ich hab doch noch zwei verwendungszwecke gefunden!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 6. April 2010 - 11:20 #

Und das ist genau der Irrtum. Ein Netbook ist eben nicht handlicher, im Gegenteil. Dazu kommt die fummelige Bedienung von Windows und das meist nicht sehr flüssige Arbeiten durch fehlende Systemressourcen. Aufwändige Flashgeschichten mit nem Netbook? Na holla, viel Spaß :D .

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9408 - 6. April 2010 - 11:50 #

Nimmste nen 11" Netbook mit nem Ion Chipsatz. Für das meiste fix genug und hat auch noch ne vernünftige Auflösung (1024x600 kannste inne Tonne treten) und ist selbst mit UMTS noch billiger. Achja eine volle Tastatur ist auch dabei.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 6. April 2010 - 11:52 #

.. und trotzdem ist das Ding aufgeklappt deutlich unhandlicher als ein Tablet und lässt sich dank Windows weniger intuitiv bedienen. Als Wohnzimmer-Surfbrett würde ich mir, wenn ich wählen dürfte, ein iPad kaufen und kein Netbook. Für "ernsthaftes Arbeiten" habe ich eh einen PC und ein Notebook. Das Pad soll kein Gerät ersetzen, es soll ergänzen.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1465 - 6. April 2010 - 12:09 #

Was soll eigentlich immer dieses "intuitiv bedienen"-Gelabere. Das ist so ein typisches künstlich erschaffenes Apple-Fanboy-Argument. Mein Gott, im Netbook klick ich ein Symbol an um ein Programm zu starten und im Ipad auch. Also was solls ?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 6. April 2010 - 12:18 #

Es geht nicht um DICH. Es geht um den unbedarften Standardanwender. Der, der nicht einmal kapiert, warum er ein Programm doppelt, einen Link in einer Webseite aber nur einmal anklicken soll. DU bist nicht die Zielgruppe, die meisten Leser dieser Seiten ebenso wenig.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 6. April 2010 - 12:25 #

lol du musst ja die menschheit für sehr bescheuert halten!
selbst meine oma die sogut wie garnichts mit technik anfangen kann, hat das gleich überrissen

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 6. April 2010 - 12:34 #

Ich bin in den letzten zehn Jahren genug Leuten begegnet, die sogar noch viel weniger Verständnis für Computer und deren Bedienung hatten, als ich das in meinem Beispiel gezeigt habe. Die nannten sich bei mir "Kunden" und stellen in ihrer Unwissenheit (und dem Bestreben, daran auch auf keinen Fall etwas ändern zu wollen) tatsächlich einen extrem großen Teil der Bevölkerung. Glaubs mir ruhig ;) .

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 6. April 2010 - 12:49 #

Da hast du absolut recht!
Das Problem mit dem Doppel- und Einfach-Klick kenne ich nur zu gut.
Auch ich kenne jede Menge Leute, die immer noch nicht den Unterschied zwischen Link und Icon begriffen haben, weil es aus Anwendersicht nicht intuitiv ist.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1465 - 6. April 2010 - 14:29 #

Soso, das Gerät ist also intuitiv weil man ein programm mit einem "klick" statt einem Doppelklick startet. What the Fuck ??? Ich weiss es gibt genug DAUs da draußen die erstmal nicht den unterschied kennen aber selbst der dümmste Affe checkt nach 2 minuten wie man auch auf so einem wahnsinns komplizierten Netbook umgeht.Außerdem arbeitet heute doch eh 99% der Menschen im Beruf mit einem XP. Bye the way: Die Leute die sich ein Ipad kaufen sind sicher so technik-affin dass sie auch ein netbook bedienen könnten. Also das kanns nun wirklich nicht sein. Wobei ich aber auch leider sagen muss, Leute die den Apple Produkten hinterherspringen sind nicht gerade die hellsten. In den Medien wird oft fälschlicherweise von Freaks oder Nerds gesprochen wenn es um die Käfuer von Ipad und Co geht aber genau die Freaks die Ahnung haben kaufen sich gerade so ein Zeug nicht.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 6. April 2010 - 13:37 #

Da geht es doch schon los: Am Netbook KLICKST du an (mal doppelt, mal einfach), am iPad berühre ich einfach, was ich möchte. Stell dir vor, es gibt auch 2010 noch genug Menschen, denen das Konzept Maus fremd bleibt. Ich denke noch mit Schrecken an Anrufe von zuhause mit den Inhalt: "Der Rechner schreibt nur noch groß, was soll ich denn tun?" Insofern IST das iPad intuitiver. Das ist ein Fakt und kein "Fanboy-Argument".

Ist es so schwer, mal über den eigenen Tellerrand hinaus zu blicken? (Ist jetzt auf einige andere Kommentare hier bezogen)

Davon abgesehen: Ich bezeichne mich selbst als sehr fortgeschrittenen Benutzer, mit jahrelanger Windows-Erfahrung (und früher Dos, ich komme noch aus der Welt wo man sich selbst um EMS und/oder XMS Speicher kümmern musste), und gerade daher freue ich mich auf das iPad und auch deshalb mag ich meinen iMac und das Mac OS so sehr. Denn es verschafft mir mehr produktive Zeit, da es einfach gewisse Hürden abschafft, die anno 2010 in einem Betriebssystem eigentlich nicht mehr vorhanden sein sollten.

Klar, das iPad bietet keine neuen Möglichkeiten, da gebe ich allen Kritikern recht, man KANN das auch alles mit einem Laptop erreichen. Aber so bequem, stylish, schnell und intuitiv kann das kein mir bekanntes Netbook oder ein Laptop. Und auf die Gefahr mich zu wiederholen: Keiner sagt, dass man es sich kaufen muss. Jedem das seine. Ich verstehe einfach dieses infantile Gebashe mancher Leute nicht. Ist es nicht möglich zu akzeptieren, dass es auch Menschen gibt, die so ein Produkt gut finden und es sich deshalb kaufen? Ich halte auch nicht jeden Windows-Nutzer für bescheuert. Dieses religiös-fanatische werde ich wohl nie verstehen *seufz*

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 6. April 2010 - 13:58 #

Ich würde es nicht als Gebashe bezeichnen. Es gibt einfach auch Leute die nicht jeden Müll, der auf den Markt geschmissen wird, gutheißen ;)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 6. April 2010 - 12:32 #

Sorry Dod, aber ich kann die handliche Eigenschaft des iPad nur darin sehen, dass man es am besten ständig mit mind. einer Hand festhält. Das würde mir bei längerem surfen ziemlich auf den Sack gehen. Also kann es sich ja nur um ein paar Minuten surfen handeln, wenn man das iPad benutzt. Und für ein Ergänzungsgerät ist das iPad einfach überteuert.

Und die Aussage der Einfachheit ist auf Dauer ein schwaches Argument. Bei Apple trifft es das Wort Limitation eher ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 6. April 2010 - 12:36 #

ach das is ein argument moment ich zitiere dich mal

"Es geht nicht um DICH. Es geht um den unbedarften Standardanwender. Der, der nicht einmal kapiert, warum er ein Programm doppelt, einen Link in einer Webseite aber nur einmal anklicken soll. DU bist nicht die Zielgruppe, die meisten Leser dieser Seiten ebenso wenig."

der Standartanwender der es nicht mal zu stande bringt ein Programm mit zwei klicks zu starten soll also auf dem Netbook oder Ipad arbeiten? aha ganz bestimmt

fakto is einfach wenn man surfen will fährt man mit einem netbook besser für das is es auch gemacht....

und Handlich zählt nicht nur die bedienung sondern auch die handhabung und halte man ein 700gramm schweres teil 1-2 stunden in den händen und bediene es dementsprechend mal schauen wie es den händen eines Standartanwenders geht!

mal als vergleich ein Sega Gamegear war nur 400gramm schwer allerding sind einem nach ner stunde die hände abgefallen... nun is das teil hier bald doppelt so schwer!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 6. April 2010 - 12:44 #

Wohnzimmer, Couch - verständlich? Das iPad ist KEIN Gerät für die Bahnfahrt. Eher ein Wohnzimmer-Multimedia-Pad.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 6. April 2010 - 12:56 #

aha und nun? hab ich gesagt dass man es draussen in der natur rumträgt?
und dennoch muss man es iwie halten geht mit einem Net/Notebook einfacher und bequemer xD auch auf der couch

Achja und selbst WENN es unbedingt ein Tablet Pc sein soll gibt es bessere beispiele für dab und an sogar niedrigeren/gleichen Preis die Flash unterstützen, USB anschlüsse haben, tvtuner besitzen, 50-60 gb speicher haben usw!
okay die haben dann halt keinen 9,7 sondern 9 zoll bildschirm aber ansonsten selbe sache

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 6. April 2010 - 13:08 #

Ernst gemeinte Frage - hast du mit so einem Ding schon mal gearbeitet?

Loco 17 Shapeshifter - 8092 - 6. April 2010 - 10:54 #

Viel zu teuer für so ein scheiß. Habe außerdem schon ein Tablet PC warum dann einen schlechteren für mehr Geld kaufen?!

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 6. April 2010 - 10:57 #

Aha, und dein Tablet-PC war bestimmt billig für den "Scheisse", den du immer machst?

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 6. April 2010 - 11:37 #

Ich persönlich kann mit dem Gerät auch nichts anfangen. Zum mobilen Surfen und Spielen ist mir das Gerät zu klobig und zu schwer (laut mehreren Meinungen, SPON bspw.), es kann anders als das iPhone nicht mal eben in die Hosentasche gesteckt werden. Und für den Einsatz nur zuhaus ist das Gerät einfach zu überladen und zu teuer. Ich kann mir auch gerade nicht vorstellen auf der Couch zu sitzen und ein iPad in der Hand/auf dem Schoß zu halten, wenn doch mein PC, meine Spielekonsole etc. direkt neben mir steht :-)

Trotzdem wird es sich wahrscheinlich prächtig verkaufen, ich weiß nur noch nicht an wen :-D

kj

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9408 - 6. April 2010 - 11:51 #

Die Generation HipHopHose bekommt das Ding locker in die Arschtasche ;)

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 6. April 2010 - 13:03 #

*LOL*
Made my day :-)

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 6. April 2010 - 14:41 #

Hehe ;D!

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 6. April 2010 - 18:24 #

und einmal draufgesetzt und das schöne display ist "im arsch" :D

Saka (unregistriert) 6. April 2010 - 11:39 #

ca 700 gramm ist schon ein ganz schöner brocken ,wer schonmal mit einer psp der ersten generation gespielt hat ,der weiß was ich meine. und die wiegt "nur" ca 250g .
schade und hat auch keine steckplätze. aber als diditalen bilderrahmen macht sich das ipad bestimmt gut ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 6. April 2010 - 12:28 #

das kommt auch noch dazu das stimmt is ziemlich schwer...

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 6. April 2010 - 12:23 #

Hier wird "mobil" oft falsch verstanden:
"mobil" heisst für mich, dass ich das Ding leicht von A nach B tragen kann und nicht, dass ich es während ich von A nach B unterwegs bin benutze!
Wenn ich "unterwegs" spielen will, dann beutze ich PSP oder DS.
Wenn ich ein "richtiges" Spiel zocken will, dann benutze ich mein PC/Notebook bzw. Playstation 3.
Wenn ich auf der Couch, Toilette (ja WC!), auf der Terasse oder sonst wo Zuhause im Internet surfen will, dann kann ich mir ein IPad schon als das ideale Gerät vorstellen. Ein Netbook ist mir da zu sperrig (ja, ich habs schon ausprobiert).
Fehlende Flash-Unterstützung ist schon ein Manko, aber abgesehen davon ist das IPad für mich das ideale Gerät zum Surfen, Videos schauen, usw.
Ich hoffe nur, daß die anderen Hersteller nachziehen und entsprechende Geräte anbieten und dass auch die Preise für Tablett-PC fallen. Konkurrenz belebt halt doch das Geschäft. Gut für uns Verbraucher.

canaphia 10 Kommunikator - 426 - 6. April 2010 - 13:27 #

Also die Grafik schaut schonmal nicht schlecht aus in dem Video...

Ich könnt mir aber auch Strategiespiele bzw. Aufbauspiele durchaus als spaßig auf dem Gerät vorstellen, mal sehen wie sich das iPad entwickeln wird.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 6. April 2010 - 16:36 #

Auf jeden Fall. Jetzt sollen die anderen Firmen mal nachziehen und was besseres und v.a. offeneres produzieren.

Das Ding geht auf jeden Fall weg wie warme Semmeln. Auch wenn man damit nur Nägel in die Wand kloppen könnte, würden die Apple-Jünger und trendbewussten Yuppies das Teil aus dem Laden reißen. Womit ich das Teil jetzt nicht ansich dissen will.
Hoffentlich erscheinen darauf ein paar hochwertige, "große" Titel, die das Medium noch weiter in der Bevölkerung etablieren.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 6. April 2010 - 16:41 #

Ich glaube die meisten Leute, die über Apple-Produkte "lästern" haben selbst noch nie ein Apple-Produkt richtig benutzt. Ich muss zugeben, dass es mir bis vor paar Jahren ähnlich ging, bis ich einen IPod Touch in die Hände bekam. Das Ding hat mich voll überzeugt.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 6. April 2010 - 17:01 #

Dann kannst Du sicher erklären wie man ein iPad "richtig benutzt". Das wird sich ja irgendwie auf beiden Seiten gefragt. ^^

Scorp.ius 17 Shapeshifter - P - 8031 - 6. April 2010 - 17:41 #

also für mich isses interessant, weil meine Frau immer mit sonem kleinen EeePC (dem 1. - ich doofer early adopter) rumläuft ;) aber diesmal warte ich auch erstmal ab. bei uns wäre es eben dann tatsächlich zum surfen im Wohnzimmer gedacht. ich find das kleine ding gut. dass es eh zu teuer ist, ist ja sowieso klar, denn es steht Apple drauf. da muss man halt durch, oder es sein lassen, wäre ja auch kein Beinbruch.

Anonymous (unregistriert) 6. April 2010 - 18:25 #

... diese Diskussion lesend werde ich immer mehr darin bestätigt, dass meine Annahme zutrifft, dass hier überwiegend Ixxxxxx unterwegs sind, die man nicht persönlich kennt, und deren Meinung zu lesen nicht lohnt, sich darüber aufzuregen schon gar nicht ...

... hier sind - was auf die gesamte GG-Seite und das dahinter stehende Konzept bezogen werden kann - irgendwelche Bimsbirnen am Start, die meinen, sie hätten aufgrund ihrer persönlichen Erfahrung Fachkompetenz ...

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 6. April 2010 - 18:36 #

Selbstverständlich trifft das auf Dich nicht zu, Dein Beitrag strotzt ja nur so vor Substanz und Fachkompetenz ;-)

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 6. April 2010 - 18:41 #

nenn mir eine Seite, welche eine Kommentarfunktion besitzt bzw ein Forum, wo man qualitativ hochwertigere Diskussionen findet?
Durch Trolle wie dich wirds net besser Mr Anonymous

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 6. April 2010 - 19:39 #

Ach, der schon wieder von dieser Seite. Feiges Würstchen *abwink*

Meril 09 Triple-Talent - 324 - 6. April 2010 - 18:55 #

was denkt ihr, würde so ein Ding für mich Sinn machen, wenn ich unterwegs (2h Zugfahrt) bzw. in der Uni arbeiten möchte?
Mein Laptop ist viel zu gross und zu schwer für die ständige Reise, auch wenn er eigentlich genau für das gekauft wurde...

TheEdge 14 Komm-Experte - 2383 - 6. April 2010 - 19:04 #

Ohne normale Tastatur kannst du auch in in Zukunft nicht auf ein IPad umsteigen. Man schaue sich nur die Steuerung von Mirrors Edge an und sieht wie scheiße komplexere Sachen damit eigentlich gehen, nämlich gar nicht :)

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 6. April 2010 - 19:27 #

@Meril: Vermutlich eher nicht, je nachdem, was du unter arbeiten verstehst. Ich denke nicht, dass man damit wirklich lange Texte schreiben möchte, oder gar Uni-Arbeiten. Wenn es um ein paar Mails geht ist das was anderes. Probiers einfach mal in einem Apple-Laden aus, sobald das Ding hier bei uns erscheint, würde ich vorschlagen.

Sermon 12 Trollwächter - P - 888 - 6. April 2010 - 20:42 #

Für Vieltipper gibt's das Keyboard-Dock von Apple. Inwieweit das für unterwegs geeignet ist, kann ich aber nicht beurteilen.

GamingHorror Game Designer - 968 - 6. April 2010 - 19:33 #

Au wei, au wei. Ich dachte nach Amiga vs. Atari wären die System-Flamewars endlich vorbei. Doch dann kamen Xbox 360 und PS3. Und nun? iPad vs. Netbook.

In ein paar Jahren regen wir uns wieder über was neues auf, was die einen haben (wollen) und die anderen Scheiße finden. Als ob man über das eine oder das andere entscheidend beeinflussen könnte, ob man in den Himmel oder die Hölle kommt (wenn man dran glaubt).

Also da bleib ich lieber auf der Erde. ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 6. April 2010 - 19:49 #

Ach exakt die gleiche Diskussion gabs schon, als die ersten Netbooks kamen. Da wollte auch niemand einsehen, dass die Dinger erfolgreich werden - man hat ja echte Notebooks, die können viel mehr und so..

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 6. April 2010 - 23:11 #

Ich finde es manchmal lustig, dass wenn man den Sinn eines Appleproduktes in Frage stellt man gleich als Hater, Troll oder einfach nur Wahnsinnig abgestempelt wird :-)

Ich z.B. habe rein gar nichts gegen Appleprodukte, habe schon meinen 3. iPod (jetzt ein Touch) und halte trotzdem nichts vom iPad. Wahrscheinlich auch, weil ich überhaupt nicht die Zielgruppe bin. Wollte das nur mal loswerden, dass auch "ganz normale" Menschen etwas gegen ein Appleprodukt haben können, ohne dass sie das personifizierte Böse sind ;-)

kj

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29504 - 6. April 2010 - 23:47 #

Es ist ja auch vollkommen in Ordnung, zu sagen "Ich kann damit nichts anfangen, bin halt nicht die Zielgruppe". Es gibt halt nur eine erschreckend große Menge an Leuten, die das freundlich bashend verallgemeinernd in "Das braucht KEINER" umwandelt. Und das ist halt einfach mal falsch.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit