Aprilscherz: WoW -- Fehler löscht alle Waffen unwiderruflich

PC andere
Bild von ChrisL
ChrisL 137346 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

1. April 2010 - 12:03 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
World of Warcraft: Wrath of the Lich King ab 11,88 € bei Amazon.de kaufen.

World of Warcraft, das seit langem mit Abstand erfolgreichste MMO, setzt bekanntermaßen stark darauf, immer bessere Waffen zu erhalten, um sich auf diese Weise den ständig schwieriger werdenden Herausforderungen stellen zu können. Sei es durch das Erledigen verschiedener Quests oder das Besiegen (enorm) schwerer Gegner – als Belohnung erhalten die Spieler oft neue Waffen, neue Rüstungen oder andere hilfreiche Gegenstände.

Wie nun aus internen Kreisen des Entwicklers bekannt wurde, wird es Ende des Jahres auf allen WoW-Servern weltweit zum Super-GAU kommen, der auch nicht verhindert werden kann: Laut Aussage eines Blizzard-Mitarbeiters – der verständlicherweise nur unter einem Pseudonym, H. Umbug, in Erscheinung tritt – schlich sich bereits während der langen Entwicklungszeit und der fortwährenden Arbeit an der Software ein Programmierfehler ein, der erst jetzt durch Zufall entdeckt werden konnte. Trotz intensiver und sehr aufwändiger Fehleranalyse sowie verschiedenster erfolgsversprechender Lösungsansätze, wird dieser Fehler nicht behoben werden können und sehr weitreichende Folgen für das gesamte WoW-Universum mit sich bringen. Und zwar nicht nur virtuell und für die Spieler, sondern letztendlich auch ganz real für Entwickler und Publisher, denen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein gigantischer Millionenverlust entstehen wird.

Wie der Blizzard-Mitarbeiter mitteilte, wird der angesprochene Fehler in der hochkomplexen Serversoftware veranlassen, dass am 30.12. alle jemals in World of Warcraft erhaltenen, erstellten, gefundenen, geschenkten oder auf andere Weise ins Inventar geflossenen Waffen unwiederbringlich gelöscht werden (selbst auf die selbstverständlich bestehenden Backups wird sich dieses Problem ausweiten). Zwar lässt die Summe aus Tag und Monat die Vermutung entstehen, dass sich hier jemand einen schlechten Scherz erlaubt, Entwickler H. Umbug versichert jedoch, dass der Fehler nicht durch menschliches Versagen oder gar bewusstes Fehlverhalten entstanden sei, sondern durch das Zusammenspiel mehrerer Faktoren, die er allerdings nicht näher kommentieren wollte.

Rüstungen und sämtliche anderen Gegenstände werden erhalten bleiben. Alle zu diesem Zeitpunkt im Spiel befindlichen Waffen – egal, ob Level-1-Axt, einzigartiger Bogen oder episches Schwert – werden dagegen ohne jede Vorwarnung und vollkommen automatisch aus dem Spiel entfernt. Auf allen Servern und bei jedem jemals erstellen WoW-Charakter. Es steht außer Frage, dass fast alle Kämpfe in World of Warcraft ab diesem Zeitpunkt unspielbar sein werden. Kleinere Gegner werden die derzeit über 11 Millionen Abonnenten eventuell noch mit den Fäusten besiegen können. Elite-Gegner oder jene in den zahlreichen, schwer zu meisternden (High-End-)Instanzen werden einzelne Spieler sowie die vielen (Top-)Gilden mit Sicherheit vor große Probleme – man könnte es scherzhaft auch als neue Herausforderungen bezeichnen – stellen.

Wie lange es dauern wird, bis WoW und dessen Spieler sich von diesem schweren Schlag erholt haben werden, kann in keinster Weise vorausgesagt werden. Fraglich ist zudem auch, ob Blizzards MMO überhaupt zu alter Stärke zurückfinden wird oder gar ein anderes, ähnliches Spiel den Thron des erfolgreichsten und lukrativsten MMOs übernehmen wird.

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 1. April 2010 - 12:06 #

also langsam reichts mit april april :D
ich mein zu gönnen wärs den WOW'lern ;D
evtl hören dadurch welche auf und nehmen wieder die echtwelt wahr :D

KenchU 06 Bewerter - 78 - 1. April 2010 - 12:35 #

Echtwelt ist das, was passiert, während andere Raiden. Wer braucht sowas ;)

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 2. April 2010 - 13:52 #

eine typische wow antwort ;)

Gähn (unregistriert) 1. April 2010 - 12:16 #

Das war wohl mit Abstand der lahmste April"scherz", der mir heute untergekommen ist.
Wäre auch nicht weniger offensichtlich, wenn gleich in der Überschrift 'April, April' gestanden hätte.

CyrrusXIII 11 Forenversteher - 598 - 1. April 2010 - 12:17 #

Kann hier jeder eine April-Scherz-News erstellen?

Vin 18 Doppel-Voter - 11829 - 1. April 2010 - 12:33 #

Es kann, sollte aber nicht

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 1. April 2010 - 12:37 #

*gähn* xD

Zockeredwin 15 Kenner - 3002 - 1. April 2010 - 12:54 #

Das zunehmende Maß an Fakemeldungen führt meinerseits nur zur Ignoranz. Bei der Fülle an Veröffentlichungen hab ich einfach nicht die Muße immer erst zu eruieren ob ich hier eine tatsächliche Neuigkeit lese oder ob alles nur ein Scherz ist. Bei allem Verständnis für das Wesen des Aprilscherzes muss man denke ich auch aufpassen ab wann man sich die eigene "Newskompetenz" zerschießt. Ich für meinen Teil surfe Gamersglobal wohl erst wieder am 2.April an.

Entschuldigt aber ich bin einfach nur ein wenig genervt.

Punisher 19 Megatalent - P - 13381 - 1. April 2010 - 13:12 #

War gerade genau mein Gedanke - ein bisserl zu viel des Guten.

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 1. April 2010 - 18:59 #

Dass die Suche nach echten Neuigkeiten am 1. April ziemlich schwierig ist, ist aber überall so - nicht nur hier.
Und die News ist immerhin gut geschrieben :)

Zup 10 Kommunikator - 507 - 1. April 2010 - 12:56 #

In der Regel sollte 1(!) Aprilscherz pro Seite reichen. Wenn dann beide auch noch nicht sonderlich originell sind, wird es langsam nervig.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 1. April 2010 - 15:34 #

Stimmt schon, irgendwie. Einmal im Jahr geht das Konzept von GG.de halt doch nicht auf. Ich kann's verkraften ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 1. April 2010 - 19:00 #

Wenn man das umrechnet wird GG.de also in etwa 365 Jahren offline gehen. Gar nicht so übel...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33795 - 1. April 2010 - 13:24 #

Wow, noch einer? Das ist dann wohl der Nachteil eines Systems, wo Jeder News posten darf. Vielleicht sollte die Redaktion nächstes Jahr etwas schärfer regulieren.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 1. April 2010 - 16:59 #

H.Umbug loool

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 1. April 2010 - 17:17 #

Den Aufstand wegen der 1. April-News kann ich nicht nachvollziehen. Es zwingt einen ja niemand, diese News zu lesen - ich fand sie originell und witzig geschrieben.

The Sheepshagger 10 Kommunikator - 536 - 1. April 2010 - 22:07 #

da freut man sich das den lieben wow´lern mal was echt dummes/lustiges passiert und dann muss man realisieren---> aprilscherz :D :D

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 2. April 2010 - 0:13 #

Was soll dieses hohle WoW gebashe ständig? Ich spiel im Moment auch nur Bad Company 2 und habe das nicht nötig. Woher kommt die Motivation so gegen das Spiel zu wettern? -.-

bersi (unregistriert) 2. April 2010 - 10:36 #

Ich tippe mal auf Kompensation :)

Momsenek 13 Koop-Gamer - P - 1558 - 2. April 2010 - 0:41 #

mein gott nich aufregen :)
1.april ist nur einmal im jahr

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit