PS3: Anti-Linux-Firmware erschienen

Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

6. April 2010 - 21:23 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Sony Computer Entertainment hat am Montagvormittag weltweit für Schlagzeilen gesorgt, als man für den heutigen Tag ein Sicherheits-Firmware-Update für die PlayStation 3 ankündigte, das den Prä-Slim-Modellen der OtherOS-Funktion beraubt, mit der es möglich ist, das Betriebssystem Linux zu installieren und auszuführen (wir berichteten). Einige User hofften da noch auf einen schlechten Aprilscherz.

Dem ist leider nicht so, denn ab sofort ist die Nutzung des PlayStation Networks nur noch mit dem neuen Update 3.21 möglich, das momentan über die Systemaktualisierung im XMB oder nach einem versuchten Log-in installiert werden kann. Die Endnutzer-Vereinbarung weist vor der endgültigen Installation darauf hin, dass das Update zu Daten- und Funktionsverlust führen kann. Unter Punkt 3 – Services und Updates – heißt es wörtlich:

Von Zeit zu Zeit kann SCE Ihr PS3-System mit Updates, Upgrades oder Services versorgen, um seine ordnungsgemäße Funktion gemäß den SCE-Richtlinien zu gewährleisten, oder Ihnen neue Angebote unterbreiten. Manche Services werden automatisch ohne Ankündigung zur Verfügung gestellt, wenn Sie online sind, und andere sind über das Online-Netzwerk von SCE oder durch autorisierte Kanäle erhältlich. Ohne Einschränkung kann zu diesen Services die Bereitstellung des neusten Updates oder der Download neuer Versionen, die Sicherheitspatches enthalten, sowie neuer oder überarbeiteter Einstellungen und Funktionen zählen, die den Zugriff auf raubkopierte Spiele oder die Anwendung nicht autorisierter Hardware oder Software in Verbindung mit dem PS3-System verhindern. Manche Services können Ihre aktuellen Einstellungen verändern, zu einem Datenverlust oder dem Verlust von Inhalten oder einem Funktionsverlust führen. Es wird empfohlen, dass Sie Daten, die gesichert werden können, regelmäßig auf einer Festplatte sichern.

Ob bei betroffenen PS3-Besitzern nur die OtherOS-Funktion entfernt oder auch die Linux-Partition komplett gelöscht wird, ist momentan noch nicht bekannt. Heise online will allerdings gestern aus gut informierten Entwicklerkreisen von Sony erfahren haben, dass diese Partition erhalten bleiben und sich am PC mounten lassen soll, um die Daten zu retten. Diese Information ist allerdings bisher noch nicht bestätigt worden.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29546 - 1. April 2010 - 10:16 #

OH MEIN GOTT! Sie haben TUX getötet!

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 1. April 2010 - 10:34 #

man kann tux nich töten ;D

Patrick 15 Kenner - 3955 - 1. April 2010 - 10:28 #

Ihr Schweine!

dodo (unregistriert) 1. April 2010 - 11:57 #

Ohh mein Leben !!

Kai 14 Komm-Experte - 2329 - 1. April 2010 - 12:32 #

Ich habe eben festgestellt, dass mich Sony ohne Firmware-Update nicht mehr ins PSN lässt. Um Zugang zu erhalten, ist eine "Aktualiserung der System-Software erforderlich". Diese wird laut Sony jedoch den Zugriff auf meine persönlichen Daten unter Linux dauerhaft abschalten.

Will ich das Linux wie in den letzten Jahren weiter nutzen, muss ich auf das Firmware-Update verzichten. Tue ich dieses, unterbindet Sony jedoch jeden Kontakt zu meinen PSN-Freunden, unterbindet Multiplayer, unterbindet die Nutzung meines PSN-Guthabens und unterbindet die Nutzung kommender Spiele und BluRay, die das Firmware-Update voraussetzen.

Sony hat die PS3 ursprünglich nicht als einfache Spielkonsole beworben, sondern als Computer. Dies war eines der Hauptargumente gegen Wettbewerber wie die XBox, die nicht für andere Betriebssysteme offen war. Mit diesem Argument wollte Sony zudem Importzölle auf Spielekonsolen vermeiden, die es für Computersysteme nicht gibt.

Jetzt sollen alle Computerfeatures abgeschaltet werden, die über das Nachfolgemodell PS3-Slim als reiner Spielkonsole hinaus gehen. Damit liegt m.E. ein unlauteter Wettbewerb vor, d.h. eine Benachteiligung anderer Wettbewerber und Kunden. In Deutschland können Privatpersonen nicht gegen unlauteren Wettbewerb vorgehen, dieses ist den Verbraucherzentralen vorbehalten.

Ich sammle diesbezüglich nun Beweismaterial und werde mich damit an die Verbraucherzentralen wenden. Sony hat seinerzeit für BluRay, Spiele und Linuxfähigkeit eines Computersystems geworben und wir haben seinerzeit viel Geld dafür bezahlt. Jetzt nötigt Sony die Kunden via Zwangsabschaltung des PSN und anderer zentraler PS3-Funktionen, die Playstation nachträglich durch ein Firmware-Update in eine reine Spielkonsole herabzustufen. Es wird sich zeigen, ob dieses wettbewerbsverzerrende, kundenfeindliche Vorgehen einer gesetzlichen Überprüfung standhält.

Friedrich H. (unregistriert) 1. April 2010 - 16:14 #

Deine Antwort muss einfach ein Aprilscherz sein.
Jeder Pentium III von anno 2000 ist besser für Linux gerüstet als die PS3.
Es war ein witziges Gimmick, schade, dass es weg ist, aber kein Grund so an die Decke zu gehen.

CH64 13 Koop-Gamer - 1667 - 1. April 2010 - 19:49 #

Verklage sie doch. Sie habe dir beides versprochen.

Kai 14 Komm-Experte - 2329 - 1. April 2010 - 12:33 #

Da ich Linux benötige, werde die von Sony gesperrte Konsole also nun kaum noch zum Spielen nutzen können. Ich habe entsprechend soeben die Domain http://www.playedstation.de registriert. Sobald die Domainregistrierung abgeschlossen ist, werde ich dort über die Sperrrung der PS3-Funktionen durch Sony sowie die Einschaltung der Verbraucherzentrale berichten.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 1. April 2010 - 13:04 #

Wozu brauchst Du denn Linux? Die PS3 funktioniert doch auch ohne Linux.

Kai 14 Komm-Experte - 2329 - 1. April 2010 - 14:01 #

Leider nein. Beispielsweise zeigt der grauenvolle PS3-Standardbrowser beim Abruf unserer web.de-Postfächer nur eine leere Seite an. Hierfür brauchen wir den Linux-Firefox. Eine Textverabeitung, Tabellenkalkulation, Bildverarbeitung und Präsentation hat die PS3 auch nicht. Wir haben für BluRay, Spiele und Linxfähigkeit bezahlt und möchten diese Funktionen auch weiter nutzen. Phil Harrison von Sony hat selbst gesagt: "One of the most powerful things about the PS3 is the "Install Other OS" option."
http://kotaku.com/235049/20-questions-with-phil-harrison-at-dice

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 1. April 2010 - 14:42 #

Vielleicht beschwerst du dich dann mal bei web.de, dass die den PS3 Browser gefälligst vernünftig unterstützen sollen! Wenn die sich weigern wendest du dich am besten gleich mal an die Verbraucherzentralen. Was fällt Web.de eigentlich ein!?

Davon mal ab frage ich mich, wie gut man mit einem Joypad eine Textverarbeitung oder Tabellenkalkulation bedient? Ist bestimmt ungeheuer intuitiv und dauert nur 1000 Mal länger als mit irgend nem zehn Jahre alten 08/15 PC mit richtiger Maus und Tastatur.

Dann verklagt man auch am besten gleich noch die Fernseher-Hersteller, weil Fernseher viel mehr strahlen und auf die Augen gehen beim Texte lesen als es Computerbildschirme tun. Das geht nicht!

Spielstern (unregistriert) 1. April 2010 - 14:50 #

Da hast Du - glaube ich - was nicht verstanden. Es geht nicht darum, ob Konsolen sich gut oder schlecht für Tabellenkalkulationen eignen. Es geht darum, dass die PS3 explizit mit dem "Other OS" Feature geworben hat und die Kunden die PS3 mit diesem Feature gekauft haben. Stell Dir mal vor, Du kaufst ein Auto mit ABS, Airbag, Klimaanlage etc. 3 Jahre später wird die Klimaanlage beim nächsten Check in der Werkstatt aus "Sicherheitsgründen" deaktiviert. Da kann man jetzt sagen: "Ein Auto ist zum Fahren da, nicht zum heizen bzw. kühlen." Aber darum geht es nicht: Es geht darum, dass Du für eine Klimaanlage bezahlt hast und Dir diese nach dem Kauf durch einen künstlichen Eingriff wieder entfernt wird.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 1. April 2010 - 14:57 #

Ich verstehe schon, dass das blöde ist, dass Sony das aus "Sicherheitsgründen" jetzt entfernt. Aber bleiben wir doch mal auf dem Teppich. Dass man Linux auf der PS3 nutzen konnte, dass war niemals mehr als ein Gimmick!

Das Ding ist eine Spielkonsole. Wer ernsthaft mit Maus und Tastatur auf den Knien auf dem Sofa vor einem strahlendem Fernseher sitzt und das Ding als Computer nutzt, der hat eh ein Problem, unergonomischer geht es kaum. Und wer die PS3 ausschließlich als PC an einem Monitor auf dem Schreibtisch einsetzt, der hat irgendwie auch nicht mehr alle beisammen oder einfach zuviel Geld, ein 08/15 Office PC ist für 200 Euro zu haben und weitaus besser geeignet.

Noch einmal: Die Linuxfähigkeit war eine lustige Funktion, wer es unbedingt wollte, der konnte das machen. Aber zum ernsthaften Nutzen ist das völliger quatsch.

Und PS: Nicht alles was ein Vergleich ist... naja, du weißt schon...

Kai 14 Komm-Experte - 2329 - 1. April 2010 - 15:29 #

Phil Harrison, Sony:

"One of the most powerful things about the PS3 is the "Install Other OS" option."
http://kotaku.com/235049/20-questions-with-phil-harrison-at-dice

"Die Playstation 3 ist ein Computer. Wir brauchen den PC nicht."
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,418642,00.html

Ich habe übrigens eine hochwertige Logitech-Bluetooth-Tastatur inkl. Maus an meiner Playstation, mit der ich bequem unter PS3-Linux arbeite. Bloss weil Du mit Linux nichts anfangen kannst, solltest Du nicht von Dir auf andere schließen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 1. April 2010 - 15:35 #

Ich habe Ubuntu 9.10 auf einem meiner Rechner. Ich habe nichts gegen Linux (auch wenn ich es auf dem Desktop als extrem überschätzt halte und es beim Bedienkomfort weder mit Mac OS noch Windows mithalten kann und dummerweise auch eine vernünftige Softwareauswahl fehlt).

Ich kann nur nichts mit dieser gesapielten Empörung anfangen. Darüber habe ich schon im Heise Forum herzlich gelacht. Die PS3 ist eine Spielkonsole. Die Linux Funktionalität ist nichts weiter als ein Gimmick. Und der Link den du da postest ist viele Jahre alt! Als es das Featurte gab war es legitim damit zu werben. Jetzt wird es entfernt. Punkt!

Ich schrieb schon im anderen Post, dieser Blödsinn mit Maus und Tastatur auf den Knien an der Konsole ist ein ergonomischer GAU. Das ist Spielkram! Niemand arbeitet so! Das macht man mal zum Ausprobieren, das war es aber auch.

Kai 14 Komm-Experte - 2329 - 1. April 2010 - 16:26 #

Du solltest nicht immer von Dir auf andere schließen. Seit das V-RAM der PS3 unter Linux als Swap konfiguriert werden kann, lässt sich m.E. gut mit PS3-Linux arbeiten, zumindest mit einer Anwendung. Der Linux-Firefox schlägt da performancemäßig den PS3-Browswer um Längen und zeigt vor allem auch alle Seiten korrekt an. Allein um meine web.de-Nachrichten zu lesen, bin ich also im Wohnzimmer schon auf das PS3-Linux angewiesen. Von all den anderen schönen Linux-Anwendungen für meine Familie (OpenOffice, Spiele) ganz zu schweigen. Wir NUTZEN PS3-Linux. Wenn du da etwas gegen hast, dann tust Du mir leid.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 1. April 2010 - 16:32 #

Ach Gottchen, ich dachte wir waren schon einen Schritt weiter...

Sicherlich kann man mit arbeiten. Nur wozu? Dafür gibt es weitaus bessere Geräte. Und mir z.B. ist die PS3 viel zu schade um sie durch die Verwendung als "Ersatz-PC" abzunutzen... ^^

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 1. April 2010 - 18:02 #

Da muss ich Spiritogre in seiner Argumentations-Struktur bis dato eigentlich Recht geben.

gast (unregistriert) 2. April 2010 - 3:28 #

was für eine Struktur?
Soweit ich das mitbekommen hab nutzen einige die PS3 als MediaCenter (.mkv mit subs abspielen etc...), Linux ist da sicher hilfreich. Würd mich auch aufregen.

Darkstar (unregistriert) 2. April 2010 - 0:05 #

Vielleicht ist dir die PS3 auch zu schade, um sie als Blu-Ray Player zu benutzen. Bringt mir als jemand der regelmäßig Blu-Rays sieht leider gar nichts wenn Sony den Support einstellt.
Ich nutze Linux für PS3 nicht (wie auch, hab ne Slim), aber wer täglich Linux auf der PS3 verwendet ist zurecht angefressen.

Spielstern (unregistriert) 1. April 2010 - 17:59 #

Lustig, dass Du nur Deine Meinung wiederholst und meinen Vergleich pauschal abschmetterst. Was hinkt Deiner Meinung nach denn so gewaltig an dem Vergleich? Ich fand ihn treffend genug...

Vergleich hin oder her. Ein beworbenes, ausgeliefertes, bezahltes Feature nachträglich wieder zu entfernen ist einfach schlechte Kundenpolitik.

Anonymous (unregistriert) 1. April 2010 - 18:15 #

Gerüchten zufolge soll es Leute geben, die anstatt alten Röhrenbildschirmen im Jahre 2010 HD-Fernseher benutzen.

Kai 14 Komm-Experte - 2329 - 1. April 2010 - 15:25 #

Ich soll mich bei web.de Beschweren, weil der PS3-Browser zu fehlerhaft ist, um die Seiten korrekt anzuzeigen? Ich glaube, Du hast das Web nicht verstanden.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 1. April 2010 - 15:28 #

Kannst du belegen, dass der Fehler am Browser und nicht an der Webseite liegt? Verklagst du auch all die anderen Browserhersteller, deren Browser nicht richtig mit web.de funktionieren?

Kai 14 Komm-Experte - 2329 - 1. April 2010 - 15:30 #

Alle anderen Browser stellen die Seite korrekt dar. Deshalb bin ich im Wohnzimmer ja auch auf PS3-Linux mit dem Firefox angewiesen. Du solltest die Leute nicht für blöd halten, nur weil sie Linux nutzen ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 1. April 2010 - 15:39 #

Probiere mal Netscape 6 oder Lynx oder... es gibt sicher etliche Browser die ebenfalls nicht funktionieren - und ich finde es sehr interessant, wie du aus meiner Ansicht, dass die Linux-Kompatibilität der PS3 überflüssig ist wie ein Kropf meinst zu schließen, wie ich zu Linux stehe. Alleine diese Einstellung zeigt doch schon welch Geistes Kind du bist. Du hältst dich für einen Underdog, der es den großen da oben zeigen will und Windows ist eh müll... jaja...

Anonymous (unregistriert) 1. April 2010 - 15:01 #

Finde ich sehr gut, dass sich die Verbraucher zur Wehr setzen. SONY
behandeln Teile ihrer Kundschaft wirklich grenzwertig.

- Rumble-Funktion weg (dann wieder da)
- Abwärtskompatiblität
- Bei Defekten: Unglaublich teure Reparatur
- Linux weg

Möchten die eigentlich noch eine PS4 verkaufen? Irgendwann geht
auch dem demütigsten Fanboy der Gaul durch ;-)

Haroon 11 Forenversteher - 555 - 1. April 2010 - 15:05 #

fals jemand interesse hat die other-os funktion zu behaten hier ein kleines tut wie man auch ohne fw updte ins psn etc kommt.

1.diese Dateien downloaden und installieren
http://www.ascentive.com/support/new/libraryfiles.exe
http://rapidshare.com/files/370741293/tools.rar
für ps3 proxy server wird net.framework 1.1 benötigt

2.LG5 Tool ausführen port 8080 eingeben, und proxy starten
ip sollte automatisch erkannt werden, !WICHTIG! bei firmware update
KEINEN Haken machen!
2.2 auf der ps3 unter netzwerk einstellungen unter dem punkt Proxy verwenden die einstellungen anpassen IP und Port, danach sollte alles funktionieren

nur weiterlesen fals oberes nicht funktioniert.

3.ps3 proxy server starten
4.commando zeile starten(cmd) ->ausführen->cmd->ENTER
4.1 "ipconfig" in cmd eingeben die ip in ps3 proxy server eintragen und häckchen bei ps3 mode machen.
5. auf replace files klicken
5.1 auf der linken seite diesen link eintragen
http://feu01.ps3.update.playstation.net/update/ps3/list/eu/ps3-updatelist.txt
5.2 inhalt des link in einer text datei speichern diese "ps3-updatelist.txt" nennen und auf der rechten seite darauf verweisen.
6. proxy einstellungen auf der ps3 anpassen und proxy auf dem pc starten.

man muss die programme ggf. mit admin rechten starten, und man muss ihnen erlauben eine verbindung nach außen zu erstellen wenn ma gefragt wird.

CyrrusXIII 11 Forenversteher - 598 - 1. April 2010 - 15:13 #

Klingt nicht gerade unkompliziert

Haroon 11 Forenversteher - 555 - 1. April 2010 - 18:00 #

ist nicht schwer. musst eigentlich nur das programm installieren, die ip deines routers eingeben und die einstellungen auf der ps3 unter proxy anpassen.

Philipp L Shui Wang 10 Kommunikator - 376 - 1. April 2010 - 15:07 #

Ob es sinnvoll war, oder ist, dass man Lnux drauf tun konnte, wurde ja schon sehr lange sehr oft diskutiert.
Wer kann sich nicht an die netten Unterhaltungen erinnern, die sich ps3 Fans und 360 Fans lieferten.
Die einen, wer braucht das schon, die anderen, das ist absolut cool, wenn man Linux drauf hat.
Nun auf einmal hats keiner gebracht, ist ja eh unnütz, wer ist doof, und kauft sich sowas.
Sind sich nun ja ps3 und 360 Nutzer einig. Welch ein Wunder.

Davon ab, es ist einfach Betrug, wie Sony damit geworben hat, von daher war es nicht nur einfach so nebenbei nen kleines Zusatzteil zur ps3, sondern es wurde massiv mit dieser Funktion gegen die 360 und wii webetechnisch zu Felde gezogen.
Und das ist Betrug, kann mir einer sagen, was er will. Viele hätten die ps3 so sicher nicht gekauft.
Aber wurde ja schon obern erwähnt, zu Recht, dass sowas im Nachhinein einfach nicht geht.

Ps. Ne Ps3 hätt ich sicher auch jetzt noch gerne, außer ich muss Angst haben, dass sogar nun noch einfach was weggepatcht wird, das davor sooo toll war. Vll in Zukunft wird das Auslesen von br unterbunden....wer schaut schon auf der ps3 Filme, gibs ja Br-player.

Ach ja, ist das nun nicht schon die dritte News zu dem Thema?

Hätte man in der letzten updaten können *g

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 1. April 2010 - 15:11 #

Und ich habe das Gefühl, du bist der König der Übertreibung!

Philipp L Shui Wang 10 Kommunikator - 376 - 1. April 2010 - 15:34 #

und du der Untertreibung :D

Ich weiss ja nicht, ob du vor Jahren zu denen gehört hast, die es so toll fanden, dass man auf der ps3 Linux haben kann, und xbox-Fans ja nur neidisch sind, weil sie es nicht haben,
und nun ihre Meinnung plötzlich geändert haben, du hörst dich jedenfalls irgendwie so an.

Aber ich glaub mal, du hast damals schon gesagt, was du nun schreibst, und so verkehrt ist sie ja nicht, bin der gleichen Meinung, dass man Linux nicht auf der ps3 braucht.

Aber selbst du kannst doch nicht behaupten, dass es eigentlich nicht richtig ist, was Sony nun mit ihren Kunden macht?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 1. April 2010 - 15:50 #

Was macht Sony denn so arg schlimmes? Sie entfernen eine Funktion, die ein zusätzliches Gimmick war aber niemals eine Grundfunktion darstellte und die von kaum jemanden genutzt wurde (bis auf ein paar Freaks... ^^ ) Die Empörung jetzt darüber ist das eigentlich lächerliche an der ganzen Sache (hast du mal im Heise Forum geschaut was da abgeht? Nachdem ansonsten immer Microsoft der Teufel persönlich ist, ist nun Sony an der Reihe)

Sony nimmt die Funktion ja nicht aus Spaß raus, sondern weil sie von vornherein die Möglichkeit der Raubkopiererei ausschließen will. Die PS3 wurde via Linux kompromittiert, also wird die Sicherheitslücke geschlossen. Das ist mehr als verständlich. Und wenn ich frech sein würde, dann würde ich jetzt mal sagen, diejenigen, die sich am meisten aufregen haben gar keine PS3 oder hofften demnächst "kostenlose Spiele" drauf zocken zu können.

Bringe ich auch einmal diesen Autovergleich: Weil der Fuchsschwanz an der Antenne das Auslösen des Airbags im Falle eines Unfalls verhindern könnte, deswegen wird er abgeklemmt. Das ist zwar schade für die Fuchsschwanz-Fans aber es ist auch nicht wirklich ein großartiger Verlust, weil die meisten Leute sowieso auf den Fuchsschwanz verzichtet haben. Natürlich ist das Gejammere der Fuchsschwanz-Fans jetzz groß, und die Verfechter der vom aussterben bedrohten Fuchsschwänze fühlen sich auf den ähem Schwanz getreten, dass sie ihren geleibten Fuchsschwanz nicht mehr in den Wind hängen können, dennoch besteht kein Nachteil für die Hauptfunktionen des Autos.

Philipp L Shui Wang 10 Kommunikator - 376 - 1. April 2010 - 16:04 #

Ein Gimmick, das bei der Vorstellung der Ps3, welche ca. 90 Minuten gedauert hat, einen Zeitraum von 30 Minuten eingenommen hat, in welcher die Rede war, wir (Sony) können Linux laufen lassen, im Gegensatz zu anderen (mit Augenzwinkern Microsoft), ist bei bestem Willen nicht mehr mit einem Fuchsschwanz zu vergleichen, sondern schon eher wie beim Vorredner mit nem Airbag, den man ausbaut.

Wir haben ja die gleiche Meinung, im Bezug auf die Sinnhaftigkeit von Linux auf der ps3 und dieser Sicherheitslücke!

Aber trotzdem bleibt der Verdacht, dass dieses kleine Gimmick (wenns denn eins ist, wenn es so oft erwähnt wurde) potenzielle xbox Käufer ködern sollte, in dem Glauben, haben sie mal ne ps3, sind sie an uns gebunden, egal, was wir machen, hauptsache, eine 360 wurde weniger verkauft.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 1. April 2010 - 16:17 #

Weil die PS3 das bis gestern konnte, war es ja auch okay, dass damit groß Werbung gemacht wurde. Hätte ich sicherlich auch. Und es war sicherlich auch niemals geplant das einfach zu deaktivieren.

Nun tut Sony dies halt, weil das einfacher (und selbstverstndlich auch billiger) ist als alle Konsolen zurückzurufen und einen (Hardware) Schutz einzubauen, der das Ausführen der Sicherheitslücke verhindert hätte. Wieviele Leute hätten ihre Konsole überhaupt eingeschickt? Wie groß wäre das Geschreie wenn der Playstation Store, neue Spiele und BluRays ohne das Einschicken nicht mehr funktionieren? Das Deaktivieren ist halt derzeit die einfachste Lösung und sie tut eben auch nur einem minimalen Prozentsatz der PS3 Besitzer weh. Diese schreien derzeit dafür halt besonders laut.

Solidus 10 Kommunikator - 433 - 1. April 2010 - 16:14 #

Es geht hier auch ein wenig ums Prinzip...
Ob Linux auf der PS3 jetzt so toll war oder nicht ist absolut nebensächlich.
Du kaufst ein Produkt mit bestimmten Funktionen und es geht einfach nicht, dass die Firma einfach mal eine dieser Funktionen streicht.
Diesmal betrifft das deine Interessen vieleicht nicht, aber wenn man soetwas einfach durchgehen lässt, könnte sowas in Zukunft auch noch schlimmer werden und irgendwann sind vieleicht auch mal deine Interessen betroffen.
Sowas muss man einfach unterbinden, oder zumindest eine Entschädigung einfordern, aber einfach machen lassen halte ich für falsch.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 1. April 2010 - 16:25 #

Ich weiß ja nicht in welcher Welt du lebst, aber die Firmen ändern dauernd ihre Lizenzbestimmungen und gar Verträge. Das hat manchmal Vorteile für den Kunden (kostenlos von DSL 2000 auf 6000 wechseln) oder auch mal Nachteile. Beeinträchtigen die Nachteile die Leistung für die man bezahlt hat zu sehr, so kann man durchaus dagegen vorgehen, sofern dies eine der Hauptfunktionen betrifft. Dies ist hier wohl auf keinen Fall gegeben. Von daher wohl auch die Aufregung, denn viel dagegen machen wird man sicherlich nicht können. Und Linux-Anhänger fühlen sich ja eh immer ziemlich schnell auf den Schlips getreten.

In diesem Fall wird eine für die meisten Nutzer nebensächliche Funktion deaktiviert, um ein verbreiten des "Crackens" zu verhindern. Wie gesagt, dass ist zwar blöde, aber das ist durchaus völlig normal, das so etwas geschieht. Ein gutes Beispiel für Veränderungen sind Online-Rollenspiele. Verklagst du Blizzard, weil das kommende Addon das Brachland ummodelt und du das alte behalten willst?

Philipp L Shui Wang 10 Kommunikator - 376 - 1. April 2010 - 16:34 #

wie viele Leute standen wohl im Laden, oder auf ner Inernetshopseite, und haben sich von den ach so tollen Möglichkeiten eines linux einlullen lassen und dabei die xbox vergessen, weil sies nicht konnte? :D

und ja, ich glaube, nen sehr großer Teil, die sich zwischen xbox und ps3 entscheiden mussten, haben das vll innerhalb der letzten 10 Sekunden gemacht, nachdem der überaus kluge Kundenberater zb vom MediaMarkt meinte "aber linux oder windows geht nicht auf der xbox" :D

Hab ich selber erlebt

Und dann ist es einfach nicht mehr so, jo, es betrifft ja nur wenige Leute.

Naja, die meisten werden sich nun eh denken, nachdem sie die ps3 daheim das erste mal ausgepackt haben, linux ist doch nicht praktisch, nun ist auch wurscht, wenn der Mist weg ist. Geäergert hab ich mich eh genug schon.

Spielstern (unregistriert) 1. April 2010 - 18:01 #

Das sagt der Richtige...

Aladan 21 Motivator - - 30492 - 1. April 2010 - 15:19 #

Ist vielleicht schade für einige wenige, jedoch waage ich zu bezweifeln das "viele" Käufer die PS3 nur wegen der Other OS Funktion gekauft haben. Ich besitze sie nur fürs Spielen und zum abspielen von Blurays. Für alles andere habe ich meinen PC 2 Meter weiter stehen ...

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6743 - 1. April 2010 - 15:39 #

Dito :) Ich finds auch nicht schlimm, dass ein kaum benutztes Feature wegfällt.

Solidus 10 Kommunikator - 433 - 1. April 2010 - 16:08 #

Das spielt keine Rolle, ob es genutzt wird oder nicht.
Du kaufst etwas und weißt, es kan dies, dies und jenes und einer dieser Funktionen einfach so wegzunehmen geht einfach nicht.
Die Begründung ist Mist und es gibt nichteinmal eine Entschädigung...
Ich hoffe, dass es da ein paar Klagen geben wird.

Swarles-Bartley (unregistriert) 1. April 2010 - 15:24 #

Mit Linux kann man die PS3 als Bluray-Ripper benutzen, hat ja nicht jeder ein Bluray-Laufwerk am Rechner ;)

Solidus 10 Kommunikator - 433 - 1. April 2010 - 16:06 #

Verdammt, es sollte doch wenigstens eine Entschädigung geben.
Ich werde diese Funktion nicht vermissen, aber ich habe eine PS3 gekauft, für sehr viel Geld und diese PS3 wurde unteranderem mit diese Funktion beworben.
Das ist eine Verdammte Frechheit, diese Funktion ERSATZLOS zu streichen.
Die könnten einem doch zumindest ein bischen PSN Guthaben gutschreiben, oder ein PSN Spiel kostenlos zur Verfügung stellen, als Entschädigung halt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11076 - 1. April 2010 - 16:28 #

Du kannst ja deine PS3 zurückgeben...

Solidus 10 Kommunikator - 433 - 1. April 2010 - 16:38 #

Wenn die mir die 600€ widergeben würden, würde ich das wohl soger tun.
Aber das glaube ich nicht.

Spielstern (unregistriert) 1. April 2010 - 18:07 #

Bitte? Das kann man ja gerade nicht.
Spiritogre, Du hast doch zuvor so einen schön hinkenden Vergleich mit Vertragsbedingungen heraufbeschworen, die ja auch gelegentlich von Firmen geändert werden. Nun, bei Verträgsänderungen erhält der Kunde ein Sonderkündigungsrecht des Vertrages; evtl. bereits für die Zukunft bezahlte Leistungen müssen in diesem Fall erstattet werden.
Bei der PS3 gibt es keinerlei Kündigungsmöglichkeiten und keinerlei Rückgaberecht. Außerdem versucht Sony eine Leistung wieder zurückzunehmen, nachdem Sony diese Leistung bereits verkauft hat (also quasi rückwirkend - die Leute haben damals dafür bezahlt).

Friedrich H. (unregistriert) 1. April 2010 - 16:19 #

Warum sind die Firmware- und Spieleupdates bei Sony eigentlich immer so riesig? Das nervt.
Auf der Xbox 360 dauert das Patchen eines Spiels via Xbox Live nie länger als eine Minute, auf der PS3 war schon der Releasepatch zu Heavy Rain über 200 MB groß.
Auf dem iPhone ist es noch schlimmer, Updates von Apps oder iTunes sind genauso groß wie die Programme selber, es sind also noch nicht mal Updates, man darf die Programme noch Mal komplett neu in einer minimal modifizierten Version runterladen.

Kai 14 Komm-Experte - 2329 - 1. April 2010 - 16:42 #

Es gibt ein erstes offizielles Statement von Sony gegen die anhaltenden Kundenproteste. Im britischen Forum wurde eine Kundenmeinung gegen die Ausgrenzung von Linux und Linuxnutzern administrativ geschlosen mit folgendem Statement:

"As a user of another operating system, you are disappointed by Sony's decision to issue a firmware upgrade which when installed disables this feature. Sony Computer Entertainment Incorporated (SCEI) has made the decision to protect the security of PlayStation 3 and while we are mindful of the impact that this decision may have on affected users, we nevertheless felt compelled to do so due to security concerns associated with this function.

As you may be aware, due to the very nature of PlayStation 3, and the invaluable scope that system software updates provide, Sony has been able to continually enhance both the system functionality and associated features since the launch of PlayStation 3 over three years ago. The packaging for PlayStation 3 clearly states that "Design and specifications are subject to change without notice" to provide for these changes. Regrettably, this is a very rare instance where, unfortunately, we have had to disable some functionality in order to maintain PlayStation 3’s unparalleled system security."

Quelle: Letztes Posting im Thread
http://community.eu.playstation.com/t5/PlayStation-3-General-Discussion/International-customer-coalition-against-Sony-blockades/td-p/10506291

l étranger 09 Triple-Talent - 294 - 1. April 2010 - 17:44 #

Ich hoffe ja noch immer auf einen Aprilscherz!

Haroon 11 Forenversteher - 555 - 1. April 2010 - 18:02 #

wieso heißt der titel eigentlich anit-linux-firmware, find ich irgendwie nicht ganz gerechtfertigt wohl eher anti-hack oder so...

ich mein ja nur...

Anonymous (unregistriert) 1. April 2010 - 18:40 #

Weil sie nicht einfach nur den Hack nicht zulässt, sondern Linux insgesamt nicht mehr auf der PS3 erlaubt.

JimPanse007 08 Versteher - 221 - 1. April 2010 - 19:14 #

Mich würde es nicht wundern, wenn Sony der PS3 bald auch die Videoabspielfunktion nimmt. Immerhin könnten damit ja illegal aus dem Netz geladene Filme abgespielt werden. Und dann würde Sony ja weniger Blu-Rays verkaufen. Außerdem ist die PS3 ja eh nur eine Videospielkonsole. Filme abspielen muss sie ja nicht können.
Eigene Festplatten darf man in Zukunft übrigens auch nicht mehr benutzen. Sony verkauft nur noch ihre eigenen Festplatten, die speziell verschlüsselt sind, und auf die nur die PS3 zugreifen kann. Das Sicherheitsrisiko wäre ansonsten einfach zu groß.
Home wird auch geschlossen. Da könnten sich Leute ja untereinander austauschen, wie sie die PS3 möglichst schnell hacken.
Sprachchat auf einer Videospielkonsole? So ein Quatsch. Die ist zum Spielen und nicht zum Chatten da. Browser? Lieber gleich weg damit. Die Leute haben ja einen PC. Der kann das eh besser.

Ich verstehe nicht, wie es so vielen Leuten egal sein kann, dass Sony einfach bereits bezahlte Features streicht!? Als die PS3 Slim angekündigt wurde, war das Geschrei in den Foren von den ganzen PS3-Fanboys riesig, weil die z.B. keine OtherOS-Funktion mehr hatte. Der Großteil der User wollte diese Funktion. Viele haben sich sogar extra noch schnell eine fette PS3 deswegen gekauft.

Wo sind die jetzt alle?

Es gab 2 Dinge, die Sony immer ganz stark beworben hat. Das war das Blu-Ray-Laufwerk und die OtherOS-Funktion. Damit hat Sony ganz stark gegen MS und Nintendo gewettert. Das waren die Alleinstellungsmerkmale der Fat-PS3. Damit haben sie versucht die Leute zur PS3 zu überreden, was ihnen bei sehr vielen Unentschlossenen auch gelungen ist. Das Feature, das ein elementarer Bestandteil der Fat-PS3 ist/war, jetzt einfach zu streichen ist in meinen Augen Betrug. Aber Sony hat schon vor Beginn dieser Generation falsch gespielt. Sie haben alles daran gesetzt, dass die Leute sich keine Wii oder 360 kaufen. Da wird dem Kunden dann halt einfach mal versprochen, dass er bestimmte Anschlüsse und Funktionen bekommt, die schon beim Release längst wieder gestrichen waren. Release ist übrigens ein gutes Sprichwort. Wie oft hat Sony ein falsches(!) Releasedatum für die PS3 genannt, nur damit sich keiner in der Zwischenzeit eine Konkurrenzkonsole kauft?! Sony hat eine Menge Sympathien verspielt und in der nächsten Generation wird sich das hoffentlich bemerkbar machen. Ich überlege es mir dann jedenfalls 3 bis 4 Mal, ob ich mir eine PS4 kaufe. Falls ja, muss ich jedenfalls immer Angst haben, dass Sony einfach Features, die ich bezahlt habe, und die mir möglicherweise sehr wichtig sind, einfach streicht, weil ihnen gerade danach ist.

Mein Kommentar in Kurzform: Es geht ums Prinzip und gekauft ist gekauft.

Sonic Dash (unregistriert) 1. April 2010 - 20:19 #

Mein Senf in Kurzform: Wem's nicht passt, der verkauft den Mist und boykottiert in Zunkunft Sony und seine Wendehals-Politik, anstatt fadenscheinig irgendwelche Hack-Firmwares zu begrüßen, die alles noch viel mehr kaputtmachen. Nämlich die Spieleindustrie.

Linux läuft auf anderen Geräten übrigens sehr viel besser als auf der PS3.

JimPanse007 08 Versteher - 221 - 1. April 2010 - 20:35 #

Sehe ich ähnlich. Auch wenn Sony Mist baut, hat kein User das Recht die Firmware zu hacken.

Dass Linux auf PCs besser läuft, als auf PS3s, möchte ich nicht bestreiten. Trotzdem ist das kein Grund die Funktion zu entfernen. Denn dann wäre es ja auch ok, wenn Sony der PS3 die Funktion nehmen würde Blu-Ray-Filme abzuspielen. Es gibt nämlich bessere Blu-Ray-Player als die PS3.

Philipp L Shui Wang 10 Kommunikator - 376 - 1. April 2010 - 21:41 #

soso,
Linux macht als die Spieleindustrie kaputt :D
Das könnte glatt von Microsoft kommen.

Aaaaahhhh, nein, was, hier gehts um Sony und die ps3?

Ich dachte, Sony ist stolz darauf gewesen und hat es jedem unter die Nase gerieben, dass eine ps3 mit linux den Spielemarkt in unbekannte Höhen bringen wird

Wenn hier was fadenschenig ist, dann Sony.

Anonymous (unregistriert) 2. April 2010 - 18:36 #

> Wem's nicht passt, der verkauft den Mist und boykottiert in Zunkunft Sony und seine Wendehals-Politik, anstatt fadenscheinig irgendwelche Hack-Firmwares zu begrüßen, die alles noch viel mehr kaputtmachen. Nämlich die Spieleindustrie.

Höhö.jpg, das war lustik

PARALAX (unregistriert) 1. April 2010 - 19:29 #

Mal schauen, ob die nun folgenden Sammelklagen für Sony auch als Aprilscherz gewertet werden.

Darkfire (unregistriert) 1. April 2010 - 19:29 #

Konventionell benutzt bringt Linux auf der PS3 nichts, aber es wird dadurch interessant in dem man so die Möglichkeit hat auf der doch sehr anderen, aber anderseits auch durchaus sehr zukunftsträchtigen Cell CPU programmieren zu können, dafür reicht auch das verfügbare RAM völlig aus und wenn man das tut, dann laufen die Programme auch alles andere als langsam. Es ist doch sehr ärgerlich, wenn Sony jetzt diese Möglichkeit verbaut Erfahrungen mit dem Cell zu sammeln. Die Gefahr durch das Exploit hält sich bisher in Grenzen und eigentlich sollte Sony in der Lage sein, das Exploit auch durch ein Update zu verhindern, das nicht das ganze OtherOS sperrt.
Ich finde das Ganze äussert ärgerlich, weil ich die PS3 durchaus auch wegen dieser Möglichkeit gekauft hab. Neue PS3s die noch die Möglichkeit zur OtherOS Nutzung haben, kann man auch nicht mehr kaufen. Wenn ich mir also diese Möglichkeit offen halten will, hab ich eigentlich keine andere Wahl als auf das Update zu verzichten.
Ich denke daher das ich meine PS3 erstmal nicht updaten werde und neue Spiele nur dann kaufe, wenn sie mit der bestehenden Firmwareversion laufen. Multiplattformspiele werden dann wieder für die 360 gekauft und man kann ja ne zweite PS3 in ein paar Jahren kaufen, wenn die Teile für 100 Euro über die Ladentheke gehen.

Philipp L Shui Wang 10 Kommunikator - 376 - 1. April 2010 - 21:43 #

na sicher, gleich noch ne ps3 dazu kaufen, hehe.

Momsenek 13 Koop-Gamer - P - 1561 - 2. April 2010 - 0:33 #

Ich selber habe nie auf der Playstation 3 Linux genutzt aber !
Ich find es sehr unverschämt eine Funktion , die beim Kauf enthalten ist
einfach nachträglich zu entfernen .Das ist sehr ärgerlich und absolut nicht gerechtfertigt.

Ich kaufe auch kein Auto und später werden die Räder wieder abmontiert,weil der Hersteller das so will .

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8071 - 2. April 2010 - 10:58 #

Hm ich frage mich, wenn Microsoft sowas bei Ihrem Windows machen würde - also wegen nem Hack - etwas ausbauen, das es Sicherer macht... Ich glaube da bliebe dann nur noch ein Bildschirmschoner übrig. Tastatur & Maus wären natürlich auch verpönt. Ergo, hochbooten, Bilders guggen (offline), runterfahren.

@Friedrich H.: Das frage ich mich auch bis heute.

@JimPanse007: Die 360 spielt heute schon mehr Videoformate ab als die PS3, abgesehen von BlueRay... da mach ich mir keine Sorgen. Die hoffen ja immer noch ernsthaft mit dem Videodienst Geld zu machen.

Dr. Garry 11 Forenversteher - 595 - 2. April 2010 - 13:25 #

Es wird bestimmt trotzdem irgendie eine Möglichkeit geben, Linux zu installieren.

Kai 14 Komm-Experte - 2329 - 2. April 2010 - 14:36 #

Community-Website bzgl. der Sperrung von Linux bzw. von Systemfunktionen jetzt online. Noch im Rohbau, aber es folgt bald mehr:
http://www.playedstation.de

JimPanse007 08 Versteher - 221 - 2. April 2010 - 18:08 #

Aus einer großartigen Stadt kommst du ;)

Ich wünsche dir viel Glück bei deinem Bestreben. Vielleicht lenkt Sony ja doch noch ein, wenn genügend Leute bereit sind zu "kämpfen". Ich habe meine Meinung ja schon ausführlich niedergeschrieben, und bin erschüttert, wie Sony mit seinen Kunden umgeht. Dabei besitze ich nicht mal eine PS3. Das ist eigentlich der Moment, an dem sich alle gegen Sony auflehnen müssten, bis Sony sein "Versprechen" ein OtherOS installieren zu können wieder einhält. Leider schreien nur vereinzelt geprellte User auf, und wenn es für Sony keine Konsequenzen haben sollte, sehe ich schon, wie in Zukunft MS und Nintendo nachziehen. Das hat ein bisschen was von Wahlkampf. Erst versprechen die Parteien einem viele tolle Sachen, und sobald man sie gewählt hat, verpuffen die Versprechen im Nichts. Wie soll man sich da noch guten Gewissens ein furchtbar teures Gerät, wie es Spielekonsolen anfangs sind, kaufen können? In der nächsten Generation wird dann von Sony/MS/Nintendo die eierlegende Wollmilchsau angekündigt, und sobald alle die Konsole gekauft haben, und an den Hersteller "gebunden" sind, fallen nach und nach die Features weg, die die eierlegende Wollmilchsau zu genau dieser gemacht haben, und man hat nur noch eine Standard-Konsole oder vielleicht sogar etwas Schlechteres als es die Konkurrenz verkauft.
Ich möchte nicht, dass die Industrie so endet.

Anonymous (unregistriert) 2. April 2010 - 18:37 #

+1

Riplex 08 Versteher - 205 - 2. April 2010 - 16:53 #

Und demnächst streicht Sony noch die Abwärtskompatibilität zur Ps2 bei den 60 GB Modellen.
Ich hab Linux auch ab und an benutzt um per Firefox im Netz zu surfen, da ich dafür nicht immer den PC anmanchen wollte.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23646 - 2. April 2010 - 19:28 #

Aus dem Neogaf:

http://www.neogaf.com/forum/showpost.php?p=20573361&postcount=2059

Dank einer EU Anweisung muss wohl jedes elektronische Gerät mindestens 2 Jahre die beworbenen Eigenschaften erfüllen, die genaue Länge kann wohl von den Ländern selber festgelegt werden - in UK liegt die Grenze bei Geräten über 200 Pfund sogar bei 6 Jahren, was so ziemlich jede Fat PS3 betrifft. Weiss jemand wie das genau in Deutschland aussieht?

Amazon erstattet anscheinend 84 Pfund:

"We are writing to confirm that we have processed your refund in the amount of £84.00 for your Order 666-5327564-4432412.

This refund is for the following item(s):

Item: Sony PlayStation 3 Console (60GB Premium Version)
Quantity: 1
ASIN: B0007SV734
Reason for refund: Account adjustment

The following is the breakdown of your refund for this item:

Item Refund: £71.49
Item Tax Refund: £12.51"

thaneros 10 Kommunikator - 414 - 3. April 2010 - 12:19 #

Äh?
Spielt hier eigentlich auch einer auf der PS3 ?
Das kann sie nämlich immer noch ganz gut.
Linux war zwar als Feature beworben aber wer von euch hat sich eine PS3 wegen LINUX gekauft?? *kopfschüttel*.
Gebt sie zurück oder verkauft sie auf ebay und zockt auf der xBox360.
Wenn ihr mit dem Pinguin spielen wollt dann doch eher am PC.
Ich mag Sonys Politik auch nicht aber man wird ja nicht gezwungen.
Werd jetzt mal ne Runde God of War oder Heavy Rain zocken.
Oder doch lieber Final Fantasy XIII ? Hm hier liegen noch ein paar Blu-rays.
Schöne Ostern

Andreas Peter 11 Forenversteher - 623 - 3. April 2010 - 17:18 #

Liebe Fanboys,

bitte seid doch ein klein wenig kritischer gegenüber dem Hersteller
Eures Lieblingsspielzeugs. Funktionsstreichungen solltet ihr prinzipiell
nicht mit freundlichem lächeln abnicken, und im Anschluss mit möglichst vielen verharmlosenden Beiträgen die Kritiker niederflamen.

Irgendwann trifft es sonst vielleicht eine Funktion, die auch Euch
lieb ist, vielleicht das abspielen gewisser importierter Spiele unter
dem Deckmantel des Jugendschutzes.

Seid keine Konsumzombies! Beherrscht die Sucht! Seid kritisch!
Auch Sony ist nur ein börsengelisteter, gewinnorientierter Verein. Solange sie sicher sein können, dass der Fanboyismus vom Rumblepad
zu den miesen Reparaturservices bis zur Abwärtskompatiblität alles
kommentarlos bzw. mit Freude schlucken, macht Sony mit seinen Kunden
was sie wollen. Und zwar mit Berechnung.

mfg
Ein Multi-Konsolero, der auch die PS3 liebt.

snowskyere (unregistriert) 5. April 2010 - 16:28 #

es spielt keine rolle ob mit linux genutzt oder nicht es ist eine frechheit und nun wird sie sicherlich noch eher gehackt denn das werden sich die hacker nicht ungestraft lassen weil sie nun wissen das es möglich ist alleine um sony eins auszuwischen. ich habe 2 ps3 60gb modele extra mit mühe und not vor knapp 2 jahren besorgt und ordentlkich geld hin gelegt weil ich auch massig ps2 games mein eigen nenne die ich auch weiterhin zocken wollte und 2 konsolen im wohnzimmer und im schlaf zimmer hinstellen wollte ich nicht. ich warte ab und ziehe mir die scheiße nicht auf meine ps3 konsolen spiele dann lieber erstmal pc oder wii oder psp oder dsi oder packe meinen alten snes aus der im keller ist und wenn ich dann keinen bock mehr habe gehe ich zu meiner tochter und spiel mit ihr auf ihrer v-tech konsole spiele wegen meiner familie wenig aber bezahlt ist bezahlt was in meinm sony handbuch steht das will ich auch weiterhin haben nur die ps4 werde ich mir dann wohl eher nicht mehr kaufen und mir dann doch nen richtigen gamerlaptop zulegen werde auch sony meiden zu kaufen laßt uns alle ein jahr lang nichts von sony kaufen das wär doch was !!!!!!!!!!!!!

Marcus (unregistriert) 10. April 2010 - 10:08 #

Manchmal fragt man sich wirklich, was Menschen dazu befähigt in das höhere Management bei Firmen aufzusteigen und dann solche Entscheidungen zu treffen. Qualifikation und logisches Denken anscheinend nicht!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit