Sands of Fire: Battlefield-2-Fan-Film veröffentlicht (+ Video)

PC
Bild von Cliff
Cliff 308 EXP - 09 Triple-Talent,R1
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

1. April 2010 - 13:54
Battlefield 2 ab 4,75 € bei Amazon.de kaufen.
Am 28. März war es soweit, Sands of Fire wurde nach über 4 Jahren Produktionszeit als Download veröffentlicht. Das Fan-Video, oder besser gesagt, der Fan-Film, wurde mit Hilfe von Battlefield 2-Szenen und viel Zeit von Digital Warriors kreiert.  Dieses Team, welches schon seit Battlefield 1942 Fan-Videos macht, ist mit dem Video The Fallen One zu Battlefield Vietnam bekannt geworden, das mit großer Begeisterung in dessen Fangemeinde aufgenommen wurde.
 
Im Video steht die Rettungsmission eines gefangenen US-Soldaten im Mittelpunkt, der durch eine schnelles Eingreifen des Militärs aus den Fängen von Terroristen befreit werden soll. Durch teils sehr brutale Szenen wird vor allem auch die Grausamkeit des Krieges unterstrichen, womit der Film aus Sicht des Autors dieser News nur noch für Erwachsene wirklich zu empfehlen ist. Insgesamt dauerten die Dreharbeiten allein ungefähr eineinhalb Jahre, woraufhin der Film seit September 2007 dann in der Post-Produktion war, in der das Videomaterial grafisch verbessert und zudem mit neuen Soundeffekten und Tonaufnahmen versehen worden ist. In einem zweiten Teil, der möglichst bald nachfolgen soll, wird voraussichtlich die Geschichte des Teams weiter erzählt, das für die Rettung des US-Soldaten zuständig war. Aber schaut euch doch selbst das Video an und bildet euch eure eigene Meinung (Mirrors findet ihr in den Quellen). Wer mehr über die Entwicklung erfahren will, kann sich auch auf dem offiziellen Blog und im Forum der Macher weiter informieren (siehe Quellen).

Zwei Anmerkungen sind zu machen. Zum einen ist der Download mit zwei GB relativ groß und außerdem ist der Film bis jetzt nur in englischer Sprache mit englischem Untertitel erhältlich. Wer sich nicht gleich zwei GB herunterladen will, kann sich auch erst mal den Trailer anschauen:

Video:

CyrrusXIII 11 Forenversteher - 598 - 1. April 2010 - 13:07 #

Wenn ich das richtig verstehe, dass die mit Hilfe eines Videospiels einen Film drehen, ist das eine starke Sache.

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 1. April 2010 - 13:18 #

ich lade den gerade runter
aber der gedanke ein kompletten film mit einer gameengine zu machen ist heftig Oo
großes lob an die macher :)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 101027 - 1. April 2010 - 13:26 #

Ich kann es leider erst heute Abend anschauen. Für eine ganze Film-Länge wäre das Machinima at its best.

Cliff 09 Triple-Talent - 308 - 1. April 2010 - 21:17 #

Die Länge des gesamten Films liegt nach letzten Informationn (schon etwas her)bei mehr als 45 Minuten, wobei ich davon aus gehe, dass es auch knapp eine Stunde werden kann.

Edit:
Es gibt den Film ab jetzt auch bei YouTube für die, die eine etwas schwächere Leitung haben.

http://www.youtube.com/watch?v=pyk1U2gy_NM&feature=player_embedded
http://www.youtube.com/watch?v=yKsl1ufCMwM&feature=player_embedded

Snörre (unregistriert) 2. April 2010 - 15:57 #

Keine Ahnung wie der ganze Film is, aber ich kann diese Trailer langsam nichmehr sehen wo bei traurigem gejammer zu Beginn von einer ernsten Stimme erzählt wird wie schlimm Krieg is. Im Endeffekt gehts dann doch nur darum das kräftig die Fetzen fliegen. Das is sowas von Ausgelutscht.....

Cliff 09 Triple-Talent - 308 - 2. April 2010 - 20:57 #

Also finde das Urteil etwas hart, immerhin ist es ein Film, der von Fans gemacht worden ist, und nicht ein Blockbuster aus Hollywood. Ein Trailer soll ja auch Lust auf mehr machen und ein Trailer, in dem eine Minute geredet wird, wird wohl eher nicht angeschaut. Da kann man dann höchstens sagen, dass die Gesellschaft nur noch auf Action steht. Das aber dem Film anzukreiden, fände ich doch ungerecht. Aber natürlich ist es schon berechtigt zu sagen, dass die Handlung etwas bescheiden ist und man noch etwas mehr herausholen hätte können. Insgesamt finde ich aber schon, dass der Film zeigt, dass Krieg nicht unbedingt was tolles ist.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)