Starcraft 2: Letzte Hoffnungen auf LAN-Modus verneint

PC
Bild von Tassadar
Tassadar 7747 EXP - 17 Shapeshifter,R8,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

28. März 2010 - 19:42 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Starcraft 2 - Wings of Liberty ab 15,99 € bei Amazon.de kaufen.

Bis jetzt konnten sich Spieler, die sich für das kommende Starcraft 2 interessieren, noch geringe Hoffnungen darauf machen, dass die Entwickler von Blizzard vielleicht doch noch auf den Wunsch von vielen eingehen und einen LAN- oder zumindest einen Semi-LAN-Modus (einmalige Online-Anmeldung vor dem Spielen, dann der restliche Spielablauf im LAN offline möglich) einbauen würden.

Diese Hoffnungen wurden von Lead Designer Chris Sigaty jetzt jedoch endgültig zunichte gemacht. In einem Interview mit der Spielewebsite computerandvideogames.com, das diese in der kommenden Woche vollständig veröffentlichen wollen, antwortet er auf die Frage, ob es für die Zukunft noch eine Chance gäbe, dass eine LAN-Unterstützung von Blizzard eingebaut würde, mit "Nein".

Nein. Wir haben entschieden, dass wir keine LAN-Unterstützung einbauen werden. Der wichtigste Punkt dabei ist, dass wir das Feeling von Starcraft 2 so verändert haben, dass das Battle.net nicht mehr der Ort ist, wo nur das Hardcore Gaming stattfindet, sondern der Ort, wo jeder ständig verbunden und immer online ist.
Die Spielerfahrung kann soweit mit Freunden geteilt werden, wie ihr möchtet [...] und wir glauben, dass es wichtig ist, dabei verbunden zu bleiben, deshalb war das unser Hauptantrieb. Niemand braucht Angst davor zu haben, den erschreckenden Battle.net Knopf zu drücken und sich einzuloggen. Deswegen denken wir, dass LAN kein benötigtes Feature darstellt.

Chris Sigaty ignoriert dabei völlig, dass es bei LAN-Partys unter anderem darum geht, ohne Abhängigkeit vom Internet mit optimalen Pings zu spielen.

zeiteisen 11 Forenversteher - 705 - 28. März 2010 - 20:45 #

Niemand braucht Angst davor zu haben, den erschreckenden Battle.Net Knopf zu drücken
Ja das Gefühl kenne ich. Wenn das funktioniert befürworte ich sogar die Entscheidung auf LAN zu verzichten.

bam 15 Kenner - 2757 - 28. März 2010 - 20:48 #

Stört mich persönlich nicht. Warcraft 3 habe ich quasi zu 99% über das Battle.net gespielt und die LAN-Spiele wären auch bei unseren Lans problemlos mit Internetverbindung möglich gewesen.

All diejenigen die einen LAN-Modus haben wollen müssen sich wohl nur eine Weile gedulden bis der erste "LAN-Crack" (bzw. eine Bnet-Emulation) erscheint. Den wirds nicht bei Release geben, aber ein paar Monate später sicherlich.

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 28. März 2010 - 20:52 #

Gut ich geh schon ewig nicht mehr auf LAN Party's, aber ich finde es trotzdem nicht gut!

...und wir glauben, dass es wichtig ist, dabei verbunden zu bleiben, deshalb war das unser Hauptantrieb...

Äh, hallo?! Hat der jetzt zu entscheiden was wichtig für andere Leute ist? Ich brauche keinen Vormund, und der "Hauptantrieb" dieser schwachen Ausrede dürfte wohl ganz woanders liegen!

Phillidae 09 Triple-Talent - 344 - 28. März 2010 - 21:24 #

Mit dem Kopf durch die Wand. Als ob es nu so viel Mehraufwand bedeutet hätte, einen LAN Modus einzubauen. Stattdessen will man uns nun vorschreiben, dass Multiplayer nur noch über das Internet stattzufinden hat gemäß dem Motto "Weil wir das für überflüssig halten, braucht ihr das auch nicht mehr".
Einfach eine sehr unsympathische Art, seine Design-Entscheidungen zu treffen.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 28. März 2010 - 23:10 #

Auf einem südafrikanischen Blog las ich dazu auch, dass (wenig überraschend) von dort die Verbindungen zu den US-amerikanischen und europäischen Servern sehr schlecht sind. Von den wenigen vorhandenen und teuren Internetzugängen auch nicht zu reden. Natürlich ist dann dort auch kein vernünftiger eSport mit Starcraft 2 möglich. Wenn man also mal über den Tellerrand schaut, verärgert Blizzard damit weltweit sicherlich doch recht viele Spieler. Sie sind natürlich nicht die ersten, aber dank der weltweiten Beliebtheit von Starcraft fällt es hier doch noch besonders auf.

Patrick 15 Kenner - 3955 - 29. März 2010 - 8:22 #

Für mich klingt es nach einem billigen Kopierschutz. Schade, bis jetzt waren Blizzards Entscheidungen eher gegen solche Mechanismen.

Lord Helmchen 12 Trollwächter - 870 - 29. März 2010 - 9:41 #

Ich finde das gut, da man Multiplayer eh 99% per Battle.net spielt.
Solange man nicht im Single Player Modus immer online sein muss (sieh UBI-Soft) wird SC2 gekauft.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 29. März 2010 - 14:28 #

Du findest es also gut, dass deswegen 1% (ich nehme an, Deine Zahlen sind geraten und entsprechen nicht der Realität) der Spieler nicht ihren Spaß haben können?
Ich könnte ja verstehen, wenn jemandem diese Entscheidung "egal" ist, weil er nur online spielt. Ok.
Aber dass man das gut findet, weil damit anderen der Spaß verdorben wird, ist mir gänzlich unverständlich.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6664 - 29. März 2010 - 10:26 #

Mich stört es kein Stück, da ich ohnehin nur im Battle.Net spielen werde. Der Single Player interessiert mich nicht wirklich, das ist bei RTS nicht halb so interessant wie ein Match gegen menschliche Gegner.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 29. März 2010 - 17:30 #

Es geht doch gar nicht um Singleplayer, sondern auch um Multiplayer, also Matches gegen menschliche Gegner, nur eben im LAN, also ohne dauerhafte Zwangsverbindung aller Mitspieler zum Battle.net und Blizzards Servern.

mik 12 Trollwächter - 938 - 29. März 2010 - 11:14 #

Ist einfach ein blöder Schutz gegen Kopierer (Hasse die Silbe Raub davor)!

Aber wen interessieren Ping's bei Strategiespielen, ist nur bei Action-/Shooter- und evtl. Rollenspielen wichtig aber doch nicht bei Strategiespielen.

Vorbei sind die Zeiten von Spawn-Installationen damit man mit einer Ausgabe mehrfach im LAN gespielt hat.
Schade, das waren noch Zeiten!

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 29. März 2010 - 12:46 #

Schon schade aber auf unseren LANs haben wir immer Netz also trifft es mich nicht zu hart.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 29. März 2010 - 14:29 #

Eine traurige Entscheidung. Ich habe (als Beispiel) Warcraft 3 lange und intensiv gespielt, aber nur sehr selten im Internet, meistens mit Freunden Zuhause, allein (Kampagne) oder eben auf Lans. Das wird jetzt bei Starcraft 2 so einfach nicht mehr möglich.

Martin34234 (unregistriert) 24. Juli 2010 - 21:08 #

Schade... Habe kein brauchbares Internet zu Hause... Das laggt schon, wenn ich alleine Spiele. Wie soll ich über diese Eine DSL-Light-Leitung gleichzeitig mit 2 PCs online spielen (z.B. gegen meinen Bruder)?

Wenn dann noch die Eltern ihre Emails abrufen, ist alles aus...

Wenn wir uns zum LAN-Spielen treffen, haben wir dort zwar meistens Internet, aber ich befürchte, daß es mit 8 Leuten gleichzeitig auch nicht so ganz flutschen wird...

Vor 12 Jahren haben wir mit SC1 angefangen, nur durch die LANs bin ich nach wie vor davon begeistert. Heute sind wir alle so zw. 24 und 30 Jahren alt und könnten uns ohne Frage jeder das Spiel als Kaufversion leisten. Aber wenn wir es nicht spielen können? Ich hatte den Beta-Key und habe die Beta ausprobiert. Schon alleine war es am laggen.

Und bleibt nichts anderes übrig, als auf eine gehackte Version oder die Einsicht von Blizzard zu warten. Die Telekom vertröstet uns schon seit Jahren, schnelles Internet wird es hier so schnell nicht geben. Und wegziehen werde ich wegen SC2 auch nicht.

Also wird weiter SC1 gezockt. Schade, ich hatte mich Jahrelang auf SC2 gefreut!

Trauriger Gruß, Martin

Anonymous (unregistriert) 29. Juli 2010 - 17:26 #

Hallo,
ich finde es auch schade 59euro und nur um mal mit meinem Sohn zu zocken noch ne 2te vollversion muss in einem Haushalt nicht sein. Spawn version war da schon ne nette sache, immer davon auszugehen das jeder überall I-net hat finde ich auch etwas dreist für den Preis.
Wir haben alle viele Jahre auf sc2 gewartet (10?) Battlenet Account bindung naja hatte ich schon kann überall von jedem rechner spielen ..auch ok wird der eine gehackt sind alle dran auch fraglich...
Keyabfrage im I-net na gut allerdings glaube ich an schnelle und sinnvolle codes im tcpip wo wenn zb 10 läute im lan sind sich alle über i-net anmelden dann das Game fast ausschliesslich übers lan abläuft also laggen nicht am internet liegen sollte, frage wäre dann nur wo die Welt erstellt wird, auf dem Host oder auf irgend einem Server dann gehts natürlich nicht.

Also Blzz bitte ne Spawnvariante für Familien Mitglieder das seid ihr einem SC2 Diablo 1 2 und WOW Spieler der seit 5 Jahren regelmässig spielt und noch einen weiteren Account seit 4 Jahren hat einfach schuldig....

MfG Aus Hamburg

easypeasy (unregistriert) 8. August 2010 - 20:39 #

ich respektiere das battle.net eine comunity sein will..würde ich von zeit zur zeit auch einloggen...
aber als etwickler zu sagen es sei schlicht nimmer notwendig oder einfach vorrauszusetzten jeder hätte immer und überall breitband internet ist eine frechheit - aber wir sprechen hier von blizzard und einer großen fangemeinde die starcraft als ein kleines heiligtum sieht - da ist man schnell bereit die fehler wie fehlenden lan modus zu verzeihen.

aber auch anderweitig ärgert es mich.
zum einen dieses geschwafel von "spielerfahrung" besser machten, toller machen. etc. ist nichts anderes als ein pseudogewäsch wenn keine argumente vorliegen - was ist den schon die spielerfahrung? zum großteil das gameplay selbst. ob ich da im battle.net bin oder lokal im lan spiele juckt in sachen "spielerfahrung" nicht im geringsten!
allein der zweite abschnitt des kommentars sagt alles - battle.net ist nunmal nicht vollkomen ankzeptiert und viele wollen schlicht nicht in diese tolle comunity, sondern nur mit freunden ohne das battle.net-drumherum spielen.

zum anderen ist es die tatsache das ein auf multiplayer getrimmtes spiel kein lan-modus hat. eigentlich lächerlich in der heutigen zeit...
aber nur mal am rande, hier sieht man welche leute da bei blizz/activision neuerdings am steuer sind:
[wehwehweh].teamliquid.net/forum/viewmessage.php?topic_id=128252

gruß...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)