Lord of Ultima: Boss-Kreaturen machen Caledonia unsicher

PC Browser
Bild von ping
ping 638 EXP - 11 Forenversteher,R8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

27. März 2010 - 20:10 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Im Laufe des gestrigen Tages erfuhr das Browserspiel Lord of Ultima von EA Phenomic, über dessen Start wir vor kurzem berichtet hatten, ein Inhaltsupdate. Neben einigen kleineren Verbesserungen an der Spielbalance, spendierten die Entwickler den Spielern mit drei verschiedenen Boss-Kreaturen neue Herausforderungen. Bisher konnte man ausschließlich Dungeons plündern, die von wenig beeindruckenden Kreaturen bevölkert waren. Die Boss-Kreaturen müssen nun Stück für Stück geschwächt werden und erst der Spieler, der mit seinen Truppen den letzten Schaden erzielt, bekommt das Artefakt, das der Boss bewacht.

Im Schatten der neuen Herausforderungen steht eine kleinere, aber für die Spieler sehr bedeutsame Änderung. So werden nun Ressourcen, die für den Gebäudebau investiert wurden, zur Hälfte zurückerstattet, wenn man sich dazu entschließt, das Gebäude wieder abzureißen. Da es in Lord of Ultima sehr wichtig ist, seine Gebäude sinnvoll zu platzieren, um eine möglichst hohe Ausbeute von den Ressourcen zu erreichen, ist diese Änderung für viele Spieler von großer Bedeutung.

Doch auch Lord of Ultima bleibt von der Wahrheit des geflügelten Wortes "never play on patchday" nicht verschont. So verschwanden sämtliche Bosse einige Zeit nach dem Ende der Wartungsarbeiten plötzlich und viele Spieler klagten über den Verlust ihrer zu diesen Bossen gesendeten Truppen. Nachdem die Server ein weiteres Mal vom Netz genommen wurden, konnten jedoch die meisten der verlorenen Truppen wieder ins Spiel gebracht werden. Den Spielern, die noch immer Einheiten vermissten, wurde angeboten, ihre Verluste mitsamt weiteren Daten an das Support-Team zu schicken.

Von den Boss-Kreaturen fehlt jedoch seit dieser Fehlerbereinigung jede Spur.

Junkfoot 13 Koop-Gamer - P - 1524 - 27. März 2010 - 21:52 #

Hat das irgendwas mit dem Origin Ulitma zu tun?

ping 11 Forenversteher - 638 - 27. März 2010 - 21:57 #

Ich habe das leider nie gespielt, aber es hat wohl nur recht wenig damit zu tun.
Zitat von der Wiki: "It features some references to the Ultima games (the ‘Trinsic Temple’ structure is named after ‘Trinsic’, the city of paladins, and the ‘Moonglow Tower’ is named after ‘Moonglow’, the city of mages), but is completely unrelated in terms of gameplay and does not seem to be set in Britannia or share any characters with the Ultima franchise."

Gadeiros 15 Kenner - 3062 - 27. März 2010 - 22:45 #

was dann immernoch die frage aufwirft: warum dann überhaupt, wenn man offensichtlich nichts mit ultima wollte?

aber die antwort ist leider eindeutig und irgendwo auch traurig (übrigens wohl nicht viel anderes bei hommkingdoms zu homm- nur da haben sie wenigstens wies aussieht ein paar spielmechaniken übernommen)

ping 11 Forenversteher - 638 - 28. März 2010 - 0:43 #

Ich würde mich wohl auch eher darüber aufregen, aber ich hatte mit der Marke Ultima vorher nichts am Hut - für mich ist es nur ein Browserspiel, das mir - für mich erstaunlich - derzeit viel Spaß bringt. :)

Andreas Peter 11 Forenversteher - 612 - 29. März 2010 - 20:03 #

Traurig, traurig, das sieht man wie wertvoll der Ultima Franchaise noch ist - als Schriftzug für ein Browsergame taugt er noch, für mehr wohl nicht mehr :-(

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1902 - 27. März 2010 - 22:55 #

Gibt es bei diesem Spiel auch wieder eine Art "Gold Account" wie bei jedem Browsergame? :-(

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 27. März 2010 - 22:59 #

Es gibt Dinge zu kaufen..

Jules2k 10 Kommunikator - 455 - 27. März 2010 - 23:07 #

nur ingame items, durch die man recht viele boni erhalten kann. z..b wesentlich schnellere Item Produktion, mehr Rohstoffe, etc. Allgemein wirken sich die kaufbaren Items ziemlich stark auf die Balance aus.

ping 11 Forenversteher - 638 - 28. März 2010 - 0:44 #

Wobei es eigentlich noch geht, da man auch ohne Kauf gut durchkommt (im Moment?). Jedenfalls sind die Top-Plätze nicht nur mit Käufern belegt. Ich bin ganz froh, dass es vor allem Komfort- und Zeitsparoptionen sind, aber das sieht jeder anders.

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1902 - 28. März 2010 - 10:07 #

Deswegen zogge ich keine Browsergames. Ich kann mein Geld meißt besser anlegen als in ein Spiel wo ich nachher nichts mehr von habe.

Schade das die Balance meißt zu Gunsten der Käufer von solchen Gold Accounts geht...

Gadeiros 15 Kenner - 3062 - 28. März 2010 - 10:33 #

ja, aber bei anderen browsergames ists dann nicht ganz so dreist und deutlich. und wenn das spiel live geht und tatsächlich gespielt massiv werden sollte, dann wird sich da wirklich ein heftiger unterschied zwischen dem premiumkäufer und dem normalen "schmarotzergamer" (wie ich btw auch einer bin), der mal nicht unbedingt nen zehner hinlegen muss für son spiel. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Browserspiel
Browser-Strategie
nicht vorhanden
nicht vorhanden
EA Phenomic
Electronic Arts
20.04.2010
Link
3.4
Browser