GfK-Studie: Blu-ray beim Verbraucher angekommen

Bild von ChrisL
ChrisL 142459 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

23. März 2010 - 13:06 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Über 90 Prozent der deutschen Videokäufer wissen laut einer aktuellen Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), dass mit Blu-ray hochauflösende Bilder ins Wohnzimmer geholt werden können. Heimkinofans, die die Bild- und Tonqualität des Formats erlebt haben, wollen nicht mehr darauf verzichten. Darüber hinaus offenbart die Studie allerdings auch, dass es vielen Konsumenten nach wie vor an detailliertem Wissen über die Blu-ray-Technologie bzw. deren Vorteile fehlt. 

Auch anhand der Verkaufszahlen wird der Trend, dass durch Blu-ray weiter Marktanteile gesichert werden können, erkennbar: Sowohl die Anzahl der verkauften Blu-ray-Discs (BD) als auch der entsprechenden Abspielgeräte hat sich im Jahr 2009 im Vergleich zu 2008 in etwa vervierfacht. Thilo Röhrig, Vorsitzender der Blu-ray Group Deutschland, bestätigt daher die GfK-Studie:

Das Interesse an Blu-ray beschränkt sich nicht mehr auf ausgewiesene Technik-Liebhaber. Je mehr die Konsumenten über die Stärken wissen, desto besser finden sie die Blu-ray-Technologie. 98 Prozent der Nutzer sind zufrieden oder sehr zufrieden – und wollen sich auch nicht mehr mit weniger Qualität begnügen: Über 70 Prozent der BD-Käufer beabsichtigen künftig weitgehend oder ausschließlich Filme auf Blu-ray-Disc zu kaufen.

Konsumenten, die Blu-ray bislang nicht selbst erlebt haben, zeigen sich laut der Umfrageergebnisse noch kritisch, was vor allem daran liegt, dass viele noch zu wenig über die Vorteile wissen. 40 Prozent der Befragten sind zwar überzeugt, dass Blu-ray zum neuen Standardformat werden wird. Allerdings traute sich jeder Zweite nicht zu, Fragen nach Technik und Qualität zu beantworten. Auch bei den Kosten existieren noch Vorurteile. Die größte Hürde beim Blu-ray-Einstieg ist den GfK-Forschern zufolge der oftmals als zu hoch angesehene Preis für Hard- und Software. Dabei gab es auch hier in der Vergangenheit Veränderungen, durch die Geräte und auch Filme durchaus bezahlbar wurden. So kostete eine Disc 2009 durchschnittlich 19 Euro, was ein Viertel weniger als im Jahr zuvor ist. Für einen entsprechenden BD-Player musste man im vergangenen Jahr im Durchschnitt etwa 186 Euro bezahlen. Bezugnehmend auf die Kosten der Hardware äußerte Röhring: 

Schon für rund 100 Euro gibt es eine große Auswahl guter Einsteiger-Geräte. Damit liegen die Preise genau in dem von den Befragten favorisierten Preiskorridor.
Faxenmacher 16 Übertalent - 4008 - 23. März 2010 - 15:15 #

Habe den Kauf des Phillips BD Players nicht bereut! Lohnt sich! Aber bei den einzelnen BD's muss man aufpassen, manche haben doch eher die Qualität einer DVD oder gar schlechter! Hab selbst schon eine sehr schlechte Bd gekauft, die nicht zu empfehlen ist "House of the Devil"! Nun der Film ansich ist auch nicht doll! ;)

Solidus 10 Kommunikator - 434 - 23. März 2010 - 17:15 #

2001 ist wunderschön auf BD!

Ditze 13 Koop-Gamer - 1260 - 24. März 2010 - 22:05 #

Das Leben des Brian macht auch auf Blu-Ray ne gute Figur. Bei so älteren Filmen hätte ich das nicht gedacht.

Faxenmacher 16 Übertalent - 4008 - 26. März 2010 - 1:30 #

Holt euch Das fünfte Element auf BD! Einfach grandios! =)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit