WW2 - Time of Wrath: Deutsche Version erschienen

PC
Bild von Gucky
Gucky 33916 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

23. März 2010 - 22:11 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Das polnische Entwicklungsstudio Wastelands Interactive hat die deutsche Version des Strategietitels World War 2 - Time of Wrath veröffentlicht -- per Download. Das Spiel handelt auf dem europäischen Schauplatz des Zweiten Weltkriegs und ist der Nachfolger des 2008 erschienenen World War 2 - Road to Victory. Von den Feldzügen in Frankreich und Russland bis zu den Kämpfen in den Wüsten in Nordafrika und den Fluggefechten über Großbritannien kontrolliert ihr die Operationen eurer Truppen.

Nach dem Vorbild des Klassikers Panzer General werdet ihr Schlachten und Kampagnen in klassischer Rundenstrategie auf einer umfangreichen Hexfeldkarte erleben. Ganz anders als bei Panzer General gibt es jedoch keine Missionen, sondern große Kampagnen vergleichbar zu denen in Strategic Command 2. Ihr könnt euch zu Spielbeginn aussuchen, welches oder welche der mehreren Dutzend Länder ihr spielen wollt, und welche ihr der Computer-KI gebt. Im Spiel beschäftigt ihr euch nicht nur mit den Angriffen auf einer riesenhaften Hexfeldkarte, sondern auch mit dem Nachrüsten von Einheiten sowie rudimentären Seeschlachten (über eine Seezonen-Karte) sowie rudimentärer Diplomatie. Auch ein wenig Forschung gibt es, mit der ihr eure Truppentypen in mehreren Levels verbessern oder sogar die Atombombe erforschen könnt.

Der mitgelieferte Editor und ein als leicht zugänglich beschriebenes Datenformat bietet Fans des Genres die Möglichkeit, eigene Modifikationen und Szenarien zu gestalten. Unter anderem gibt es bereits neue Einheiten- und Kartengrafiken, die ihr euch herunterladen könnt (siehe Quellen). Die Karte ist deutlich höher aufgelöst als beim schon erwähnten Strategic Command 2, und auch die Einheitenzahl ist größer. Während die Einheiten bei SC2 zudem Korps und Armeen symbolisieren, stehen sie in Time of Wrath für Divisionen und Korps, sind also ebenfalls eine Nummer "feiner aufgelöst".

Folgende Inhalte bietet World War 2 - Time of Wrath (Auszug der Herstellerangaben):

  • Vier europäische Kampagnen (1939, 1940, 1941, 1944).
  • Zwei kurze Szenarien (Polen-Feldzug und Operation Overlord).
  • Implementierung historischer Ereignisse (z.B. Molotow-Ribbentrop Pakt, Wiener Diktat).
  • Luft- und Landkrieg mit Belagerungen, Abfanggefechten, strategischen Bombardierungen, Luftaufklärung und Luftangriffen auf Seeziele.
  • Seekriegssystem mit Flugzeugträgern, Schlachtgruppen, Patrouillengruppen und U-Bootverbänden.
  • Ein Wettersystem simuliert Jahreszeiten, Regen und Schnee. Wetterbedingungen haben einen unterschiedlichen Einfluss auf die Truppen unterschiedlicher Nationen.
  • Beliebige Kombinationen von Bewegung und Gefecht, die nur durch die Anzahl der verfügbaren Aktionspunkte begrenzt sind.
  • Vollständige und detaillierte historische Aufstellungspläne.
  • Historische Kommandeure erhöhen die Effektivität der ihnen unterstellten Einheiten.
  • Eine Mischung von unterschiedlichen Einheitentypen, von Panzerverbänden und Luftlandedivisionen, bis hin zu strategischen Bombern, Schlachtschiffen und Atombomben.
  • Zufällige, an die Historie angelehnte Ereignisse, die den Verlauf des Krieges beeinflussen werden.
Die angegebenen Mindestanforderungen dürften das Spiel auch für Eigentümer etwas älterer PCs interessant erscheinen lassen. Allerdings hatten wir bei einem kurzen Anspielen in der Redaktion das Problem, dass der Bildschirm nicht richtig auf Vollbild (bei 1600x1050) hochskalierte, sondern das Bedieninterface nicht an den Rand rutschte und so den rechten Teil der Spielfelddarstellung überdeckte.
  • Windows XP, Windows Vista
  • Pentium 1,2Ghz, AMD 2000+ 512 MB RAM
  • DirectX 9 kompatible Grafikkarte mit 64 MB RAM oder mehr
  • CD-ROM (für die CD-Version)
  • Freier Festplattenspeicher: 300 MB
  • Soundkarte
World War 2 - Time of Wrath wird über das Online-Portal Gamersgate als Download für einen Preis von derzeit 26,99 € vertrieben. Solltet ihr euch an einer unpassenden musikalischen Untermalung nicht stören, könnt ihr euch abschließend einen Werbetrailer zu dem Spiel ansehen.

Video:

Porter 05 Spieler - 2981 - 23. März 2010 - 14:51 #

"Music that aids immersion into the game atmosphere"
yeah gehört die Trailer Music auch dazu, denn irgendwie mag mir der treibende, ach was der anpeitschende! Rythmus der Musik garnet zu dem gezeigten, biederen und angestaubten gameplay passen :)

mag ja ein dickes Spiel sein, aber für meine Augen ist es eine Beleidung :)

pupo42 10 Kommunikator - 398 - 23. März 2010 - 19:39 #

Genau sowas hab ich letztens gesucht. Wollte schon die alten Panzer General teile raussuchen. Gibt es dazu vielleicht später noch nen kleinen Test?

hexfeldfan (unregistriert) 24. März 2010 - 9:21 #

Genau, Panzergeneral war echt Klasse, aber im Gegensatz zu Panzergeneral hat Time of Wrath eine große Kampagne, da kommt richtiges Feldzugsfeeling auf!

Rundenstrategie auf Hexfeld-Karte sollte es viel öfter geben.

CaptnLenz 02 Sammler - 3 - 24. März 2010 - 23:44 #

Gibts eine Gegenüberstellung irgendwo zu Hearts of Iron 3?
Was ist besser?

hexfeldfan 09 Triple-Talent - 221 - 26. März 2010 - 8:53 #

Ich würde sagen, dass man beide Spiele schlecht miteinander vergleichen kann. Trotzdem gibt es einige wesentliche Unterschiede:

(1) Hearts of Iron (HoI) ist Echtzeit, Time of Wrath (ToW) ist Rundenstrategie
(2) ToW spielt nur auf dem europäischen Schauplatz
(3) ToW hat eine nur sehr eingeschränkte Diplomatie
(4) ToW hat kein Wirtschaftsmodul
(5) ToW hat ein sehr abstrahiertes Seekriegssystem
(6) der Multiplayermodus von ToW läuft per email, bei HoI müssen alle gleichzeitig am Rechner sein.
(7) der Einstieg in ToW ist leichter (im Englischen werden Spiele wie ToW als "Beer & Pretzel"-Spiele bezeichnet)

Mir persönlich gefällt ToW deutlich besser, weil der Focus ganz auf dem militärischen Bereich liegt, während HoI doch auch viele politische Komponenten hat. Ich kenne aber auch genug Leute, die es genau anders rum sehen; ist halt eine Geschmacksfrage.

Nebenbei gefällt mir ToW auch optisch besser, wenn man einen der Map-Mods benutzt (sind am Ende des Newsartikels verlinkt). Schau dir z.B. mal folgenden an: http://www.matrixgames.com/forums/tm.asp?m=2374245

Übrigens soll Anfang April basierend auf der gleichen Engine "Storm over the Pacific" erscheinen. Ich schau mir das auf jeden Fall mal an, denn bislang gibt es zum Pazifik-Szenario ja nur (das epische) "War in the Pacific" von Matrixgames.

@Gamersglobal-Redaktion: Ich finde es gut, dass Ihr auch über Nischen-Spiele wie Time of Wrath berichtet!

mfg,
hexfeldfan

Siak 13 Koop-Gamer - P - 1311 - 26. März 2010 - 9:59 #

Ein interessantes Spiel, mit ich mich sicherlich mal näher befassen werde.

Auch meinen ausdrücklichen Dank an Gamersglobal, dass sie über solche Spiele berichten!!
Eben diese unscheinbaren Spiele sind es, die man leicht im der Masse übersehen kann, obwohl sie durchaus genau das bieten, was man sich an Spielinhalten wünscht.

Würde mich interessieren, ob vorgesehen ist auch einen Test über ToW zu veröffentlichen?!?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Strategie
Rundenstrategie
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Wastelands Interactive
Wastelands Interactive
01.03.2010
Link
5.9
PC