Steam: Mehr Infos zur Überarbeitung

Bild von Rouven Klatt
Rouven Klatt 109 EXP - 07 Dual-Talent,R5
Sammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

22. März 2010 - 19:33 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Offenbar werkelt Valve weiter an seiner Spieleplattform Steam: Gemäß der Steamworks Brochure 2010 kommen noch in diesem Jahr weitere Verbesserungen wie zum Beispiel die Erhöhung des Cloud-Service auf 100 MByte pro Account. Somit sollte es möglich sein, Spielstände serverseitig abzuspeichern und diese auf mehreren Rechnern zu nutzen. Auch werden personalisierte Keyboard-, Maus- und Gamepadsettings möglich sein.

Zudem sollen Verbesserungen am Forum vorgenommen und Mikrotransaktionen als neue Bezahlmöglichkeit eingebaut werden. Damit lassen sich laut Brochüre ganze Item-Server in Steam integrieren, sodass die User Items kaufen können, ohne das Spiel zu verlassen. Der ganze Zahlungsverkehr wird direkt von Steam übernommen. Alle Informationen zu den Steam Änderungen findet Ihr in der Broschüre, siehe Link unten.

Anonymous (unregistriert) 22. März 2010 - 19:58 #

Is n Witz, oder? 100MB.

Ich hab hier Spiele bei denen sind Saves zwischen 25 und 50MB groß. Ich kann also sagenhafte 2 bis 4 Saves hochladen.

Selbst bei 2MB sind das immernoch nur 50 Saves. Nicht grade viel.

BoNd0o7 13 Koop-Gamer - P - 1793 - 22. März 2010 - 20:17 #

Soweit ich weiß, wurde der Speicherplatz von 1mb pro User und Spiel auf 100mb angehoben. So steht es zumindest in der Steamworks2010-Broschüre.

"Expanding from 1 MB per user to 100 MB per user, per game."

Das sollte eigentlich für jedes Spiel ausreichen. :)

sga 06 Bewerter - 51 - 22. März 2010 - 20:25 #

das entscheidende dabei ist dann ja das "per game". :)

Limper 16 Übertalent - P - 5144 - 22. März 2010 - 20:20 #

Das muss ja nicht jedes Spiel verwenden und es gibt genug die relativ kleine Savefiles haben. Ausserdem kann man ja in Zukunft auch gezielt dafür entwickeln.
edit: 100 pro User pro Spiel hab ich auch grad gelesen, sollte doch reichen.

Porter 05 Spieler - 2981 - 23. März 2010 - 16:59 #

cool dann kann ich bei meinen Spielstände die ich zuhause abgespeichert habe auf der arbeit weiterzocken... WTF?
Wer braucht sowas, entweder ich bin zu Hause an meinem Rechner und zock oder ich bin sonstwo und habe dort anderes zu tun.

das ist schon so ein ähnlicher Humbug wie dieses "Onlive" gefasel, oder diese Wahnsinnige DRM Folter seitens UBISOFT, ich seh das alles noch als einen Haufen Bullenmist.

allerdings ist 100MB "virtueller" Speicherplatz für andere dinge sicher nützlich, wenn auch nciht viel.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33735 - 24. März 2010 - 13:57 #

Der Vergleich mit dem Ubisoft-DRM ist Schwachsinn! Steam Cloud ist keine Einschränkung, sondern ein optionales Feature, das du nutzen kannst, wenn es möchtest. Wenn du es nicht brauchst, schön, aber kein Grund sich darüber aufzuregen.

Heimdall 09 Triple-Talent - 300 - 24. März 2010 - 14:03 #

> cool dann kann ich bei meinen Spielstände die ich zuhause
> abgespeichert habe auf der arbeit weiterzocken... WTF?
> Wer braucht sowas, entweder ich bin zu Hause an meinem Rechner
> und zock oder ich bin sonstwo und habe dort anderes zu tun.

Ich hätte mir das gewünscht, als meine Windowsplatte abgeschmiert ist, dann müsste ich nicht wieder von vorne anfangen bei Dragon Age und DoW2.
Und nein, ich glaube nicht an Backups (zumindest nicht bei so unwichtigen Sachen wie Spielständen) :-)

VaPi 10 Kommunikator - 383 - 25. März 2010 - 8:51 #

Nur weil man es vlt selber nicht nutzt , muss man es doch nicht schlecht machen! Es gibt bestimmt einige User die zb zuhause am PC und unterwegs (Pendler) mal am Notebook spielen. Außerdem muss man sich nicht mehr bei Formatierungen oder wenn die Platte mal abschmiert um die Savegames kümmern. Also vlt erst mal kurz das Gehirn einschalten bevor man wieder anfängt alles runter zu putzen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
hidden