Beste Textadventures des Jahres 2009 ausgezeichnet

Bild von Anym
Anym 4962 EXP - 16 Übertalent,R3,J10
Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

23. März 2010 - 23:10 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Heute wurden in den alljährlichen XYZZY-Awards zum nunmehr 14. Mal die besten Textadventures des vergangenen Jahres ausgezeichnet. Großer Gewinner war Blue Lacuna von Aaron Reed mit vier Auszeichnungen (Best Game, Best Story, Best Individual PC und – zusammen mit The King of Shreds and Patches – Best Setting). Hier die vollständige Liste der prämierten Spiele:

  • Best Game: Blue Lacuna
  • Best Writing: Alabaster
  • Best Story: Blue Lacuna
  • Best Setting: Blue Lacuna & The King of Shreds and Patches
  • Best Puzzles: Earl Grey
  • Best NPCs: Broken Legs
  • Best Individual Puzzle: Byzantine Perspective
  • Best Individual NPC: Alabaster
  • Best Individual PC: Broken Legs
  • Best Use of Medium: Blue Lacuna

Sämtliche Spiele sind Freeware und derzeit nur auf Englisch erhältlich. Die XYZZY-Awards werden seit 1996 jedes Jahr in einem zweistufigen Wahlmodus, bei dem jeder mitmachen kann, von den Mitgliedern der Interactive-Fiction-Community vergeben. Ehemalige Gewinner waren u.a. Lost Pig (2007 Best Game, Best Writing, Best Individual NPC, Best Individual PC), Deadline Enchanter (2007 Best Use of Medium) und Everybody Dies (2008 Best NPCs), die Anatol Locker in seinem Artikel über Textadventures hier auf GamersGlobal schon besonders hervorgehoben hat.

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 21. März 2010 - 3:56 #

ach textadventures...hab ich früher noch selbst gern geschrieben.

Anonymous (unregistriert) 21. März 2010 - 11:47 #

Vor ein paar Monaten gab es schon einmal Preise, allerdings
mit anderen Kandidaten und Gewinnern:

Von ifcomp.org:

16 November: The votes have been tabulated, and we have our winners! Congratulations to the top three games, Rover's Day Out, Broken Legs, and Snowquest, as well as to all authors for entering. And a big note of thanks to everyone who judged the games. The full results are available below.

Ich bin auch durch Anatols Kommentar bei den Veteranenpodcasts auch erst auf diese Seiten gestossen.
Mein Favorit aller mir bisher angetesteten Spiele:
Nightfall von Eric Eve.

Als Frontend benutze ich Gargoyle (unter Linux), das
hat brillantes Font-Rendering und die Spiele sehen
wirklich aus, wie ein gedrucktes Buch.

Anym 16 Übertalent - 4962 - 21. März 2010 - 14:36 #

Die IFComp (The Annual Interactive Competition) ist nicht ganz dasselbe. Dort treten Spiele, die speziell für diesen Wettbewerb geschrieben wurden (sie dürfen also nicht schon vorher veröffentlicht worden sein) gegeneinander an. Weiters müssen sie Freeware sein und sollten nicht länger als zwei Stunden dauern. Spiele, wie Blue Lacuna, das viel länger ist und auch nicht im Zeitfenster der Competition veröffentlicht wurde, oder Klockwerk: The Shadow in the Cathedral, das kommerziell vertrieben wird und immerhin für fünf XYZZY-Awards nominiert war, werden dort nicht berücksichtigt.

Die XYZZY-Awards haben dagegen den Anspruch, sowas wie die "Oscars" für Textadventures zu sein und die besten Spiele eines ganzen Jahres auszuzeichnen, unabhängig davon, wie lang sie sind, wann sie genau veröffentlicht wurden und ob sie etwas kosten. Selbstverständlich können das aber auch IFComp-Teilnehmer, wie dieses Jahr etwa Earl Grey, Broken Legs oder Byzantine Perspective, sein.

Trotzdem sind IFComp-Gewinner, genauso wie XYZZY-Awards-Gewinner, natürlich meistens empfehlenswert. Es ist nicht mal ungewöhnlich, dass der Gewinner der IFComp später dann auch noch den XYZZY-Award für das beste Spiel erhält, so wie vorletztes Jahr etwa Lost Pig (das gar nicht oft genug erwähnt werden kann und wohl mein persönlicher Favorit ist), spielbar unter
http://jayisgames.com/games/ifiction/game/lostpig

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6659 - 21. März 2010 - 11:53 #

Coole News!

SUB ZER0 10 Kommunikator - 475 - 21. März 2010 - 13:03 #

Ist schon cool das auch so Games noch gemacht werden. Ich war damals leider noch zu klein und konnte die Spiele mangels Englischkenntnissen kaum spielen. Deswegen fand ich auch die ersten Sierra Adventures eher schwer.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 95839 - 21. März 2010 - 14:40 #

Oh, das ist schön, daß es noch solche Textadventures gibt.

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1407 - 21. März 2010 - 15:46 #

Ich hätte nicht gedacht, dass es solche Spiele auch noch gibt...

Anym 16 Übertalent - 4962 - 21. März 2010 - 16:51 #

Es gibt sie nicht nur immer noch, sie sind in vielerlei Hinsicht sogar besser denn je. Das Angebot an Spielen ist gewaltig und zum weit überwiegenden Teil kostenlos und laufen auf fast jeder Plattform. Die besten modernen Spiele brauchen sich keinesfalls vor den besten Spielen von Infocom oder Magnetic Scrolls zu verstecken, außerdem leiden nur die wenigsten noch an unfairen Sackgassen, lästigen Labyrinthen oder Synonymmangelerscheinungen (auch bekannt als "Guess-the-verb"). Auch werden nicht nur alte Klassiker imitiert, sondern es wird im Gegenteil auch fleißig experimentiert, was das Geschichten erzählen anbelangt. Ich kann wirklich jedem, der noch nie ein oder zumindest in den letzten 15 Jahren kein Textadventure gespielt nur raten, sich mal ein paar anzuschauen.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 21. März 2010 - 20:26 #

Da werden Erinnerungen wach. Ich erinnere mich noch, wie ich früher endlos viele Text-Adventures zusammen mit meinem Bruder mit Basic geschrieben habe. Das Beste waren die selbstgeschriebenen "Melodien" am Anfang.

Olphas 24 Trolljäger - - 47963 - 21. März 2010 - 20:28 #

So, liebe jüngere Generation, hat man früher Englisch gelernt. Vermutlich mehr und besser als in der Schule :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)