Bioshock: Monster, die hätten sein können

PC 360 PS3
Bild von Philipp Spilker
Philipp Spilker 22470 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S10,C10,A10,J5
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

22. März 2010 - 10:23 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Bioshock 2 ab 6,98 € bei Amazon.de kaufen.

Bioshock und Bioshock 2 mögen zwar, speziell für Gamer, die schon etwas länger "dabei" sind, nicht ganz an ihre Quasi-Vorgänger aus der Serie System Shock herankommen, aber in einem Punkt wird ihnen auch weiterhin selbst von den größten Kritikern Lob zuteil. Denn das Art Design der beiden Spiele von Irrational Games (also die Architektur und das Drumherum der Unterwasserstadt Rapture) ist den Entwicklern ausgezeichnet gelungen und lockt Spieler immer wieder aufs Neue an. Dazu gehören auch die Feinde aus den Reihen der Splicer. Spätestens wenn man erfahren hat, wieso die Bewohner von Rapture sich in diese Kreaturen verwandelt haben, passen auch sie perfekt in das Spiel hinein.

Irrational Games öffnete nun kürzlich in einem Blogeintrag die Kiste verworfener Monster, die es letzten Endes nicht in das fertige Spiel geschafft haben. Hierzu gehört beispielsweise auch der Monster Bug, den ihr im Teaserbild zu dieser News sehen könnt. Dabei handelt es sich um ein Insekt, dass getreu dem filmischen Vorbild Die Fliege langsam aus einem Menschen herauswächst und nach und nach immer mehr dessen organische Form annimmt. Die Entwickler sagen, dass speziell dieses Concept Art ihnen bei der Suche nach einem Publisher für Bioshock sehr gute Dienste geleistet hat. Für sie war dabei ganz besonders die Frage interessant: Wie geht es dem Menschen, der vom Monster Bug befallen wurde? Kann er noch selbst denken oder ist er schon nach kurzer Zeit nur noch willenlos? Das Thema des freien Willens (dass ja auch im fertigen Bioshock ziemlich zentral ist) spielte also auch hier schon eine Rolle.

Über den Quellenlink könnt ihr zu den insgesamt fünf Monsterdesigns finden, die unserer Meinung nach mitsamt der kurzen Ausführungen der Entwickler allesamt sehr anschauenswert sind.

ganga Community-Moderator - P - 16281 - 18. März 2010 - 22:42 #

Nichts für Ungut Philipp, aber Top-News, really? So interessant finde ich die Thematik jetzt wirklich nicht.

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22470 - 18. März 2010 - 23:20 #

Eine Frage des persönlichen Interesses. Ich finde das Art Design von Bioshock klasse, sehe es als den größten Pluspunkt der Serie an und bin deswegen sehr daran interessiert, auch mal etwas von den "Deleted Scenes" der beiden Spiele zu erfahren. Daher ist es für mich eine Top News. Zumal das Art Design ja, wie auch in der News erwähnt, für sehr viele die Königsdisziplin von Bioshock ist. Von daher: Top-News? Ja, really.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 19. März 2010 - 9:45 #

Ich finde die Entscheidung gut und richtig. Dieser Teil wird immer sehr vernachlässigt und in den TopNews fehlen mir solche Artikel. Vielleicht gehöre ich zu einer Minderheit, auch wenn es hier weitere Interessenten gibt für ArtWork und den Herstellungsprozess für Spiele an sich. Meist auch, wird jede noch so kleine Nachricht schlichtweg zerfetzt und kritisch beäugt...nunja damit werden mir auch Ideen gegeben in Richtungen, in die ich vorher nicht gedacht habe. Dennoch eine schöne News....

...Die Gestalten erinnern mich ein bisschen an einige Kreaturen von den Konzeptzeichnungen zu Hellgate London. Ich denke, wie viele der Kommentatoren in der Quelle und hier, dass diese Viecher wirklich noch mehr Tiefe vermittelt hätten. Zumindest hätte man sagen müssen, woher diese Kreaturen kommen...? 'Versplicedte' Bugs etc. *sfz* Schade = /

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 18. März 2010 - 23:32 #

Mich interessierts...
schade eigentlich das nichts davon im Spiel gelandet ist... wär echt mal ne nette Abwechslung.
und ich liebe ebenso das Art Desigin von Bioshock

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 19. März 2010 - 1:56 #

Mich interessiert das ebenfalls.
Muss sagen, dass sie diese Ideen ruhig hätten umsetzten können, dann hätte es nämlich noch ein paar coole Gegner mehr gegeben und dadurch wäre auch eine größere Abwechslung entstanden (zunmindest bei den Gegnertypen).

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)