Codemasters übergibt Vertrieb an Koch Media

Bild von Razyl
Razyl 9226 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

18. März 2010 - 18:08 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Überraschende Meldung aus dem Hause Codemasters. Schon zum 10. März hin hat der deutsche Publisher Koch Media den Verkauf und den Vertrieb der Spiele des britischen Publishers und Entwicklers in Deutschland, Österreich und in der Schweiz übernommen. Mit den beiden Niederlassungen von Codemasters in Hamburg und Lichtenstein soll der Wechsel ordnungsgemäß ablaufen. Demnach erscheinen die kommende Spiele des Publishers, z.B. Bodycount oder F1 2010, unter der Flagge von Koch Media.

Mit diesem Schritt will Codemasters selbst eine Neuordnung der Verkaufsausrichtung und Spielestrategie für das kommende Geschäftsjahr 2011 einleiten. Gegenüber GamesMarkt dementierte Codemasters Deutschland, dass diese Übergabe etwas mit den Rückzug Codemasters vom europäischen Festland zu tun hat. Allerdings haben nun weder Codemasters Deutschland noch andere europäische Niederlassungen Produkte, die sie verkaufen können.

Eventuell sind auch die Geldprobleme des Publishers ein Grund für den Rückzug. Zwar gibt es keine offizielle Bestätigung von Codemasters, dass es Geldprobleme gibt, allerdings haben in England schon mehrere Zeitschriften über leere Kassen bei Codemasters geschrieben.

chris_d 05 Spieler - 49 - 18. März 2010 - 18:33 #

Eine gute Neuigkeit wie ich finde. Wundert mich schon lange, warum sich so ein kleiner Publisher wie Codemasters keinen Vertriebspartner im Ausland sucht, und Koch Media ist sicher so ziemlich die beste Wahl.
Immerhin sollte das die Geldsorgen erstmal hinauszögern, und an guten Spielen in der Pipeline mangelt es ihnen ja derzeit nicht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Crizzo