myTown: Schon über 1,4 Millionen Einwohner

Bild von Florian Pfeffer
Florian Pfeffer 25276 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C4,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.iPhone-Experte: Kann aus 10.000 iPhone-Apps jederzeit die 10 besten Games nennenCasual-Game-Experte: Springt, klampft, singt für sein Leben gern!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommen

17. März 2010 - 11:17

Seit der Veröffentlichung im Dezember 2009 konnte myTown pro Monat um fast eine halbe Million Benutzer zulegen und verfügt laut Hersteller Booyah aktuell über mehr als 1,4 Millionen Spieler. Bei myTown handelt es sich um eine iPhone-App, die das integrierte GPS-Modul des Telefons dazu benutzt, festzustellen, wo sich der Spieler in der realen Welt gerade befindet und welche Geschäfte, Restaurants oder andere Lokalitäten er besucht.

Durch diese Echtwelt-Aktionen kann der Spieler in der virtuellen Stadt von myTown mächtiger werden, hochleveln, Belohnungen freischalten und virtuelles Geld verdienen, mit dem er dann eine digitale Version seines Lieblingsortes im Spiel kaufen kann. Erwirbt er beispielsweise die Kneipe um die Ecke, so kann er fortan virtuelle Miete dafür verlangen, sobald ein anderer Spieler in der echten Welt dort abhängt.

Je mehr Spieler "seine" Lokalität besuchen, desto wertvoller wird diese und die Miete kann entsprechend erhöht werden. Um sich mit anderen zu messen, können online Highscore-Listen verglichen werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, auf Facebook die Aktivitäten der anderen Spieler über eine visuelle Karte zu verfolgen.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 17. März 2010 - 11:29 #

Wenn man in nem Kaff wohnt wo sich Kuh und Esel "Gute Nacht" sagen, ist die App für einen wahrscheinlich nicht so interessant und man kommt nicht so schnell zu Erfolg :)

mik 12 Trollwächter - 994 - 17. März 2010 - 12:50 #

Mir verschließt sich der Sinn hinter solchen Apps (außer dass man sich freiwillig orten lässt)

AticAtac 14 Komm-Experte - 2203 - 17. März 2010 - 20:21 #

Noch ein Online-Spiel.
Ich frage mich wann dieser Trend sich wieder legt.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 22. März 2010 - 15:51 #

Was sind denn diese "Online Aktionen" von denen im zweiten Abschnitt gesprochen wird die einen mächtiger machen?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL