Mass Effect 3: Soll wieder mehr Rollenspiel sein

PC 360
Bild von Carsten
Carsten 12133 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegt

18. März 2010 - 16:00 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Mass Effect 3 ab 8,99 € bei Amazon.de kaufen.

Zweifellos ist Mass Effect 2 ein fantastisches Spiel mit tollen Dialogen und spannender Story. Das bestätigt auch der GamersGlobal-Test mit 9.5 Punkten. Trotzdem ist es nicht perfekt. Vielen Fans ist es nämlich ein Dorn im Auge, dass für den zweiten Teil die Rollenspiel-Elemente stark zurückgefahren wurden und der Fokus mehr auf actionreichen Kämpfen liegt. Im Gespräch mit der englischen Ausgabe des offiziellen Xbox-Magazins verrät Senior Technical Designerin Christina Norman nun, dass Mass Effect 3 wieder "reichhaltige Rollenspiel-Elemente" enthalten wird. Zudem sei man sich bewusst, dass das Scannen-Minispiel unter der Spielerschaft auf wenig Gegenliebe stieß und es daher für den dritten Teil der Sci-Fi-Saga wahrscheinlich geändert wird.

Olphas 24 Trolljäger - - 47570 - 16. März 2010 - 13:46 #

Klingt doch prima! Ich freu mich jetzt schon ungemein auf das große Finale!

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 16. März 2010 - 14:34 #

dito ^^
ich hoffe das es zum ende hin zu einem gigantischen knall kommt ;)
ich mein man kann das auch weiterführen
das universum von ME bietet einfach ungemein viel platz

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 16. März 2010 - 14:04 #

Schön wenn sie auf die Kritik der Spielerschaft hören und die Punkte abändern wollen. Bin mal gespannt wie sie das Scannen-Minispiel abändern oder durch was ersetzen wollen.

xflame chris 05 Spieler - 55 - 16. März 2010 - 14:37 #

Trotz abgeschwächten Rollenspiel-Elementen ist ME2 für mich das beste Spiel auf der 360 überhaupt !

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59659 - 16. März 2010 - 14:48 #

Zugegeben, das Scan-Minispiel ist nicht so gut, das sollen sie gerne rausmachen. Allerdings muss ich sagen, dass mich die zurückgefahrenen RPG-Elemente gar nicht mal gestört haben, da die Story mich viel zu sehr gefesselt hat. Das schnelle Spieltempo fand ich durchaus angenehm und angemessen und vor allem zum Spiel passend. Klar ist, dass die gleiche Auslegung zu einem Dragon Age nicht gepasst hätte, aber zu Mass Effect aus meiner Sicht schon. Daher würde ich mich nicht daran stören, wenn sie das im dritten Teil so bei behalten.

Egal wie es am Ende kommt, entscheidend bleibt, dass ME 3 ein dickes Ausrufezeichen setzt und die Trilogie würdig abschließt, Rollenspielelemente hin oder her.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 16. März 2010 - 15:02 #

Unterschreibe ich dir alles gern ;)

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 16. März 2010 - 15:12 #

Ich auch. Schön zusammengefasst, John. :)

BIOCRY 15 Kenner - P - 3253 - 16. März 2010 - 18:28 #

Dem schließe ich mich ebenso an! Thx John 8-)

Anonymous (unregistriert) 17. März 2010 - 15:40 #

Da stimme ich zu - super zusammengefasst bis auf das Scan-Minispiel, das fande ich doch ein klein wenig unterhaltsam, vor allem durch die Nebenmissionen die man finden kann.

Ein bisschen traurig bin ich allerdings über das fehlende Fahrzeug aus Teil 1, bin gerne rumgebraust auf Ödplaneten. :-)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59659 - 17. März 2010 - 16:45 #

Zum Scan-Spiel, das fand ich jetzt auch nicht so unerträglich, allerdings wird es eben irgendwann, wenn man alles aufs Maximum rüsten will, sehr öde.

Zum Fahrzeug, da kommt ja (bald?) der DLC, der den Hammerhead und Missionen dafür einfügt raus. Da könntest du deiner Leidenschaft dann wieder nachgehen ;-)

Porter 05 Spieler - 2981 - 16. März 2010 - 16:07 #

wirklich gestört hat mich das scannen was ich mir durch cheaten erspart habe.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 85183 - 16. März 2010 - 18:21 #

Cheaten ... buuuhhhh... :D

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1600 - 16. März 2010 - 18:40 #

Ich cheate auch. Und das ist gut so!
:D
(Wobei das Cheaten bei ME2 teilweise anstrengender ist, als es normal durchzuspielen)

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 85183 - 17. März 2010 - 2:01 #

Bäh... :)

Porter 05 Spieler - 2981 - 16. März 2010 - 16:07 #

wirklich gestört hat mich das scannen was ich mir durch cheaten erspart habe.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1600 - 16. März 2010 - 17:13 #

Für mich machen ein Rollenspiel nicht die tausend Charakterwerte aus, für die ich stundelang grübeln muss, wie sie denn wohl am besten wären. Das Gefühl tatsächlich freie Entscheidungen zu treffen und an einer tollen Geschichte teilzunehmen ist für mich viel wichtiger.

Ehrlich gesagt, hatte ich bei ME2 mehr das Gefühl ein Rollenspiel zu spielen als bei ME1. Ein paar mehr schöne Rüstungssets oder Waffen (KEIN DLC!!!) hätten es sein können (Auch für die NPC's).

Nano 07 Dual-Talent - 107 - 16. März 2010 - 17:19 #

Ging mir auch so. Nichtsdestotrotz wünsche ich mir für ME3 wieder mehr Rollenspiel-Elemente und weniger Minispielchen.

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 16. März 2010 - 17:18 #

Ich finde das beide teile ganz großes Kino waren. Gerne könnte man wieder den Mehranteil aus Charakterwerten mit den tollen Eigenschaften des zweiten Teils vermischen. wenn man dann noch alle Teammitglieder so schön individualisieren könnte wie Shepert im zweiten Teil und noch mal 20 Stunden Spielzwit draufpackt, denn ich fand Teil zwei recht kurz. dann wird das der ganz große Wurf

Entreri (unregistriert) 16. März 2010 - 17:30 #

Wunderbar ... genau das waren meine großen Kritikpunkte an ME2 (und eigentlich auch schon an ME1) - schön, dass es geändert werden soll.
Man darf gespannt sein, wobei ZUVIEL RPG vermutlich ein Stilbruch für die Serie wäre (nicht, dass mir das persönlich was ausmachen würde ^^).

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 16. März 2010 - 17:41 #

Also mehr/soviel RPG wie in ME1 würde ich an deiner Stelle nicht erwarten.

Entreri (unregistriert) 16. März 2010 - 17:46 #

Ja, da hast du vermutlich Recht.
Aber da ich die ganze Serie eigentlich eh nur als Hybrid sehe, ist das auch gar nicht SO schlimm - gemocht hab ichs trotzdem und bin mir sicher, auch Teil 3 wieder zu mögen ;).

malcolmY 09 Triple-Talent - 292 - 16. März 2010 - 17:34 #

Naja, wenn sie das Scannen unverändert dringelassen hätten, läge auch die Vermutung nahe daß den Jungs da in Kanada irgendwas in's Trinkwasser untergemischt worden wäre. Schon schwer genug zu glauben, daß es sowas in ein Spiel dieses Kalibers geschafft hat, mir ist bis heute rätselhaft welcher Praktikant diesen unsäglichen Blödsinn verbrochen hat. :D

Mich hat es auch nicht sehr gestört, daß die RPG-Elemente so drastisch reduziert wurden, weil es zum Spiel gepasst hat. Aber wenn der dritte Teil wieder etwas ruhiger, heller, adventuremäßiger wird, dann fände ich eine Rückkehr hin zum RPG sehr begrüßenswert!

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1600 - 16. März 2010 - 17:38 #

Nicht heller. DUNKLER! ;) (schneller ist sie, verführerischer!)

Ich war ja schon begeistert, dass es bei Jacks Rekrutierungsmission mal ein bisschen geregnet hat und nicht gleich wieder so eine 0815 Palmen-und-Meer-Planet herhalten musste..

Entreri (unregistriert) 16. März 2010 - 17:39 #

Ja, dass das ganze Spiel düsterer wirkte, als noch Teil 1, fand ich auch toll. Was das angeht, müssen sie wirklich nicht zurück rudern ;)

bsinned 17 Shapeshifter - 6983 - 16. März 2010 - 17:38 #

Vorab: Ich fand Teil 2 allgemein ziemlich toll. hab ihn 2x durchgespielt und werde ganz sicher auch Teil 3 spielen.

ABER: Wenn man das Spiel mit etwas Abstand betrachtet, ist die Storyline eigentlich schon recht mickrig. Was man grob 3/4 des Spiels erlebt sind ja die Missionen der Mitstreiter. Diese sind größtenteils natürlich ziemlich gut, aber meiner Meinung nach war die Handlung mit und um die Kollektoren jetzt nicht soo toll.

Der minimierte RPG-Teil hat mich nicht wirklich gestört. Die eher actiongeladenen Kämpfe passen doch ganz gut zu ME und wie einer meiner "Vorschreiber" hier schon meinte, machen für mich eher die ganzen Entscheidungen ein Rollenspiel aus.

Uebelkraehe (unregistriert) 16. März 2010 - 18:10 #

Du hast nicht unrecht - wie erzählt wird, ist bei ME2 einfach großartig, was erzählt wird, bei genauerer Betrachtung deutlich weniger...

Im übrigen wird es natürlich zunehmend schwieriger, RPGs zu realisieren, bei denen sich die Charakterentwicklung auch auf die eigenen Möglichkeiten und das was man im Spiel erlebt, wirklich auswirkt (jedenfalls wenn das darüber hinaus gehen soll, dass man bestimmte Truhen öffnen kann oder nicht) - die Bereitschaft, Unsummen für Content auszugeben, den am Ende ein Gutteil der Spieler gar nicht zu sehen bekommt, dürfte nunmal angesichts explodierender Entwicklungskosten gering sein.

So gesehen verliert die Charakterentwicklung deshalb oft leider den Sinn, den sie durchaus haben kann - nämlich das auch dies eine Entscheidung ist, welche den weiteren Spielverlauf prägt. Wobei man ja bei genauerer Betrachtung des öfteren auch feststellen muss, dass sich die Entscheidungen bezüglich der Handlungen im Spiel auch nur in engen Grenzen, ohne zu großen Aufwand realisierbaren Grenzen auswirken.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32571 - 16. März 2010 - 18:34 #

Ach wegen mir können sie ruhig den Kurs von ME2 weiterfahren, das Spiel will ich einzig und allein wegen der Story ;-)

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 16. März 2010 - 19:02 #

Seit Olivion hat mich kein RPG mehr richtig gefesselt. Dragon Age war am Anfang bombastisch, dann wurde es mir zu schwer, da ich 3 Stunden in ein paar Untote investiert habe, und diese immer noch nicht besiegt habe. Trotzdem werde ich mir ME2 noch kaufen, da alles einfach verdammt gut aussieht. Die Inszenierung von Dragon Age nur ohne die viele Taktik.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32571 - 16. März 2010 - 21:29 #

Find ich interessant, mich hat Oblivion z. B. gar nicht gejuckt, dabei spiele ich fast nur Rollenspiele ;-)

Ich kann einfach nichts mehr mit diesen Openworld Singleplayer Spielen anfangen, sowas habe ich schon z. B. in WoW.

In Singleplayerspielen will ich eine toll erzählte packende Story und epische Momente und da ist Bioware einfach meisterlich.

RedShirt (unregistriert) 16. März 2010 - 19:14 #

Das tolle an der Mass Effect Reihe ist ja, dass ich eher das Gefühl habe einen Sci-Fi-Film zu zocken. Darum waren die Spiele auch so fesselnd. Bioware hat da echt seine Stärken: gute Charaktere, abwechslungsreiche Story, umfangreiche Welt. Mehr brauch man kaum.

Anonymous (unregistriert) 16. März 2010 - 19:46 #

Also ich finde ME2 schon sehr linear. Der Rollenspielcharakter kam bisher recht kurz. Es gibt doch eigentlich immer nur einen Weg dem man folgen kann und die Kaempfe laufen auch immer gleich ab. Mich hat das Spiel bisher noch nicht so sehr beeindruckt. Vielleicht bin ich auch noch nicht weit genug.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 16. März 2010 - 19:48 #

Ich schließe mich der Fraktion an, die sagt das ME3 nicht wirklich mehr "Rollenspielelemente" als ME2 benötigt. Ich fand das actionreiche Gameplay sehr angenehm, schöner als beim ersten Teil.

Rollenspielelemente heisst ja wahrscheinlich auch nur mehr Skills, mehr Zahlenwerte, aber deswegen Spiele ich ME nicht, sowas nervt mich eh tierisch. Die ganze Rechnerei etc. kann einem die ganze Stimmung vermiesen. Ich finde ME2 hats da sehr gut gemacht...mein Soldatenshepard hat maximal 3 oder 4x die Waffe gewechselt, ab und an ein kleines Update, das war wirklich schön gelöst. Ich mags sowieso lieber wenn sich eine Waffe "optisch" unterscheidet, soll heissen man soll den größeren Schaden beim Feind fühlen können, nicht nur an iwelchen Werten sehen.

Ich würde es begrüßen wenn eine längere Hauptstory vorhanden wäre, habe zwar 24h gebraucht zum durchspielen aber mehr bei gleicher Qualität wäre natürlich schön ;). Allerdings ohne dieses künstliche gestrecke von Dragon Age, an jeder Ecke nen 5minütigen kampf gegen ein paar 08/15-Gegner braucht so ein Spiel nicht.

Desweiteren könnten sie die Levels etwas....sagen wir mal geschickter...designen. ME braucht keine offene Welt, aber wenn man mal die Citadel vom ersten und zweiten Teil vergleicht kommt einem die aus Teil zwei wesentlich kleiner vor. Weniger "schlauchig" dafür mehr "verschachtelt", zumindest für die Orte an denen man nicht kämpfen muss.

Den Vergleich mit dem virtuellen Film finde ich besonders gut, deswegen spiele ich ME auch, das ist es was mich wirklich fesselt, und davon will ich mehr!

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2326 - 16. März 2010 - 19:52 #

Die hören wenigstens auf die Spieler nicht wie Ubisoft!
Fand ME2 sehr gut aber stimmt schon das Scannnen nervte und mehr Rollenspielelemente wären sehr gut. Freu mich schon auf den Fahrzeug DLC.

zeiteisen 11 Forenversteher - 705 - 16. März 2010 - 20:30 #

Als ehemaliger WoW Spieler stört mich das Scannen (Farmen) nicht sehr. Ich habe dabei Musik gehört oder war betrunken.

Kraten85 (unregistriert) 17. März 2010 - 0:44 #

Oh mein Gott, mein Steam Profil Meldet 130 Stunden Mass Effect 2 (6x durchgezockt) und Mass effect 1 auf 66,4 Stunden..... Na kein wunder, Schon der Erste teil hat viel Wiederspiel-Wert bei mir gehabt, Mal nen anderen Shepard gebastelt, Teil eins durchgezockt und danach ins ME2 importiert..... Ohhh weee, bei der Menge an verfügbaren Shepard´s wird Teil 3 ne menge Arbeit.... XD

HaunebuVII 08 Versteher - 150 - 3. Juli 2010 - 20:37 #

Servus Mädels;)

Mass Effect 1 hat sich für mich ganz klar angefühlt wie damsls bei Kotor. Bei MassEffect 2 ist es natürlich, dank der Änderung hin zu mehr Action etwas anders, aber immernoch ist die Leidenschaft zu spüren, mit denen Bioware seine Spiele versieht! ICh denke Teil 1 ist dazu da, ersteinmal die Grundlage zu schaffen, auf das Universum STeht (Einleitung). Mass Effect 2 hingegen erzählz die GEschichte weiter, Auswirkungen der eigenen Handlungen werden sichtbar, spürbar und es kann reflektiert werden. War es z.b. richtig den Citadell Rat im Stich zu lassen oder hätte man doch die Allianz Schiffe einsetzen sollen, ih nzu retten?!....Dann die neuen/alten Gefährten, ich sage mal Freunde/innen. HErrlich Ihre eigene Geschichte zu hören, ihren eigenen Standpunkt und ihnen zu helfen. LEgion z.b. zu helfen bei den Heretics, oder den Haudegen Garrus dabei helfen, Sidonis zur STrecke zu bringen etc...Das hat mich gefesselt! Solche Momente sind es, in denen man wirklich dabei ist. SIcher haben die ENtscheidungen gewissen Grenzen sage ich mal, jedoch am Ende von ME2 müssen nicht Alle kameraden überleben, einzig und allein hängt es davon ab, wie eng die Bande zu Ihnen sind (Loyalität). Und es wird garantiert auch Auswirkungen auf den dritten Teil haben, wie und welche das sind...Allein die Entscheidung mit der Basis der Kollektoren ist doch interessant und nagt jeden Tag an mir...Oder aber dass man die Basis der Heretics nicht zerstört, so kann Ihre Erfahrung den übrigen GEth helfen zu verstehen und auch Ihnen helfen ihre "MegaStruktur" zu vollenden, wie Legion erwähnt...Hm legion ja, auch ein grandioser Charakter, denn auch in unserer Welt hier, gibt es ja den Diskurs über KI....Legion muss ich sagen ist für mich der interessanteste Charakter, da eben das Selbstverständnis ein Anderes ist und soviel voneinander zu lernen;)

Zu den Rohstoffen:

In ME3 wird es evtl. von CErberus oder einer anderen Organisation ein Budget geben, von Credits + Rohstoffen usw. JE Nachdem wie man Ihnen gegenüber gehandelt hat. Da könnte villeicht die Suche auf Planeten ersetzen. Was aber noch interessanter Wäre, wenn man Selbst z.b. BetankungsStationen oder Minen erwerben bzw Bauen kann.
Und wenn auf der Citadell bei einem RohstoffLieferanten ist, egal;)
Es gibt soviele versch. Planeten mit versch. Ressourcen, es wäre doch öde wenn man sie nicht mehr abgrasen kann...Oder aber Bioware stelle einem mehrere Wege zur Verfügung....

So dann machts Gut ;)

Martin

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)