Left 4 Dead 2: DLC für PC-Spieler wieder kostenlos?

PC 360
Bild von Benjamin Ginkel
Benjamin Ginkel 10252 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S8,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

18. März 2010 - 15:00 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Die Kollegen von Xbox360achievements.org nutzten die Gelegenheit und sprachen mit Valve-Mitarbeiter Chet Faliszek über den im März erscheinenden DLC The Passing zu Left 4 Dead 2. Bis Monatsende soll die neue Kampagne (mit drei Maps) für den PC und die Xbox 360 erscheinen und zwei neue Waffen (Golfschläger und das Maschinengewehr M60) einführen. Daneben werden die vier Überlebenden des ersten Left 4 Dead einen Gastauftritt bekommen.

Faliszek plauderte nun auch über den Preis:

Es wird etwa so ähnlich sein wie bei Crash Course. So ungefähr.

Schon für den DLC zum Vorgängerspiel Left 4 Dead mussten Xbox-360-Spieler rund 7 Euro investieren, während PC-Spieler die Kurz-Kampagne für lau downloaden konnten.

Nachdem The Passing im März veröffentlicht wird, soll ein Comic die Brücke zwischen den beiden Titeln schlagen und erklären, wie es die vier ersten Überlebenden in die Südstaaten verschlagen hat. Mit einem weiteren DLC für Left 4 Dead wird dann auch die Geschichte von Francis, Zoey, Bill und Louis weitererzählt.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74499 - 15. März 2010 - 13:21 #

Das war für den PC zu erwarten und bei Spielen von Valve eigentlich immer so. Freu mich schon auf Ende März (neben dem endlich anstehenden Frühling :)). Leider denkt Microsoft nicht so und daher müssen die Konsoleros zahlen.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 15. März 2010 - 13:23 #

Also Fakt ist es nicht. "So ungefähr" kann vieles bedeuten.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74499 - 15. März 2010 - 13:25 #

Der DLC für den PC wird kostenlos sein, da bin ich mir sicher.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34974 - 15. März 2010 - 15:00 #

Ich auch. Das "so ungefähr" bezieht sich vermutlich auf die Kosten für die Xbox-Version, das müssen also nicht unbedingt wieder 7 € sein. Da es eine Map mehr ist als Crash Course könnte The Passing etwas teurr werden. Aber nicht für uns PC'ler. :-)

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 15. März 2010 - 13:23 #

Ich denk auch dass der Preis für die XBox auf Microsoft zurückzuführen ist, Gott sei Dank bin ich ja PC Spieler

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 15. März 2010 - 18:06 #

Ich denke aber auch das Valve nicht NEIN zu den Einnahmen aus dem 360-DLC sagen wird :]

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74499 - 15. März 2010 - 19:16 #

An dem auf der Xbox verdient nicht Valve, sondern nur Microsoft.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 15. März 2010 - 21:33 #

Verdient da wirklich nur Microsoft was dran? Kann ich mir nicht wirklich vorstellen (aber hab da echt keine Ahnung von). Ein gewisser Teil geht doch sicherlich an die Entwickler, oder etwa nicht?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74499 - 15. März 2010 - 23:08 #

Nein, das kassiert alleine Microsoft durch ihre Auflagen. Valve kann da wirklich nichts dafür :).

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 15. März 2010 - 22:20 #

Wenn das so ist: "Shame on you, Mr. Microsoft!!!" ;)

schnitzelman 02 Sammler - 3 - 15. März 2010 - 19:07 #

Das XBox Gamer zahlen müssen hängt an Microsoft.Entwicklern ist nur 1 freier DLC erlaubt.Die anderen müssen alle einen Preis haben.

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 15. März 2010 - 20:31 #

Es hängt tatsächlich maßgeblich von Microsoft ab, ob DLCs Geld kosten oder nicht. Epic wollte das zweite Mappack von Gears of War auch wie das erste kostenlos veröffentlichen - Microsoft zwang sie aber dann, es für 800 Microsoft-Points (~10 Euro) zu verkaufen. Die Begründung hat schnitzelman genannt: Entwickler dürfen nur einen kostenlosen DLC anbieten.

Wi5in 14 Komm-Experte - 2684 - 16. März 2010 - 18:18 #

Warum dann nicht einfach für 1 MS-Point anbieten? xD

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74499 - 16. März 2010 - 18:36 #

Weil die Preise ja nicht der Entwickler macht, sondern MS. Und an einem MS-Point verdienen die Halsabschneider doch nix ;).

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 15. März 2010 - 20:42 #

freu mich drauf denke auch das es kostenlos sein wird.. und wenn das so ist find ich das Top den so müsste das auch sein!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit