Cataclysm: Neue Infos zum dritten WoW-Addon

PC
Bild von Benjamin Ginkel
Benjamin Ginkel 10252 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S8,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

14. März 2010 - 12:09 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
World of Warcraft: Cataclysm ab 0,98 € bei Amazon.de kaufen.

Das englische Magazin PC Gamer beschäftigt sich in seiner aktuellen Ausgabe mit dem dritten Addon von World of Warcraft, Cataclysm, und hat sich "50 Gründe, um Cataclysm zu spielen" ausgedacht. Die meisten genannten Gründe beziehen sich auf die überarbeitete alte Welt oder die neuen Rassen (Worge werden die Reihen der Allianz verstärken und Goblins die Horde). Doch es werden auch neue genannt (Achtung, Spoiler!)

  • Garrosh folgt auf Thrall als Kriegshäuptling der Horde, erklärt der Allianz den Krieg und lässt Taurenanführer Cairne Bloodhoof ermorden. Daneben lässt Garrosh Blutelfen und Verlassene aus Ogrimmar vertreiben.
  • Das Ableben von Cairne soll mit dem neuen, fruchtbaren Desolace in Verbindung stehen.
  • In der neuen Zone Deepholme werden Allianz und Horde mit Luftschiffen gegeneinander kämpfen, wie aktuell schon über Eiskrone. Dieses Mal aber unterirdisch!
  • Neben acht heroischen Dungeons zum Release von Cataclysm sollen auch gleich vier Raidbosse zugänglich sein.
  • Eine Suche-nach-Gilde-Funktion soll es einfacher machen, Anschluss zu finden.
Blair 10 Kommunikator - 356 - 13. März 2010 - 10:43 #

"Okay".
Cairne Bloodhoof tot? Thrall nicht mehr Kriegshäuptling?
Da hätten sie doch locker eine tolle Story für Warcraft IV draus machen können.
:F

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 13. März 2010 - 11:00 #

dachte das wäre schon lange draussen?!

Tante Bernd (unregistriert) 13. März 2010 - 11:05 #

Nö, gibt noch nicht mal nen offizielles Releasedatum. Gemunkelt wird allerdings von Spätsommer diesen Jahres.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 13. März 2010 - 12:54 #

Eher Ende des Jahres wenn du mich fragst. Ist ja noch net mal ne Beta da.

Sheak 13 Koop-Gamer - 1625 - 13. März 2010 - 11:10 #

Das mit Cairne ist natürlich bitter. Aber der König von Stormwind wurde ja auch jahrelang für tot gehalten, mal schauen wie das so Storytechnisch sein wird.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 13. März 2010 - 12:15 #

Varian war aber nur verschollen.

Cyberworm 10 Kommunikator - 430 - 13. März 2010 - 11:54 #

Wenn ich eins gelernt habe, dann dass in der Warcraft-Welt niemand lange tot bleibt. Hat sogar schon Arthas gesagt (heh, Ironie):
"Bleibt den heute gar niemand mehr tot?"

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 13. März 2010 - 12:53 #

Ist schon länger bekannt und ein Skandal warum muss Cairne sterben. Dummer Garrosh hoffe der stirbt dann auch udn das sage ich als Hordler. Aber wer Blutelfen rauswirft muss bezahlen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 13. März 2010 - 13:49 #

Also ich als nicht-WoW Spieler, finde die Änderungen wirklich äusserst interessant und bin sogar gewillt, mal mit dem Spiel anzufangen.
Blizzard weiss schon, wie sie einem das Spiel schmackhaft machen.

KompostMaster 08 Versteher - 207 - 13. März 2010 - 14:07 #

Tauren Chieftain hat ehh Reinkanation als ultimate XP

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1565 - 13. März 2010 - 18:25 #

Ich finds schrecklich, dass sie alle wc3 helden über die klinge springen lassen..

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 13. März 2010 - 18:33 #

Ist auch nicht schlimmer, als in WC 3 mal nebenbei z.B. einen Uther Lightbringer durch Arthas und seine Ghule töten zu lassen. Nur weil sie in WC 3 das erste mal vorkamen, haben die Helden von damals kein Lebensrecht auf Ewigkeit. Wäre sonst auch langweilig.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 13. März 2010 - 18:46 #

Jab seh ich auch so wären sie eben in WC 4 gestorben.

Janosch 21 Motivator - P - 26105 - 5. Mai 2016 - 10:58 #

Und WC 3 habe ich wenigstens gespuelt, das war ganz gross...

Llane 09 Triple-Talent - 257 - 13. März 2010 - 19:26 #

WarCraft = 24 auf Fantasy? ;P

Finde die Entscheidung super von Blizzard. Habe mit WoW schon lange aufgehört, aber der Umschwung an der Spitze gibt den Leuten das Gefühl die Geschichte steckt nicht irgendwo fest sondern entwickelt sich. Sind ja doch recht einschneidende Sachen in der WarCraft Geschichte!

Mich wirds nicht wieder zurückholen da mir das Hamsterradprinzip von WoW schon lange auf die (Tauren)Hörner geht aber sicherlicht nicht dumm gelöst!

bersi (unregistriert) 14. März 2010 - 3:41 #

naja, die meisten Änderungen waren zumindest mir bereits bekannt. Wenn man sich die Panels von der BlizzCON intensiv angesehen hat gabs davon auch schon einiges in Erfahrung zu bringen. Zu dem ganzen Heldensterben sei gesagt, dass es schon okay ist Helden sterben zu lassen. So entsteht Platz für neue. Siehe dafür z.B. auch Bolvar Fordragon.

Dass Cairne draufgehen soll und Garrosh die Horde zumindest in Orgrimmar wieder auf ihre Wurzeln begrenzt finde ich durchaus spannend und interessant. Was das allein spieltechnisch für Auswirkungen haben kann ist bemerkenswert, von der Story ganz zu schweigen. Solche Veränderungen würd ich mir auch für die Allianz wünschen. Diese Gnome waren mir schon immer suspekt.

Eisbaer 06 Bewerter - 57 - 14. März 2010 - 11:47 #

Ist es sicher, dass Garrosh Hellscream Cairne ermorden lässt? Das klingt so spontan nach totalem Unsinn, weil ein Orc niemals jemanden "ermorden" lassen würde - das wäre unehrenhaft. Und außerdem sind die Tauren die besten Verbündeten der Orcs - weit eher als die Trolle. Bin ja mal gespannt, mit welchem neuerlichen Storybruch Blizzard sich den Unsinn zusammenreimt.
Dass die Verlassenen und die Blutelfen auf die Nuss bekommen ist zumindest der einzig gute Teil der Ankündigung. Die haben eh noch nie zur Horde gepasst. Draenai hätten zur Horde gemusst. Und die Nachtelfen. Mit denen haben die Orcs, Tauren und sogar die Trolle mehr gemeinsam. Und von wegen "alte Feindschaft" - jedes Volk hat eine blutige Vergangenheit mit so ziemlich allen Anderen.
Wie auch immer, für mich ist dieses "Facelift" von WoW nix als ein weiterer Schlag in das Gesicht der Freunde der Warcraft-Lore. Wo sind eigentlich die 10 Millioenen WoW-Spieler? Können die schon lesen und schreiben? Gut, dass das PVP-System schon lange überarbeitet wurde, sonst würden vermutlich ein Großteil der heutigen Schüler schon im Grundschulalter ihr Schulkarriere zu Gunsten des Ehrensystems an den Nagel hängen.

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10252 - 14. März 2010 - 12:03 #

Zu Cairne: Garrsoh stellt den Taurenhäuptling als Verräter dar und lässt ihn exekutieren.

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 14. März 2010 - 13:07 #

Vieleicht wirds ja bald drei Fraktionen geben nach dem ganzen Hausputz.

Und warum sollte sich eine Geschichte nichtmal weiterentwickeln?
Catadingsda spielt doch weiter in der Zukunft und da wechseln die Hauptfiguren halt mal.

Bündnisse brechen und neue werden geschmiedet. USA und Japan sind ja auch keine totfeinde mehr.
Also ich finds jetzt nicht schlimm.

bersi (unregistriert) 14. März 2010 - 13:40 #

Unwahrscheinlich, da bestehende Hordegilden auseinanderbrechen würden, oder die Leute zu einem Rassenwechsel gezwungen würden. Zudem hat man nicht umsonst das Limit für Raids auf 10 bzw. 25 Leute gesetzt. War ja schon zu BC Zeiten schwer genug die richtigen Raids auf die Beine zu stellen. Wie soll das bei 3 Fraktionen sein, von denen sich eine aus der Splittung einer zweiten ergeben hat? PvPtechnisch ginge das ebenfalls nicht. Battlegrounds müsste komplett neu designed werden. Wintergrasp wäre Sinnbefreit.

Auch wenn es storytechnisch logisch und durchaus interessant wäre, aber in WoW werden wir das nicht mehr erleben.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 14. März 2010 - 16:56 #

Dass das seit Release unsinnige Fraktionssystem aufgerissen wird, werden wir wohl leider nicht erleben. Genauso werden nach wie vor Spieler eines Untoten oder Blutelfen in OG herumgehen dürfen, da ich stark bezweifel, dass Blizzard Story und die Auswirkung auf die Charaktere so stark einbaut - man kennt doch mittlerweile seine Heulerschaft.

Llane 09 Triple-Talent - 257 - 14. März 2010 - 13:52 #

So unsinnig ist das auch nicht.

Die Orcs haben ihr "Ehrgefühl" ja erst unter Thrall so richtig entwickelt, davor waren sie alles andere als nette grüne Leut'. Kann mir story-mässig sehr gut vorstellen das es mit dem Wegfall von Thrall an der Spitze so einige Spannungen geben könnte.

Eisbaer 06 Bewerter - 57 - 14. März 2010 - 16:40 #

Nicht ganz richtig, da dir Orcs immer das Leben pflegten, was sie unter Thrall wieder erlernen mussten - vor der Versklavung waren sie so, wie man sie jetzt noch in der Scherbenwelt finden kann.

Aber mal ehrlich.. Cairne ein Verräter an der Horde.. ja ne.. klar.. was für Opfer bringt die Allianz eigentlich? Die bekommen Malfurion zurück und die Horde verliert ihren größten Helden. Toller Tausch. Irgendwie klingt das ganze Konzept nach "wir haben keine Idee, wie wir die Leute für die Story interessieren können, also bauen wir einfach ein paar unerwartete Verschwörungen und Feindschaften ein, das klappt ja auch bei Soap Operas"... eine Horde ohne Thrall als Anführer.. ne, also. Keine Chance. Und Cairne stirbt auch. 2 Anführer werden ausgetauscht... keine Ahnung, wie ihr das seht, aber wen bringt denn so was zurück zur WoW.

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 14. März 2010 - 20:38 #

Ohne jetzt jemandem zu nahe treten zu wollen aber wer spielt denn WoW ODER irgendein MMORPG wirklich wegen der Story.

Den Teil der Leute kann man doch an einer Hand abzählen.
OK sie darf natürlich nicht zu abgedreht sein aber am Ende zählt doch nur der Char was er alles kann, hat usw.

Ich z.B fand die Geschichte ganz ok aber nach einer Weile hab ich alle Texte nur weggeklickt und auf meine Epics gehofft (gott sei dank hat das nur 1 1/2 jahre angedauert ^^)

Wenn WoW so ausgelegt wäre das man Kapitel für Kapitel weiterkommt würde ich auch sagen das es sehr schlimm ist, wenn man grundlegend alles auf den Kopf stellt.

Hier hechtet aber jeder (bis auf einen kleinen Teil zu dem du warscheinlich gehörst) durch die Quests und da wird auf die Masse geachtet. Die Masse möchte neue Dinge erleben, ob sie sinn macht oder nicht scheiß egal hauptsache nicht der alte trott den sie seit 5 oder 6 Jahren gewohnt sind.

In dem Sinne könntest du natürlich recht haben, es ist schade und gleicht einer Vergewaltigung aber den Teil, den das alte WoW angeödet hat wirds evtl. so doch nochmal schmackhaft gemacht.

Eine ganz neue Welt alles neu zu erforschen würde mich schon reizen und wenn ich alles gesehen hab wieder abspringen. Andere bleiben evtl wieder hängen...

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 14. März 2010 - 21:59 #

Leider hast du recht. Ich merke immer wieder, dass ich als Storyfan spätestens seit Wrath zu einer Minderheit gehöre. Ohne Story ist WoW schnell langweilig, wie bei mir aktuell. Epics jagen, um wochenlang bei Raids gegen Bosse anzurennen, um widerrum bessere Epics zu bekommen? Langweiliger geht es wohl nicht. Naja, aber so wird man wenigstens nicht süchtig und hat noch Zeit für andere Spiele.

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 14. März 2010 - 23:03 #

In dem Fall kannst du froh sein das du auf die Story achtest ^^

Was story"mode" angeht hoffe ich auf das Starwars MMO von Bioware evtl werden die etwas besseres bieten.

Age of Conan hatte da auch ganz gut angefangen aber das leider nicht weitergeführt.

Eisbaer 06 Bewerter - 57 - 15. März 2010 - 13:37 #

Es geht ja nicht darum, dass man ein MMO nur wegen seiner Story spielt (deswegen fand ich LotR online auch nicht gerade prickelnd), sondern darum, dass man neben der Item-Hatz sich noch über eine gut erzählte Hintergrundgeschichte freuen darf - vielleicht auch mal ne klug ausgedachte Questreihe, wie sie das klassische WoW durchaus hatte. Man denke z.B. an die Allianz Quest um Stalvan Mistmantle, die Questreihe von dem verräterischen Troll in Steamwheedle, für den man nach Zul'Farrak musste. Oder auch die ganzen Quests und den Plot um Tirion Fordring. Super gemacht. Klar sind das Perlen und es gibt 10 mal mehr 0815 Farmquests. Aber diese Perlen machen ein Spiel doch gerade erst aus. In der Scherbenwelt gab es auch jede Menge sehr storylastige Quests, allein schon im Shadowmoon-Tal. Da gab's jede Menge zu erleben.

Ganz ehrlich, wenn man zurückdenkt an das, was man vor der Entwertung der Items durch ein neues AddOn erreicht hat, wird man sich doch wohl eher an besonderen Quests auch ohne epische Belohnung zurückdenken, als an die Kunst, sich in xy Wochen bei allen Fraktionen auf ehrfürchtig gefarmt zu haben. Aber das geht jetzt in die Diskussionsecke, wieso überhaupt man ein MMO spielt.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6665 - 14. März 2010 - 23:45 #

Gähn, irgendwie juckt mich das Addon überhaupt nicht. Hatte ich vor einem Jahr noch gedacht ich würde zum nächsten Addon wieder Lust bekommen hab ich inzwischen weniger Lust auf WoW als je zuvor. Hat man die (guten) Quests einmal durch läuft eh alles drauf raus dann man in immer den gleichen Instanzen irgendwelche Marken sammeln oder sich in Raids von 15jährigen Raidleadern mit Profilneurose ankacken lassen dass man nicht bereit ist 3 Abende die Woche für den Mist zu reservieren. :P

Grinzerator (unregistriert) 15. März 2010 - 1:28 #

Also Cairne fand ich als Charakter schon immer ziemlich blass. Kein Wunder, dass der rausgenommen und früher oder später ersetzt wird. Und Thrall ist wohl zusammen mit Illidan und Arthas der beliebteste (am Ende von WC3: TFT lebende) Warcraft-Charakter und ihn nicht mehr so stark an Orgrimmar zu binden eine super Idee, da er so als Questgeber und Mitkämpfer in den neuen Questgebieten auftreten kann. Außerdem wird er dann nicht mehr so oft von riesigen Allianz-Raids ermordet.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit