GDC: Preview zu Civilization 5

PC
Bild von Spezieh
Spezieh 9412 EXP - 18 Doppel-Voter,R8,S3,A4,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!FROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

13. März 2010 - 16:29 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Civilization 5 ab 14,90 € bei Amazon.de kaufen.

Auch Firaxis ist auf der diesjährigen GDC vertreten und präsentierte eine frühe Version von Civilization 5.
Die kommende Fortsetzung der beliebten Strategiereihe bringt einige grundlegende Änderungen im Vergleich zu den Vorgängern mit sich. Grund hierfür dürfte unter anderem sein, dass das neue Civilization nicht federführend von Designer-Legende Sid Meier, sondern von Jon Shafer entwickelt wird. Dessen Vergangenheit in der Modder-Szene fließt nun direkt in das Spieldesign ein. So soll das fertige Spiel einen umfangreichen Editor bieten und einen einfachen Zugriff auf Modifikationen anderer Spieler ermöglichen.

Neu ist auch die Hexfeld--Strukturierung der Spieloberfläche, die die quadratische Rasterung ablöst und natürlicher wirken soll. Darüber hinaus verzichtet Civilization 5 auf Religion und Spionage, zugunsten eines umfangreicheren Diplomatiesystems. So wird es künftig freie Stadtstaaten geben. Diese kann man erobern oder sich mit ihnen anfreunden und so einen wertvollen Handelspartner und Verbündeten gewinnen. Auch wird es möglich sein, gemeinsam mit anderen Nationen an einem Projekt zu forschen.

Die wohl größte Änderung ist allerdings, dass es nicht mehr möglich sein wird, mehr als eine Einheit auf einem Feld zu stationieren. Im Zuge dessen werden Fernkampf-Einheiten diesmal tatsächlich über einige Felder hinweg angreifen können. Auch Städte verteidigen sich nun selbst und erhalten ihre Kampfkraft aus entsprechenden Gebäuden und Aufwertungen. Einfach alle Einheiten auf einem Haufen durch das feindliche Reich marschieren zu lassen, gehört damit der Vergangenheit. Fans dürfen sich auf mehr taktische Tiefe freuen, wenn Civilization 5 im Herbst exklusiv für den PC erscheinen wird.

Flip 08 Versteher - 197 - 10. März 2010 - 22:23 #

Ah, super genial. Ich freu mich total :-). Jetzt muss man tatsächlich auch sehen, dass man den gegnerischen Fernkämpfern irgendwie in den Rücken fällt.

Trotz all den Flops in letzter Zeit bin ich bei Civilization 5 fast sicher, dass es ein Hit wird.

Wiking 12 Trollwächter - 842 - 10. März 2010 - 22:41 #

Civ 4 war doch ein Hit? Die Call to Power Serie war halt Mist.

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9412 - 10. März 2010 - 23:49 #

Ich glaube er meinte damit nicht speziell die Civilization Reihe. Klang für mich zumindest so, dass für ihn in letzter Zeit nichts einfach gescheites dabei war.

Olphas 24 Trolljäger - - 48133 - 10. März 2010 - 23:38 #

Freu mich richtig drauf :)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12704 - 10. März 2010 - 23:59 #

"Darüber hinaus verzichtet Civilization 5 auf Religion und Spionage, zugunsten eines umfangreicheren Diplomatiesystems."

na Da bin ich mal gespannt hoffe wirklich es ist sehr umfangreich :)

vorallem letzten Absatz find ich klasse hört sich schonmal sehr gut an

vicbrother (unregistriert) 11. März 2010 - 0:16 #

Spionage darf ruhig bleiben, Religion war ein etwas verwirrendes Konzept.

So wie das Spiel aussieht wirkt es wie ein "Elven Legacy". Fernkämpfer auf Hügeln schiessen hoffentlich weiter als inder Ebene und erhalten damit einen höheren taktischen Wert etc. Das Spiel wird dann sicher gekauft ;)

Flip 08 Versteher - 197 - 11. März 2010 - 0:50 #

Ja, Religion wirkte auf mich immer ein bisschen fehl am Platze. Sozusagen ein Lückenfüller, um meine Leute glücklicher zu machen bzw um mit meinen Nachbarn besser klarzukommen. Ein neues Diplomatiesystem ist wohl die beste Lösung, wenn man Religion rausnimmt.

PS: mit Flops meine ich hauptsächlich AvP, Silent Hunter 5 und Dragon Rising. Da freue ich mich doch wieder auf etwas episches ala Civ

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 11. März 2010 - 11:04 #

Ich hoffe allerdings nicht, dass dann Bogenschützen Einheiten auch über 1 Feld (100km?) hinwegschießen können und dann ähnliche Reichweiten wie zb. eine Artillerie haben..

Keine Religion? Naja, früher gings auch ohne.

Keine Spione? Mmhhh, das tut mir schon eher weh.

Naja, abwarten.

Mox (unregistriert) 11. März 2010 - 12:15 #

Ich finds schade, die Religion rauszunehmen. Ist zum einen ja nur realitisch bei den Auswikrungen die sie auch heute noch hat und zum anderen war es halt für die Diplomatie von unglaublicher Bedeutung.
Von dem Wert als ziemlich einträgliche Geldquelle und somit dem Rennen um die heiligen Städte mal ganz abgesehen.

EdwardSenn 11 Forenversteher - 567 - 11. März 2010 - 12:55 #

Die Religion war auch in meinen Augen nicht optimal ins Spielgeschehen integriert, auch wenn ich Mox zustimmen muss: bei einer Zivilisationssimulation kommt man um verschiedenen Religionsausprägungen eigentlich kaum herum. Daher ist es wiederum schade, dass sie fehlen soll...
Interessant finde ich auch die neuene Hexmaps. Hoffentlich vereinfachen sie jetzt nicht das Stadtmanagement, indem sie nur die direkten 6 Nachbarfelder zum Bebauen freigeben.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7126 - 11. März 2010 - 14:03 #

Civ 5 könnte endlich wieder ein interessantes Civ werden. Teil 3 war eher bescheiden und auch Teil 4 war nicht mein Ding - undurchdacht, überladen (Religionen, Spionage, Belagerungen, Stadtmenü). Gerade der Bereich mit "nur noch eine Einheit pro Feld" erhöht mal die Taktik. Bisher war es ja immer so, einfach einen Stack aus x Einheiten auf ein Ziel zu schicken. Und Religionen waren auch eher bescheiden, da am Ende die meisten Völker eh nur noch zwei Religionen - jeweils die des stärksten Nachbarn - oder Religionsfreiheit hatten. Und wehe, man hatte die falsche, dann war man schon verhasst. Sehr suboptimales Feature.

Anonymous (unregistriert) 15. März 2010 - 14:05 #

Ich hoffe die KI ist gut. Denn ohne Techtrade u. der Limitierung der Truppenproduktion (mehr Ressourcen nötig für mehr Truppen), wird die künstliche Dummheit ja Ihrer Haupt Cheat Möglichkeiten beraubt. :)

Wär schön, wenn es diemal im Weltraum weiterginge, denn die Final Frontier Mod allein ist leider sehr öde, aufgrund der super passiven, will sagen mießerablen KI. (wenn nur die Piraten zur Bedrohung werden, isses schon arm)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit