Lenhardts Nachtwache: Und der Oscar für die beste Spiele-Adaption...
Teil der Exklusiv-Serie Lenhardts Nachtwache

Bild von Heinrich Lenhardt
Heinrich Lenhardt 9102 EXP - Freier Redakteur,R8,S3,A1
Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenEdelfeder: Schreibt konstant auf hohem NiveauAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlicht

9. März 2010 - 19:39 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Also, jetzt habe ich mal eine wichtige Frage: Wenn bei der Oscar-Verleihung 2012 die Drehbücher der Spiele-Umsetzungen Missile Command und Space Invaders nominiert werden, landen die dann in der Kategorie „Adaptiertes Drehbuch“ (weil die Story auf einer Vorlage basiert) oder „Original-Drehbuch“ (weil besagte Vorlage sich auf „Werfe Münze ein, bewege Kanone, töte Invasoren“ beschränkt und deswegen nicht wirklich zählt)? Weit hergeholt ist das nicht, man braucht nur genug Kategorien. Wenn sogar für einen Film wie Transformers 2 etwas gefunden werden kann, um nominiert zu werden… was war nochmal die Sparte? „Meister Lärm um nichts“?
 
Beim gestrigen Oscar-Abend spielten auf Zocker-Stoffen basierende Werke jedenfalls keine Rolle. Er war prädestiniert für eine PVR-Aufzeichnung. Die 30-Sekunden-Vorsprungtaste wurde doch eigens erfunden für Segmente wie „Rumgehupfe zu ewig langem Filmmusik-Medley“ oder „Übelkeit auslösendes Lobgehudel auf nominierte Schauspieler, die angesichts des peinlichen Gesäusels vor Scham im Sitzkissen versinken müssten“. Ohne Steve Martin und Alec Baldwin wäre es ein langer Abend geworden.
 
OK, man merkt schon, dass es ein an Aufregungen eher armer Spiele-News-Montag war. Ich verbringe den Abend damit, dass ich gespannt auf das morgige Erscheinen von Final Fantasy 13 warte und bis dahin wohl noch meine StarCraft-2-Beta-Skills schärfen werde, um für den großen Titelkampf mit Jörg „Killer-Zerg“ Langer gerüstet zu sein (wir verhandeln noch mit diversen TV-Sendern bezüglich der Übertragungsrechte). Meine aktuelle Einstufung hat mich in das BattleNet-Pendant der Bezirksklasse befördert, quasi die Opferlamm-Liga.
 
 
Playboy-Patenschaft
 
Wir zählen die Tage bis zum 1. April und trainieren das Zwerchfell schon mal mit surrealen Meldungen vom Schlage der Kooperation von 2K Games und Playboy, um „50 ausgesuchte Covers und Mittelseiten des Magazins“ in Mafia 2 unterzubringen. Klar doch, „Eleganz und Fotoklassiker“ sind genau das, womit man unschlüssige Zielgruppen-Dunstkreisanwohner zum Kauf bewegt. Ich hoffe mal, die Aufdringlichkeit dieses Gimmicks hält sich beim Spielablauf in Grenzen. Nicht dass blutige Bandenkriege unterbrochen werden, damit der Don seinen besten Mann zum Kiosk schickt, um die Vollständigkeit der Pin-up-Sammlung gewährleistet ist. Ich frage mich, wer da mehr davon hat: 2K Games, weil „Playboy“ eine extrem bekannte Marke ist? Oder doch das altehrwürdige Herrenmagazin, weil es durch Product Placement in so einem neumodischen Computerspiele-Ding bei den jungen Leuten ein bisschen cooler wirken könnte?
 
 
2013 - Das Jahr, in dem die PS3 spitze sein wird

Es ist schon nicht unerheblich schwierig, die Bundesliga-Ergebnisse oder gar das Wetter der nächsten Woche vorauszusagen. Am besten begibt man sich mit Prognosen soweit in die Zukunft, dass sich bei deren Erreichung keiner mehr an die ursprüngliche Vorhersage erinnern kann. Die Marktforscher und Unternehmensberater von Strategy Analytics melden von ihrer jüngsten Zeitreise, dass die Playstation 3 sich 2013 doch noch als erfolgreichste Konsole der aktuellen Generation durchsetzen könnte. Der Wii-Vorsprung ist derzeit zwar gigantisch, aber laut des „Global Video Game Market Forecast“ wird die PS3 eine längere Lebensdauer haben und letztendlich bei insgesamt 127 Millionen verkauften Einheiten landen (gegenüber 103 Millionen Wiis).

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 9. März 2010 - 4:19 #

gut das ich noch wach bin.....

Carstenrog 16 Übertalent - 4838 - 9. März 2010 - 8:10 #

Adam und Steve waren klasse

Tr1nity 28 Endgamer - P - 101045 - 9. März 2010 - 9:13 #

*flüster* Alec... ;)

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 9. März 2010 - 9:46 #

:D

Gadeiros 15 Kenner - 3108 - 9. März 2010 - 14:40 #

adam baldwin ist zwar keiner der baldwins- aber er rockt trotzdem. und auch wenn hier der falsche name genannt wurde als beabsichtigt, war die aussage trotzdem zutreffend.. adam baldwin rockt :P

Fozzie 12 Trollwächter - 1015 - 9. März 2010 - 9:08 #

Mein Festplattenrekorder hat zum Glück sogar eine 5-Minuten-Vorsprung-Taste... ;-)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 101045 - 9. März 2010 - 9:15 #

Das ist der Vorteil, wenn ich die Verleihung aufnehme und uninteressantes und vor allem jeden Werbeblock (sind ja nicht wenige) vorspulen kann.

Metalaz0 10 Kommunikator - 386 - 9. März 2010 - 10:21 #

127 millionen Ps3 wer soll die alles kaufen?
(Die letzte Volkszählung aus dem Jahr 2004 weist eine Gesamtbevölkerung Japans von rund 127 Mio. Menschen aus.) naja dürfte klappen :P

Takarth 11 Forenversteher - 652 - 9. März 2010 - 10:26 #

Könnte ja sein, dass vor 2013 die Wii HD kommt und dann kann die PS3 wohl die Wii doch ned schnappen ;)

McSpain 21 Motivator - 27506 - 9. März 2010 - 10:37 #

Hätte wirklich nicht gedacht das die Oscars dieses Jahr noch langweiliger werden können als letztes Jahr.

Und jetzt mal ein Hoch auf alle Leute die wie ich die ganze Nacht dafür aufbleiben und sich die Verleihung in Echtzeit anschauen.... antuen mussten. (Inklusive des Alljährlichen-Schrecklichen-ProSieben-Eigenwerbung-Marathon)

Uebelkraehe (unregistriert) 9. März 2010 - 11:19 #

Ich staune auch immer wieder - gibt es etwas langweiligeres und irrelevanteres als die Oscars? Scheint ja aber trotz dem ein Renner zu sein...

PrinzJohnny99 (unregistriert) 9. März 2010 - 11:38 #

Ja, die Grammys.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 101045 - 9. März 2010 - 11:48 #

Für Cineasten sind die Oscars schon interessant, auch wenn hier und da - abgesehen von den vielen Werbeunterbrechungen - Längen drin sind. Auch wenn Baldwin und Martin ihre Sache gut gemacht haben, vermisse ich Billy Crystal als Host.

Langweiliger und irrelevanter finde ich eher die ganzen MTV-Awards, den Echo, Goldene Kamera, Grammys...

GamingHorror Game Designer - 968 - 9. März 2010 - 12:29 #

Immerhin nahm man es in Twitter zum Anlass unter #hurtlockerde einen passende(re)n deutschen Titel für Hurt Locker zu finden. Ich finde ja "Männer die auf Bomben starren" absolut fantastisch! :D

Das ich sowas lesen durfte entschädigt doch sehr für den ganzen Oscar Tam-Tam dessen furchtbarer Lobhudelei und schwer nachvollziehbarer Gewinner ich mich jedes Jahr unbedingt entziehen muss.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 101045 - 9. März 2010 - 12:44 #

Ich dachte die starren auf Ziegen?

GamingHorror Game Designer - 968 - 9. März 2010 - 13:08 #

Das ist ein anderer Film. Der ist zudem noch sehenswerter als Hurt Locker. Außerdem ist es eine bitterböse Satire, deswegen passt der Titel "Männer die auf Bomben starren" so fantastisch auf Hurt Locker. ;)

GamingHorror Game Designer - 968 - 9. März 2010 - 12:25 #

Wann kommen eigentlich die Oscars für Spiele?

"And the Oscar for best Game Design of a Facebook game goes to ..."

(müdes Gähnen im Publikum)

Olphas 24 Trolljäger - - 48257 - 9. März 2010 - 12:38 #

Wobei genau in der Kategorie erstaunlich viele große Namen sind oder in naher Zukunft landen ... aber da scheint das Geld zu sein. Ich bin immer noch schwer geschockt, dass eine meiner Ikonen, Brian Alpha Cenauri Reynolds, heute bei Zynga ist...

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8352 - 9. März 2010 - 12:42 #

Die Oscars hab ich mir gar icht erst angetan. Bin auf das Spiel gegen Jörg gespannt :)

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 9. März 2010 - 12:59 #

Die Oscars waren doch schnell abgefrühstückt: Christoph "Das ist ein BIIINGOOOO" Waltz als bester Nebendarsteller hat den Oscar vollkommen zurecht erhalten und damit habe ich alles gesehen, was ich sehen wollte 8)

Starcraft 2.... Jörg gegen Heinrich *am Kinn kratz* zum Glück muss ich da kein Geld drauf setzten ^^

GamingHorror Game Designer - 968 - 9. März 2010 - 13:11 #

Hier die kurze Zusammenfassung der Oscar Movies :D
http://www.youtube.com/watch?v=rbhrz1-4hN4

"Catchphrase!"

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37513 - 9. März 2010 - 19:27 #

Vergesst die oscars (obwohl der Auftritt von Ben Stiller genial war), reden wir über die Spiele! Wird's das Lenhardt/Langer-SC2Beta-Duell als Video auf GamersGlobal geben? Oder gar eine Art Preview im "Stunde der Kritiker"-Stil? Das wär super!

Roland Austinat Freier Redakteur - 3314 - 9. März 2010 - 21:36 #

Frech aus meinem englischen Facebook-Update kopiert:

Next time, please:
- have different, more fun hosts
- don't waste lifetime achievement awards like this (Bacall and Corman)
- drop those long and superfluous buddy talks for best actor/actress
- do a proper death list (Ricardo Montalban, Farah Fawcett, Bea Arthur etc.)
- have the best movie presenter create some form of suspense
- start playing, orchestra, when someone hijacks a microphone
- get artists to play the best songs again
- try more creative things like reading out loud script directions

Julius2010 (unregistriert) 10. März 2010 - 15:10 #

Hallo zusammen,

kennt hier eigentlich irgendjemand den Ursprung von Heini´s Bild?
Donald Fagen - The nightfly - eine meiner absoluten Lieblingsscheieben von 1982. Donald Fagen war/ist bei Steely Dan gewesen und hat auch dort seit 1971 gemeinsam mit Walter Becker absolute Sensations-Scheiben aufgenommen!!
Hut ab, Heini! Super Idee!!

Gruss,
Julius

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)