Microsoft: Ein Spiel für alle Plattformen? (+ Video)

Bild von Name
Name 0 EXP - Neuling
9. März 2010 - 18:39 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Ein Spiel passend für alle? Auf der Microsoft-Konferenz Tech Ed Middle East in Dubai demonstrierte das Unternehmen eine Technik, um mit minimalem Anpassungsaufwand auf allen Microsoft-Plattformen lauffähige Spiele zu entwickeln.  Darunter sind Xbox 360, Windows-PC und das angekündigte Windows Phone 7 zu verstehen.

Vorgeführt wurde ein einfaches Indiana Jones-Jump and Run. Dieses wurde mit Visual Studio entwickelt und verwendet Microsoft zufolge auf allen drei Plattformen zu 90 Prozent denselben Code. Änderungen seien nur zur Anpassung an die jeweilige Eingabemethode nötig. Zudem soll es möglich sein, das Spiel auf jeder Plattform zu speichern und dann an der selben Stelle auf einem anderen Gerät fortzusetzen.

Inwiefern solche Titel auf den eigentlich leistungsfähigeren Plattformen interessant sind, ist fraglich. Zumindest bei Casual Games, bei denen weder tiefgründiges Spieldesign noch aufwändige Präsentation entscheidend sind, könnte Microsofts Ansatz einen Vorteil für die Entwickler und die kompatiblen Systeme darstellen.

Video:

Teyro 10 Kommunikator - 386 - 7. März 2010 - 14:24 #

Mhhh also das jetzt kein trollversuch aber:
Also für mich hört sich das nur nach einer auf allen Plattformen Lauffähigen API an (.net z.b.) welche eben nur auf WindowsPhone 7 portiert wurde. Zudem also ich hab selbst mal nen bissel "richtig" Plattform unabhängig programmiert (OpenGL, SDL und echtes C) und das lief auf Windows, MacOS, Linux, Symbian (allerdings mit mehr als 10% Aufwand).....

Die Idee ist nicht schlecht, aber warum beschränkt sich MS wieder nur auf die eigenen Sachen...Statt vorhandene Techniken einfach zu nutzen?

Eine schöne Idee, nett gekocht, schlecht gewürzt...

Uebelkraehe (unregistriert) 7. März 2010 - 14:34 #

Für MS dürfte es sicherlich nicht ganz unwichtig sein, dass die Vorteile für ihre Plattformen gelten und eben nur für diese. Muss man selbstverständlich nicht mögen...

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 7. März 2010 - 14:43 #

Apple entwickelt doch auch nur für sich und seine Hardware. Ich würde es nicht anders machen, wenn ich ein multinationaler und milliardenschwerer Konzern wäre^^

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 7. März 2010 - 16:39 #

Bist du aber nicht.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 7. März 2010 - 16:43 #

Weißt du das?^^

Würdest du denn alles verschenken als CEO, oder das Produkt der Konkurrenz fördern?

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 7. März 2010 - 22:56 #

Geistreicher Kommentar. Für etwas Sinnvolles, das z.B. zur "Diskussion" in einer gescheiten Art und Weise hätte beisteuern können, hat es wohl nicht gereicht. Schade :<

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1382 - 7. März 2010 - 15:04 #

Naja, also an den Casual-Spielen bin ich eher nicht so interessiert, Moorhuhnn Spiele usw. gibts meiner Meinung nach genug.

Mad 14 Komm-Experte - P - 2061 - 7. März 2010 - 17:31 #

Erhm, Ja... Du weißt aber auch schon das man damit nicht nur casual games machen kann?

Uebelkraehe (unregistriert) 7. März 2010 - 18:02 #

Wobei ja klar ist, dass zumindest die technische Seite auf die Fähigkeiten des schwächsten Geräts beschränkt sein muss. Das sagt allerdings noch nichts über das Gameplay aus, wobei sich da allerdings auch die Frage stellt, wie komplex es auf einem Touchscreen-Smartphone werden kann, da die Bedienung ja doch auch gewissen Einschränkungen unterliegt.

GamingHorror Game Designer - 968 - 7. März 2010 - 18:16 #

Das ist doch "nur" XNA weiterentwickelt das es auch auf Windows Phone läuft. Für das fortsetzen von Spielständen bedarf es auch nur einer Speichermöglichkeit auf Xbox Live, alles andere ist schon jetzt möglich (vor allem 90% code-sharing).

Wwar steckt nichts weltbewegend neues dahinter und es ist "nur" eine konsequente Fortsetzung der XNA Technologie, aber mir gefällt die Richtung die MS da einschlägt. Zune, Phone, PC und dann noch Xbox Live Indie games - für Indie Entwickler wird das immer interessanter.

Florian Pfeffer Freier Redakteur - 25273 - 8. März 2010 - 9:26 #

Wenn man für Silverlight entwickelt, kann man zumindest nun auch das WinPhone7 abdecken. Alerdings nicht die Xbox, soviel ich weiss, oder?

Anonymous (unregistriert) 8. März 2010 - 15:02 #

Flash läuft auf allen Plattformen ...
Emulatoren laufen auf allen Plattformen ...

Microsoft ist wieder einmal nur peinlich!

Nur wer Touchpad-Geräte ohne Tastatur unterstützen
will, der muss sich was überlegen. Aber seien
wir mal realistisch - ein Spiel das auf Tastensteuerung
ausgelegt ist, portiere ich auch mit Microsofts neuem
Rohrkrepierer nicht mit 10% Aufwand auf ein reines Touchpad.
Da muss man in der Regel nämlich die ganze Mechanik umkrempeln.
Das wird eher ein neues Spiel!

GamingHorror Game Designer - 968 - 8. März 2010 - 16:19 #

Korrigiere: Flash läuft nicht auf iPhone, iPod und iPad sowie vielen anderen Smartphones. Das gilt umso mehr für Emulatoren, zudem sind die nicht gedacht das man für sie noch neue, kommerzielle Anwendungen schreibt.

Allerdings hast du insofern recht, das es mit 10% Mehraufwand oft nicht getan ist um ein Spiel von Phone oder Zune auf PC oder Xbox360 umzusetzen, oder umgekehrt. Nur spricht hier Microsoft (verständlicherweise) vom rein theoretischen Programmieraufwand die Steuerung anzupassen. Auf diese einfache Art und Weise klappt es aber höchstens bei 10% der Spiele, in der Regel ist ja auch ein Re-Design fällig.

Umgekehrt, wenn man von vornherein berücksichtigt das man für alle Geräte entwickelt, kann man diesen Portierungsaufwand durchaus auf einen sehr minimalen Teil runterdrücken.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit