Mount & Blade: Spinoff "With Fire and Sword"

PC
Bild von Rechen
Rechen 16014 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,C5,A7
Artikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtReportage-Schreiber: Hat 5 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

9. März 2010 - 18:39 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Mount & Blade - Fire and Sword ab 99,99 € bei Amazon.de kaufen.

Wer im Moment einen Blick auf die Website von TaleWorlds, dem Entwickler von Mount and Blade, wirft, stößt auf ein interessantes Novum: in der Rubrik "Other Games" wird neben Mount and Blade und Mount and Blade - Warband noch ein weiterer Titel gelistet. Dieser trägt den Namen With Fire & Sword und soll auf der Spiel-Mechanik von Mount and Blade basieren. Für einen Titel der noch nicht offiziell angekündigt wurde, gibt es erstaunlich viele Informationen, die übersichtlich aufgelistet hier nachzulesen sind.

Untypisch für Mount and Blade, soll das Spiel eine Geschichte erzählen, die auf dem gleichnamigen Roman von Henryk Sienkiewicz, einem polnischen Autoren, der mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde, basiert. Demzufolge wird es im 17. Jahrhundert angesiedelt sein. Wer sich über das Buch informieren will, kann das an dieser Stelle tun. Es soll außerdem verschiedene Enden geben, dadurch soll der Wiederspielwert erhöht werden.

Neben der Haupthandlung, soll es auch abwechslungsreiche Nebenquests geben, sowie Verbesserungen der Spiel-Mechanik. Außerdem soll der Titel historisch akkurat sein; dies kann man ziemlich sicher so auffassen, dass Waffen und Ausrüstung epochentypisch ausfallen werden. Ob es aber auch geschichtliche Ereignisse einschliesst, bleibt abzuwarten. In den Schlachten dürft ihr nun auch Feuerwaffen benutzen. Eure Soldaten könnt ihr in Formationen marschieren lassen.

Neben Kampf und Handlung wurde auch der Wirtschafts-Simulations-Teil modifiziert; so soll es möglich sein Dörfer und Städte auszubauen, was bereits im Original der Fall war, jedoch recht unausgereift wirkte. Außerdem soll es ein neues Banken-System geben und neue Möglichkeiten beim Handeln (z.B. das Organisieren von Karavanen) geben. Des Weiteren könnt ihr euch Geld leihen beziehungsweise euer hart verdientes Geld anlegen.

Zu With Fire & Sword gibt es einen gelungenen Trailer, der den März diesen Jahres als Veröffentlichungstermin datiert. Inwiefern das korrekt ist, bleibt abzuwarten. Wer sich den Trailer ansehen möchte muss leider etwas Aufwand betreiben, da eine direkte Verlinkung nicht möglich ist.

Die Odyssee, an deren Ende das Video wartet, beginnt hier. Auf der Website wählt ihr dann auf der rechten Seite (unter "Other Games"), den Button, der mit With Fire & Sword betitelt ist. Jetzt sollte sich ein Deckblatt öffnen, welches einige Informationen zum Spiel bietet. Klickt nun, auf der linken Seite, auf "Media". Jetzt müsst ihr nur noch nach unten scrollen und den Trailer auswählen.

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1382 - 6. März 2010 - 16:13 #

Vielleicht Warband?:D nein Scherz, ich hab dein Kommentar gelesen. Mach man, ich warte geduldig xD

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73831 - 6. März 2010 - 16:38 #

Ich dachte Warband wäre "nur" ein Addon zu Mount & Blade?

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 6. März 2010 - 16:49 #

soweit ich weiß ist es zum eigenständigen spiel avanciert.

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 6. März 2010 - 19:22 #

irgendwie ist taleworlds/paradox schon komisch, dass sie das spiel nicht ankündigen...
@Alex Hassel
vielen dank für das schnelle löschen der comments.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10754 - 6. März 2010 - 19:53 #

Naja, wenn man ihren Auftritt genauer anschaut kann man schon erkennen, dass sie was Marketing angeht keine großen Resourcen haben. Sie entwickeln scheinbar auch eher ewtas planlos drauf los. Warband ist ja im Prinzip eigentlich auch nur ein Multiplayer-Addon. Würde mich nicht wundern, wenn das eher eine kleine Entwickler-Butze ist... wobei ich das durchaus sympathisch finde

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 6. März 2010 - 20:05 #

warband ist nicht nur ein multiplayer addon! es führt zahlreiche neue dinge ein, die beim hauptspiel gefehlt haben: Heiraten, Länder an Vasallen verteilen etc.....
und rein marketing-technisch: die hätten nur irhendeinem Magazin bescheid geben müssen, dann wäre das von ganz alleine gelaufen. oder sie könnten den trailer auf youtbe hochladen, es gibt das genug (kostenlose) Möglichkeiten um werbung zu machen.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 6. März 2010 - 20:38 #

Das wird schon jemand auf youtube hochladen. Oder ein GG-Exklusives preview ausmachen, dann gibts wieder schön neue Besucher?

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1382 - 6. März 2010 - 20:19 #

Falls Warband nicht so der Hit wird (einige Spieler aus dem Beta Test zeigten sich äußerten sich ja eher kritisch über das Spiel) dann wird es hoffentlich "with Fire & Sword"

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 6. März 2010 - 20:32 #

das kampfsystem in der beta wirkte unausgegoren als ich es gespielt hab, die haben nämlich nicht das "ursystem" übernommen, sondern es modifiziert. die erweiterungen zum singleplayer hören sich aber sehr gut an.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329361 - 6. März 2010 - 20:53 #

Habe auch ein paar Minuten die Multiplayer-Beta gespielt, fand das aber sehr konfus. Ich habe ehrlich gesagt nicht kapiert, wer eigentlich auf meiner Seite ist und wer nicht. Okay, als mich dann immer die typen ohne Schildchen über dem Kopf angegriffen haben, war's mir irgendwann klar... :-)

Anym 16 Übertalent - 4962 - 6. März 2010 - 23:03 #

Der Mann hieß Henryk Sienkiewicz (mit "k"). Henry wird er, soweit ich weiß, nur auf Englisch und selbst dort nur ab und zu genannt. Auf Deutsch (oder Polnisch) hingegen so gut wie nie.

Ich bin jedenfalls mal gespannt. Ich finde das Potential, das gute Public-Domain-Bücher als Vorlage haben, wird viel zu selten genutzt.

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 6. März 2010 - 23:30 #

da hast du recht, habe das verbessert, danke für den hinweis.

ping 11 Forenversteher - 638 - 7. März 2010 - 3:48 #

Mount & Blade mit Story?
Her damit :)!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)