Assassin's Creed 2: PC-Patch + Raubkopie unspielbar

PC 360 PS3
Bild von Carsten
Carsten 12131 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegt

4. März 2010 - 18:41 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Assassin's Creed 2 ab 12,99 € bei Amazon.de kaufen.

Ubisoft hat sich mit der jüngsten Ankündigung über den sehr strikten DRM-Kopierschutz, der eine ständige Internetverbindung voraussetzt, unter den potentiellen Käufern der PC-Version von Assassin's Creed 2 wenig Freunde gemacht. Auch die GamersGlobal-Nutzer haben in den Kommentaren zur entsprechenden News ihrem Unmut Luft verschafft. Eine der am häufigsten genannten Befürchtungen dabei war, dass durch den Kopierschutz bei Verbindungsabbruch möglicherweise Spielfortschritt verloren gehen könnte, da Assassin's Creed 2 auf ein Checkpoint-System setzt und kein freies Speichern erlaubt. Wie Ubisoft heute mitteilt, ist zumindest dieser Kritikpunkt durch einen Patch beseitigt worden. Das Update verspricht nämlich, dass bei Verbindungsabbruch das Spiel genau dort weitergeführt werden kann, wo ihr euch im Moment der Trennung befandet. Das heißt allerdings nicht, dass die PC-Version freies Speichern erlaubt: Wer das Spiel regulär beendet, fängt beim nächsten Spielstart wieder am letzten Checkpoint an.

Im Zuge dessen teilt der Publisher außerdem mit, dass die illegalen Versionen von Assassin's Creed 2 und auch Silent Hunter 5, die sich im Internet bereits finden lassen, nicht funktionieren. Sie sind, laut Ubisoft, unvollständig und daher nicht spielbar.

Vanguard 13 Koop-Gamer - 1264 - 4. März 2010 - 19:03 #

Dafür das sie nicht spielbar sind, sind die Comments auf den einschlägigen Seiten aber voll mit Leuten, die sagen dass es wunderbar funktioniert.

Ach oder meint Ubisoft mit "nicht vollständig", dass der Kopierschutz fehlt?

Failed.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 4. März 2010 - 19:08 #

Vielleicht gibt es im späteren Spielverlauf einen Plot-Stopper oder ähnliches. Nur weil sich das Spiel starten lässt, heißt das nicht, dass man es auch durchspielen kann. ;)

Jeriblabla 09 Triple-Talent - 311 - 4. März 2010 - 19:14 #

Und nur weil der Hersteller sagt, dass die Raubkopie nicht funktioniert, heißt das nicht, dass sie wirklich nicht funktioniert ;)

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 4. März 2010 - 19:18 #

Das sage ich ja auch nicht, aber es kann möglich sein. Siehe die Crack-Probleme zum Release von GTA 4.

Takarth 11 Forenversteher - 602 - 4. März 2010 - 19:29 #

Naja ich würd ja als Publisher auch nicht zugeben das es gecrackt wurde sondern möglichst lange den Eindruck erwecken das nicht alles läuft. Also von dem her würde ich den Kommentar von Ubisoft mit vorsicht geniessen

Vanguard 13 Koop-Gamer - 1264 - 4. März 2010 - 20:27 #

Wie ich aber doch oben geschrieben habe, läuft es momentan anscheinend ohne Probleme.

Red237 18 Doppel-Voter - P - 11159 - 5. März 2010 - 14:27 #

Wen interessierts? Raubkopien sind so 2001!

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 4. März 2010 - 19:05 #

Bezüglich der gecrackten Version von AC2 und SH5 habe ich anderes gehört. Weiss da jemand mehr?

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 4. März 2010 - 19:35 #

ich würd das mal so sagen.. wenn es jetzt noch nicht hundert prozent gecrackt ist.. es wird gecrackt das wird Ubisoft auch klar sein.. ich habe mir Assassins Creed 2 gekauft bei Gamesload steinigt mich dafür will es unbedingt zocken. Sobald es einen Crack für das Game gibt werde ich ihn über mein Orginal spielen weil ich kein Onlinezwang möchte so einfach.

Und ich finde daran gibt es ja wohl nichts verwerfliches!? naja Ubisoft wird bald kapieren das das sinnlos war

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 4. März 2010 - 19:37 #

Verwerflich vielleicht nicht, aber illegal schon. Ich werde wohl ganz auf AC2 verzichten, auch wenn es schwer fällt.

bersi (unregistriert) 4. März 2010 - 20:18 #

Mal abgesehen davon, dass es - wie so ziemlich jede Raubkopie - illegal ist, ist es einfach nur doof. Das ist so eine Art Fail-Boykott. Ubisoft bekommt das Geld aber irgendwo trotzdem über den DRM aufregen.

Ich persönlich habe mich für Variante C entschieden und meiner Freundin ne 360 mit Spiel besorgt. Allemal besser als Raubkopie und PC Version.

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 4. März 2010 - 21:14 #

da magst du recht haben aber ich finds auch genauso unfair dann für ein Konsolenspiel wieder alle DLCS extra zu kaufen überall is nen haken dran.. irgendwie is des doch einfach doof wieso muss das alles so verkompliziert werden lol

bersi (unregistriert) 4. März 2010 - 21:16 #

Da hast du allerdings Recht. Mir persönlich schmerzt ein weiterer Zehner aber nicht so sehr, wie diese Vormundschaft beim spielen und das obwohl mein PC quasi 24/7 online ist :)

Larnak 21 Motivator - P - 25535 - 4. März 2010 - 20:15 #

*wirft den ersten Stein*

;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 4. März 2010 - 19:36 #

also es gibt nen crack allerdings geht es, soviel man lesen kann, nur bis zu ner bestimmten stelle!
angeblich solls dafür auch schon nen Fix geben.. also gebt denen noch nen tag oder zwei und es läuft...

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 4. März 2010 - 19:50 #

War ja zu erwarten (so schlau sollte auch UbiSoft sein), denn jedes Spiel und jeder Kopierschutz wird gecrackt, dauert halt nur, wenn er neu ist etwas länger.

Vipery (unregistriert) 4. März 2010 - 20:09 #

Silent Hunter 5 soll schon komplett funktionieren.

mik 12 Trollwächter - 938 - 4. März 2010 - 19:37 #

Egal ich boykottiere das Game, wollte es schon vorbestellen, naja ... ein Kunden weniger!

Larnak 21 Motivator - P - 25535 - 4. März 2010 - 20:14 #

Ubisoft hat im offiziellen SH5 Forum verlauten lassen, jeden, der darüber berichtet, dass es funktionierende Cracks gäbe, aus dem Forum auszuschließen.

Mir sieht das doch eher nach Panik aus... und wie schon gesagt wurde, es gibt viele Kommentare, die sich über die wunderbar funktionierenden Versionen freuen.

bersi (unregistriert) 4. März 2010 - 20:21 #

Naja, man muss als Unternehmen ja nicht noch die Raubkopie im eigenen Hause fördern. Gibt ja genug einschlägige Plattformen wo man sich drüber unterhalten kann. Um diesen Konzern allerdings vorzuführen eine schöne Idee sowas im offiziellen zu verbreiten :)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23149 - 4. März 2010 - 20:20 #

http://twitter.com/Ubisoft/status/9968383494
-
"Rumor control: any gamer who downloads and plays a cracked version of #AC2 and #SH5 will find that their version is not complete"
-
Gabs damals auch folgende Meldung?
-
Any gamer who bought #AC2 for consoles will find that their version is not complete.

bersi (unregistriert) 4. März 2010 - 20:21 #

Word!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323796 - 4. März 2010 - 20:21 #

Mir scheint die Diskussion hier etwas auf Abwege zu geraten: Können wir uns darauf einigen, dass ein vielleicht nerviger Kopierschutz keine Rechtfertigung dafür ist, ein Spiel raubzukopieren?

Und dass man mit Raubkopieren kein Statement abgibt, außer dem, dass man darauf vertraut, dass noch genügend ehrliche Käufer Geld bei der entsprechenden Firma lassen, damit die weiterhin offensichtlich ja sehr interessante Spiele produzieren kann?

Entreri (unregistriert) 4. März 2010 - 20:35 #

"Und dass man mit Raubkopieren kein Statement abgibt, außer dem [...]"

Aber das stimmt doch gar nicht ... das ist nur das, was die Publisher den Leuten immer einreden wollen um ihre Kundengängelung zu rechtfertigen. -.-

ganga Community-Moderator - P - 15573 - 5. März 2010 - 0:00 #

Klar. Raubkopierer sind die eigentlichen Guten und zeigen den Käufern mal wo's langgeht. Echt unglaublich was sich Raubkopierer alles einreden.

Entreri (unregistriert) 5. März 2010 - 12:17 #

Wow, ich werde hier als Raubkopierer denunziert und wenn ich darauf eingehe, wird mein Kommentar gelöscht?
Sehr nett, wen auch immer da die Löschwut gepackt hat ... ich erwarte, dass obige Aussage von Mr. ganga ebenfalls gelöscht wird.
Ich lasse mich hier sicher nicht ungestraft öffentlich beleidigen.

ganga Community-Moderator - P - 15573 - 5. März 2010 - 12:40 #

Interessant. Du verteidigst mit deinen Posts die Raubkopierer und für mich (persönlich) enstand der Eindruck, dass du mit ihnen sympathisierst oder evtl. sogar selbst einer bist. Gleichzeitig empfindest du es jedoch als Beleidigung Raubkopierer genannt zu werden.
Und "darauf eingehen" ist eine nette Beschreibung dafür, dass du mich "gehandicapt" genannt hast und sonst NICHTS dazu gesagt hast, ob du nun Raubkopierer unterstützt oder selbst einer bist.

Entreri (unregistriert) 5. März 2010 - 13:25 #

Ich bin kein Raubkopierer ... bin auch _eigentlich_ kein Supporter von Raubkopien. Ich boykottiere aber jede Einschränkung meiner Freiheiten und Rechte, was sich bei mir persönlich dann halt durch Nichtkauf äußert. Ich kann auch nicht verstehen, dass so viele Leute das mit sich machen lassen und alle, die anderer Meinung sind, als "paranoid" oder ähnliches betiteln. Wenn die "Unterhaltungs"branche so weite macht, haben wir bald alle 'ne Webcam zu Hause installiert damit wir auch ja niemanden an unseren PC/unsere Konsole lassen, welcher nicht für das Spiel bezahlt hat. Ich kann heutzutage JEDEN verstehen, der sich ein Spiel lieber kopiert anstatt dafür Geld zu zahlen. Für mich ist das einfach die logische Konsequenz auf darauf, als ehrlicher Kunde von den Publishern in den Hintern getreten zu werden (so wie ich eine DVD am liebsten zurückgeben würde, wenn mir als ehrlicher Kunde wieder einen nicht-skipbaren "Du bist ein potentieller Verbrecher"-Trailer ansehen "darf"). Ich würde mich auch ganz vorne einreihen um Ubisoft auszulachen, sollten sie mit solchen Methoden so richtig auf die Nase fallen (was vermutlich leider nicht passieren wird). Durch Schaden wird man ja bekanntlich klug.
Für mich sind Raubkopierer also nicht partout die "Bösen", so wie es ja häufig dargestellt wird. Die Publisher rudern mit ihren Methoden einfach in die falsche Richtung. Klar gibt es auch genug Leute, welche aus Prinzip alles kopieren was ihnen in die Finger kommt, einfach weil sie es können. Dafür habe ich natürlich genau so wenig Verständnis wie die meisten hier. Die Welt ist aber nicht nur schwarz und weiß.

Mein vorheriger Kommentar sollte dir eigentlich nur mal zeigen, wie man sich fühlt, verurteilt zu werden, wenn die andere Person einen gar nicht kennt. Daher hatte ich diesen Satz auch in Anführungszeichen gesetzt.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 5. März 2010 - 17:31 #

Natürlich sind die Maßnahmen nicht so nett und negativ für den ehrlichen Kunden, egal ob SecuRom, Steam, UbiSoft DRM usw.
Aber deshalb Raubkopien zu beschönigen oder zu rechtfertigen ist einfach nur eine billige Ausrede. Die _einzige_ logische Konsequenz ist der _Verzicht_ und nicht der Diebstahl!

Entreri (unregistriert) 5. März 2010 - 17:46 #

Warum ist das die _einzige logische_ Konsequenz?
Ich denke, der reine Verzicht führt bei der Engstirnigkeit vieler Entscheider in den betreffenden Unternehmen aber zu falschen Annahmen, z.B. der, dass das Interesse am Spiel (oder derzeit einer PC-Fassung) einfach zu gering wäre.
Mal ganz abgesehen davon, dass man digitalen Content nicht stehlen kann ;).

Ich finde, das unerlaubte kopieren von Inhalten hat hier niemand beschönigt.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 5. März 2010 - 18:17 #

Raubkopierer "klauen" eine Dienstleistung, dass kommt aufs Gleiche raus wie Diebstahl. Sie bekommen eine Leistung für die sie nicht bezahlt haben auf unerlaubtem Weg. ;)

Nur über den Nicht-Kauf hat der Kunde eine Macht.

Das andere ist scheinheiliges Getue. Wenn ich zwar die Unannehmlichkeiten (Preis, Kopierschutz) ausblende und trotzdem das Spiel spiele.

Entreri (unregistriert) 5. März 2010 - 18:28 #

Ja, da scheiden sich die Geister.
Es gibt viele, die deiner Ansicht sind, es gibt aber auch viele, die meiner Meinung sind. Ich reagiere ja auch, indem ich ein Spiel einfach _nicht_ kaufe, wodurch ich leider schon auf einige Spiele verzichten musste, die ich sehr gerne gespielt hätte. Ich denke aber auch, das sendet eigentlich die falsche Botschaft.
Aber gut, vielleicht muss es ja auch erst so laufen, dass es keine PC-Versionen mehr gibt. Spätestens wenn sich die Situation auf den Konsolen ähnlich entwickelt hat, rudern die Hersteller vielleicht wieder zurück.

Die Musikindustrie merkt es ja auch so langsam und geht etwas auf Abstand zu DRM (und _plötzlich_ laufen auch die Online-Verkäufe besser ... wurde ja auch nur Jahre zuvor von genug Leuten gepredigt :D)

Über die Feinheiten des Begriffs Diebstahl muss man hier ja jetzt nicht diskutieren, das ganze läuft ja eh schon aus dem Ruder.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 5. März 2010 - 18:35 #

Deshalb wird dieses Thema hier nun auch beendet. Wer noch Interesse daran hat, kann ein Foren-Thema erstellen.
Danke.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11022 - 5. März 2010 - 17:26 #

Dein Beitrag war eine persönliche Beleidigung gegen ganga. Deshalb wurde dieser und die Reaktion darauf gelöscht. gangas war nicht beleidigend, deshalb bleibt er stehen.

Vanguard 13 Koop-Gamer - 1264 - 4. März 2010 - 20:38 #

Hier geht es glaube ich eher um die berechtigte Schadenfreude, zumal das ja etwas mehr als nur ein "nerviger Kopierschutz" ist.

Und das eingekaufte Anno mal außen vor gelassen hat Ubisoft in letzter alles andere als interessante Spiele produziert. Meiner Meinung nach zumindest.

Das Raubkopieren das falsche Statement ist, da stimme ich dir allerdings zu.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 4. März 2010 - 20:46 #

Was ist den daran berechtigte Schadenfreude? Mich würde mal interessieren, was du Leuten sagst, die deinem Arbeitgeber Pech wünschen, weil die Geschäftsführung eine kontroverse Entscheidung getroffen haben? Wäre die Schadenfreude auch dann so berechtigt, wenn dein Job in Gefahr wäre?

Entreri (unregistriert) 4. März 2010 - 21:00 #

Jaja, das Totschlagargument "Arbeitsplätze".
Es ist ja nicht das erste Mal, dass die genannte Geschäftsführung eine kontroverse Entscheidung trifft und ihren Kunden somit in den Allerwertesten tritt. Nach deiner Argumentation können sich die Firmen ja ALLES erlauben.

Ubisoft (in diesem Fall) ist nicht der einzige Arbeitgeber auf der Welt.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 4. März 2010 - 21:11 #

Man liest immer das, was man lesen will, oder? Das einzige was ich sagen wollte ist, dass ich die Freude über eine funktionierende Raubkopie für unangebracht halte. Nicht mehr, nicht weniger. Aber man kann ja nicht jeden erreichen. ;)

Entreri (unregistriert) 4. März 2010 - 21:17 #

Hm?
Ich lese das, was du geschrieben hast :P.

Aber ok, wenn deine Kernaussage eine andere war, dann hätte ich wohl zwischen den Zeilen lesen müssen. ;)
Ich halte die Freude allerdings schon für angebracht, weil man so (mal wieder) schön sieht, wer unter so einen "Kopierschutz" eigentlich leidet und wie dämlich die Entscheider bei den großen Publishern eigentlich sind. :)

Naja, egal... bei der Diskussion wird man eh nie auf einen Nenner kommen.

bersi (unregistriert) 4. März 2010 - 21:24 #

Mich würde viel mehr interessieren, was die Familien der Mitarbeiter zu den Geschäftsideen der Führungsriege bei Ubisoft sagen. Die bringen deren Arbeitsplätze nämlich genau so in Gefahr. Womit ich die Raubkopiererei nicht schönreden will.

Fakt ist aber, dass Ubisoft als Unternehmen (und ich klammer jetzt einfach mal die Arbeitsplätze aus) es schon merken soll, dass ihr "gottgleicher" Kopierschutz eben nicht unfehlbar ist. Ubisofts Existenz wird nicht von der PC-Version von Assassins Creed 2 abhängig sein. Insofern sollte man die Arbeitsplätze nicht all zu sehr aufbauschen.

Ius (unregistriert) 5. März 2010 - 13:30 #

Sie sind hier gleich 2-fach einer Manipulation unterlegen.
1.: Das Wort "Raubkopie" existiert überhaupt nicht. Es ist eine reine Wortschöpfung der Propaganda und Lobbyarbeit der Contentindustrie, um rein deren Interessen zu verdeutlichen. (Weiteres Beispiel, tut nichts zur Sache: nichtsdestotrotz. Das Wort existiert überhaupt nicht. Es ist eine Schwachsinnsübersetzung von "nevertheless" eines deutschen Kabarettisten aus den 70ern, um sich über sprachliches Imponiergehabe lustig zu machen. Einfach alten Duden benutzen.)
2.: Ihnen scheinen grundlegende Rechtsprinzipien nicht geläufig zu sein, als da wären natürliches Recht und positives Recht. Die Tatsache, daß Kopien im Moment "illegal" sein sollen, ist eindeutig positives Recht.
Ich rate zu mehr als Wikipedia bei der Recherche der Prinzipien.

Loco 17 Shapeshifter - 8085 - 4. März 2010 - 20:31 #

Ich bin kein Fan von Illegalen Downloads, doch so ein Kopierschutz hat es doch ehrlich verdient. Nicht nur das es mittlerweile etliche Launcher gibt weil jeder meint sein eigenes süppchen zu kochen (Steam, Rockstar Social Club, MS Live, Ubisoft, Ea usw.) nein er setzt auch noch eine Permanten Verbindung vorraus.

Ich wünsche es den Entwicklern das sich dieses Spiel so grottig verkauft wie kein anderes.

Das sich gute Spiele verkaufen die funktionieren hat z.B. Oblivion damals gezeigt das verkaufte sich sehr gut und war auch schon bei Release als illegaler Downlkoad verfügbar.

Ich hatte Assasins Creed 2 leider vorbestellt als ich noch nichts von diesem Kopierschutzt wusste, ich sollte es zurückschicken.

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 4. März 2010 - 20:33 #

Das Problem ist nur, dass der Publisher dann als Grund für die schlechten Verkaufszahlen nicht den Kopierschutz sieht, sondern mal wieder die Raubkopierer an allem Schuld sind.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 4. März 2010 - 20:43 #

Was ist das denn für eine Einstellung. Glaubst du ernsthaft, dass sich durch schlechtere Verkaufszahlen etwas daran ändert? Die einzige Konsequenz ist dann leider, dass keine PC-Versionen mehr produziert werden, weil es sich wirtschaftlich nicht mehr lohnt. Dann kannste gucken, wie du deine Filmchen zukünftig machst.

Ich will den Kopierschutz damit nicht verteidigen; einen unknackbaren gibt es nicht. Aber so ein unreflektiertes Gerede nervt mich einfach.

Loco 17 Shapeshifter - 8085 - 4. März 2010 - 21:07 #

Es ist doch fakt das bislang JEDER wirklich JEDER Kopierschutz nach einigen Tagen schon gecrackt war AUCH STEAM damals. Es ist schwachsinnig Geld in einen Kopierschutz zu investieren, meiner Meinung nach gibt es Leute die Spiele kaufen und leute die Spiele illegal Downloaden ein Kopierschutzt hindert doch die Leute in keinster weise da es bereits nach spätestens 1-2 Tagen Cracks gibt oder patches oder wie die Dinger heißen.

Es ist mir doch egal ob die das nicht so sehen das der Kopierschutzt daran Schuld ist. Von mir aus gibt es dann kein Assasins Creed 3 für PC wenn die Publisher so doof sind... ich WILL aber kein dauerhaften Online Kopierschutz und ich will auch keinen eigenen Launcher für jedes neue Spiel mit Account Daten und... und... und...

Steam ist dabei völlig okay, alleine schon weil es mehr Vorteile hat für den Spieler doch muss jeder jetzt sein eigenes Süppchen kochen?

Was soll ich denn mit einer PC Version die schlecht portiert ist? Dann hätte ich lieber keine! Was soll ich mit eienr PC Version die es mir sooooo umständlcih macht zu spielen? Können sie gerne behalten und ich spiel so traurig es für mich ist eben was anderes.

Mir persönlich geht es nur auf den Sack und die können mir nciht erzählen das sich der Aufwand und die Kosten für einen Kopierschutz lohnen...

Es gibt halt Leute die wollen alles KOSTENLOS! Das sind dann auch die, die im Internet Werbeblocker benutzen und dafür Sorgen das gute Spiele und gute Webseiten gleichermaßen verschwinden weil das Geld fehlt. Es gibt aber eben auch die, die Spiele kaufen und keine Werbeblocker benutzen... weil sie ein Gefühl für Recht haben, weil sie gute Dinge unterstützen, weil sie wissen das es ohne Werbung oder ohne Verkäufe eben nicht auf Dauer geht. Mein Fazit dazu ist aber das du die Leute die illegal Downloaden nicht ändern kannst, entweder sind es Kinder die kein Geld haben oder sie haben einfach kein Gefühl für die Straftt die sie da begehen.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 4. März 2010 - 21:28 #

Es gibt aber eben auch jene Leute, die dazwischen liegen. Die kaufen das Spiel, wenn es zu kompliziert ist, die Raubkopie zum Laufen zu kriegen. Und darum geht es. Klar wird es nach einiger Zeit immer einen Weg geben, den Kopierschutz zu umgehen. Das Geld für den Schutz wird dafür investiert, diesen Zeitraum so lang wie möglich zu strecken. Denn bekanntermaßen werden die meisten Exemplare in den ersten paar Wochen verkauft. Wie gut das im Fall AC2 gelungen ist, sei mal dahin gestellt. Ist aber schon lustig, dass soviele Leute denken, dass Publisher den Schutz einbauen, um das Spiel auf Ewigkeit zu schützen. Die wissen doch auch, dass das nicht klappt.

Ich kann dir aber sagen, dass du dich, trotz Kopierschutz, auf ein sehr gutes Spiel freuen darfst. :)

Vanguard 13 Koop-Gamer - 1264 - 5. März 2010 - 10:36 #

Darum geht es aber doch.
Ubisoft betreibt einen Riesen Aufwand und Hype mit ihrem neuen DRM-System, verärgert jeden geistig gesunden Käufer und dann wird das System innerhalb von 24 Stunden geknackt, schneller als der SecuROM auf Bioshock damals.
Ich freue mich nicht über die Raubkopie, ich freue mich, dass Ubisofts "unknackbares" System so schnell geknackt wurde.

Ob Publisher das wissen lasse ich mal so dahingestellt, die sind ja in allem was Raubkopien angeht dermaßen kurzsichtig.

bersi (unregistriert) 4. März 2010 - 21:33 #

Man kann den Gamern ja aber wohl kaum Schuld daran geben, dass die Entwickler scheiße bauen. Sollen jetzt alle fleißig PC-Spiele kaufen, auch wenn sie im Kern Bockmist sind, nur damit schön weiter die gleiche Scheiße oder noch schlimmere auf den Markt kommt?

Wenn der Entwickler trotz schlechter Verkaufszahlen nicht auf die Idee kommt, dass er vielleicht bei Teilen der Entwicklung (sei es Spieltechnisch oder halt durch einen DRM) Mist gebaut hat und alles auf die Spielerschaft schiebt, dann sitzen an der Position Leute, die einfach keine Ahnung haben. Zu so viel Selbstkritik muss man in dieser Position einfach fähig sein.

Glücklicherweise werden solche Leute nicht lange im Amt bleiben. Ubisoft wird etwas an diesem DRM ändern, wenn sie erstmal merken, wie es um ihr Spiel steht. Wenn nicht, werden sie auf kurz oder lang untergehen. Dann ist es mir auch nicht mehr schade um das Unternehmen. Als Kunde habe ich lieber keinen Entwickler, als einen, der seine Kunden nur verarscht und ihnen die Schuld an den von ihnen verursachten Problemen gibt.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 4. März 2010 - 21:40 #

Unsinn, natürlich haben die Spieler keine Schuld daran. Es geht mir doch auch gar nicht darum, das DRM-System zu verteidigen. Aber diese Schadenfreude stört mich einfach, aber jedem das seine. Nicht kaufen, und gut ist. Dass die Publisher wieder zu Vernunft kommen können, das hat ja nicht zuletzt EA gezeigt. Dafür haben die jetzt Project-Ten-Dollar.

Anonymous (unregistriert) 5. März 2010 - 9:35 #

Bist du von Ubisoft? Ich werf mal einfach *Virales Marketing* in den Raum, denke schon das so etwas auch in Comments gebraucht macht. Du kommentierst von oben an alles mit PRO Ubisoft nur halt hinter vorgehaltener Hand.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 5. März 2010 - 12:02 #

Ja genau, die Ubi-Dollar ticken sekündlich auf meinem Privatkonto hoch. *tickticktick* Muss man den gleich "Industrievertreter" sein nur, weil man nicht die blinde Wut der anderen Gamer teilt? Um das nochmal klarzustellen: Ich halte von diesem Kopierschutz auch nichts und glaube, dass Ubisoft davon abrücken wird, wenn die Verkaufszahlen nicht stimmen. Aber deswegen wünsche ich denen doch nicht die Pest an den Hals oder jubele über funktionierende Cracks. Wenn mich das in deinen Augen zum Ubi-Sympathisant macht, well, so be it. Kann ich dann auch nicht ändern.

ganga Community-Moderator - P - 15573 - 5. März 2010 - 12:04 #

Gib's zu Carsten. Du willst doch nur Blut und Morde sehen ;)

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 5. März 2010 - 12:27 #

Ja, ich habe Herrn Graf von der Gamestar auch schon sein Köfferchen und den roten Kunstledermantel geklaut. ;)

Anonymous (unregistriert) 6. März 2010 - 16:48 #

geil, ich habe es gekauft und bereue es.
es funktioniert nicht, vom support bei ubisoft bekomme ich keine hilfe und lösungen für das problem, dass das spiel keinen kontakt mit dem server herstellen kann gibt es nicht. ich fühle mich hier alleine gelassen. ich werde versuchen das game zurückzugeben, da ich es ja nichtmal aktivieren konnte mit dem key.

Jonson (unregistriert) 6. März 2010 - 19:00 #

Bitte Leute, hört auf das Spiel zu kaufen bei so einem entmündigendem Kopierschutz. Reisst euch einfach mal zusammen und verzichtet mal, anstatt rumzusabbern. Die Tage wo man sich um 5 Uhr in der früh vor dem Gameshop angestellt hat, um als erster das Spiel zu bekommen nur um zu schreinen "Erster erster!", sind vorbei. Schliesslich ist die Konsolenversion seit Monaten draussen.

Und Raubkopie sind auch keine Lösung. Zeigt Ubisoft wie standhaft ihr sein könnt und dass ihr nichts kauft, solange sich das nicht ändert, benutzt nicht einmal eine Raubkopie. Es langt doch mal mit der Scheinheiligkeit. Vergesst nicht dass der Kunde die Macht hat, und nicht Ubisoft. Wenn Ubisoft sehen würde dass kein Mensch dieses Spiel kauft dann müssen sie die Bremse locker machen.

Gleichzeitig wünschte ich mir, Ubisoft würde den Käufern diese Chance geben und den Kopierschutz aufheben wie EA gemacht hat bei Mass Effect und Dragon Age. Spieler könnten dann zeigen wie ehrlich sie es meinen (und hoffentlich auch wirklich kaufen).

Anonymous (unregistriert) 9. März 2010 - 13:59 #

oh man wie ich diese diskussionen über raubkopierer liebe...

fakt 1: nicht jeder der ein spiel raubkopiert würde dieses auch kaufen wenn er die möglichkeit des kopierens nicht hätte. von daher kann nicht jede raubkopie gleichgesetzt werden mit einem verlust für das unternehmen.

fakt 2: sollte es in dieser diskussion nicht um das thema raubkopieren ja/nein gehen, sondern um den fakt wie sehr dieser neue schutz seitens UBI meine rechte als bezahlender kunde einschränkt...

1. wenn ich ein spiel kaufe, dann habe ich ein recht darauf ein "stück" software zu bekommen das ich spielen kann wann und wo ich will.

sprich wenn ich will morgens im zug, auf meinem laptop,auf'm weg zur arbeit

wenn ich in 2 wochen umziehe und mein internet anschluss aber noch 4 wochen brauch bisser wieder freigeschaltet ist....

wenn ich eventuell nichts bessers zu tun hab und an einem regnerischen tag in meinem spanien-urlaub zocken will

2. hat Ubisoft, und alle anderen hersteller, auch kein recht mir, mit dem anbinden an irgendwelche online konten, die wiederverkaufs möglichkeit meines besitzes zu nehmen. das gekaufte und bezahlte spiel gehört mir. es ist mein besitz. wenn ich es nach dem durchspielen auf ebay verkaufen, oder meinem 16 jährigen neffen schenken, möchte ist dies mein gutes recht. dieses recht wird mir seitens vieler hersteller jedoch genommen weil eine weitergabe der onlinekonten zugansdaten laut AGBs verboten und mit sperrung oder sogar löschung des kontos geahndet werden kann....

ich würde gern mal die leute sehen die sagen "ach der/das kopierschutz/DRM von Ubisoft ist doch nicht so schlimm" wenn es folgende sachlage gäbe:

du kaufst dir ein auto. das meldet sich per funk in DE bei seinem hersteller an bevor es startet.. ist die funkverbindung unterbrochen startet dein wagen nicht. ausserdem kannst du es momentan nur in DE fahren weil im ausland die funkverbindung nicht hergestellt werden kann. diese problem wird jedoch nach und nach mit dem aufstellen neue sendetürme behoben so das innerhalb der nächsten jahre eine europaweite nutzung des fahrzeugs möglich sein sollte...

desweiteren wird beim kauf dein fingerabdruck fest mit dem zündschloß deines wagens verbunden, so dass dieser ohne deinen fingerabdruck nicht gestartet werden kann und ein weiterverkauf nur möglich ist wenn du dir auch noch deine zeigefinger abhackst und mit verkaufst..

wir bitten diese umständlichkeiten zu entschuldigen, aber hoffen so dem autodiebstahl einhalt zu gebieten.. mfg ihr autmobil hersteller..

Entreri (unregistriert) 9. März 2010 - 14:03 #

Schöner Beitrag :)

Anonymous (unregistriert) 11. März 2010 - 13:31 #

Anonymous (unregistriert) 9 März, 2010 - 13:59 #
Hat alles gesagt was es zu sagen gibt.

Anonymous (unregistriert) 5. April 2010 - 13:36 #

zum thema crack es gibt einen zweiten crack der den ubi server simuliert

Anonymous (unregistriert) 9. April 2010 - 12:11 #

@anonymus 3 beiträge über mir:

da liegen sie leider falsch.
die spiele GEHÖREN uns nicht wenn wir sie gekauft haben.
was uns gehört sind die verpackung, das beiheft und der datenträger.
die daten darauf sind nicht unser besitz, wir erwerben als kunden nur eine lizenz zur nutzung der software, mehr nicht.

ansonsten stimme ich ihnen in allen belangen zu, das wir diese lizenz nicht weiterverkaufen können ist schlichtweg eine frechheit.
spiele mit solch einem drm system sind ein fall für den verbraucherschutz!
man versucht hier auf übelste weise unter dem vorwand "raubkopien" den gebrauchtmarkt auszutrocknen.
den tophit von vor 2 monaten für ein drittel des preises bei ebay ersteigern? DAS geht DAMIT nicht mehr und DAS ist eine frechheit!

Trepte (unregistriert) 10. April 2010 - 20:43 #

Genau das ist der Knackpunkt. Das ist das selbe wie bei Windows wir bezahlen nur noch die Lizens.
Wir dürfen die Lizens nicht weitergeben was eine frechheit für sich ist.
Ich meine es gibt nichts anderes was ich kaufen kann und ich nicht weitergeben darf.
Und dann auch noch die horenden Preise.

Eigentlich sollte das mal wirklich von Verbraucherschutz überprüft werden wie weit das zulässig ist.

Eine wirkliche Lösung wäre eine Offene Kampanje dagegen.
So das massiv die Käufer zahlen zurückgehen wo die Gründe dank der Kampanje offensichtlich wären und Ubisoft einen öffentlichen Druck ausgesezt wird.
Nämlich mittlerweile horende Preise und immer größere Einschränkung des Kunden.

Mit den Beispiel Auto. Das würde dann Passen wenn der Motor ausgeht wenn du durch ein Häuserblock fährst weil der Funkkontakt weg wäre.

Anonymous (unregistriert) 1. Juni 2010 - 14:06 #

ich meine autos, abgehackte finger,habs mir auch gebraucht gekauft un geht nich .Bioshock 2,Gothic 3 ... ,Kapitalisten werden leider immer einen finden dem sie einen aufbrennen können ,DIESE typen arbeiten mit eurer eigenen gier (das tier in mir).
gab in den letzten jahren genug enttaüschungen,die dann meist auch noch schweineteuer waren ,insbesondere fortsetzungen einer erfolgreichen reihe...Mein rat scheiss drauf ,wart n jahr un dann kriegst du ne funktionierende legale version für n 10 er bei green pepper

Anonymous (unregistriert) 12. Juni 2010 - 15:10 #

Das Game leuft fast ohne buggs

naja kumpel hats ja ihr wisst schon XD

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)