Diablo 3: Zauberer vorgestellt

PC
Bild von Benjamin Ginkel
Benjamin Ginkel 10252 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S8,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

5. März 2010 - 22:51 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Diablo 3 ab 11,99 € bei Amazon.de kaufen.

Blizzard ist fleißig: Neben der im Februar gestarteten Starcraft-2-Beta und den immer größeren Informationshappen zum World of Warcraft Addon Cataclysm, versorgt auch das Diablo-3-Team seine Anhängerschaft mit neuen Bildern. Noch vor einigen Wochen wurde die Barbarin vorgestellt (wir berichteten), sowie die weibliche Version des Mönches (wir berichteten).

Jetzt hat ein Update der offiziellen Seite auch zum ersten Mal den Zauberer gezeigt - also das männliche Gegenstück zur Zauberin. Daneben finden sich auf der offiziellen Seite nun auch Bilder und Animationen der Zauberin in Aktion.

Die Liste der noch ausstehenden Charaktere wird nun immer kürzer: neben der weiblichen Hexendoktorin fehlt die letzte der fünf angekündigten Klassen noch komplett.

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10252 - 3. März 2010 - 11:24 #

Na, der Zauberer ist ja mal ziemlich feminin geraten. Mit ein wenig Lippenstift ging der auch glatt als Zauberin durch...

bam 15 Kenner - 2757 - 3. März 2010 - 12:38 #

Denke der wird auch noch ein wenig überarbeitet. Kann mir nicht vorstellen dass dieses Model auf viel Gegenliebe in der Community stoßen wird. Immerhin geht man nicht in Richtung des klassischen Gandalf/Merlin-Zauberers. Das Artwork zum Zauberer sieht jedenfalls wesentlich besser aus als das letztendliche Model.

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 3. März 2010 - 12:41 #

Der klassische Gandalf/Merlin Zauberer passt aber überhaupt nicht zum Hintergrund des Wizards. Es handelt sich ja um einen jungen, arroganten Zauberer, der gerade erst sein Studium abgeschlossen hat. Passt also schon ganz gut.

bam 15 Kenner - 2757 - 3. März 2010 - 14:18 #

Nunja, die Geschichte und das Aussehen des Zauberers sind ja zusammen entwickelt worden, man hätte also auch in eine andere Richtung gehen können. Ich find das Design des Artworks auch toll, nur die Umsetzung als Model in dieser Form nicht.

Phoenix 16 Übertalent - 4128 - 3. März 2010 - 18:31 #

Ja das würd ich auch sagen!
Für seine Geschichte passt er perfekt, nur etwas viel Metall ist, für meinen Geschmack, an dem Knaben dran...

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 3. März 2010 - 11:27 #

Werd eh nur Zauberin spielen aber sieht gar nicht schlecht aus. Letzte Klasse wird eh sowas wie Jäger :)

Gadeiros 15 Kenner - 3097 - 3. März 2010 - 12:14 #

wie bei fast allen spielen wird auch hier gelten: immer ein magier.

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 3. März 2010 - 13:28 #

Feminin sieht er in meinen Augen nicht aus, er is vielleicht ein bissi metrosexuell, das mag sein^^. Nein im ernst ich finde er sieht halt nicht typisch europäisch männlich aus. wohl eher asiatisch, mit ägyptischen Zügen. Der coolste Zauberer war der Farbige aus dem ersten Teil, der hatte meines Erachtens nach am meisten Stil ;-)

grüße
roshi

MrSpeaker (unregistriert) 3. März 2010 - 14:54 #

Ich finde das total überflüssig, dass sie von den Klassen beide Geschlechter zur Verfügung stellen. Sie sparten sich soviel Arbeit, und ich fände das soviel stylisher, wenn sie einfach immer nur ein Geschlecht wählten.

Alle Leute, die ich kenne, wählen das Geschlecht bei ähnlichen Games auch immer nur nach Aussehen, Animationen und Geschmack.

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 3. März 2010 - 15:27 #

Finds auch ziemlich überflüssig, aber ich störe mich auch nicht gross daran. Mehr Vielfalt ist ja grundsätzlich schon immer gut.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 3. März 2010 - 21:41 #

Ich find sowas gut das ich auswählen kann.

bam 15 Kenner - 2757 - 3. März 2010 - 15:49 #

Nicht wenige Spieler wollen nur mit einem bestimmten Geschlecht spielen (warum auch immer), von daher geht da Blizzard sicherlich auf die Community ein, zumal man wahrscheinlich hinsichtlich WoW erkennt wie populär bestimmte Geschlechts-Klassen-Kombinationen sind.

Auch vergessen darf man nicht, dass Diablo 3 sicherlich mehr und eine besser präsentierte Story haben wird als die Vorgänger. So bekommen "wir" 10 verschiedene Storys was den Wiederspielwert allein aus diesem Grund wesentlich erhöht.

MrSpeaker (unregistriert) 3. März 2010 - 16:56 #

Genau das meine ich ja: "...wie populär bestimmte Geschlechts-Klassen-Kombinationen sind."

Die Barbarin z. B. wird doch eher etwas für den speziellen Geschmack sein. Und inwiefern wird sich ihre Story denn so tiefgreifend von ihrem männlichen Kollegen unterscheiden?

Vermutlich wird es so sein, dass man die Klasse anklickt und dann steht da: "Du bist ein Meister des Stahls. Du verlässt dich auf deine starken Arme. In deiner Wildheit liegt deine Macht... usw."
Dann klickt man auf das Geschlecht und dann steht da: "Du bist eine Meisterin des Stahls..."

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 3. März 2010 - 17:06 #

Seh ich auch so. Ich denke man kann höchstens von 5 unterschiedlichen Storys reden und auch die werden sich ausser dem Hintergrund und evtl noch des Startgebietes nicht gross unterscheiden. Oder habe ich was verpasst?

bam 15 Kenner - 2757 - 3. März 2010 - 21:57 #

Blizzard hat ja verlauten lassen, dass der Barbar (und damit nur der männliche Barbar) der einzige spielbare Charakter sein wird, den man schon in D2 spielen konnte. Daraus lässt sich schließen, dass sich die Story auch geschlechterspezifisch anders spielt. Wie groß diese Unterschiede sein werden bleibt natürlich offen, aber zumindest werden ja die Dialoge unterschiedlich vertont. Allerdings ist bisher eben so gut wie nichts über die Storyelemente des Spiels bekannt, also eher Spekulation.

MrSpeaker (unregistriert) 5. März 2010 - 23:44 #

Wäre ja auch schlimm, wenn sie nicht wenigstens die Vertonung unterschiedlich machten... auweia... :/

Creasy (unregistriert) 3. März 2010 - 20:31 #

Die Masse kümmert sich nunmal nicht um Atmpsphäre o.ä., sondern den geht es nur darum, so schnell wie möglich Fun zu haben. Leider - und das ist gleichzeitig der Vor und Nachteil von Blizzard - geht es bei den Kaliforniern nur um Gameplay. Da wird das Inventar gestrichen (Jedes Item braucht gleiche Größe - WTF?!) etc. Kein Charakter hat natürlich auch nur einen Nachteil gegenüber einem anderen... Weibliche Charaktere dürfen natürlich nicht weniger Stärke haben (und dafür gerne andere Attribute höher) etc. blabla.
Nein, muss natürlich alles gleichgebügelt werden, dass sich auch ja niemand beschweren kann.. Naja.

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 3. März 2010 - 20:45 #

Bin eigentlich gleicher Meinung, nur das mit dem Inventar wurde inzwischen geändert, das heisst grössere Gegenstände brauchen jetzt auch mehr Platz :>

melone 06 Bewerter - 1512 - 3. März 2010 - 17:56 #

Sieht schlimm aus; würde mein Männchen/Frauchen nie so rumlaufen lassen.

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4984 - 3. März 2010 - 18:11 #

mir gefällt er sehr gut und ich hab bisher sehr gern die zauberin gespielt

Creasy (unregistriert) 3. März 2010 - 20:27 #

Hachja... Bin ja der größte Blizzfanboy und so, aber was die da mit Diablo machen... Ja, ich weiss... das kommt als das typische Internet Standardgeheule rüber... aber jo... Der komplette Stil von D3 ist einfach so dermaßen daneben... Wurde ja schon oft angesprochen, aber das ist nunmal nahezu fast WoW... Nichts mit Gothic mäßiger Atmo o.ä. Naja, wird natürlich sofort ab Erscheinungstag gekauft, aber das hätte alles hald so viel geiler werden können.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit