Ubisoft - DRM greift ins System ein

Bild von Razyl
Razyl 9226 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

28. Februar 2010 - 17:45 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Seitdem Ubisoft bekannt gab, dass man einen neuen Kopierschutz für die kommenden Spiele des französischen Publishers und Entwicklers benutzt, ist der Ärger bei vielen Spielern groß. Kein Wunder, immerhin benötigt ihr doch selbst bei Einzelspielertiteln wie Assassin's Creed 2 eine bestehende Internetverbindung. Sollte die Verbindung für eine längere Zeit ausfallen, wird man vom Spiel zum letzten Speicherpunkt zurückgesetzt . Nun tauchen neue Details aus den USA auf, die den Kopierschutz noch weiter ins schlechte Licht rücken.

In Amerika konnten sich die ersten Spieler bereits die Vollversion von Silent Hunter 5 kaufen und waren damit in der Lage den neuen Kopierschutz schon zu testen, der auch bei der U-Boot-Simulation zum Einsatz kommt. In einem Fan-Forum zum Spiel äußerte sich der User crashed97tsi zum DRM. Demnach habe er, während Silent Hunter 5 lief, zum Desktop gewechselt und wollte seinen Netzwerkadapter kurzzeitig deaktivieren, um so einen Ausfall des Internets zu simulieren. Als er dies tun wollte, verweigerte Windows 7 das und teilte ihm in einem Fenster mit, dass ein Programm derzeit noch die Internetverbindung braucht und daher eine Deaktivierung nicht möglich sei. Als er das Spiel beendete funktionierte aber die Deaktivierung sofort und ohne Fehlermeldungen.

Dieser Vorfall zeigt also, dass der neue Kopierschutz von Ubisoft relativ tief in das verwendete System eingreift. Im Normalfall lässt sich die Netzwerkverbindung über das Betriebssystem auch dann trennen, wenn noch andere Programme diese benötigen. Ob der Kopierschutz noch weitere Eingriffe in das System vornimmt ist bislang noch unklar. Dennoch dürfte diese Tatsache dafür sorgen, dass die Spieler dem System noch kritischer gegenüberstehen.

prax 10 Kommunikator - 465 - 28. Februar 2010 - 16:39 #

Wird ja immer besser, haha :D

loeschdegge 11 Forenversteher - 666 - 28. Februar 2010 - 16:45 #

Big Brother is watching you !!!!!!! Schweinerei

ChrisnotR (unregistriert) 28. Februar 2010 - 16:51 #

Einfach Stecker raus und gut is! Davon den I-net Stecker zu ziehen kann Ubisoft (noch) niemanden abhalten.

Aber solche Spiele bitte im Regal stehen lassen, sonst setzt sich dieser ****** auch bei anderen Publishern/ Plattformen durch!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29541 - 28. Februar 2010 - 21:10 #

Doch, wenn du spielen willst muss das Kabel halt dummerweise stecken bleiben. Dein Fazit unterstütze ich aber - keinen Kauf solcher Spieler.

vitzi 11 Forenversteher - 602 - 28. Februar 2010 - 16:52 #

Wenigstens kann man immernoch das Kabel ziehen solange man eines hat^^ oder halt den Router vom Internet trennen.
Aber nichts destotrotz, so ein scheiß Kopierschtz landet zu 100% nicht auf meinem PC!
Dann werden die Spiele halt wenn überhaupt für Konsole gekauft.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12372 - 28. Februar 2010 - 16:58 #

jaja Ubi somit bröckeln langsam die lügen!
denn ich weiß zwar nicht mehr wo aber irgendwo haben sie gesagt das dies genau nicht der fall ist...

Olphas 24 Trolljäger - - 47166 - 28. Februar 2010 - 17:06 #

Hmm, bisher war ich trotzdem noch versucht, zumindest AC2 zu kaufen, auf das ich mich sehr gefreut habe. Aber nu reicht es. Dann bleibt es halt im Laden stehen, bis es mal irgendwann DRM-frei als Budget oder so zu haben ist.

BFBeast666 14 Komm-Experte - 2062 - 2. März 2010 - 1:10 #

Gibt's doch schon... für die gängigen Konsolen... :)

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1382 - 28. Februar 2010 - 17:08 #

Eigentlich müsste man die Spiele boykottieren, nur bei Assassines Creed 2 fällt einem das dann ja doch eher schwer...

Larnak 21 Motivator - P - 25749 - 28. Februar 2010 - 19:24 #

Beim normalen DRM kann ich ja noch verstehen, wenn man bei absoluten Lieblingstiteln weich wird und trotzdem kauft.
Aber hier sollte es eigentlich keinem bei noch so tollen Softwareprodukten wirklich schwer fallen, sich gegen den Kopierschutz auf seinem System zu entscheiden. Das Ding ist einfach nur eine grandiose Frechheit, die vom normalen DRM (was ja auch schon sehr frech ist) nichtmal ansatzweise erreicht wird.

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 28. Februar 2010 - 17:19 #

Ich warte bis SH5 hoffentlich in einem dreiviertel Jahr als Budgetversion (vgl. OFP:Dragon Rising) verkauft wird und Ubi den Kopierschutz mit einem Patch entfernt hat. Tut mir zwar leid für die Entwickler und die Serie, aber diesen Blödsinn mache ich nicht mit.
Im Gegenteil, solche Verrücktheiten, die man dem potentiellen Käufer zumutet (ihn aber gleichzeitig durch die stete Internetverbindung) unter Generalverdacht stellt, wird umso mehr LEute dazu bewegen sich das Programm illegal zu besorgen und dann mit all den Vorteilen zu spielen, die das Original nicht mit sich bringt (offline spielen, Speicherstände auf der Festplatte).

Goddess 05 Spieler - 59 - 28. Februar 2010 - 22:21 #

Spielstände werden sowohl Online als auch Offline abgelegt. ;-)

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 1. März 2010 - 0:57 #

Quelle?

Goddess 05 Spieler - 59 - 1. März 2010 - 7:00 #

Diese Information entstammt den offiziellen Ubisoft FAQ. http://support.uk.ubi.com/online-services-platform ;-)

Will all my saved games be stored online?
Yes! They will be stored both online and on your PC.

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 1. März 2010 - 12:59 #

In der Gamestar steht ebenfalls, dass man auswählen kann, ob man die Spielstände auf den Ubisoft Servern oder bei sich auf der Festplatte speicher will.

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 1. März 2010 - 13:27 #

Immerhin. Was mir trotzdem ohne Internetverbindung nichts bringt. Wenn die dagegen steht kann man auch gleich die Spielstände vom Ubiserver laden...

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 28. Februar 2010 - 17:30 #

Vollkommener Fehlgriff, das Spiel wird am ehesten Simulations-Fans ansprechen, und diese haben eher ein Problem mit solcherlei Kopierschutz als ein Halo3-Kiddie. Also noch weniger Verkäufe für ein Nischenprodukt.

Hab mir SH3 an Weihnachten auf Steam für 2 Euro geholt, das ist in etwa wohl das Gleiche und reicht mir als Uboot-Anfänger auch.

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 28. Februar 2010 - 18:14 #

Was haben Halo3 Spieler damit zu tun. Wir haben diesen Kopierschutz nicht verbrochen.
Und sorry das Ich mit fast 27 noch zu den Kiddies gehöre.

Und PS: Wenn UbiSoft nur 2 € an dir verdient bist du Ihnen wahrscheinlich auch relativ egal...

Nichts gegen dich als Person.

Larnak 21 Motivator - P - 25749 - 28. Februar 2010 - 19:26 #

Wieso entschuldigst Du Dich dafür, ein Kiddie zu sein? Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung.

Im Ernst, wenn Du Dich vom "Kiddie" angesprochen fühlst, ist das ja dein Problem ;)
Nirgendwo steht, dass Du damit auch gemeint bist.

Was der Beitrag aussagen soll ist nichts weiter als dass jüngere Spieler sich viel weniger um einen Kopierschutz scheren, als ältere, die sich der Problematik bewusst sind. Und SH5 richtet sich nunmal kaum an die "jungen Wilden", sondern mehr an die "gemütlichen Alten" :)

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 28. Februar 2010 - 22:34 #

Mehh.

Ich könnte jetzt wutentbrannt in die Tasten hauen für das fast/quasi "in den Dreck"-Ziehen der Halo-Community...

Ich lass es aber.

Zur Zeit haben PC-ler schon schwer genug zu tragen, auch ohne das Ich man hier nen weiter Benzin ins Feuer gießt. Deshalb bin Ich Mann's genug und zieh mich zurück.
Und wünsche euch Pc-Zockern sogar noch viel Glück das sich dieser Kopierschutz nicht durchsetzen wird und UbiSoft baldmöglichst wieder zur Vernunft kommt...

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 28. Februar 2010 - 23:15 #

:D
Sorry dass ich hier das Halo-Kiddie (Hello-Kittie?) Klischee auspack, ich hab nie Halo gespielt, so schlimm wirds ja nicht sein.

Ich mein nur diese 13jährigen die im Gamestop rumgammeln und wissen wie ihre Konsole funktioniert (Deckel auf, Disc rein, Knopf drücken)

Und die verbinde ich irgendwie mit Halo, weiß auch nicht. Vielleicht wegen der Referenz im Escapist-Video zu Psychonauts...

http://www.escapistmagazine.com/videos/view/zero-punctuation/2-Psychonauts

Außerdem hat uns die X-Box damals Halo 1 gestohlen. Es hätte so dermaßen wegweisend sein können in Sachen Spieldesign, musste dann aber als Starthilfe herhalten - Never Forget :)

Quillok 12 Trollwächter - 896 - 28. Februar 2010 - 17:51 #

Und wenns keiner kauft schieben sie es wieder auf die Raubkopierer denn dort wird es mit Sicherheit ne Lösung für geben... und dann kommen noch schlimmerere "Sicherungsmaßnahmen" auf die Käufer zu... Teufelskreislauf :/

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6655 - 28. Februar 2010 - 17:57 #

Und? Wenn es schlimmer kommt, kaufe ich weiterhin keine Spiele von denen. Am Ende hat Ubisoft wie schon EA nur eine Möglichkeit: Spiele ohne solche Programme herausbringen und erkennen, dass gute Spiele auch gut gekauft werden. Ein Grundanteil Raubkopierer ist immer da.

Trey 12 Trollwächter - 961 - 28. Februar 2010 - 18:05 #

Perfekt auf'n Punkt gebracht! :)

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 28. Februar 2010 - 18:34 #

Es gibt noch eine Möglichkeit. Die Einstellung der PC-Entwicklung. Mich wundert sowieso, dass Ubisoft bei dem Aufstand, den die schon seit Jahren wegen schlechter Verkäufe veranstalten, die laut deren Aussage nur mit Piraterie zu tun haben, überhaupt noch Spiele auf dem PC veröffentlichen. Sooo schlecht können die Verkäufe dann doch nicht gewesen sein.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 28. Februar 2010 - 19:15 #

Japp! So einen Mist kauf ich mir jedenfalls nicht. Da komm ich mir echt verarscht vor. So verliert der PC weiter an Boden zu den Konsolen, schön dämlich... oder etwa gewollt?

AticAtac 14 Komm-Experte - 2146 - 28. Februar 2010 - 18:03 #

Sorry, aber
zur Hölle mit Ubi-Soft.
Deren Spiele können mir gestohlen bleiben.

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1382 - 28. Februar 2010 - 18:10 #

Hatte Ubisoft nicht noch bei Prince of Persia eine genau gegensätzliche Politik verfolgt, da gabs glaube ich so gut wie keinen Kopierschutz mit dazu. Aber anscheinend war es nicht besonders erfolgreich in den Augen Ubisofts, weshalb wieder die Kundenfeindliche Linie eingeschlagen wurde.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 28. Februar 2010 - 18:36 #

Prince of Persia hatte Ubisoft ohne Kopierschutz veröffentlicht, um zu 'testen', ob sich das Spiel so besser verkauft als mit Kopierschutz. Das Spiel war auf dem PC ein Flop und Ubisoft hatte einen weiteren 'Grund', den jetzigen Spielschutz zu entwickeln. Denn das schlechte Ergebnis von PoP lag natürlich nur an Piraterie und nicht etwa daran, dass vielen Spielern das Spiel nicht gefallen hat...

prax 10 Kommunikator - 465 - 28. Februar 2010 - 23:19 #

PoP war so ein Rotz... extrem lächerliches Gameplay.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 1. März 2010 - 0:04 #

Das kann man eh nicht evaluieren mit der Raubkopiererei, da kann irgendein Statistiker die Zahlen so lang drehen bis da steht was man sehen will.

Goddess 05 Spieler - 59 - 1. März 2010 - 7:37 #

Ubisoft verzichtete deshalb auf den Einsatz von DRM-Maßnahmen, weil sie sich die Probleme ersparen wollten, die sie bereits mit Assassins Creed 1 und Rainbow Six Vegas 2 hatten.

Assassins Creed 1 versuchte ursprünglich auch nach Hause zu telefonieren, sobald eine Internet Verbindung bestand. Bei Rainbow Six Vegas 2 gab es technische Probleme, die Ubisoft dazu veranlassten, die DRM-Maßnahmen mit einem Crack aus der Szene zu deaktivieren.

Ein Test, ob sich das Spiel ohne Kopierschutz besser verkauft, war es also ganz gewiss nicht. ;-)

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 1. März 2010 - 21:58 #

Nein? Das hat sich bei Ubisoft aber anders angehört:

http://www.pcgames.de/aid,670218/Prince-of-Persia-Kopierschutz-Der-Prinz-kommt-ohne-DRM-aus/PC/News/

http://spiele.t-online.de/-prince-of-persia-kein-kopierschutz-bei-der-pc-version/id_17124314/index

http://derstandard.at/1227288673556

Das klingt doch sehr danach, dass es zumindest 'auch' ein Test war.

Anonymous (unregistriert) 28. Februar 2010 - 18:26 #

"... kritischer gegenüberstehen"

Noch kritischer?
Mehr als keine neuen Spiele von Ubisoft zu kaufen geht doch
gar nicht mehr.

Da kippt das BVerfG nächste Woche endlich die Vorratsdatenspeicherung und stattdessen kommt
jetzt Ubisoft und mich würde nicht wundern,
wenn die die IPs der Kunden dann auch gleich
noch jahrelang speichern. Mit irgendwas muss man
die Verluste ja ausgleichen - könnte man IP-Daten
verkaufen.Wenn man die Lizenzvereinbarung nur lang
genug macht, winkt das eh jeder durch.

So ein beklopptes System haben sich, genau wie
die Aktivierungszähler, Leute ausgedacht, die selber
überhaupt nicht privat spielen oder nur Raubkopien
(klar, Produkte von der Konkurrenz kauft man ja auch
nicht!).
Die Systeme sind nicht praxistauglich! Hätte bei
Ubisoft jeder gemerkt, der auf dem Laptop spielt!
Oder einen DSL-Zugang mit täglicher Zwangstrennung hat.
Oder einen Zugang der zu Spitzenzeiten rumzickt.
Oder im Hochhaus mit anderen Mietern um stabiles
WLAN kämpft. Oder ...

Snörre (unregistriert) 28. Februar 2010 - 18:28 #

Täusche ich mich, oder wird man bei c&c4 nicht auch eine stete Internetverbindung brauchen? und stammt dieses Spiel nicht aus dem Hause EA?

AC2 im Regal stehen zu lassen fällt mir auch schwer und ich habe eine Zeit lang überlegt ob ichs trotzdem kaufe, aber vor einigen Tagen dann den Enschluss gefasst es nicht zu tun. Gleiches bei Splintercell, als ich hörte das es auch den Kopierschutz haben wird ebbte mein Interesse auf den Nullpunkt ab.

Mit mir net Ubisoft. Das Geld, welches ich in AC2 stecken wollte wird nun in Bad Company 2 investiert. ÄlleBäh Ubisoft!! andere Mütter haben auch schöne Töchter und die tragen keinen Keuschheitsgürtel X-D

grüße
Snörre

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 28. Februar 2010 - 18:29 #

Ich finde das jetzt ein bisschen paranoid von einigen Kritikern.

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 28. Februar 2010 - 18:30 #

Ubisoft wird diese neue Strategie bitter in den PC- Einnahmen spüren. (Obwohl diese allgemein ja gegenüber den Konsolen sehr niedrig sind)
Was solls, lange werden die das meiner Meinung nach nicht behalten, spätestens in einem halben Jahr wird das wohl per Patch entfernt. Und dann kann man sich auch den Kauf eines Assassins Creed 2 überlegen.

Edit: Auch mein Geld fließt in BC2. Dies hatte aber sowieso höhere Priorität.

j-d-s 06 Bewerter - 86 - 28. Februar 2010 - 18:36 #

Hm, bald kommt bestimmt die GSG9, wenn man den Stecker zieht :eek:.

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2308 - 28. Februar 2010 - 18:48 #

Wer wäre dabei mal nen flashmob zu starten? Ubi soft hotline zubomben und denen mitteilen das man keine ubisoft spiele kauft wegen drm etc...vielelicht raffen die es dann mal!

Nr._47 11 Forenversteher - 665 - 28. Februar 2010 - 18:49 #

Unglaublich, das!
Seit der Ankündigung, dass man für "Assassin´s Creed 2" und "Die Siedler 7" eine dauerhaft bestehende Internetverbindung braucht, war für mich klar: Diese beiden Games käufst du nicht! Obwohl ich mich eigentlich auf "Assassin´s Creed 2" gefreut habe.
Der Aktivierugnsdreck von EA und die ständgige Steam-Gängelei waren dagegen ja noch harmlos, da man zunindest den Singleplayer nach einmaliger Aktivierung offline geniessen konnte!!

Alric 10 Kommunikator - 445 - 28. Februar 2010 - 18:51 #

Gut so, der erste wirklich gute Kopierschutz. Klar, wird auch irgendwann umgangen, aber das ist ja kein Argument (Ohhh.. wird ja eh umgegangen, kann man ja gleich weglassen, heul)
Und wer heutzutage keine dauerhaft bestehende Internetverbindung hat... der ist eh .. lächerlich und tut das nur als Ausrede nehmen.

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2308 - 28. Februar 2010 - 18:54 #

sorry so nen Kommentar zeugt von wenig Ahnung...

General_Kolenga 15 Kenner - 2861 - 28. Februar 2010 - 19:08 #

Begründe. Easy_Frag, ich stimm ihm zwar nicht zu, aber ganz Unrecht hat er nicht.

ganga Community-Moderator - P - 15734 - 28. Februar 2010 - 19:12 #

Ich finde allein schon die Aussage seltsam jemanden darüber zu definieren ob er eine ständige Internetverbindung hat oder nicht. Als ob man etwas dafür könnte oder dann geistig gehandicapt wäre.

GrayFox 11 Forenversteher - 648 - 28. Februar 2010 - 19:15 #

Bisher hat Alric noch keinen sachlichen Kommentar verfasst. Deshalb gehe ich davon aus, dass er auch diesmal nur provozieren möchte.

General_Kolenga 15 Kenner - 2861 - 28. Februar 2010 - 21:58 #

Ich geh hier einfach mal vom besten aus und zwar davon das er meint, dass ständig Leute DRM als Vorwand nehmen, um ein Spiel nicht zu kaufen- finde ich prsönlich auch lächerlich. Inwiefern eine stehende Internetverbindung mittlerweile Standard ist oder nicht kann ich aber nicht beurteilen.

GrayFox 11 Forenversteher - 648 - 28. Februar 2010 - 22:19 #

Was ist daran lächerlich? Es gibt DRM-Verfahren, die das PC-System des Spielers nachhaltig verändern und das oft zum Negativen.
StarForce, welcher sich als Systemtreiber ins System einbindet, verbraucht sogar Ressourcen, wenn das Spiel nicht gestartet wird.
Zudem es passieren, dass durch StarForce das System instabil wird.

Larnak 21 Motivator - P - 25749 - 28. Februar 2010 - 22:43 #

Wieso ist das lächerlich?
Wenn ich kein DRM auf meinem PC haben will bzw. diese Einschränkung meiner Rechte nicht unterstütze, eher sogar verurteile, wäre es doch höchst heuchlerisch von mir, das Spiel trotzdem zu kaufen, nur, weil es gut ist.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 1. März 2010 - 0:09 #

Vorwand? Wenn Du meinst, dass Leute DRM als Ausrede nehmen, um das Spiel zu kopieren, gebe ich Dir recht. Für das illegale Kopieren eines Spiels gibt es keine logische Begründung.

Sollte es Dir allerdings nur darum gehen, dass DRM kein Grund sein sollte, um das Spiel nicht zu kaufen, gebe ich Dir kein recht. Ich werde diese Politik von Ubisoft in keinster Weise unterstützen, dieser Kopierschutz geht mindestens fünf Schritte zu weit. Aber wie die Publisher, die zeitweise Starforce und SecuRom (mit DRM-Mechanismen und Systemtreiber) verwendet haben, wird auch Ubisoft lernen, dass das nicht funktioniert.

Sollte Ubisoft daraus den Schluss ziehen, dass eine Entwicklung für den PC nicht mehr lohnt, nur zu. Es gibt genügend andere Publisher.

General_Kolenga 15 Kenner - 2861 - 1. März 2010 - 17:29 #

@GrayFox: Da gebe ich dir 100% Recht, ich bekomme auch ständig Fehlermeldungen von Starforce Protection, obwohl ich gar nicht spiele- solange das der 'Schutz' in das System eingreift ist das nicht zu Entschuldigen.
Solang sie es aber nicht tun finde ich es vollkommen in Ordnung.

@Larnak: Nur weil es gut ist? Ich dachte immer ich kaufe ein Spiel WEIL es gut ist, nicht, weil mir der Kopierschutz gefällt.

@Roland: Erstmal JA für Cracks gibt es keine Entschuldigung!
Dann ein JEIN- klar, bei EA hat der Kopierschutz-Boykott funktioniert, aber das heißt noch lange nicht, dass es überall funktioniert- populäre Marken(und davon hat Ubisoft weiß Gott genug) verkaufen sich auch mit nervigem Kopierschutz noch wie geschnitten Brot.
Und noch ein NEIN, wenn Ubisoft aufhören würde, für PC zu entwicklen fände ich oersönlich das eher unschön, zum einen weil es dann noch mehr Spiele gibt, die uns PClern entgehen und zweitens, weil Ubisoft immer wieder sehr interessante Spiele rausbringt.

Tante Bernd (unregistriert) 28. Februar 2010 - 19:37 #

Herrje, wieso antwortet denn überhaupt noch jemand auf die Kommentare von diesem Trottel?

Besuche die Seite hier eher unregelmässig, aber selbst mir ist gleich aufgefallen das der Typ aus Prinzip anderer Meinung ist als alle anderen, selbige grundsätzlich provokant und in der Regel auch unsachlich rüberbringt und danach dann nie auf Antworten reagiert.

Einfach ignorieren und gut.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 28. Februar 2010 - 20:03 #

Inzwischen finde ich ihn fast unterhaltsam, auch wenn sein Verhaltensschema extrem durchsichtig ist. Einfach die gegensätzliche Meinung zur Mehrheit einnehmen und zuschauen, wie sich viele darüber den Kopf heiß schreiben.

Wobei mich aber bei Alric interessieren würde, wie er sein Meisterwerk Heavy Rain nach dem derzeitigen Bug-Fiasko verteidigen würde ;-) .

GrayFox 11 Forenversteher - 648 - 28. Februar 2010 - 20:06 #

Wobei er das noch mit einer Prise Arroganz und Selbstherrlichkeit würzt.

GrayFox 11 Forenversteher - 648 - 28. Februar 2010 - 19:12 #

Es soll auch noch Gegenden in Deutschland geben, in denen eine dauerhafte Interntverbindung nicht möglich ist, weil die technischen Voraussetzungen nicht vorhanden sind.
 
PS: "tut das nur als Ausrede nehmen." Auch eine Art Lehrer zum Weinen zu bringen.
 
Aber wie hinlänglich bekannt ist, bist du sowieso an keiner sachlichen Diskussion interessiert.

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 28. Februar 2010 - 19:19 #

Ohne jetzt wertend zu sein, aber ein Produkt muß nicht 100% der Bevölkerung erreichen.

ganga Community-Moderator - P - 15734 - 28. Februar 2010 - 19:26 #

GrayFox bezog sich glaube ich eher darauf dass Alric diejenigen als "lächerlich" bezeichnet hat und nicht darauf, dass damit ein Teil der potenziellen Käufer ausgeschlossen wird.

GrayFox 11 Forenversteher - 648 - 28. Februar 2010 - 19:32 #

Durchaus zutreffend. ;)

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 28. Februar 2010 - 19:41 #

ups, nicht gesehn das es eigentlich eine Antwort war. Dann habe ich nichts gesagt. :)

Gery73 (unregistriert) 28. Februar 2010 - 19:06 #

Offensichtlich wollen die geldgeilen Publisher uns regelrecht zu den Raubkopierern treiben. Denn ich habe zum Spielen einen OFFLINERECHNER u. zum surfen mein Notebook, da ich auf meinem Gamerechner keine Spyware u. ähnliche Mist aus dem Internet brauchen kann. (und auch keine Schnüffler, Hacker etc.)

Ich betrachte das Internet als Quelle für Schadcode u. andere unliebsame Dinge, welche ich auf meinem Gamerechner nicht haben will. Deshalb habe ich einen Gamerechner u. einen Internetrechner, mit weniger Power. Selbst am Internetrechner stöpsle ich mich nur ans I-net wenn ichs grad wirklich brauche.

Ich werde mich niemals zwingen lassen, permanent online zu sein.

Pausen 11 Forenversteher - 763 - 28. Februar 2010 - 19:10 #

Ganz ehrlich mich würde eher interesieren ob das generell erscheint ober nur auf windows 7/vista?

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 28. Februar 2010 - 20:01 #

Ich befürchte, dass der Kopierschutz unabhängig vom Betriebssystem die Netzwerkverbindung 'sperren' wird.

Pausen 11 Forenversteher - 763 - 28. Februar 2010 - 20:22 #

Ich meinte damit eher dass die meldung NICHT durch einen Kopierschutz ausgelöst wurde sonder von windows selber in dem Falle würde die von Ubisoft und das gegeben nutzen was windows bereit stellt

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 1. März 2010 - 0:05 #

Ah, ok. Aber auch da denke ich, dass die Meldung auf jedem System kommen wird, eventuell jeweils ein bißchen anders. So wie ich das gelesen habe ist das durchaus eine Windows-Meldung, die einem mitteilt, dass die Netzwerkverbindung nicht getrennt werden kann.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10753 - 28. Februar 2010 - 21:02 #

Also ich wollte AC2 eigentlich nach dem tollen Test kaufen, aber so einen Mist unterstütze ich nicht.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 28. Februar 2010 - 21:07 #

Der Kopierschutz aus der Hölle... xD

melone 06 Bewerter - 1512 - 28. Februar 2010 - 21:22 #

Was ich in solchen Situation immer noch beruhigend finde, ist, daß man in letzter Konsequenz ja immer noch den Stecker ziehen kann. Je autarker das System, desto schwieriger wird's hier manuell einzugreifen.

Egal, jedenfalls ist's keine Überraschung. Jeder, der solche Software kauft, unterstützt solcherlei Konzepte & Mechanismen. Viele Unternehmen lernen am Effektivsten über den Geldbeutel.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 1. März 2010 - 0:11 #

Das stimmt. Und auch solche Leute, die das Spiel dann kopieren, weil es so ein DRM-System hat, unterstützen so ein System.

melone 06 Bewerter - 1512 - 1. März 2010 - 9:48 #

Das ist nur bedingt richtig.

In beiden Fällen solltest du als Unternehmen aber den Gründen nachgehen und die entsprechenden Schritte einleiten. Das wird ja auch gemacht, nur Tapsen sie halt in die falsche Richtung. Hier brauchts's einen Umdenkprozess, der kleinen Herstellern einfacher fällt als großen.

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1904 - 28. Februar 2010 - 21:16 #

Zu den ganzen neuen Dingen in Punkto Installation von Videospielen fällt mir in letzter Zeit nur eins ein:

Früher (< 2002) war alles besser...

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6655 - 28. Februar 2010 - 21:25 #

Ganz eindeutig. Und schon 96 konnte man Spiele ohne CD Rom im Laufwerk zocken - sofern man z.B. für MoO 2 den massig Speicherplatz (~ 400mb) hatte.

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1904 - 28. Februar 2010 - 21:32 #

Am meisten geht mir auf den S*** das ich für jedes einzelne Spiel eine eigene Plattform installieren muss: Steam (das einzigst Wahre), Games4Windows Live, Ubisoft System, GTa IV Social Club, EA Plattform für DLC, etc. pp

Wo soll das noch hinführen?? Inwieweit muss ich meinen Rechner noch vollmüllen nur um ein Spiel zu starten? Wieso muss ich mit meiner DSL 1500er Leitung Wahnsinnsmengen aus dem Netz saugen??

Wieso kosten die Spiele immer mehr, wenn man nur noch 5 Stunden braucht um diese durchzuspielen und man noch nicht mal ne Verpackung bekommt??

Steam geht mit seinen Boni und Zusatzinhalten noch absolut in Ordnung. Alle anderen System sind net so pralle...!!

T_Prime 13 Koop-Gamer - 1457 - 28. Februar 2010 - 22:58 #

Einfach auf PS3 oder 360 spielen. ^^ Ist halt schon ärgerlich, wenn man sich als PC-Spieler eine Konsole wegen einem Spiel anschaffen muss.
Naja, Ubisoft wird schon noch sehen was die davon haben...

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5548 - 28. Februar 2010 - 23:04 #

naja, das wäre etwas übertrieben. gerade auf der konsole finde ich es bei assassin's creed 2 dreist, dass man für die beiden dlcs, die ja bestandteil vom spiel sind, auch noch extra zahlen muss die beim pc schon inklusive sind.

prax 10 Kommunikator - 465 - 28. Februar 2010 - 23:28 #

Als ob man denen dann nicht genauso in die Hände spielen würde.. *facepalm*

Larnak 21 Motivator - P - 25749 - 28. Februar 2010 - 23:54 #

Eben, das wäre wohl die falsche Reaktion, die nur zeigen würde, dass die Publisher alles machen können, um ihre Ziele zu erreichen. Wenn es so einfach geht?
Schwups, einen harten Kopierschutz eingeführt, schon rennen alle Konsolen kaufen, man hat alle Nutzer da, wo man sie haben will, spart sich das Theater mit den vielen unübersichtlichen PC-Konfigurationen, spart Geld für die Umsetzung, spart Ärger mit Kunden, die Mods benutzen wollen und spart allgemein die Bockigkeit der PC-Spieler, indem man alle in die Einheitlichkeit der Konsoleros überführt hat.

Herzlichen Glückwunsch Ubi, der Plan ist verdammt gut.

Paddi 11 Forenversteher - 654 - 28. Februar 2010 - 23:10 #

Ich weiß das es hart klingt, aber wer sich sowas kauft, den halte ich für sehr dämlich. Auch wenn AC2 ein gutes Spiel ist, aus sowas kann ich verzichten!

prax 10 Kommunikator - 465 - 28. Februar 2010 - 23:29 #

Dämlich ist noch nett ausgedrückt. Wer sowas kauft, unterstützt diesen Müll ja auch noch und trägt meiner Meinung nach eine Mitschuld. Aber dann irgendwann heulen wenns Standard geworden ist...

Tequila (unregistriert) 28. Februar 2010 - 23:59 #

Tjo, das ist natürlich vollkommen unakzeptabel und auch wirklich unpraktisch. Schade, Ubi.

Anonymous (unregistriert) 1. März 2010 - 0:08 #

Einfache Lösung boykottiert Ubisoft

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73795 - 1. März 2010 - 0:52 #

Was das Stecker ziehen angeht, verrechnen sich da wohl einige. Denn wenn die Internet-Verbindung unterbrochen bzw. nicht mehr vorhanden ist, ist auch kein Spielen möglich, da keine Verbindung zu den Servern. Das ist ja mitunter die größte Frechheit.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23624 - 1. März 2010 - 1:10 #

Zum Glück gibts den Mist noch nicht auf Konsolen.

Ich hoffe, dass sich der Kopierschutz spürbar auf die Verkaufszahlen auswirkt, dann wird UbiSoft ganz schnell wieder zurückrudern.
Am Ende zählt halt doch nur der Profit, auch wenn es überrascht, dass ein erfahrenes Unternehmen sich so einen Imageverlust leistet, der sich auch noch negativ auf einige Marken auswirken könnte.
UbiSoft hat genug Marken, die nur auf dem PC richtig gut laufen (Anno, Siedler, Myst, Silent Hunter).
So viel Schaden hätten die Raubkopierer sicher nicht angerichtet.

Anonymous (unregistriert) 1. März 2010 - 1:18 #

Es soll auch Leute geben, die sich ein Spiel kaufen und dazu nen Keks essen! ;-)

Früher vor der ganzen Raubkopier-Diskussion war es z.B. völlig normal Cracks zu benutzen, weil man einfach keinen Bock hatte, ständig die CD oder DVD reinzuschieben zu müssen. Das is heute nicht anders, nur dass man es heute macht, damit man nicht Online sein muss oder sein spiel anschließend immer noch verkaufen kann.

Der mit dem Gnu im Schuh (unregistriert) 1. März 2010 - 1:23 #

Meine Blitzrecherche bei Google (einfach mal "it is not possible to disable" eintippen) hat ergeben, dass diese Meldung wohl ersteinmal nichts mit Ubisoft-Schutz zu tun hat (den gab es wohl im Nov. 2006 noch garnicht), sondern sie erscheint, wenn ein Programm den Krypto-Netzwerk-dienst von Microsoft benutzt.

Die Meldung ist für mich jedenfalls ein Ente (jetzt mal positiv formuliert).

Anonymous (unregistriert) 1. März 2010 - 1:27 #

In dem Fall isses aber wirklich der Ubisoft-Kopierschutz, steht auch in dem Forum weiter drin. Das Fenster kommt nämlich nur, wenns Spiel läuft und sonst nicht.

Der mit dem Gnu im Schuh (unregistriert) 1. März 2010 - 1:28 #

Ja, aber den kann jedes Programm nutzen.

Der mit dem Gnu im Schuh (unregistriert) 1. März 2010 - 2:04 #

Nachtrag: Leider wurde im Ursprungsforum wohl nicht weiter nachgeforscht, ob ein neues Protokoll installiert wurde oder nur ein bestimmter Microsoft-Dienst mit diesem Verhalten genutzt wurde.

Selbst im Fall, dass ein eigenes Protokoll implementiert wurde, ist es von Microsoft vorgesehen, dass dieses in der Lage ist, jenen Dialog hervorzubringen

Ernie76 12 Trollwächter - 966 - 1. März 2010 - 1:30 #

Ich als konsument habe nur die möglichkeit einen kauf zu unterlassen und mich so zu wären, aber evtl. Gibts ja auch andere wege des protests, wenn jemand ne idee hat, was da am meisten wirkung erziehlen könnte, nur raus damit.
Ich fühle mich einfach immer weniger als schlachtvieh von Regierung und industrie. Wenn man den ganzen gängelungen und beschneidungen der Grundrechte entgehen will, kann man echt nurnoch auf ne einsame insel gehen und auf jeden komfort der zivilisation verzichten. Ich bin selbst Politisch aktiv und was mir da an unwissenheit von abgeordneten engegenschlägt, die ihre hand bei abstimmungen heben, ohne zu wissen wofür, ist schon heftig. Das da ein Kopierschutz wie dieser hier, absolut unzumutbar ist, muss auch mal in die Politische ebene getragen werden. Wir brauchen gesetzte de die rechte der enverbrauche auch im internet und bei software stärken. Leider entscheidet der ( von der industrie beeinflusste ) bundesgerichtshof, ja leider immer gegen den verbraucher, sobald es um Software geht. Wiso man so wie neulich, entscheidet, das Download software anderes recht hat als welche auf nem datenträger wie DVD, ist mit schleierhaft.

Timo 09 Triple-Talent - 315 - 1. März 2010 - 10:13 #

"Von der Industrie beeinflusste BGH"
DAS erläuter mal bitte näher...
Die Industrie beeinflusst legalerweise über ihre Lobbyarbeit den Bundestag, dass sowas aber bei der judikativen Gewalt auf legale Weise möglich ist wäre mir neu...
Dass der BGH immer gegen den Verbraucher entscheidet halte ich ebenso für ein Gerücht!

PARALAX (unregistriert) 1. März 2010 - 2:59 #

Ich finde es ein äußerst interessantes Thema für unsere nächsten "Scene-Talk" am Samstagabend (6. März ab 20:00) und würde es gerne für die Sendung aufnehmen.

Thema: Ausgesperrt - Kopierschutz gestern & heute

Brächte noch ein paar Diskussionsteilnehmer für den Skypeabend...Ernie, wie wäre es? ;-)

Meldet euch einfach bei Interesse bei mir im ICQ: 86340028 oder schreibt mir eine Mail.

mik 12 Trollwächter - 991 - 1. März 2010 - 9:04 #

Schade, wollte mir das Spiel eigentlich kaufen. Ich fand den 1 Teil schon toll, aber so, nein danke da Spiel ich lieber "The Witcher" und "Assasins Creed 1" weiter und warte auf was anderes!

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1949 - 1. März 2010 - 10:18 #

Vorab, ich halte diese immer mehr zunehmende Kundengängelung durch übertriebenen Kopierschutz auch für eine grosse Frechheit und bin daon überzeugt, dass diese Massnahmen nicht nur nichts bringen, sondern auf Dauer den Publishern sogar eher schaden.

Dennoch möchte ich mal anmerken, dass mich die Reaktionen auf diese News hier schon ein bißchen befremden. Da zitiert jemand einen (in Zahlen 1!) Eintrag aus einem doch eher sehr fachspezifischen Forum mit einer bis dato vollkommen unbestätigten Aussage und hier brechen alle Dämme: Da wird geheult und zähnegeklappert, Ubisoft wird die Pest an den Hals gewünscht und manche planen wohl schon den Gang zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Bitte nicht falsch verstehen, aber das wirkt für mich schon leicht hysterisch und hat was von den mittlerweile berüchtigten Bewertungsflamewars bei Amazon. Ein gesundes Misstrauen den Publishern gegenüber ist ja nicht so verkehrt, dennoch sollte man doch erst mal abwarten, was wirklich hinter der genannten News steckt, denn in Foren wird ja schließlich so einiges geschrieben. Nur mal so als Beispiel, stellt euch vor ein andere News-Seite würde irgendeinen Forentrollbeitrag hier von unserem allseits bekannten XBOX-Hasser hier nehmen und woanders als brandheisse Tatsache verkaufen. Wäre doch schon irgendwie komisch,oder?

Kudos übrigens an "Der mit dem Gnu im Schuh " (ein grandioser Nickname übrigens), der als einziger hier mal hinterfragt hat, ob das ganze überhaupt alles so sein kann.

Anonymous (unregistriert) 1. März 2010 - 11:39 #

Also alles eine Ente? Jedenfalls lassen einige Kommentare darauf schliessen.

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 1. März 2010 - 13:31 #

Aus den Kommnentaren lässt sich weder das eine, noch das andere folgern. Es sind bloß Meinungen zu einem dargestellten Sachverhalt. Aber natürlich steht es jedem frei sich das Spiel zu kaufen und den Stein des Anstosses ggf. zu reproduzieren.

Anonymous (unregistriert) 1. März 2010 - 13:34 #

Sollte der Gnu mit dem Schuh recht haben dann wäre es in meinen Augen eine klare Falschmeldung...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73795 - 1. März 2010 - 13:44 #

Bei dem was er fand stand ja nur, daß diese Meldung auftaucht, wenn ein Programm den Krypto-Netzwerk-Dienst nutzt. Das können in der Tat viele sein. Ebenso ein Programm vom neuen Ubisoft-Kopierschutz. Und das ist der Stein des Anstoßes und das darf's nicht sein. Ein Programm eines Spiels bzw. eines Kopierschutzes hat da nichts zu suchen. Genausowenig, daß ein Spielen nicht mehr möglich ist (auch bei einem reinen Singleplayer), wenn die Internetverbindung nicht vorhanden bzw. unterbrochen ist.

Ob die News nun letztendlich falsch sind oder nicht: Der Kopierschutz und die Geschäftsgebaren von Ubisoft bleibt eine Frechheit.

Anonymous (unregistriert) 1. März 2010 - 14:02 #

Natürlich darf es nicht sein das ein Spiel nur noch spielbar ist wenn man online ist. Aber darum geht es mir gar nicht.

Es sieht so aus als würde Ubisoft eine ganz normale Windowsfunktion nutzen um das deaktivieren der Netzwerkverbindung zu verhindern und das ist sicher nicht die feine art aber imho kein eingriff ins System...

Anonymous (unregistriert) 1. März 2010 - 14:05 #

Ergänzung: Vielleicht reite ich aber auch nur zu sehr auf den Begrifflichkeiten herum. Unter "eingriff ins System" stelle ich mir halt sowas für den Starforce-Kopierschutz vor...

Herms 10 Kommunikator - 456 - 1. März 2010 - 16:47 #

Ist diese Schwarzkopie-Bremse auch in der Steam-Version enthalten?
Oder besteht der Schutz bei Steam aus Steam?

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 1. März 2010 - 16:54 #

Aus der Steam Beschreibung:

A PERMANENT HIGH SPEED INTERNET CONNECTION AND CREATION OF A UBISOFT ACCOUNT ARE REQUIRED TO PLAY THIS VIDEO GAME AT ALL TIMES AND TO UNLOCK EXCLUSIVE CONTENT.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59017 - 1. März 2010 - 16:54 #

Nein, der Ubi-Kopierschutz ist auch in den Steam-Versionen enthalten. Ist eigentlich immer so, dass bei Steam dann doppelter Schutz vorhanden ist. Sonst müsste ja für Steam auch eine Extra-Version gemacht werden. Und das ist den Herren bestimmt zu teuer und aufwändig.

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 1. März 2010 - 18:41 #

ByeBye Assassins Creed 2... ByeBye Splinter Cell Conviction... ich hasse euch Ubisoft ihr habt echt einen an der Waffel

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit