Sundberg: "Avatar hätte nie veröffentlicht werden dürfen"

PC 360 PS3 Wii DS
Bild von Gerjet Betker
Gerjet Betker 13638 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreicht

27. Februar 2010 - 15:00 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Avatar - Das Spiel ab 15,00 € bei Amazon.de kaufen.

Im Gespräch mit der britischen develop, ein Fachmagazin über Spieledesign und die Branche an sich, hat der Chef der Avalanche Studios Christofer Sundberg die Probleme der Branche aus seiner Sicht dargelegt. In seinen Augen brauchen Spiele Zeit in der Entwicklung und auch viel Engagement seitens der Entwickler. Als Beispiel eines Spieles, welches aus der "Hühnerfarm Spieleindustrie" nie in die freie Welt hätte entlassen werden dürfen, nannte er das Lizenzspiel zum Kinoerfolg Avatar (GG-Wertung 6.5).

Avatar ist ein großartiges Beispiel für ein Spiel, welches hätte nie veröffentlicht werden dürfen, egal wie viel Geld damit verdient wurde. Ich weiß nicht ob es profitabel war oder nicht, aber Spiele wie dieses geben Lizenztiteln einen schlechten Ruf. Dabei ist er sowieso schon längst am Tiefpunkt angekommen. Da schießt man sich selbst ins Knie. 

Das vollständige Interview mit Sundberg über die Branche und die Projekte von Avalanche (u.a. Just Cause 2) findet ihr in den Quellen.

ganga Community-Moderator - P - 15590 - 27. Februar 2010 - 11:08 #

Naja, Avatar ist ja sogar noch eines der besseren Lizenzspiele, da gibt es deutlich schlechteres.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2391 - 27. Februar 2010 - 11:34 #

Bei Avatar dem Spiel hat mich der Spielspaß im dritten oder vierten Abschnitt verlassen. Hab dann noch einen Abschnitt weiter gespielt und bin zu dem Entschluss gekommen, das der Spielspaß auch nicht wieder kommt. Schema F hatte hier eindeutig die Zügel in der Hand *gähn*. Spiele wie Assassin's Creed 1, die sich auch Schema F bedient haben, haben es aber deutlich besser gemacht. Spannung, geile Story inkl. Wendungen, großartige NPC's und und und. Alles, was Avatar leider fehlt.

Das Geld für die 3D Umsetzung hätte man besser woanders reingesteckt. Was nützt einem ein Spiel, welches die neuesten 3D Techniken unterstützt, aber noch nicht mal Overscan optimiert ist? Balken oben und unten bei ausgeschaltetem Overscan (zumindest bei der Xbox 360 Version)! Was soll den sowas?

Gebe Herrn Sundberg vollkommen Recht.

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 27. Februar 2010 - 11:40 #

Und ich dachte schon, der Mann meinte den Film. ;)

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 27. Februar 2010 - 19:27 #

Ja, der Artikel hätte nie mit dieser schlechten, irreführenden Überschrift veröffentlicht werden dürfen. :P

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 1. März 2010 - 11:21 #

Noch besser: Ich hab im ersten Moment Spielberg statt Sundberg gelesen. Dachte schon, der wär neidisch auf Camerons Erfolg. ;-)

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 27. Februar 2010 - 12:16 #

Christofer Sundberg for president!!!! ;)

bam 15 Kenner - 2757 - 27. Februar 2010 - 12:53 #

Just Cause hätte auch nie veröffentlicht werden dürfen.

Avatar mag kein herausragendes Spiel sein, aber es ist definitiv eine der besseren und aufwändigeren Spieleumsetzungen von Filmen. Sollte Cameron für Avatar 2 wieder ein Spiel planen, wird man sicher aus den Fehlern des 1. gelernt haben.

Bei Avatar hatte man jedenfalls das Gefühl als ob Cameron Wert auf eine vernünftige Umsetzung gelegt hat. Auch wenn es am Ende dann kein wahnsinnig tolles Spiel geworden ist, lässt sich auf diesem "Involvement" aufbauen und ein vernünftiges 2. Spiel basteln.

Uebelkraehe (unregistriert) 27. Februar 2010 - 13:26 #

+1

Gerade bei diesem Titel hatte ich den Eindruck, dass man es bei ein paar netten Ansätzen und guter Grafik belassen und das Spiel so in den Markt gedrückt hat. Was für ein eintöniges und hakeliges Gameplay. Avalanche muss erst mal zeigen, dass sie selber die Spiel entwickeln können, die Sundberg fordert. Wobei Just Cause 2 ja vielversprechend aussieht. Nur wirkten die Trailer auch beim ersten Teil schon sehr lecker...

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 27. Februar 2010 - 12:53 #

Irgendwie hat er ja recht, trotzdem hats den faden Beigeschmack das er das nur sagt weil sein Spiel (Just Cause 2) kurz vor der Veröffentlichung steht und somit Promo braucht....

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1382 - 27. Februar 2010 - 14:11 #

Da hat er vollkommen recht meiner Meinung nach.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6532 - 27. Februar 2010 - 15:23 #

Die Aussage gilt für 99% aller Umsetzungen. Das letzte gute Spiel in dem Bereich war Schlacht um Mittelerde anno 1004.

Lokke 11 Forenversteher - 552 - 27. Februar 2010 - 15:34 #

Oh, Anno 1004! Haha, das ist dann wirklich schon einige Zeit her. ;-P

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6532 - 27. Februar 2010 - 16:50 #

Äh, anno 2004^^.

Wunderheiler 19 Megatalent - 19067 - 28. Februar 2010 - 7:54 #

Was ist mit Batman?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 27. Februar 2010 - 16:03 #

Ach, nachher kommen die immer mit solchen "Erkenntnissen". Man merkt doch selber, bevor man ein Produkt auf den Markt wirft, ob es gut ist oder nicht. Wie das der Kunde letztendlich empfindet, ist doch wieder eine andere Sache. Da kam das Spiel halt eher nicht so gut an und schon macht man auf Mea Culpa :).

Wenn er es wirklich ehrlich bzw. ernst meinen würde, hätten sie es wirklich nicht veröffentlichen sollen. Aber das Teil kostete ja schließlich Geld und das muß auch wieder reingeholt werden. So einfach ist das. Für mich sind solche "späten Erkenntnisse" reine Heuchelei.

Ich wette, wenn Just Cause 2 durchweg auch schlechte Kritiken bekommt, wird er auch sagen, das Spiel hätte nie veröffentlicht werden dürfen. Duh!

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 27. Februar 2010 - 16:23 #

Du musst bei deinen Mussmassungen bedenken das der Herr mit dem Spiel Avatar rein gar nix zu tun hat!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23300 - 28. Februar 2010 - 0:55 #

Ich glaub der Ruf von Spielen zu Filmen ist schon so tief im Keller, dass auch Avatar da nichts mehr dran verschlimmern konnte.
So mies war es ja auch eigentlich nicht (Consol.PLUS Wertung: 80%).

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11222 - 28. Februar 2010 - 6:12 #

Die Wertung einer einzelnen Zeitschrift ist allerdings auch nicht unbedingt ausreichend, um die Güte eines Titels aufzuzeigen.

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 28. Februar 2010 - 7:58 #

Die Durchschnittswertung laut Metacritic ( Xbox360 Version / 61 Test's ) spricht wohl mit
61% mehr für sich...

Wunderheiler 19 Megatalent - 19067 - 28. Februar 2010 - 7:54 #

Recht hat er, aber Geld regiert nunmal leider die Welt....

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
3D-Action
ab 16 freigegeben
12
Ubisoft Divertissements
Ubisoft
03.12.2009
6.5
6.2
DSPCPS3PSPWii360
Amazon (€): 15,00 (PC), 45,84 (PS3), 43,99 (Wii), 39,50 (360), 26,89 (DS), 36,95 (PSP)