Electronic Arts gründet neues Studio

Bild von Daeif
Daeif 13770 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,A8,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXP

26. Februar 2010 - 22:45 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Wie der Spielehersteller Electronic Arts heute mitteilte, wird in Salt Lake City ein neues Studio entstehen. Nach EA Salt Lake (Tiger Woods-Serie) ist das Team damit schon die zweite Niederlassung in der Hauptstadt des US-amerikanischen Bundesstaats Utah. Electronic Arts verspricht, dass das Studio an einem "bahnbrechenden" Projekt arbeite. Details gibt es bisher nicht.

Zunächst einmal eine erfreuliche Nachricht, nachdem der Konzern einige Studios wie Pandemic schloss (wir berichteten). Allerdings wird sich die Belegschaft zu einem Großteil aus Mitarbeitern der Sims-Studios zusammensetzen. Die dort verbliebenen Angestellten sehen nun in eine ungewisse Zukunft, denn schon bei der letzten Entlassungswelle von EA traf es viele Mitarbeiter besagter Sims-Studios.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 26. Februar 2010 - 16:32 #

Was für Manche eben bahnbrechend heißt. *achselzuckt*

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 26. Februar 2010 - 16:34 #

Das setz ich mal lieber in Anführungszeichen^^

Mad 14 Komm-Experte - P - 2061 - 26. Februar 2010 - 17:08 #

*sfz* Ea sollte nicht mehr Studios gründen sondern eher mal eine QA bemühen -.-

Porter 05 Spieler - 2981 - 26. Februar 2010 - 17:12 #

"dass das Studio an einem "bahnbrechenden" Projekt arbeite"

oh wow, keine Fortsetzung eines alten Titels?

"Allerdings wird sich die Belegschaft zu einem Großteil aus Mitarbeitern der Sims-Studios zusammensetzen."

Ohhhch nööö, das riecht direkt nach einem neuen Sims Online oder so...

melone 06 Bewerter - 1512 - 26. Februar 2010 - 17:34 #

3D-Browser-Online

Takura 06 Bewerter - 82 - 26. Februar 2010 - 17:28 #

Ja Genau.... Ein SIMS MMO fehlt uns auf jeden Fall ^^. Freu mich schon auf die "bahnbrechende" Auswahl im Item Shop. Und neue Unterhosenfarben als DLC.

Karakonas 04 Talent - 10 - 26. Februar 2010 - 17:44 #

Ganz sicher! Die haben aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und werden 100pro ein Sims MMO bringen, welches dann das Potential hat, sogar den Primus WoW vom Thron zu stoßen.

Weil wenn sie quasi den Alltag simulieren, dann können sie auch viele Zocker ansprechen, die mit Fantasy und Co. nichts zu tun haben.

Und ein MMO, welches vom Enkel bis zum Großvater wirklich alle spielen, dass wäre eine Goldgrube ohne Ende!

Roherfisch 12 Trollwächter - P - 1125 - 28. Februar 2010 - 10:07 #

Ja stimmt das wäre toll, dann brauch man auch gar nicht mehr zur Arbeit oder aufs Klo gehen, weil das kann man ja dann im Internet machen......

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 26. Februar 2010 - 17:56 #

Ganz dumm finde ich die Idee eines Sims MMO übrigens auch nicht.
Nicht, daß ich das würde spielen wollen...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36324 - 26. Februar 2010 - 18:25 #

Warum werden gerade di Sims-Emtwickler entlassen bzw. "umgesiedelt"? Das ist doch so ziemlich die erfolgreichste Spieleserie, die es zur Zeit gibt. Sollte man ein so gewinnbringendes Team nicht eher zusammenhalten und stattdessen die feuern, die nichts einbringen?

Na ja, was das so bahnbrechendes werden soll... mal abwarten.

Llane 09 Triple-Talent - 257 - 26. Februar 2010 - 18:44 #

The Sims MMO. Klassen wie Busfahrer und Dönerbudenbesitzer inc?

Spannend! ^^

andima 13 Koop-Gamer - P - 1459 - 26. Februar 2010 - 19:33 #

Erst die teuren Langzeitmitarbeiter entlassen, und dann dieselben Entwickler bei einem anderen Studio wieder mit niedrigen Gehältern einstellen...

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1407 - 26. Februar 2010 - 19:40 #

Sehe ich genau so. Vor allem haben die Jungs von Pandemic wirklich gute Arbeit geleistet bei Saboteur. Zum Dank werden sie gefeuert, aber die Einnahmen reißt sich EA unter den Nagel.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 27. Februar 2010 - 0:42 #

Jo, aber noch viel schlimmer finde ich das Prozedere bei den C&C Entwicklern, die jetzt schon wissen, dass sie nach Vollendung des Spieles entlassen werden. EA versteht wirklich was von "Wie motiviere ich meine Mitarbeiter um die beste Qualität abzuliefern"...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit