Mass Effect 2: Nächster DLC kommt am 23. März (Update)

PC 360
Bild von Carsten
Carsten 12131 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegt

22. März 2010 - 10:05 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Mass Effect 2 ab 7,49 € bei Amazon.de kaufen.

Update vom 19. März:

Wie Bioware heute zwitschert, erscheint der Firewalker DLC am 23. März. Wir können also schon in vier Tagen mit dem Hammerhead das Universum unsicher machen.

Ursprüngliche Meldung:

Bekanntermaßen versprach Bioware vor dem Release der Sci-Fi-Oper Mass Effect 2, man wolle den Fans nach Release kontinuierlich kostenlose Inhalte liefern -- sofern sie sich für das Cerberus-Netzwerk freigeschaltet haben. Zaeed, ein weiteres Gruppenmitglied für Shepards Crew, war zu Release der erste DLC dieser Art. Mit dem Download-Addon Firewalker legt der kanadische Entwickler Ende März nun nach, so verrät es uns ein heimliches Update auf Biowares Cerberus-Seite.

Mit dem neuen DLC ist die Ruhezeit des Fahrzeugs im Bauch der Normandy nun vorbei. Den Hammerhead getauften Hover-Panzer, den ihr auch auf dem Teaser-Bild seht, führt ihr nämlich in mindestens einer der fünf neuen Missionen in die Schlacht. Beschrieben wird das Kriegsgerät als wendiges Gefährt, das auch bei hitzigsten Manövern mit seinem Fernlenk-Raketenwerfer-System höchste Präzision garantiert. Das genaue Gegenteil zum Mako im Vorgänger also, der sich ungefähr so gut steuern ließ wie ein LKW ohne Servolenkung. Weitere Infos sind bisher nicht bekannt, werden aber sicher in den kommenden Wochen folgen.

Olphas 24 Trolljäger - - 46995 - 26. Februar 2010 - 8:08 #

Da bin ich ja mal gespannt! Fünf neue Missionen kann man immer gebrauchen, wenn sie ordentlich gemacht sind. Und kostenlos wird der DLC auch noch sein. Jetzt muß sich der Hammerhead nur noch vernünftig steuern lassen ;)

tintifaxl 12 Trollwächter - 856 - 26. Februar 2010 - 9:46 #

Ein gutes Instrument zur Kundenbindung und wahrscheinlich wird sich der eine oder andere der fix vor hatte das Spiel nach dem Durchspielen wieder zu verkaufen, es sich anders überlegen.

Ich freu mich schon drauf, obwohl ich hoffe, dass ich zu dem Zeitpunkt die neue Dragon Age Kampagne spielen werde.

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 26. Februar 2010 - 11:50 #

Daran werde ich auch erstmal gefesselt sein :D aber sieht echt nice aus werd es bei Gelegenheit dann auch spielen... Kostenlos? stimmt das? sowas ist super..

Rubio The Cruel 12 Trollwächter - 1078 - 26. Februar 2010 - 11:55 #

auch wenn ich jetzt gesteinigt werde: ich fand den mako gut!
ja, die steuerung war manchmal zickig, aber man hatte wenigstens noch das gefuehl einen fremden planeten wirklich zu erkunden.
mit dem shuttle wird man einfach zur action hingeflogen. meh, das hat nichts mehr von space-exploration gemein...

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 26. Februar 2010 - 12:02 #

Ich melde mich mit zur Steinigung an, denn auch ich fand den Mako nicht so schlecht, wie er immer gemacht wird. Natürlich war das Fahrverhalten gewöhnungsbedürftig, als ich das erste Mal damit gefahren bin, bin ich überhaupt nicht zurecht gekommen. Aber mit der Zeit konnte man sich dran gewöhnen und dann war es spaßig, finde ich. Und man hatte, wie Rubio schon sagte, das Gefühl, wirklich einen Planeten zu erkunden. Das war zwar im Endeffekt trivial und langweilig, weil man immer nur ein paar Punkte abfahren musste, aber das Feeling war ein anderes als in ME2 (bei dem ich dennoch die kompakten Planetenquests mit "Geschichte" bevorzuge).

Ich freue mich jedenfalls schon auf den DLC und bin außerordentlich begeistert, dass wir mit kostenlosem Content versorgt werden.

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 26. Februar 2010 - 12:04 #

dann melde ich mich zum Richter und steinige euch.. nein blödsinn das ist mir auch vorher durch den Kopf gegangen.. das alte "Gerät" als ich das zum ersten mal gefahren bin kam ich mir wirklich wie auf so ner Mars Expedition vor.. und das neue schwebende Ding. Ich hoff einfach das es gut wird.. man muss es sich erstmal anschauen

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 26. Februar 2010 - 12:11 #

Um das Buch Gottes zu zitieren:

"Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie."

;-)

derDomino 12 Trollwächter - 1137 - 26. Februar 2010 - 12:03 #

Da bist du nicht der einige. Ich fand das rumgegurke (und vor allem -gehüpfe^^) mit dem Mako auch immer cool. Wo sonst hat man schon so 'ne Mischung aus Mondbuggy, Truppentransporter und leichtem Panzer :)
Wobei die Planeten schon teilweise sehr öde waren :(
Naja, ich bin erstmal gespannt auf den Hammerhead und was man mit dem so anstellen kann ;)

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 26. Februar 2010 - 12:06 #

Ich hab die Makomissionen auch immer gemocht. Im Gegensatz zu dem unsäglich ÖDEN Planetescanning. Mit dem Mako konnte man lustig auf der Oberfläche rumfahren/hüpfen und mit dem Geschütz alles möglich abballern :)

tintifaxl 12 Trollwächter - 856 - 26. Februar 2010 - 13:44 #

Meiner Meinung nach ist das Planetenscannen >>die<< Schwachstelle in Mass Effect 2. Naja, vielleicht gibt's in dem Spiel noch ein auto-probe-Upgrade für die Normandy. Oder einen Laufburschen, der einem die Rohstoffe besorgt.

Entreri (unregistriert) 26. Februar 2010 - 15:34 #

Ne, gibt es nicht ;).
Sehe das ganze genau so. Mir gefiel auch schon das rumfahren mit dem Mako nicht so wirklich.

Hatte eigentlich aufgeatmet als ich gelesen habe, dass der Mako in ME2 nicht wieder vorkommt. Aber als ich dann minutenlang meinen ersten Planeten mit der Maus abfahren musste, dachte ich dann "Das ist doch jetzt ein (schlechter) Scherz". Auf solche Minigames kann ich persönlich in einem Spiel mit RPG-Anspruch verzichten.
Aber naja, ganz so schlimm wie die öden ME1-Nebenquests war es dann zum Glück auch wieder nicht.

Porter 05 Spieler - 2981 - 26. Februar 2010 - 12:04 #

Fahrzeug hin oder her, ich fand das rumzuckeln auf der öden Platentenoberflöche langweilig, es stand einfach in einem zu krassen kontrast zu den interessanten Story Missionen.

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2045 - 26. Februar 2010 - 13:11 #

Ich fande es auch spaßig mit dem Mako herumzufahren, auch wenn ich das Planetenscannen im 2. Teil mehr mag, da es einfach schneller geht.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 26. Februar 2010 - 12:40 #

ich fand das mako absoluter mist, langweiliges rumgegurke und gespringe auf langweiligen Planeten mit einem fahrzeug das sogar 90° steigungen hochkommt -.-

Snörre (unregistriert) 26. Februar 2010 - 12:42 #

Das Fahrzeug selbst fand ich auch sehr nett. Es hat mir Spass gemacht mit den Steuerdüsen, meine Landungen nach einem Sprung so gut wie möglich hinzulegen.
Öde waren da wirklich eher die Planeten. Gerade Nebenmissionen, in denen man nur ein Schlauchlevel abfährt, könnte Bioware sicher netter gestalten, mittlerweile dürften durch beide grandiosen Masseffect Teile auch genügen Assets zusammen gekommen sein um im dritten Teil oder bei eventuellem DLC für Teil 2 mehr Abwechlsung in solche Ausflüge zu bringen.

Ob jedoch mit oder ohne Buggy oder Panzer, Masseffect ist mit seiner ungeschlagen guten Inszinierung, das für mich tollste Game der letzten Jahre.
Ich bin schon so heiss auf kommende Inhalte und den dritten Teil, das ich kaum gefallen an anderen aktuellen Spielen habe.

grüße
Snörre

Kraten85 (unregistriert) 26. Februar 2010 - 13:23 #

Wie sieht es mit den neuen Crew-Mitglied "Kasumi" aus, die sollte auch irgendwann als DLC kommen, ist diese im Hammerhead-DLC mit enthalten?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 26. Februar 2010 - 13:31 #

Nein ist nicht dabei ob Kasumi überhaupt noch ins spiel findet ist mittlerweile eher fraglich

Fyyff (unregistriert) 26. Februar 2010 - 13:54 #

Wär schon irgendwie Verschwendung oder? Wo doch sogar paar Sprachaufnahmen von ihr in den Dateien sind wenn ich das richtig gelesen habe.

Llane 09 Triple-Talent - 257 - 26. Februar 2010 - 14:49 #

Ich werde mit DLCs in Zukunft sehr vorsichtig umgehen. Erstmal abwarten wie sie in der Community aufgenommen werden bevor ich mir das Ganze um die Ohren schmeisse.

Finde die DLCs aus dem Hause Bioware querbeet eher lau (Stone Prisoner und Warden Keep mal ausgeklammert, aber die eher Sonderfälle).

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 26. Februar 2010 - 15:14 #

Naja, so lange es umsonst ist ist es ja eher wurscht, wie gut oder schlecht der DLC ist. Erst wenn man dafür zahlen muss bin ich bei geringer Qualität enttäuscht, so geschehen bei Return to Ostagar. Aber wenn ich nichts zahle, dann ist etwas schlechtere Qualität verschmerzbar, wenn auch nicht schön.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 26. Februar 2010 - 23:31 #

Dito, solange es kostenlos ist, sehe ich es als guten Service am Kunden und wie heißt es auch so schön: "Einem geschenkten Gaul schaut man net ins Maul" ;).

Uebelkraehe (unregistriert) 27. Februar 2010 - 0:30 #

Imo hat Bioware für seine letzten Titel nur einen DLC produziert, den man nicht nur mitnimmt, weil er kostenlos ist, Shale nämlich. Das war im Gegensatz zu Zaeed nunmal ein vollwertig ins Spiel integrierter Charakter. Wobei man natürlich sagen muss, dass letztlich in ME2 die Teammitglieder bei genauerer Betrachtung eher weniger gut in die Geschichte eingewoben sind als in DAO.

Aber um zum Thema zurückzukommen: Ich hoffe sehr, dass Firewalker der nächste Bioware-DLC wird, der mehr als eine billig produzierte Dreingabe ist. Wenn man das mal mit Bethesdas DLCs zu Fallout3 vergleicht, so schneidet Bioware trotz der etwas schwankenden Qualität von Bethesdas DLCs imo vergleichsweise schlecht ab. Da wird bisher praktisch durchgehend viel weniger Aufwand betrieben, ja im direkten Vergleich sieht das bei Bethesda plötzlich richtiggehend nach ausgewachsenen Addons aus. Mich hat jedenfalls das Geld für "The Pitt" und "Point Lookout" wesentlich weniger gereut als der Kauf von Warden's Keep...

Olphas 24 Trolljäger - - 46995 - 27. Februar 2010 - 8:58 #

Bethesda hat aber auch vorher schon Lehrgeld bezahlt .. ich sag nur Pferderüstungen.

Uebelkraehe (unregistriert) 27. Februar 2010 - 9:18 #

Klar lief das bei Oblivion nicht so gut - aber ich dachte immer man könnte auch von anderer Leute Fehler (und Stärken) lernen. Ich würde ja vermuten, dass es daran liegt, dass der Großteil von Biowares DLC kjostenlos abgegeben wird, um den Gebrauchtmarkt auszutrocknen, aber die bisherigen Bezahl-DLCs (Pinnacle Station, Warden's Keep, Return to Ostagar) waren ja auch nicht besser.

Olphas 24 Trolljäger - - 46995 - 19. März 2010 - 18:41 #

Bioware will aber wirklich, dass ich gar keine Zeit für irgendwas anderes habe, oder? Jetzt ist erstmal Awakening dran, und dann geht es wieder in den Weltraum, weil ich mit dem Hammerhead durch die Gegend brausen will! :D

Anonymous (unregistriert) 20. März 2010 - 0:12 #

Wenn der kostenpflichtige DLC schon bloß 90 Minuten dauert, wie lange ist dann der kostenlose DLC? Angeblich kann man das Gefaehrt in den neuen Missionen gar nicht verlassen, das hat dann nicht mehr viel gemein mit einem RPG.
Der Mako ließ sich eigentlich ganz steuern, hat auf alle Faelle mehr Spass gemacht als das Abscannen der Planeten.

Creasy (unregistriert) 20. März 2010 - 15:02 #

Tja, da müsste ich dann erstmal den Hauptteil weiterspielen (nach den ersten 13 Stunden), nur leider fehlt es dazu völlig an Motivation, da ich nicht denke, dass es besser wird (eher schlechter).

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit