Flyfire: Display aus Mini-Helikoptern mit LEDs

andere
Bild von floppi
floppi 33577 EXP - 22 AAA-Gamer,R9,S4,A3,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

26. Februar 2010 - 11:46 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Die SENSEable City Laboratory entwickeln in Zusammenarbeit mit dem ARES Lab ein neuartiges "Display", das aus Minihelikoptern (in Pusteblumensamen-Form) besteht. Diese können aus Leuchtdioden vielfarbiges Licht erzeugen und stellen die "Pixel" dar. Es ist möglich, die Position der Helikopter wie auch die Lichtfarbe der LEDs in Echtzeit zu verändern, wodurch ein spektakulärer Effekt zustande kommt. Nachgebildet wurde - unter anderem - das berühmte Gemälde Mona Lisa sowie ein dreidimensionaler Kopf.

Das Projekt bekam den Namen Flyfire und wirkt im Video oder auf der Homepage durchaus beeindruckend, wobei nicht immer ganz klar wird, was nun tatsächlich gefilmt und was nur eine Simulation ist. Abzuwarten bleibt, wie sich das Ganze entwickeln wird -- und ob es jemals in ferner Zukunft auch den Einzug ins heimische Wohn-/Spielezimmer hält...

Video:

COFzDeep 19 Megatalent - P - 15095 - 26. Februar 2010 - 12:38 #

So wie ich das sehe, ist bis auf die Großaufnahmen der Mini-Helis am Anfang alles CGI. Und so wie ich diese kleinen Flugdinger kenne, ist spätestens ab Windstärke 2 eh Schluss mit lustig. Und für den Innenbereich...? Naja, vielleicht in (überdachten) Stadien, aber ansonsten fällt mir dafür kein Verwendungsort ein. Außerdem dürfte die Flugzeit arg beschränkt sein (5-10 Minuten), von daher ... freue ich mich für die "Wissenschaftler", die Zeit mit diesem Projekt verbringen dürfen. Der Rest der Menschheit wird wohl nicht allzu viel davon haben.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33577 - 26. Februar 2010 - 18:15 #

Vermutlich hast du vollkommen Recht. Beeindruckend wirkt es dennoch irgendwie. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit