Sega: Core-Spielepaket für Wii in Australien

Bild von Daeif
Daeif 13770 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,A8,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXP

24. Februar 2010 - 16:50 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Schon seit längerer Zeit wird beim Publisher Sega überlegt, ob man weiter Core-Games für die Wii produzieren möchte (wir berichteten). Nun scheint der Konzern einen letzten Versuch unternehmen zu wollen, seine bereits veröffentlichten Wii-Titel an den Mann zu bringen. So erscheint nun für Australien die Spielesammlung  "Welcome to Violence".

 Die Box enthält die drei Erwachsenentitel The Conduit (GG-Wertung: 8.0), House of the Dead: Overkill und Madworld und wird 110 australische Dollar (etwa 73 Euro) kosten. Ob die Compilation auch in den USA und Europa erhältlich sein wird, ist nicht bekannt. In Deutschland ist ein Release aber äußerst unwahrscheinlich, da mit Madworld und House of the Dead: Overkill gleich zwei Titel aufgrund des hohen Gewaltgrades hierzulande nicht offiziell vertrieben wurden.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 341830 - 24. Februar 2010 - 16:50 #

The Conduit kann ich empfehlen, MadWorld muss man mögen...

General_Kolenga 15 Kenner - 2868 - 24. Februar 2010 - 17:42 #

Wie funktioniert The Conduit eigentlich mit Zapper?
Ja ich weiß du bist kein Fan von dem Ding, ich kann aber ohne das Teil(zB in CoD5) nicht gescheit zielen :D

Lyrically (unregistriert) 24. Februar 2010 - 20:36 #

Persönlich sehe ich das genau andersrum - House of the Dead kann man mögen, MadWorld kann ich empfehlen und The Conduit... ach Gott.... das Ding ist ne Gurke für mich....

ganga Community-Moderator - P - 16301 - 24. Februar 2010 - 16:56 #

Also Madworld gabs glaub ich neulich bei der Grotte für unter 10€.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12656 - 24. Februar 2010 - 17:57 #

also zi8emlich teuer das Paket wenn man alle 3 einzeln kauf tkommt man denk ich billiger

Apokalypse 17 Shapeshifter - 6613 - 24. Februar 2010 - 18:17 #

Schon, aber so ein Teil kann man auch als Sammleredition ansehen. (weiß leider nicht ob es wirklich eine ist)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12656 - 24. Februar 2010 - 19:05 #

wärs in nem steelbook oder so okay aber wenn man am ende 20€ für ein pappschuber zahlt wie hier naja muss jeder selbst wissen ob sich dies lohnt ;)

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1984 - 25. Februar 2010 - 9:29 #

Das wundert mich aber jetzt, dass Sega so eine Compilation ausgerechnet in Australien raushaut. Man hört doch immer nur, die seien in Sachen Jugendschutz noch härter drauf als die Deutschen. Und so Sachen wie Madworld gehen ja nicht gerade als legitime Nachfolger von "Barbie auf dem Ponyhof" durch...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12656 - 25. Februar 2010 - 10:34 #

naja sind nicht härter als wir deutsche eher im gegenteil nur in australien gibts halt kein ab 18 aber die spiele sind dennoch uncut in Australien erschienen (ab 15) ;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit