Psychologin warnt vor Sexismus in Videospielen

Bild von Gucky
Gucky 34197 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreicht

22. Februar 2010 - 11:51 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Die britische Psychologin Dr. Linda Papadopolous hat im Auftrag des britischen Innenministeriums eine Studie erstellt. Dabei will sie herausgefunden haben, dass Computer- und Videospiele durch einen hohen Grad an sexuellen Inhalten auffallen würden. Als Beispiel hierfür führt die Akademikerin das Browserspiel Miss Bimbo an, bei dem der Spieler als sogenanntes It-Girl sämtliche Stufen der Promi- und Glimmeruntugenden durchlaufen muss. Die in der Tat fragwürdigen Spielziele, wie etwa Schönheitsoperationen, radikale Abmagerungskuren und die Suche nach einem potentiellen Bräutigam mit großer Geldbörse scheinen Dr. Linda Papadopolous hier recht zu geben.

Das Social-Network-Spiel kann freilich nicht als stellvertretend für die gesamte Spielewelt betrachtet werden oder auch nur als typisch für einen kleinen Bereich der Spiele. Würde die Psychologin vor gewalthaltigen Spielen warnen oder rügen, dass Frauen- (wie Männer-) rollen meist arg stereotyp sind, könnte man diesen Standpunkt zumindest nachvollziehen. Doch mit ihrer Behauptung "Videospiele sexualisieren unsere Kinder" dürfte Dr. Papadopolous ziemlich allein dastehen.

Übrigens: Die Psychologin ist selbst telegen in Sendungen wie dem englischen Big Brother oder My Big Breasts and Me kommentierend vertreten -- das unterstreicht zumindest nicht die Seriosität ihrer Wortmeldung.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 21. Februar 2010 - 21:46 #

Lol es gibt Feministinnen die überall Sexismus wittern... xD

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34197 - 21. Februar 2010 - 21:52 #

Vor allem finde ich es gefährlich, von einem Spiel auf alle anderen zu schließen.

Genau so gut könnte man sagen: Bomber sind Flugzeuge und dienen der Zerstörung. Sind jetzt alle Flugzeuge zerstörerisch? Sorry, die Schlußfolgerung ist schon sehr banal...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12580 - 21. Februar 2010 - 21:51 #

"Hinzukommt, dass die Psychologin selbst telegen in Sendungen wie dem englischen Big Brother oder My Big Breasts and Me vertreten ist, so dass man ihre Behauptung Videospiele sexualisieren unsere Kinder daher schon fast als Kuriosität bezeichnen kann."

allein das lässt ihr aussage als nen witz erscheinen!
sich über sowas "aufregen" aber selbst die brüste in die kamera strecken!
wäre das selbe wenn ein Pornodarsteller sich für kein sex vor der ehe ausspricht..... ernstzunehmen braucht man es nicht

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34197 - 21. Februar 2010 - 21:53 #

Die kommentiert den Kram nur ;).

Vidar 18 Doppel-Voter - 12580 - 21. Februar 2010 - 22:23 #

das macht es in meinen augen nicht gerade besser

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1407 - 21. Februar 2010 - 22:05 #

Auf jeden Fall hat die Dame einen witzigen Namen. xD

Uebelkraehe (unregistriert) 22. Februar 2010 - 1:43 #

Mir scheint, dass da aus einem Nebensatz eine zentrale Aussage gemacht wurde - soweit ich weiß, ist es tatsächlich so, dass die Dame sich nicht speziell auf Videospiele kapriziert, sondern es wirklich allgemein um das Thema Sexualisierung ging. In diesem Kontext wurden dann eben auch Spiele erwähnt, eben am Beispiel von 'Miss Bimbo', aber es wurde nicht die Behauptung aufgestellt, dass dies typisch wäre. Und außerdem ging es eben um die Sexualisierung von Kindern, nicht um Sexismus - ein kleiner Unterschied.

Ganesh 16 Übertalent - 5009 - 22. Februar 2010 - 9:39 #

Der Artikel sollte zwischen recht klaren Begriffen wie 'Sexismus' (Diskriminierung aufgrund des Geschlechts) und anderen unterscheiden... Was ist mit 'Sexualisierung' gemeint? Das kenne ich sonst aus konservativen Kontexten, die eine Überpräsenz von Sexualität in den Medien ausgehen...

Die Pauschalisierung ist sicherlich falsch, aber das es sexistische Spiele gibt, ist zwar nichts Neues, aber immer noch kritikwürdig.

mapf (unregistriert) 22. Februar 2010 - 11:46 #

die frau ist nicht blöd:
wie schaffe ich es, in möglichst kurzer zeit in möglichst vielen medien zu erscheinen (mit namen und bild versteht sich).
mission accomplished!

melone 06 Bewerter - 1512 - 22. Februar 2010 - 12:01 #

Mal ne Frage: Ist das Bild aus nem Porno? Die Boobs, der Weichzeichner, ...

Oh, jetzt habt ihr's schon ausgetauscht.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34197 - 22. Februar 2010 - 12:38 #

Da bin ich dran schuld. Da ich nichts urheberrechtlich unbedenkliches gefunden hatte, machte ich ein Bildschirmfoto von einem Interview mit ihr bei YouTube...

melone 06 Bewerter - 1512 - 22. Februar 2010 - 13:21 #

Macht nix, das war ja lustig.

Ach, ich muß jetzt erst mal wieder eine Runde Berzerk spielen - das Spiel wo Männer mit Testosteron und Laserwaffen gewappnet, sich durch phallusartige Levels schießen, und dabei hin und wieder auf, meist mit Energiefesseln geknebelte, halb nackte Insassinen stoßen und diese von ihrem Joch befreien - mit Sprachausgabe!

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34197 - 22. Februar 2010 - 14:13 #

Berzerk ist ein zeitloser Klassiker. Nur dieser Hüpfball nervt mit der Zeit ;).

melone 06 Bewerter - 1512 - 22. Februar 2010 - 15:43 #

Das stimmt, den Otto mochte ich auch nie so recht.

Berzerk ist eins dieser Spiele, wo ich, falls Zeit und Muse da sind, gerne mal eine neue Version machen würde.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 22. Februar 2010 - 18:46 #

Ist dasn altes Amiga Spiel?? Ich glaub ich erinner mich^^

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34197 - 22. Februar 2010 - 19:28 #

Berzerk ist ein alter Spielhallen-Klassier, der in de achtziger Jahren auch für das Atari 2600 portiert worden ist. Meines Wissens exisitert keine offizielle Amiga-Version...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36227 - 22. Februar 2010 - 14:37 #

Das aktuelle Bild sieht aber auch aus wie die Startseite von einer Erotik-Page... :-)

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 22. Februar 2010 - 12:47 #

MISS BIMBO^^!!!! wtf? Ich lach micht tot. Wieder mal eine grandiose Untersuchung, die dann einfach auf alles und jeden bezogen wird.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2206 - 22. Februar 2010 - 12:50 #

Klausmensch warnt vor Psychologinnen die Videospiele kommentieren.

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 22. Februar 2010 - 14:32 #

2358 bimbos on-line now and 2105768 registered Bimbos!
MISS BIMBO!!!
xD hört sich für mich wie ein Sklavenchat an Oo gleich mal regestrieren.

Rubio The Cruel 12 Trollwächter - 1078 - 22. Februar 2010 - 18:33 #

vielleicht vor dem anmelden noch deine fremdsprachigen unzulaenglichkeiten verbessern: BIMBO hat im englischen halt mal eine GANZ andere bedeutung als im deutschen.
dort steht das wort eher fuer ein (meist blondes) gutaussehendes dummchen.

vergl. z.b. "the obama administration". hat auch nix mit admins zu tun, sondern uebersetzt sich im deutschen als "regierung".

Tobias (unregistriert) 22. Februar 2010 - 15:21 #

@Gucky:
Was hast du da geschrieben, eine Nachricht oder einen Kommentar? In eins davon gehört Meinung, ins andere nicht.
Nicht, dass du das als einziger machen würdest, das ist ja leider auf fast allen Spiele-Seiten weltweit so, ich musste meinen Ärger dazu nur mal an jemandem auslassen (oder hoffentlich: jemanden darauf hinweisen), das warst jetzt blöderweise du ;)

Was übrigens nichts daran ändert, dass ich die von dir geäußerte Meinung teile.

Anonymous (unregistriert) 22. Februar 2010 - 16:04 #

Ich sach nur "Babes der Woche" bei der GS.

Was wäre eigentlich ein passender Titel für
eine Seite mit den heissesten Männern der Woche, mir
fällt zu "Babes" schon kein passendes Gegenstück ein.

le toeb (unregistriert) 22. Februar 2010 - 17:17 #

Vielleicht "Boy Toys" oder so.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6521 - 22. Februar 2010 - 17:00 #

Genau so trocken wie im letzten Absatz müßt Ihr mit solchen Typen umgehen ;)

Anonymous (unregistriert) 22. Februar 2010 - 17:29 #

Stimmt, würde ich nicht leugnen. Gilt auch für andere Medienbereiche. Nichts desto trotz würde ich mich nicht als sexistisch bezeichnen. Diese Medienangebote, die ich auch wegen sexistischer Darstellung genieße, sind Projektionsflächen meiner Fantasien. Ich weiß das es sich um eben solche handelt und dies verändert mein Verhalten gegenüber realen Menschen genausowenig wie ein Egoshooter mein Verhalten gegenüber realen Menschen ändert.
Natürlich halte ich einen entsprechenden Jugenschutz für sinnvoll.

Anonymous (unregistriert) 22. Februar 2010 - 17:59 #

ich will ja nichts sagen aber es ist ein browserspiel, wie schlimm....

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7011 - 22. Februar 2010 - 19:23 #

Vielleicht sollten sich auch reale Frauen mal Gedanken machen, warum Männer bei Computerbabes mittlerweile begeisterter sind als bei ihnen.^^

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12638 - 22. Februar 2010 - 21:07 #

Miss Bimbo ist ja mal das Predestinierteste Game für eine Studie über Sexismus in Videospielen. xD

Anonymous (unregistriert) 23. Februar 2010 - 0:05 #

Ihr voller Name:

Frau Doctor Linda Papadopolous Bimbolicious :D

Porter 05 Spieler - 2981 - 23. Februar 2010 - 11:50 #

kenn die nicht, aber als Unterwäschemodel oder Pornodarstellerin könnte die vielleicht mein intresse erregen. :-)

Gery 73 (unregistriert) 1. März 2010 - 17:31 #

Jetzt mal ernsthaft: Männer müssen endlich aufhören Männer zu sein.

Ist ja auch ne Frechheit, daß Männer so Triebgesteuert sind. Männer haben gefälligst Ihre Triebe zu unterdrücken und IHR jedwede Aufmersamkeit, zu widmen. Zuhören, Ihr recht geben u. kuscheln. Mehr hat man(n) nicht zu wollen. Amen.

Wenn allerdings Frauen Ihre biologische Uhr ticken hören u. unbedingt ein Kind wollen....wehe man forder dann, als Ihr Partner, daß sie diesen Trieb doch bitte unterdrücken mögen. Nicht das Frauen mit zweierlei Maß messen würden, Gott bewahre. Die weibliche Objektivität u. Fairness dem Manne gegenüber ist beispiellos. Wer Frauen Egozentrik vorwirft, irrt gewaltig. Vielmehr ist Frauen einfach klar, daß das was sie wollen, gefälligst auch der Mann zu wollen hat.

Was die linken Emanzen betrifft, welche überall Sexismus orten:
Die meisten von denen sind so hässlich, daß eh kein Mann sie je anrühren würde. Warum dann der Stress ??? Wollens andren das Sexualleben vermießen ? Oder ist´s einfach nur Neid der "Besitzlosen" ?
.
.
.
.
.
.
bidde ned sooo ernst nehmen :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit