Left 4 Dead: Hoffnung für die PS3?

PS3
Bild von Name
Name 0 EXP - Neuling
20. Februar 2010 - 11:17 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Left 4 Dead ab 44,00 € bei Amazon.de kaufen.

Der Autor von Left 4 Dead, Chet Faliszek, hat in einem Interview zum Left 4 Dead 2 DLC "The Passing" mit dem Spiele-Magazin Edge verraten, dass Valve überlegt die Playstation 3 nun doch zu unterstützen und die Spiele der Left 4 Dead-Franchise auch für diese Plattform umzusetzen, obgleich Valve-Präsident Gabe Newell in der Vergangenheit die Playstation 3 als "Katastrophe" bezeichnet und bekanntgegeben hatte, dass Valve die Plattform nicht unterstützen werde. Faliszek selber hatte den Spielern sogar angeraten, sich lieber eine Xbox 360 zu kaufen (Wir berichteten). Einen genauen Zeitpunkt für die Umsetzung konnte Faliszek allerdings noch nicht benennen, da Valve erst sicher sein müsse die für die PS3 veröffentlichten Spiele in der richtigen Weise unterstützen zu können.

Die Orange Box ist das bisher einzige Spiel von Valve, dass für die Playstation 3 veröffentlicht wurde. Dies konnte jedoch nur geschehen, da Electronic Arts neben seiner Funktion als Publisher die Optimierung für die Plattform übernahm, während die PC- und Xbox360-Versionen komplett von Valve entwickelt wurden.

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 20. Februar 2010 - 11:25 #

Das Spiel war großartig auf der Xbox360, warum sollten PS3ler es dann nicht bekommen? Meinen Segen haben Sie wenn Sie es umsetzen.
Sollte halt bloß besser InHouse gemacht werden. Wenn es an der Performance hakt wie bei HL² auf der PS3 macht das bei L4D schon mehr Probleme als noch bei der Orange Box...

Kobi666 13 Koop-Gamer - 1432 - 20. Februar 2010 - 12:19 #

Ich hoffe das da was draus wird. Ich will das spielen und da ich nur ne PS3 hab und keine Shitbox 360 hoffe ich das Valve dem "richtigen" Weg folgt und das Spiel auf die PS3 portiert!!

Wi5in 14 Komm-Experte - 2694 - 20. Februar 2010 - 13:48 #

Also, falls es auch für PS3 kommt, werde ich mir Left 4 Dead 2 nochmal kaufen, nur um es ruckelfrei spielen zu können.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12750 - 20. Februar 2010 - 14:10 #

hmm gab es sowas nicht schonmal kurz nach der ankündigung des zweiten teils?
das einer von Valve gesagt hat es ist im gespräch und kurz darauf wurde es von Newell als unfug abgestempelt?

Tr1nity 28 Endgamer - P - 101046 - 20. Februar 2010 - 14:27 #

Ich frag mich allgemein, wie man einen waschechten Shooter überhaupt nur auf einer Konsole spielen kann ;-).

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 20. Februar 2010 - 19:00 #

Ich riech hier viele PC und PS3 Fanboys. Euch ist schon klar das sich L4D2 weltweit! auf der 360 mehr als auf dem PC verkauft hat, oder?

Grinzerator (unregistriert) 20. Februar 2010 - 19:16 #

Nur als Retail-Fassung, die Anzahl der Steam-Verkäufe ist nie veröffentlicht worden.

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 20. Februar 2010 - 19:23 #

Du verfolgst mich heute wei ein Schatten durch die News, oder?
Mein besseres Gewissen. Stimmt, die Download-Zahlen sind nicht veröffentlicht worden, aber Ich wollte hier vor allen denen einen "puff" in die Seite verpassen die schon wieder rufen das sich Shooter nicht auf Konsole spielen lassen.
Dann hab Ich wohl die letzten 4 Jahre was anderes gespielt, Ich weiß bloß nicht wie Ich die Dinger nennen soll. Da wo man rumläuft, so mit der Waffe in der Hand, und auf Gegner schiesst...
...
Ach, jetzt ist mir wieder eingefallen, die hießen bestimmt Wirtschaftsimulationen ;P

Grinzerator (unregistriert) 20. Februar 2010 - 19:31 #

Naja, Shooter mit Gamepad zu spielen ist immer wieder ein beliebtes Thema von Diskussionen und ganz ehrlich, ich verstehe nicht wie man daran Spaß haben kann. Ich will natürlich keinem verbieten ein Spiel so zu spielen wie er will, aber für mich stellt die Bewegungssteuerung der Wii und wohl bald auch der großen Konsolen die einzige Möglichkeit dar, jemals mit Genuss einen Shooter auf einer Konsole zu spielen.

P.S.: Das mit dem guten Gewissen ist mir auch aufgefallen, ich war zwar zwischendurch 5 Stunden weg, aber irgendwie hast du es geschafft heute immer gleichzeitig mit mir online zu sein.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12750 - 20. Februar 2010 - 20:31 #

also was die wii angeht die steuerung ist zwar ganz ordentlich aber an die genauigkeit einer maus kommt sie bei weitem nicht ran!
sag sogar bei ner guten gamepadsteuerung ist man schneller und genauer als mit der wiimote

Grinzerator (unregistriert) 20. Februar 2010 - 23:13 #

Natürlich kann sie nicht mit der Maus konkurrieren, aber für mich besitzt die Wiimote etwas, was das Gamepad nicht besitzt: Intuitivität. Das Zielen über einen Analogstick fühlt sich einfach verkehrt für mich an. Wiimote- und Mausbewegungen sind viel näher am "echten" Zielen dran als ein per Daumen bedienter Knüppel im Kugelgelenk.

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 21. Februar 2010 - 0:32 #

Mhhh. Ich hab über zehn Jahre auch nur alles mit Maus + Tastatur gespielt und hab jeden vergrault der mit nem Pad nur halbwegs in meine Richtung gefuchtelt hat.
Dann kam Black auf der Xbox/PS2. Und das Ding wollt Ich einfach unbedingt spielen. Und Junge, dieses Spiel hat mich mal richtig schön zur Schnecke gemacht.
Ich hätte nie gedacht das Ich mich mit dieser (Pad-)Steuerung anfreunden könnte. Bin dutzende Tode gestorben... aber dann hat mich der Ehrgeiz gepackt. Und so kam eine Sache zur anderen. Ich habe meinen ersten Shooter mit dem Pad durchgespielt (auch wenn es für Aussenstehende wohl eher so ausgesehen hat als ob Ich sterben wollte), dann den zweiten, den dritten... und Ich habe mich daran gewöhnt. Und dann wurde aus dem Gewöhnen plötzlich echter Spaß, die Rumble-Effekte, alle Buttons an einem Platz (nicht verteilt auf der Tastatur)...
Ende vom Lied: Heute möchte Ich nix mehr ohne Pad spielen. Ich kann aber Leute zumindest verstehen wenn Sie sagen das man Shooter nicht mit dem Pad spielen kann. Es ist gewöhnungssache. Das man z.B. CS wohl lieber nicht damit spielen sollte ist mir auch klar.
Es liegt eben nicht jedermann, aber das ist doch der Sinn des Ganzen. Einem CS-ler macht ja nicht zwangsläufig auch Strategie Spass und umgekehrt.
Also, salomonisch wie Ich erzogen worde bitte Ich hier um ein wenig mehr Toleranz gegenüber "Shooter mit dem Pad-Spielern" genau wie Ich im ersten Comment den PS3ler L4D zugestanden habe, da Ich der Meinung bin das gute Spiel niemanden, egal wen, vorenthalten werden sollten...

Grinzerator (unregistriert) 21. Februar 2010 - 1:42 #

Bis auf einen dämlichen Anonymous hat hier doch niemand was gegen Gamepads gesagt. Was ich und Vidar oben geschrieben haben war jeweils nur unsere persönliche Einstellung dazu. Ich verweigere mich nur dem kreuzdämlichen Trend, dass man heute überall dazu schreiben muss, dass man nur seine eigene, subjektive Meinung vertritt, was an sich schon ein Sinndoppelung ist.
Ich hab hier ein 360-Pad für den PC liegen, damit ich auch mal vom Sofa aus zocken kann und hab schon bei einigen Shootern mal die Pad-Steuerung ausprobiert (z.B. Bioshock, Dead Space, Mirror's Edge etc.). Es steuert sich nach meinem Dafürhalten grauenhaft langsam und nimmt mir den Spielgenuss. Und wenn ich mir vorstelle meinen Charakter in Unreal Tournament oder ein Alien in AvP mit dem Ding steuern zu müssen wird mir schlecht. Es mag Leute geben, denen das Spaß macht, aber ich gehöre nicht zu ihnen.

Ditze 13 Koop-Gamer - 1261 - 21. Februar 2010 - 11:59 #

Diesen Anonymous kann eh keiner leiden!!! :)

ChrisnotR (unregistriert) 21. Februar 2010 - 21:18 #

Der Grund welcher gegen die Konsolenversion von L4D2 spricht ist auch nicht die Padsteuerung sondern der ständige Lag. Ich konnte mich selbst davon überzeugen (360-Version), Dedicated Server sind in manchen Spielen eben doch von Vorteil. Auch wenn dass niemand hören will aber in LEft4Dead2 isses mir halt extrem aufgefallen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit