World of Warcraft 3.3.3: PvP-Änderungen, Raidboss, Raidfinder (Update)

PC
Bild von Benjamin Ginkel
Benjamin Ginkel 10252 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S8,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

20. Februar 2010 - 15:32 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
World of Warcraft: Wrath of the Lich King ab 16,88 € bei Amazon.de kaufen.

Update, 20. Februar:
Mittlerweile sind die Testrealms online und die Patchnotes zu Version 3.3.3 veröffentlicht.

Originalmeldung:
Im nächsten (kleinen) Content-Patch zum Online Rollenspiel World of Warcraft, vermutlich Patch 3.3.3 genannt, soll es neben kleineren Änderungen verschiedener Klassenfähigkeiten auch größere Einschnitte geben.

Im PvP-Modus entfallen etwa die Ehrenabzeichen der einzelnen Schlachtfelder. Die Preise der Items werden so überarbeitet, dass man nur noch Ehrenpunkte zum Kauf benötigt. Schon gesammelte Ehrenabzeichen können noch einige Zeit gegen Ehrenpunkte eingetauscht werden. Die Menge der Ehre, die Spieler durch ehrenhafte Siege erhalten, wird um 100 Prozent erhöht -- in den Schlachten um Tausendwinter aber um 50 Prozent reduziert. Ähnlich dem neuen Dungeonfinder-System wird es auch die Funktion geben, sich für ein zufälliges Schlachtfeld anzumelden -- dies wird dann ebenfalls mit Bonusehre belohnt. Diese Änderungen werden auch auf den öffentlichen Testrealms anzutesten sein, die in naher Zukunft wieder verfügbar sein sollen.

Im PvE-Bereich wird (ebenfalls in einem kleinen Patch - laut Forenbeitrag im Patch 3.3.5) ein weiterer Raidboss eingepflegt, und zwar im Rubin-Sanktum unter dem Wyrmruh-Tempel. Das bestätigte Entwickler Tom Chilton im Interview mit Gameinformer.com. Halion, ein Zwielicht-Drache, hat einen Angriff auf das Rubin-Sanktum gestartet, um die Drachenvölker auseinander zu bringen und die Spieler müssen das Sanktum verteidigen um größeren Schaden abzuwenden. Die Raidinstanz wird im 10er und 25er Modus spielbar sein und neben dem normalen Schwierigkeitsgrad auch den Heroischen unterstützen, teilt Blizzard-Mitarbeiter Zarhym jetzt im Forum mit.

In seinem Interview verrät Chilton, dass Blizzard daran arbeite, das Dungeonfinder-Werkzeug auch für 10er Raids nutzbar zu machen -- was sich allerdings als sehr komplexe, zeitaufwändige Angelegenheit erweise. Daneben plaudert der WoW Game Director noch ein wenig über Wrath of the Lichking und das kommende Addon Cataclysm.

Chilton ist sich sicher, dass die Designphilosophie, mehr Spielern Zugang zum Endcontent zu gewähren, richtig war:

Im Allgemeinen war das Feedback positiv, und wir planen definitiv, weiter in die Richtung zu gehen, in die wir bisher gehen.

Das vollständige (englische) Interview ist bei den Kollegen von Gameinformer.com erschienen.

Grinzerator (unregistriert) 19. Februar 2010 - 20:53 #

Toll, jetzt brauchen Raid-Bosse nichtmal mehr eine Geschichte. Sie sind groß und haben tolle Sachen dabei, das ist Grund genug sie abzuschlachten...
Ich finde ja, dass die Raidbosse schwerer sein sollten, sodass man längere zeit und ein eingespieltes Team braucht, dafür aber die Bosse direkt beim ersten Kill jedem am Kill beteiligten Spieler, und nicht nur einigen wenigen, mindestens ein Teil für seine Rüstung droppen sollten. Auf diese Weise gäbe es eine größere Herausforderung, man müsste die Raids nicht mehr so lange abfarmen, bis sie einem zu den Ohren rauskommen und trotzdem kämen auch Casuals mit neuen Klamotten aus dem Raid. Aber der Zug ist leider schon lange abgefahren.

Herms 10 Kommunikator - 456 - 19. Februar 2010 - 22:16 #

Und Twix heißt wieder Raider.
Ich bin heilfroh, dass es viel casual content gibt.
Und für den kniffeligen content? Es wird ja über die Rückkehr der 40er Raids spekuliert. ;)

Spitter 13 Koop-Gamer - 1309 - 19. Februar 2010 - 23:13 #

Naja die 40´er Raids von Früher waren ja nun nicht unbedingt schwerer als die 25´er heute. Ausser eben 40 leute zusammen zu haben und alle sich Konzentrieren ^^ .

Mir Persönlich gefallen die casual sachen sehr , da ich selbst nur 1-2 mal im monat zeit zum raiden habe.

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10252 - 19. Februar 2010 - 22:31 #

Mittlerweile gibt's eine Handvoll Informationen zur Story, die ich in die News eingebastelt hab. Zwar keine epische Geschichte, aber immerhin eine, die auf Cataclysm vorbereitet.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 20. Februar 2010 - 1:21 #

Find ich klingt gut nicht immer gleich meckern. Ich bin auch mit dem Weg von Blizz zufrieden denn ich will auch die Chance haben alles zu sehen und nicht dauernd raiden.

Azzi (unregistriert) 20. Februar 2010 - 2:15 #

WoW ist jetzt schon ätzend langweilig. Abseits von Raids gibts nix zu tun und jeder Gimp der nicht annähernd sein Charakter beherrscht läuft mit dicken Epics rum.
Herausforderung? Nein! Schickt mir meine Epics doch gleich in den Briefkasten, ich wette das würden viele noch begrüßen.

Gadreel (unregistriert) 20. Februar 2010 - 10:54 #

Jaja, immer die selbe Leier, epics sind nichts mehr wert, hat ja jeder welche. Der Content ist viel zu einfach,..... .
Mal abgesehen davon haben erst sehr wenige Gilden ICC 25 clear, und im HM noch nicht mal die "Elite Gilden". Aber ich weiss HM, is ja das selbe nur mit mehr HP und man braucht mehr dps,.... . Würd gern mal wissen, wieviele von den Leuten die ständig am jammern sind alles ist zu einfach überhaupt Lady Deathwhisper im HM down haben.
Blizzard macht in meinen Augen alles Richtig und gibt auch Spielern die Chance die weniger Zeit haben, oder in einer Gilde mit Freunden sind, welche vlt nicht gerade die besten "imba porno dds, healer, tanks" sind, nicht jede Gilde ist eine Zweckgemeinschaft. Wer Herausforderung will kann HM machen, da gibts auch die hero Items zu selbstprofilierung. Die Leute die meinen HM is aber kein Content, schafen ihn meistens nicht, wie das Arsenal zeigt.
Aber so ist sie halt die WoW community nie zufrieden ;D.

mfg
Gadreel

Edlosi (unregistriert) 20. Februar 2010 - 12:28 #

Tja, das stimmt wohl. Die Community ist nie zufrieden. Leider hört/liest man meist nur von den "großen" Gilden, wie blöd doch alles ist - die Masse der Gilden und Spieler kämpft sich gerade erst Richtung Arthas und hat dabei wohl 'ne Menge Spaß... Nur die äußern sich so selten.

Azzi (unregistriert) 20. Februar 2010 - 12:35 #

Zu den kleinen Gilden gehöre auch ich mit meiner Stammgruppe. Sind noch nicht besonders weit, aber es macht uns Spass uns Schritt für Schritt voran zu kämpfen und immer wieder Verbesserungen zu sehn.

Blöd nur wenn einem diese Erfolgserlebnisse mit dem ständigen nerfen von Bossen kaputt gemacht wird. Ich finde es grade gut wenn man ein bisschen an Bossen knabbern und versuchen muss, früher war das normal.
Heute laufen dir die spieler beim dritten Wipe weg (weswegen ich nie hohe Raids mit Randoms machen würde).

Früher zu Classic&BC Zeiten hatten die Leute gutes Equip welche wirklich am Raiden und Vorankommen im Content intressiert waren. Heute hat jeder mehr oder weniger das gleiche Equip obwohl viele es gar nicht brauchen weil sie gar nicht daran intressiert sind schweren Content anzugehn, sie wollen einfach nur Epics zum Selbstzweck, warum auch immer. Diese Entwicklung stört mich sehr, sorry wenn das in meinem ersten Post falsch rübergekommen sein sollte...

Larnak 21 Motivator - P - 25931 - 20. Februar 2010 - 15:54 #

Die Sache mit den Epixx ist einfach in Fakt. Bei Classic-Zeiten hat man sich gefreut, endlich mal ein episches Item zu bekommen und war überglücklich.
Mittlerweile kann man sich vor Epixx gar nicht mehr retten. Irgendwelche Emotionen, wenn man ein neues bekommt? Fehlanzeige.

Diegooh (unregistriert) 11. März 2010 - 17:54 #

Itemlevel heisst das neue Zauberwort, und Gearscore das unwort dazu.

Problem is dass "pros" jetz nichtmehr so sehr in "orgrimar" auffallen, weil ehh jeder t10 hat. und ob t10 oder t10.9 is Optisch genau das selbe.

Quasi nerfen sich nur einige, dass weniger gute Spieler jetz nicht mehr scheisse aussehen.

Und btw. WoW war zu classic nicht härter für die Spieler, nur zu Organisieren war es schwerer. 40 Leute finde hat viel Disciplin und/oder Zeit benötigt.

Meine Güte: "MC das waren noch Zeiten".. ja das waren Zeiten wo jeder Boss genau den selben Skinn hatte.

BWL: Razorgore ganz spassig, Vealastras lustig für dds für tanks ein horror. danach sahen wieder alle Bosse bis Chromagus gleich aus.

das spiel is nicht viel leichter geworden, nur sind die meisten Spieler nach 5 jahren mit: dispelle A. lauf raus wenn du B, und schnell Nuken C wenn C buff bekommt, nicht mehr ausgelastet.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)