WDR 5-Diskussion: Virtuelle Güter vs. reale Güter

Bild von rastaxx
rastaxx 4663 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,C8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

20. Februar 2010 - 14:32 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Am 18.02.2010 war in der Kultursendung "Neugier genügt" des Radiosenders WDR5 ein interessantes Gespräch zwischen dem Moderator und dem Soziologen Kai-Uwe Hellmann zum Thema "Kauf von virtuellen Gütern", zu hören.

Der Moderator fragte nach, inwiefern sich reale und virtuelle Güter unterscheiden und ob sie eine unterschiedliche Wertigkeiten besitzen. Als Beispiele für Orte an denen gehandelt werde, wurden Second Life und World of Warcraft genannt. Zwar ist ersteres schon etwas 'aus der Mode', für die Hörerschaft aber vermutlich ein Begriff, unter dem sie sich etwas vorstellen konnten.

Der Soziologe wollte den teilweise vorurteilsbehaftenen Fragen zu Beginn nicht zustimmen und verdeutlichte, dass er keinen Unterschied zwischen dem Erwerb virtueller und realer Güter feststellen könne, insbesondere aus psychologischer Sicht.

Weiterhin wurde auch das Thema Internetsucht angesprochen, auch hier wusste der Wissenschaftler die Thesen des Radiomoderators zu widerlegen.

Es handelt sich hier um ein spannendes Gespräch, in dem ein aufgeklärter Wissenschaftler auf einen Moderator trifft, der sich auf die Seite der Vorurteilsbehafteteten stellt. Gerade diese extreme Diskrepanz ermöglicht es dem Hörer, die Unverhältnismäßigkeit, die in der Diskussion um das Internet, virtuelle Güter, Internetsucht u.a. immer wieder geführt wird, zu erkennen und liefert Nebenbei sehr gute Argumente für kontroverse Gespräche, die man selber mit Freunden, Verwandten usw. führt bzw. führen muss.

Den Link zu dem ca. 12min. Gespräch findet ihr in den Quellenangaben. Viel Spaß beim Hören!

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 20. Februar 2010 - 14:38 #

Interessanter Beitrag. Danke dafür!

rastaxx 16 Übertalent - 4663 - 20. Februar 2010 - 17:10 #

oh danke! :-)

Ditze 13 Koop-Gamer - 1254 - 20. Februar 2010 - 18:52 #

Tolle Nachricht und wirklich interessanter Beitrag.

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1382 - 20. Februar 2010 - 20:54 #

Hört sich interessant an, werde ich mir gleich erst Mal anhören...

Wunderheiler 19 Megatalent - 19061 - 21. Februar 2010 - 9:45 #

Ein schöner Beitrag bei den öffentlich-rechtlichen.
Schön zu sehen, dass es noch neutrale Beiträge über solche Arten von neuen Medien gibt. Nach der Einleitung hab ich schlimmeres befürchtet...

Janpire 14 Komm-Experte - P - 2622 - 21. Februar 2010 - 16:15 #

Sehr schönes Interview zu diesem wie ich finde gleichermaßen wichtigem wie kompliziertem Thema.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 21. Februar 2010 - 18:47 #

Das ist doch mal eine sehr nützliche News. Vielen Dank!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit