Prince of Persia - Die vergessene Zeit: Neue Infos und Bilder

Bild von Vin
Vin 11829 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladen

20. Februar 2010 - 14:32 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Prince of Persia - Die vergessene Zeit ab 7,96 € bei Amazon.de kaufen.
Nachdem es in letzter Zeit immer ruhiger um den nächsten Teil des persischen Prinzen geworden ist, hat das Entwicklerstudio jetzt einen großen Schwung neuer Infos zur Geschichte und dem Spielablauf veröffentlicht. Dazu gibt es auch acht neue Screenshots der Next-Gen-Version, die den Prinzen in Aktion zeigen.

In Prince of Persia – Die Vergessene Zeit reist der Prinz nach seinen Abenteuern in Azad (Prinze of Persia – The Sands of Time) durch das Königreich seines Bruders Malik. In der Hauptstadt angekommen merkt er dass diese belagert wird und kurz davor ist, zu fallen. Während er sich durch das Schlachtgetümmel bewegt, befreit sein Bruder die Sand-Armee, in der Hoffnung den Rest seines Volkes zu schützten. Doch diese wendet sich gegen ihn und verwandelt Freund wie Feind in Statuen.

 
Spielerisch orientiert sich Die vergessene Zeit wieder an der alten Trilogie. Ihr kämpft also gegen mehrere Gegner gleichzeitig und müsst erneut anspruchsvolle Sprung- und Kletterpassagen meistern.  Die Entwickler wollen eine möglichst geschmeidige und intuitiv wirkende Steuerung etablieren, die mehr aus rhythmischem als stupidem Knöpfendrücken besteht. Alles in allem soll die Steuerung mehr an den ersten Teil der Serie erinnern. Auch das Leveldesign ähnelt dem von Sands of Time sehr. Jeder Raum hat seinen eigenen Flair, seine besondere Architektur, die es einzusetzen gilt.
Wenn der Spieler einen Raum betritt, bleibt ihm keine Wahl. Er muss erst einmal anhalten und seine Umgebung analysieren und sich einen Weg durch ihn überlegen.
Durch die langwierige Belagerung ist der Palast alt und brüchig geworden. Verlasst euch also nicht darauf, dass jeder Vorsprung euch auch halten wird. Im weiteren Spielverlauf nimmt diese Zerstörung immer weiter zu und bestimmt so euren Weg durch die Levels. Eine weitere Neuerung ist ein rudimentäres Skillsystem. Je nachdem wie ihr spielt, verdient ihr Punkte, die ihr in die grundlegenden Fähigkeiten des Prinzen Inverstrieren könnt.
 
Dank der neuen Anvil-Engine, die bereits in Assassin’s Creed 2 hervorragende Dienste leistete, sollt ihr gegen bis zu 50 Gegner gleichzeitig kämpfen müssen. Für diese Menschenmassen benötigt ihre eine ganz eigene Strategie – Crowd Control (Dt. Massenkontrolle). Während euch der Mob umringt und euch so eurer größten Stärke, der Agilität, beraubt, müsst ihr die Gegner auseinander sprengen und versuchen einzeln gegen sie anzutreten.
 
Auch grafisch richtet sich das neue Prince of Persia an seinem Vorgänger aus und versucht so, den Spagat zwischen Realismus und 1001 Nacht zu schaffen. Trotz des Wüstenszenarios soll das Spiel aber auch genügend Abwechslung bieten, jeder Level in Malrik’s Palast hat sein eigenes Setting. Dank einer schier unendlichen Wasserquelle inmitten der Wüste konnte er sein Schloss mit allem Ausstatten was man sich nur vorstellen kann.
Wenn ihr euch die menschliche Geschichte anschaut, haben große Monarchen schon immer ihre Macht durch gigantische Bauten demonstriert, man denke nur an das Schloss Versailles. Malik ist da nicht anders: Mit seinem Palast demonstriert er seine Überlegenheit
Prince of Persia - Die vergessene Zeit erscheint im zweiten Quartal 2010 für PC, Playstation 3, Xbox 360 und Wii sowie PSP und DS(i).
Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 19. Februar 2010 - 17:13 #

Finde die Screenshots sehen super aus, und auch von der Spielmechanik her könnte es wieder was werden nachdem der Reboot 2008 doch sehr arg simpel ausgefallen ist.

Grinzerator (unregistriert) 19. Februar 2010 - 17:59 #

Das Kampfsystem klingt interessant. Auch wenn 50 Gegner etwas übertrieben klingt, bin ich schon sehr gespannt darauf.

Punisher 19 Megatalent - P - 14035 - 19. Februar 2010 - 19:30 #

Die Screens sehen wirklich so aus, als könnte damit eines meiner ehemaligen Lieblings-Franchises wiederbelebt werden... *freu*

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 20. Februar 2010 - 13:16 #

:D das ist das Prince of Persia das ich gewollt habe! Ich hoffe das wird wirklich so gut!

Anonymous (unregistriert) 20. Februar 2010 - 19:11 #

Klingt und schaut ordentlich aus, wenn auch nicht sehr spektakulär. Ich finde es dennoch schade, dass man sich damit von dem zumindest interessanten 2008er Reboot verabschiedet hat und jetzt augenscheinlich wieder auf Nummer sicher gehen will. Für meinen Geschmack sehen die Screenshots leider zu sehr nach dem humorlosen 'Warrior Within' aus, als dass ich wirklich begeistert wäre.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 20. Februar 2010 - 21:40 #

Klingt spannend und als jemand, der viel Spaß mit The Sands of Time hatte könnte das was werden. Muss es im Auge behalten und freue mich schon auf die ersten Berichte darüber.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit