Anno 1404: Patch 1.2 veröffentlicht

PC
Bild von Larnak
Larnak 26132 EXP - 21 Motivator,R8,S4,C4,A4,J10
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

16. Februar 2010 - 20:44
Anno 1404 ab 13,36 € bei Amazon.de kaufen.

Kurz vor der Veröffentlichung des Addons Anno 1404: Venedig hat Publisher Ubisoft soeben den zweiten Patch zum hoch gelobten Aufbauspiel Anno 1404 veröffentlicht. Völlig unerwartet und ohne vorherige Ankündigung wird der Patch seit wenigen Minuten automatisch beim Spielstart von den Ubisoft-Servern heruntergeladen und installiert. Zwei externe Downloadlinks findet ihr in den Quellenangaben.

Als Kernpunkt der Änderungen findet sich vor allem die Behebung einiger Bugs, welche Annospieler seit geraumer Zeit bemängeln. So ist es unter anderem endlich möglich, den Erfolg zu erhalten, welcher das "goldene Schiff", eine verbesserte Version des Flaggschiffes, freischaltet. Bisher war das aufgrund einiger Fehler in anderen Erfolgen nicht möglich. Außerdem scheint Ubisoft mit dem Addon eine Unterstützung von Windows 7 anzupeilen, da der Fehler im Tor zur Welt, dem Onlineportal von Anno 1404, mit dem Patch behoben wurde. Dieser verhinderte das Nutzen von Onlineprofilen unter Windows 7 und wurde mit dem Hinweis, dass Anno 1404 das Betriebssystem nicht unterstütze, vom Support nicht behandelt. Einen Link zum vollständigen Changelog findet ihr in der Quellenangabe.

Ryan 08 Versteher - 209 - 16. Februar 2010 - 21:27 #

Hallo,

bitte vor dem Patchen ein Backup eurer Savegames und Accounts machen.

Folgende Probleme können auftreten (und das beklagen momentan viele, seit Patch 1.2)
http://www.anno-vision.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=284

Ist nur ein Hinweiß an euch, damit ihr euch nicht alles zerschießt.

Larnak 21 Motivator - P - 26132 - 16. Februar 2010 - 21:57 #

"Viele" ist wohl übertrieben. Ein paar haben Probleme, das ist richtig.

Das verbreitetste Problem scheint zu sein, dass bei Ubi irgendwas falsch läuft, sodass manchmal ein Farcry-Patch heruntergeladen wird, wenn ANNO gestartet werden soll. Das lässt sich aber umgehen und wird sicher behoben werden.

Außerdem ist allen, die Mods nutzen, dringend zu empfehlen, die vorher auszuschalten. Es sind bisher keine Erkenntnisse zum Patch vorhanden, wenn man Mods nutzt, könnte das wirklich zum "Zerschießen" führen.

Das Absturzproblem, welches Du zitierst, ist das einzige derartige momentan und wurde auch schon vom User selbst behoben.
Also kein Grund zu Panik oder für übereilte News ;)

Ryan 08 Versteher - 209 - 16. Februar 2010 - 22:04 #

Gut "viel" ist übertrieben, aber ein Hinweiß auf mögliche Folgen ist nie verkehrt. Ich habe es nur gut gemeint.

Raokhar 06 Bewerter - 866 - 17. Februar 2010 - 11:53 #

Ja ganz nett.
Aber auf einen Patchnote warte ich schon lange, doch wird er wohl nie eingefügt werden:
"Wir haben die KI überarbeitet. KI-Spieler nutzen keine Cheats mehr um sich Gold und Rohstoffe zu beschaffen."

Larnak 21 Motivator - P - 26132 - 17. Februar 2010 - 15:08 #

Darauf warten wir wohl tatsächlich vergeblich. Zum einen ist Anno ja mit der Zeit tatsächlich noch um einiges komplexer geworden. Nicht unbedingt für uns Spieler, aber so eine KI bekommt bei so vielen Möglichkeiten ordentlich was zu rechnen und abzufragen. Das heißt der Aufwand ist definitiv sehr hoch.
Und dann sitzt Anno ja auch ein großer Publisher im Nacken. Und dem ist es wichtiger, dass Geld in die Kassen kommen, als den Usern eine vernünftige CG-KI zu geben, wo es doch so schließlich auch irgendwo (mehr schlecht als recht) funktioniert.
Aus eigener Aussage der Entwickler hätten die übrigens gern mehr an den Computergegnern gefeilt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit