Neue iPhone-Entwicklerstudios gegründet

Bild von Daeif
Daeif 13770 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,A8,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXP

16. Februar 2010 - 15:56

Apples iPhone gewinnt auch in Spielerkreisen immer mehr an Bedeutung. Mittlerweile mischen auch schon die "großen" Spielestudios mit und versuchen, mit ihren Titeln Marktanteile zu ergattern. Rockstar und Activision wollen dabei natürlich nicht tatenlos zusehen und haben diese Woche neue Studios gegründet, die sich ganz auf das Smartphone konzentrieren.

"Double 11" heißt das neue Studio, dass von Lee Hutchinson und Matt Scepcar gegründet wurde. Beide arbeiteten vorher an vielen verschiedenen Projekten von Rockstar mit. Hutchinson versucht zu erklären, warum das iPhone nun auch bei Entwicklern einen Boom ausgelöst hat:

Ich denke, viele Entwickler haben die Nase voll von den ganzen aufwendigen Next-Gen-Projekten und möchten lieber zurück zum gemütlicheren Coding, wie es in den 80ern war und es für viele iPhone-Entwickler heute ist.

"AppStar Games" hingegen wurde von Activision gegründet, das von niemand geringerem als David Crane, seines Zeichens Mitbegründer von Activision, geleitet wird. Ihm zur Seite stehen werden Garry Kitchen und Bill Wentworth. Alle drei haben bereits bei Skyworks Erfahrungen mit dem iPhone gemacht. Im Gegensatz zu Double 11 schloss AppStar Games jedoch Entwicklungen für Handheld-Konsolen nicht aus.

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1382 - 16. Februar 2010 - 16:01 #

Diese Spiele scheinen sich ja ganz gut zu verkaufen.

VanillaMike 14 Komm-Experte - 1875 - 17. Februar 2010 - 9:41 #

Ich finde das überflüssig. Auf dem iPhone zu zocken lohnt sich nicht find ich. Ich würd mich net zuhause hinsetzten und auf meinem iPhone zocken^^ wofür hab ich nen PC wo alles besser ausschaut und die Steuerung besser ist.
Für unterweges oder auf Urlaubsreisen ist es ganz lustig... aber da nehm ich lieber meinen alten Gameboy Color mit und zock ne Runde Mario.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)