Datenschutzpanne bei der Piratenpartei

Bild von Wunderheiler
Wunderheiler 19061 EXP - 19 Megatalent,R8,S3,A9,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegt

15. Februar 2010 - 23:21 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Am Wochenende zog das offizielle Forum der Piratenpartei auf einen Server um, der unter der Obhut eines privaten Admins steht. Letzterer hatte dadurch Zugriff auf alle Daten der Nutzer, ohne deren Einwilligung. Doch nicht nur diese Panne beim heiklen Thema Datenschutz, dem heiligen Gral der Piraten Partei, erboste viele Mitglieder. Auch die Tatsache, dass der Umzug ohne Vorankündigung und Abstimmung stattfand, traf nicht auf ausgeprägte Gegenliebe.

Mittlerweile ist das Forum mit der vorläufigen Erklärung "Was vorgefallen ist wird geklärt und noch in einer Stellungnahme von der Bundes-IT bekannt gegeben" wieder entfernt. Man darf gespannt sein wie die endgültige Rechtfertigung aussehen wird.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 15. Februar 2010 - 23:28 #

Das nenn ich mal peinlich ;-).

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11025 - 15. Februar 2010 - 23:44 #

Aber so wirklich verstehe ich die Aufregung nicht.

Irgend ein Admin hat immer volle Einsicht in alle Daten, die man in einem Forenprofil eingibt und bei dem phpbb3, was die PP als Forensoftware nutzt, bin ich mir sogar 100%tig sicher.

bam 15 Kenner - 2757 - 15. Februar 2010 - 23:58 #

Es ist eher ein grundlegendes Problem. Die Einsicht durch einen Admin ist in Ordnung solange der Betreiber die Partei und die Daten eben auf einem Server finanziert durch die Partei liegen. Die sind aber nun de facto zu einer Privatperson gewandert und damit verstößt man quasi gegen alles wofür diese Partei eigentlich steht.

Wenn man sich den entsprechenden Diskussionsbeitrag mal durchliest, dann hat man auch wenig Lust diesen Kindergarten da in irgend einer Form zu unterstützen. Klingt einfach wie das übliche "Internet-Machtgehabe" was man in ähnlicher Form z.B. auch in der Wikipedia mit Revertieren, Löschanträgen und ähnlichem erlebt.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11025 - 16. Februar 2010 - 0:02 #

Und wo war die Seite vorher gehostet?

Ist der Privatbetreiber denn ein Mitglieder in der PP an höherer Stelle?

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 16. Februar 2010 - 0:19 #

Die Piratenpartei hat sich doch ohnehin recht schnell als Kasperleverein etabliert. Rot und Grün gibt wohl zusammen Orange, da wird dann eben schonmal um Pöstchen geschachert wie bei den großen.

Lyrically (unregistriert) 16. Februar 2010 - 0:26 #

Stimme ich zu - die ganze Aktion zeigt auch deutlich was die Piratenpartei ist und was eben nicht... man muss nur einmal die Diskussion im Forum anschauen o:

Lyrically (unregistriert) 16. Februar 2010 - 0:12 #

Ist die News hier wirklich relevant? Ich weiß Piratenpartei *bla bli blub*, aber was hat das auf GG zu suchen?

Anders gefragt: Posten wir jetzt hier auch News über CDU, FDP, SPD & Co?

Scytale (unregistriert) 16. Februar 2010 - 0:27 #

Da stimme ich dir zu, eigentlich hat eine News, die nicht direkt mit Spielen zu tun hat, hier nichts zu suchen. Aber ich nehme einfach mal an, dass die Wahlberechtigten auf GG sich durchaus für eine News über die Piraten interessieren, da die Piraten nun mal die einzige Partei ist, die ihren thematischen Schwerpunkt auf Software (also auch Games) und Internet (natürlich bestimmt auch anderes, aber das Parteiprogramm hab ich gerade nicht zur Hand ;) gesetzt haben.
Zum Anderen hat die News noch nicht mal indirekt etwas mit Spielen zu tun, aber was solls? Niemand zwingt einen, die News zu lesen.

Lyrically (unregistriert) 16. Februar 2010 - 0:35 #

Ich glaube gar nicht, dass so viele Spieler die Piratenpartei unterstürzen, ich glaube sogar die Mehrheit sieht sie als eine Protestpartei bzw. Spaßpartei. Die jüngsten Ereignisse bestätigten das ja auch irgendwie wieder einmal..

Ich weiß das viele Spieler/Entwickler/Journalisten von der Partei nicht viel halten ... ich erinnere mich an einen Spieleveteranen-Podcast, in welchen die Piratenpartei auch nicht gut wegkam.

Ich glaube dieser "ALLE SPIELER & PC FREUNDE STEHEN HINTER UNS" ist ein reiner Wunsch-glaube der Piraten und spiegelt nicht einmal an nährend die Wahrheit..

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 16. Februar 2010 - 0:39 #

ja, da stimme ich dir zu

Scytale (unregistriert) 16. Februar 2010 - 10:51 #

Spaßpartei? Welche jüngsten Ereignisse meinst du damit? Ich würde doch zögern, die PP auf gleich Stufe wie die APPD oder die FDÄ zu stellen.

Zum Thema "Alle Spieler & PC Freunde stehen hinter uns": Nein, nur Gamer sein reicht nicht. Man muss sich auf technischer Seite ein wenig mehr auskennen, als das es der Durchschnittsuser tut (z.B. den ganzen Komplex um Patente auf Software und dergleichen). Das Programm der Piraten ist durchaus komplexer, als es auf GG herüber kam. Es ist schon komisch, wenn man sich die Befragungen nach der letzten Bundestagswahl ansieht, dass die Piraten überwiegend von Informatikern und ähnlichen Berufsgruppen gewählt worden sind. Ich stelle einfach mal die Hypothese auf, dass man wenigstens mit den Piraten sympathisiert, wenn man sich mit der Thematik ein wenig auskennt.

Sorry, aber den Veteranen-Podcast kann ich nicht als seriöse Quelle akzeptieren xD Nichts für ungut ;)

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 16. Februar 2010 - 12:35 #

Das durchdachteste Parteiprogramm bringt aber leider nichts, wenn es von Pfeifen durchgesetzt werden soll. In den Programmen der anderen Parteien steht auch nicht nur Blödsinn drin, Sinnvolles bringen die aber ganz offensichtlich trotzdem nicht zustande.

General_Kolenga 15 Kenner - 2856 - 16. Februar 2010 - 15:57 #

Stimme ich zu, PP ist für mich ausgemachter Humbug!

zegge 14 Komm-Experte - 2217 - 16. Februar 2010 - 0:28 #

Naja, eine Datenschutz-Panne bei der Piratenpartei, geht hier glaub ich mehr um die Komik der Situation als um politische Inhalte.

Lyrically (unregistriert) 16. Februar 2010 - 0:32 #

Schau dir mal den Spaß im Forum an... wirkt sehr Professionell & typisch Piraten... *hust*

zegge 14 Komm-Experte - 2217 - 16. Februar 2010 - 1:05 #

Ein Blick ins Forum bestärkt die ganze Komik noch.

Persönlich halte ich auch nicht viel von dieser Partei, stimme dir da in deinen Punkten voll zu.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 16. Februar 2010 - 1:03 #

"*bla bli blub*"

Ich weiß, Dein Kommentar auch! Und damit will ich Dir nichts, sondern nur mal aufzeigen, mit was für einer Argumentation Du die Frage hier aufstellst..

Finde die News jedenfalls interessant. Das die Piratenpartei *bla bli blub* ist ja nicht Neues mehr, gerade deshalb befürworte ich es da auch mal News auf GG von zu lesen. Die News richtet sich ja an jeden, und jetzt nicht ausschließlich an PP Angehörige oder Sympathisanten.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 16. Februar 2010 - 15:40 #

Was relevant ist und was nicht liegt auch immer im Auge des Betrachters. Wenn ich mich für Thema X interessiere, sind News über Y klar irrelevant für mich. Wir versuchen aber bei GG ein möglichst breites Spektrum an Themen abzudecken, was heißt wir versuchen: die User schreiben zu Themen, die für sie interessant sind. Wenn ein Thema aus unserer Sicht komplett irrsinnig ist, dann werden wir schon reagieren. Machen wir das nicht, sollte klar sein, dass wir nichts gegen die News auf GG haben.

Vor allem zu Zeiten der Bundestagswahl war die PP hier häufiger ein Thema. Das hat sich aber mittlerweile wieder sehr stark abgekühlt und wir veröffentlichen hier schließlich auch keine Pressemitteilung der PP, sondern über das durchaus auch für GG-User relevante Thema Datenschutz (bzw. wie ausgerechnet die PP damit umgeht).

Abschließend möchte ich sagen, dass ich es auf Dauer ermüdend finde, ein ums andere mal bei Themen, die nicht sofort der Spielebranche zugeschrieben werden können, User mit der Keule "Ist das relevant? Was hat das auf GG zu suchen?" ankommen. Das ist gegenüber demjenigen, der sich die Arbeit mit der News gemacht hat, ziemlich respektlos. Wie oben schon geschrieben: wenn etwas in unseren Augen gar nichts auf GG zu suchen hat, entfernen wir das. Ansonsten lassen wir die Sachen aber stehen. Und wer sie dann immer noch nicht als relevant erachtet, der soll sie halt einfach ignorieren oder im besten Fall eine News zu einem spannenderem Thema schreiben.

Lyrically (unregistriert) 16. Februar 2010 - 15:53 #

Sie war aber nur Thema, weil einige User "total gehypt" von der Piratenpartei waren... was aus diesem Hype geworden ist, sehen wir ja nun.

Aber die Kritik müsst ihr euch dennoch gefallen lassen, da sie berechtigt ist. Solche Thematiken sind grundsätzlich total Irrelevant für GamersGlobal. Da kann man sich nun drehen udn wenden wie man möchte, es ist nun einmal so...

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 16. Februar 2010 - 15:57 #

Wer entscheidet denn deiner Meinung nach, was "grundsätzlich total irrelevant" ist?

Lyrically (unregistriert) 16. Februar 2010 - 18:06 #

GamersGlobal ist eine Plattform für Spieler bzw Spielbegeisterte & Videospiele, oder etwa nicht? Ergo sind natürlich nur Nachrichten grundsätzlich relevant die in diese Thematik passen.

Oder darf ich jetzt auch News hier posten alá "CDU überholt in punkto Datenschutz die Piratenpartei" oder "CDU hat neue Internet-Webseite"? oder "Guido-Mobile jetzt mit einer Xbox 360"?
Wenn ihr solche News hier immer und immer wieder zulasst, dann müsst ihr euch doch auch nicht wundern, dass es immer und immer wieder User gibt die gleich reinbrüllen "IRRELEVANT FÜR GG!". Ob euch das nun interessiert oder nicht, ist eine andere Frage, ihr könnt euch aber nicht darüber beschweren, da die Kritik durchaus berechtigt ist.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 16. Februar 2010 - 20:40 #

Jetzt malst Du aber gerade den Teufel an die Wand. Es schließt überhaupt niemand aus, dass es Leser gibt die von dieser (und anderen) News nicht angesprochen werden. Das es nicht nur mit den Interessen, sondern auch der Erwartungshaltung des Lesers zu tun hat, da stellst Du auch nichts neues fest. Ich sehe allerdings Dein Problem nicht, wenn auch mal über den Tellerrand informiert wird und sich Leser finden, die das dann auch interessant finden - das ist mir mehr wert als eine Abschottung, die sich weitaus negativer auf andere Inhalte der Seite auswirken kann. Anders könnte ich mich nicht über User-Artikel freuen, die auch mal fernab von Videospielen berichten, dennoch Bezug zur Internet- bzw. Computerumgebung haben und aktuell sind. Laut Deiner Stellungnahme gehören die dann auch unterbunden, oder?

Wenn mich etwas nicht interessiert bin ich durchaus in der Lage, drüber hinweg zu lesen. Das bedeutet aber nicht gleichzeitig einen Freifahrtschein für exzessive Erstellung vergleichbarer News. Sollte klar sein. Warum man direkt drauf und dran ist aus dem Fenster springen zu wollen, weil es der andere ja auch tut, ist es mir allerdings nicht.

Lyrically (unregistriert) 16. Februar 2010 - 21:57 #

Das Problem ist nur, dass es auf GG schon viele eher mittelprächtige bzw unpassende News gibt, da sollte man eben aufpassen. Lieber tewas weniger und dafür etwas mehr in punkto Qualität.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 17. Februar 2010 - 0:29 #

"GamersGlobal ist eine Plattform für Spieler bzw Spielbegeisterte & Videospiele, oder etwa nicht? Ergo sind natürlich nur Nachrichten grundsätzlich relevant die in diese Thematik passen."

- Was relevant ist und was nicht, hast du nicht zu entscheiden. Ich hab heute nachmittag schon mal hier versucht zu erklären, dass wir eben nicht nur rein auf Spiele bezogene News dulden. Wozu auch? Jemand der sich aktiv mit Videospielen beschäftigt, wird in aller Regel sich auch für technische Sachen in Bezug auf PC, Video, Internet, TV, etc. interessieren. Über den Tellerrand gucken trifft es ganz gut. Und gerne nochmal für dich: wenn es für dich nicht relevant ist, überlies es einfach. Was wir hier ganz gewiss nicht wollen, sind Zustände wie bei Wikipedia, wo ellenlang über Relevanzkriterien diskutiert wird.

Was du für ein persönliches Problem mit der PP hast, ich weiß es nicht. Die Berichterstattung zu den Piraten dürfte sich seit den Wahlen auf nicht mal eine handvoll News beschränkt haben. Von "immer und immer wieder" kann da wohl nicht die Rede sein. Und ja, wenn Guido Westerwelle sich eine Xbox 360 in sein Wohnmobil stellt, warum sollte das nicht relevant sein, auch wenn sie nur in den Bereich Skurriles und Vermischtes fällt?

"Aber die Kritik müsst ihr euch dennoch gefallen lassen, da sie berechtigt ist. Solche Thematiken sind grundsätzlich total Irrelevant für GamersGlobal. Da kann man sich nun drehen udn wenden wie man möchte, es ist nun einmal so..."

- Wir lassen uns Kritik auch gerne gefallen, nur dann nenn Ross und Reiter beim Namen und schreib beispielsweise was dazu im Forum. Bei der Gelegenheit könntest du dann ja mal erklären, warum es so schwer für dich fällt, solche "irrelevanten" News einfach zu ignorieren anstatt wenig hilfreiche Äußerungen ("Was hat das auf GG zu suchen") zu tätigen. Geholfen wird damit keinem und es ist äußerst respektlos dem Verfasser gegenüber.

"Das Problem ist nur, dass es auf GG schon viele eher mittelprächtige bzw unpassende News gibt, da sollte man eben aufpassen. Lieber tewas weniger und dafür etwas mehr in punkto Qualität."

- Blödsinn. Und auch hier noch einmal: was unpassend ist und was nicht, dass muss nicht deine Sorge sein.

Lyrically (unregistriert) 17. Februar 2010 - 1:37 #

Was relevant ist und was nicht haben am Ende die Konsumenten und nicht die "Erzeuger" bzw. die "Verkäufer" zu entscheiden. Aber die Kritik an jenen Piraten-News kommt ja nun nicht nur von mir, man findet sie ja immer wieder gerne einmal.
Ich denke und bleibe auch dabei - dass jene News absolut unnötig hier sind. Die News hat nicht einmal im entferntesten was mit Videospielen zu tun.

Ich gehöre hier ja wohl eher zum "oberen Drittel" der aktiven User (nicht im Bezug auf Qualität) und so darf man sich doch auch das recht rausnehmen einige "Dinge" zu kritisieren oder eben nicht? Oder was ist das Motto "Redakteure & Spieler" wert?

JA ich habe ein persönliches Problem mit der Piratenpartei, aber was hat das damit zutun? Ich denke auch dir ist sicherlich aufgefallen, dass die News hier eher "Contra-Piraten" ist und deutliche Missstände in der Partei offen legt. Grundsätzlich freue ich mich sogar über solche negativen Nachrichten, dennoch sind sie HIER einfach fehl am Platze. Missverstehe meine Kritik also nicht als "Anti-Piraten" Kampagne. Wen dem so wäre würde ich schön meine klappe halten und mir in mein kleines hübsches Fäustchen lachen o;

Ich finde diese Art der ''Berichterstattung'', aus fach-journalistischer Sich, auch ganz nebenbei nicht sonderlich "gut" gewählt (im Bezug auf politische Stellungen). Würde ich so bei uns im Verlag vorgehen, wäre ich schneller weg als es mir lieb wäre... aber das ist eine andere Geschichte und gehört hier nicht wirklich her....

PS: Ja es war vielleicht nicht sonderlich fair dem Schreiber gegenüber, meine Kritik so plump und direkt mitzuteilen, aber die Diskussion breit geschlagen habe ich nun nicht. Jenen Schuh darfst du dir anziehen. (; Beides nicht sonderlich optimal... aber okay.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 17. Februar 2010 - 10:10 #

"Was relevant ist und was nicht haben am Ende die Konsumenten und nicht die "Erzeuger" bzw. die "Verkäufer" zu entscheiden."
Ich weiß nicht was Du mit dieser Einstellung hier noch großartig beitragen willst - die ist nämlich schlicht und ergreifend grober Bullshit :) Da würde keiner mehr News schreiben, bevor er sich - mit welchen Mitteln auch immer, am besten Hellsehen - zuvor informiert hat ob die News, die er verfassen will, denn auf Interesse stoßen würde. Mit erhobenem Zeigefinger weist Du auf "Redakteure & Spieler" hin. Frage: An welcher Stelle Deiner Ausführung bzw. gewünschten Handhabung in diesem Fall wirst Du dem gerecht? Oder worauf wolltest Du damit hinaus? Niemand verbietet es Dir, Kritik zu äußern. Kritik darf jeder äußern, unabhängig von seiner Aktivität und insofern sie verständlich und konstruktiv formuliert ist.

"Die News hat nicht einmal im entferntesten was mit Videospielen zu tun."
Okay, nochmal:
Macht das die News "falsch"?
Ist sie deshalb Fehl am Platz?
Du driftest hier völlig von dem Standpunkt ab, über den wir uns eigentlich einig sind: Die Erwartungshaltungen von Lesern, die sehr unterschiedlich sind. In Deinem Fall aber mutiert das zu einer Frage, wer im Recht ist, wenn es um die Veröffentlichung von News geht. Du stellst Dich damit über jene Leser, die Interesse an eben auch solchen News finden.

Mal auf Deine plumpe Art zurück: Die Nachrichten sind hier nicht Fehl am Platz, sondern Deine Unfähigkeit sie zu überlesen. ;)

Lyrically (unregistriert) 17. Februar 2010 - 14:34 #

Macht das die News "falsch"?
Nein.

Ist sie deshalb Fehl am Platz?
Ja.

Zum Rest; bitte bleib im Kontext und werde nicht beleidigend (;

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 17. Februar 2010 - 14:45 #

Ich bin also beleidigend weil Du Dich mit Deinen Argumenten im Kreis drehst.. verstehe. Sind Dir nicht genug Smilies im Text, damit es netter klingt? *g* Naja, wenn dazu nichts im Forum aufgemacht wird zum diskutieren würde ich mal sagen: Klappe zu, Affe tot (;

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 16. Februar 2010 - 18:00 #

Ich wusste nicht, dass Du die Fäden von GamersGlobal in den Händen hältst o.ô

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33916 - 16. Februar 2010 - 17:28 #

Ich finde das Alex vollkommen recht hat. Was hier relevant oder nicht relevant ist, entscheidet hier alleine Jörg und die Redaktion.

User können Wünsche äußern, müssen sich aber auch gefallen lssen, wenn GG eine andere Meinung vertritt.

Lyrically (unregistriert) 17. Februar 2010 - 1:38 #

Was relevant ist und was nicht, entscheidet nicht die Redaktion, sondern die Nutzer.

ganga Community-Moderator - P - 15588 - 16. Februar 2010 - 1:03 #

Oh man das ist echt peinlich..

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33916 - 16. Februar 2010 - 8:02 #

Mir persönlich ist die PiratenPartei schon sympathisch. Das Wahlprogramm für die Landtagswahl in NRW gefällt mir richtig gut, z.B. einen Passus einzubauen, der die Bekämpfung von Lobbyismus zum Inhalt hat, hätten die etablierten Parteien aus meiner Sicht mehr als nötig.

Eine Reform des Urheberrechts halte ich für sehr wichtig, da das ganze Rumgemurkse der aktuell verantwortlichen Parteien von Unkenntnis und Pragmatismus geprägt ist, siehe z.B. das leidige Thema Zugangserschwernisgesetz oder das Chaos um den neuen Jugendschutzmedienstaatsvertrag.

Von ihren Inhalten liegen die Piraten weniger zwischen Grünen und SPD, sondern mehr zwischen Grünen und FDP. Wobei ich das mal klasse finde, das sich eine Partei traut, die interessanten liberalen Themen der FDP zu nehmen und sinnvoll einzusetzen :).

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1740 - 16. Februar 2010 - 10:17 #

Na ja, schlimm ist es ja nur, wenn es die ANDEREN machen. Die Piratenpartei ist doch lieb! ;-)

Aber im Ernst: Der Kindergarten im Forum (unter gegebenem Link) verstört mich viel mehr, als diese Panne.

Die Themen der Piratenpartei sind schon gut, nur wäre ich deutlich glücklicher, wenn sich jemand mit Kompetenz diesen Themen annehmen würde.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 16. Februar 2010 - 11:04 #

Na dann fang doch an!

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1740 - 16. Februar 2010 - 11:14 #

Ich sagte: "Mit Kompetenz!" ;)

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 16. Februar 2010 - 18:50 #

Schade, ich hab an dich geglaubt :)

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33916 - 16. Februar 2010 - 20:50 #

Da hat der Patch schon recht. Politiker mit Erfahrung sind schon recht rar bei den Piraten. Vielleicht sollten sie mal Sid Meier "ins Boot holen"; der kennt sich mit Pirates aus ;).

mello 10 Kommunikator - 382 - 16. Februar 2010 - 11:26 #

Man kann als Admin die Passwörter nicht einsehen (auch bei phpBB nicht). Diese befinden sich immer verschlüsselt in der Datenbank.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11025 - 16. Februar 2010 - 11:34 #

Und? Ist doch egal, die anderen Daten sind einsehbar.
Man kann die Autoren der Beiträge ändern und wenn es sein muss einfach das Passwort der Konten ändern, fertig.

Corthalion 16 Übertalent - 4765 - 16. Februar 2010 - 12:48 #

ÄHEM. Bei dem ganzen Piratenpartei-Gebashe hier sollte auf keinen Fall vergessen werden, dass dieser Vorfall auf dem Mist einiger weniger Personen gewachsen ist, die - anscheinend - ihren hohen Rang innerhalb der Partei nicht verdient haben.

Wenn beispielsweise zwei, drei der User hier zusammen irgendetwas "verbrechen" sollten, kann man doch auch nicht gleich den Rest der GamersGlobal-Userschaft zum Narrenverein erklären.

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 16. Februar 2010 - 15:38 #

Klar kann man. Machen die Jünger der Piratenpartei hier ja auch andauernd mit den Vertretern der übrigen Parteien. Und zu Recht, möchte ich meinen. So funktioniert das nunmal mit politischen Parteien: Sie setzen sich aus Einzelpersonen zusammen, und es gibt nicht "die Partei" als abstraktes Etwas abseits aller Mitglieder.

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1382 - 16. Februar 2010 - 15:39 #

Und das ausgerechnet bei der Piratenpartei, das nenne ich mal inkonsequent beim Datenschutz.

Lyrically (unregistriert) 16. Februar 2010 - 15:54 #

Es zeigt eher wie extrem unprofessionell die ganze Partei noch ist...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit