Bioshock 2: Kein Gamepad-Support für PC

PC 360 PS3
Bild von Tr1nity
Tr1nity 100950 EXP - 28 Endgamer,R10,S3,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch Forumsposts

14. Februar 2010 - 17:50
Bioshock 2 ab 6,98 € bei Amazon.de kaufen.

Nachdem gestern der erste Patch für den Action-Titel BioShock 2 veröffentlicht wurde, der einige Bugs behebt (wir berichteten), hofften einige Spieler, die gerne mit einem Gamepad am PC spielen, dass es auch einen entsprechenden Support geben wird. 2K Games gab nun in ihrem Forum bekannt, dass es für die PC-Version von BioShock 2 keine Gamepad-Unterstützung geben wird.

Als Begründung gab 2K Games an, dass man für die Controller-Einbindung das User Interface (UI), an dem die Entwickler sehr hart gearbeitet hätten, für das Gamepad abändern müsste. Dies käme für den Entwickler und Publisher 2K Games jedoch absolut nicht in Frage. Wer also BioShock 2 am PC spielen möchte, muss dies mit der herkömmlichen Methode von Maus und Tastatur tun. Diese Entscheidung mag etwas verwundern, da beim Vorgänger BioShock zusätzlich eine Gamepad-Steuerung möglich war.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37207 - 14. Februar 2010 - 16:27 #

Also ich spiele Shooter doch am PC, damit ich eben nicht mit Gamepad steuern muss, sondern die Maus zum Zielen nehmen kann. Wer will sowas denn am PC mit Pad zocken...

Jaja, ich weiß, ich bin bei dem Thema ignorant, und das aus Überzeugung! :P

Lyrically (unregistriert) 14. Februar 2010 - 16:42 #

Also ich spiele z.B. Rainbow Six Vegas am PC MIT Gamepad.... ^^

Pausen 11 Forenversteher - 813 - 14. Februar 2010 - 17:09 #

Dem schliese ich mich an
Gamepads haben sicher ihre berechtigung, aber sicher nicht in shootern.

wenn ich ohne zielhilfe wirklich genau treffen will geht halt nichts über ne maus

Alric 10 Kommunikator - 445 - 14. Februar 2010 - 19:10 #

Jedes Spiel, vielleicht von Strategie Spielen abgesehen, sind mit Controller tausendmal cooler, da es sich einfach besser anfühlt.
Natürlich trifft man in Shootern nicht mehr soo genau (dafür gibts ja dann Aimhilfen), aber die Atmosphäre ist trotzdem um einiges besser.
Bioshock 1 war ziemlich geil mit Controller (würde ich nie mehr freiwillig mit steriler Maus/Tastatur spielen) - allein die Rumblefunktion ist schonmal cooler (und die gesamte Bewegung sowieso).
Ich spiel nen Spiel nicht, um achso toll genau zu treffen und mich dafür cool vorzukommen, sondern um Atmosphäre zu geniessen.

Moritz 05 Spieler - 43 - 14. Februar 2010 - 19:21 #

Naja, "cooler" ist aber kein wirkliches Argument. Dass ein Controller zur Atmosphäre beitragen könnte, wäre wohl nur der Fall, wenn er eine sehr intuitive Steuerung ermöglicht, die kein Hindernis zwischen dem Spiel und dem Spieler selbst darstellt.

Sich durch Menüs zu arbeiten geht nun mal mit einer Maus wesentlich leichter, egal in welchem Spiel und ob das Menü nun auf Controller angepasst ist oder nicht. Außerdem stellt das leichtere Treffen per Maus keine "Sterilität" dar, sondern ist einfach nur eine Erleichterung beim Zielen und somit zu befürworten, mal abgesehen von der fehlenden Rumblefunktion.

Beides hat seine Vor- und Nachteile, aber schön dass du auf Maus und Tastatur verzichtest, weil du nicht genauer treffen und dir nicht "cool vorkommen" willst, aber den Controller bevorzugst, weil das allgemein ja viel cooler ist. Ahja.

Phoenix 16 Übertalent - 4128 - 14. Februar 2010 - 22:27 #

Zum Thema Aimhilfen... Ich weiß ja nicht, klar ist es schwer einen Shooter auf ner PS3 oder ner XBox zu zocken, aber irgendwie fühl ich mich immer etwas zu sehr an der Hand genommen, wenn ich im Menü schon einstellungen zu Aimhilfen sehe.. Dann kommt mir immer vor, ich würde eig. nicht selbst ziehlen..

In Counter Strike oder ähnlichem würde man AimBot sagen ;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37207 - 15. Februar 2010 - 14:24 #

Eben, ich will selbst zielen und nicht, dass das Spiel schon die Hälfte für mich erledigt. Das geht mir schon wieder zu sehr in Richtung Casual...

Und auf die Ergüsse von Alric gehe ich nicht mehr ein, das lohnt sich nicht.

Moritz 05 Spieler - 43 - 14. Februar 2010 - 19:23 #

Das Gamepad ist sehr angenehm, wenn man mal nicht am Tisch sitzen und Maus und Tastatur benutzen will. So kann man sich es auch auf der Couch bequem machen und trotzdem am PC zocken. Naja, könnte, denn das geht mit Bioshock 2 jetzt wohl nicht mehr.

MaximE. (unregistriert) 15. Februar 2010 - 4:37 #

Was mich immer aufregt ist diese Trägheit der Sticks und dass damit eine sehr schnelles und gleichzeitig präzises Drehen der Spielfigur kaum möglich ist.

Und dass Autoaim nervt vor allem wenn mehrere Gegner vor einem stehen, ich will den vorderen Anvisiern aufeinmal schaltet es um auf den hinteren Gegner. Der Vordere hat dann natürlich genug Zeit mich dann umzulegen :-()

Aber ich bin ja Logitech-verwöhnt, die meisten "Gamepad-artisten" haben an ihrem PC wahrscheinlich noch so eine ungenaue kleine Notebookmaus ohne schönes Griffgefühl für 8€ ausm Blödmarkt-Angebot, weswegen sie die Mäuse allgemein schlechtmachen wollen. Mein Gamepad nutze ich nur für ganz wenige ältere Titel, welche keine gute Mausimplementierung haben.

Und den Faktor Bequemlichkeit lasse ich nicht gelten, ich spiele hier ja selbst vor meinem HD-LCD auf der Couch: Die Tastatur auf meinem Schoß und die Maus (beides natürlich Wireless) rechts von der Couch auf einem kleinen Tischchen direkt neben der Armlehne. Ist schön bequem und beim Online-zocken liegen meine Stats meist im guten Bereich.

Und teure sind die Gamingmäuse auch nicht, mann muss nur ein bisschen suchen und darf nicht gleich dass teuerste Razerteil nehmen. Habe meine Zweitmaus (schön gummiert und alle nötigen Funktionen,verzögerungsfreies Wireless, 1600dpi) für 34€ bekommen.

Wobei, ich sollte mal die Probe aufs Exempel machen und meinem Konsolenkumpel das GAmepad geben und ich nehm meine Maus. Wird sicher nicht schön für ihn ;-().

Brainmaniac (unregistriert) 15. Februar 2010 - 4:59 #

Ja wird sicher nicht sehr "COOL" für ihn.

Moritz 05 Spieler - 43 - 15. Februar 2010 - 20:05 #

Dass die Steuerung per Stick etwas träger ist, stimmt schon, aber dadurch hat man ja insofern keinen Nachteil, da das Spiel auf so eine Steuerung konzipiert ist.

Was Auto-aim angeht, sehe ich im Bioshock 2 Video nicht, dass das Spiel einfach wahllos Ziele auswählt, im Gegenteil. So eine direkte Zielhifle, wie du sie beschreibst, habe ich auch noch net so extrem erlebt, keine Ahnung.

Auf dein dämliches Vorurteil gehe ich mal nicht ein.

Natürlich kann man auch mit Maus und Tastatur vor dem Fernseher zocken, aber du kannst mir nicht erzählen, dass das so ergonomisch sei wie ein kleines, handliches Gamepad. Wie gesagt hat beides seine Vor- und Nachteile und dass im direkten Vergleich ein Spieler mit Gamepad eher geringe Chancen gegen einen Spieler mit Maus hätte, ist klar.

Punisher 19 Megatalent - P - 15773 - 16. Februar 2010 - 17:42 #

Wenn ich mich recht erinnere hatte COD:MW2 so eine Zielhilfe auf der konsole, immer beim genauen Zielen richtet sich das auf den nächsten Gegner in der Nähe des Fadenkreuzes aus, zumindest im Singleplayer und wenn einer nah genug steht.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12719 - 14. Februar 2010 - 18:02 #

hmm frage mich auch warum man am PC mit pad spielen sollt naja jedem das seine!
dachte nur immer das bei GfW die Xbox360 Controller pflicht wäre damit es das "Siegel" überhaupt erhalten kann...

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 14. Februar 2010 - 18:50 #

Es ist nur Plicht, wenn das Spiel überhaupt Controller unterstützt. Strategie-Spiele oder Point and click Adventure werden vom GfW ja nicht ausgeschlossen.

Alric 10 Kommunikator - 445 - 14. Februar 2010 - 19:11 #

Ja, PC Spieler sind ohnehin nicht die intelligentesten, was gute Amtosphäre, gutes Design o.ä. angeht (sieht man ja auch an köstlichen "Grafik ist auf PC immer vieeel besser!!111" Kommentaren, die tatsächlich denken, dass sterile PC Grafik, nur weil sie höher aufgelöste Texturen bietet, in irgendeiner Weise gut aussehen würde)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100950 - 14. Februar 2010 - 19:42 #

Naja, PC-Spieler jetzt nun pauschal als nicht intelligent zu bezeichnen ist auch ziemlich haltlos. Immerhin können die eine Tastatur UND eine Maus _gleichzeitig_ beim Spielen bedienen ;-).

bersi (unregistriert) 14. Februar 2010 - 21:44 #

wie die dabei noch atmen können?^^

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5550 - 14. Februar 2010 - 22:14 #

der war gut tr1nity :)

und ich dachte immer die leute die sich mit nix beschäftigen wollen holen sich eine konsole weil alles bequemer ist.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12719 - 14. Februar 2010 - 20:40 #

ähm ja ist gut jungchen glaub mir es wird wieder ^^

MaximE. (unregistriert) 15. Februar 2010 - 4:56 #

Also dass es mit der Grafik beim PC in den letzten Jahren nicht mehr so rasant weiterging lag ja vor allem an einer gewissen X-Box, auf der Titel natürlich auch laufen mussten weils da mehr Kohle gibt.

Und die 600dpi Auflösung ist nicht der Hit, geht mal etwas näher an euren TV wenn ihr wieder Konsole spielt: Auf dem PC spiele ich in 1080p nativ und kein hochskaliertes verwaschenes Bild mit Aliasing und Bloom zum kaschieren der verschwommenen Texturen (und dass mit meiner 500€ Kiste).

Selbst mein Bruder (hat ne 360 mit nichtmal wenigen Spielen) will mittlerweile nur noch auf meinem Rechner spielen.

Aber mittlerweile sind 512MB bei Grafikkarten Standard, die neue Generation von Spielen (DX11, Physx usw.) zB. Metro 2033/Cryostasis wird nur auf dem PC für aufklappende Münder sorgen und die Grafikchips der Konsolen sind ja auf Geforce7 - Niveau festgefahren.

Ich bin zwar keine Grafikhure aber was glaubt der Sony-Fanboy warum Crytek schon über 2Jahre gebraucht hat um die Cryengine auf den Konsolen zum laufen zu bringen, oder warum Uncharted 2 über 3 Jahre in Entwicklung war.

Sicher nicht weil seine Konsolen ja soviel Grafikleistung haben...

Moritz 05 Spieler - 43 - 15. Februar 2010 - 20:07 #

Du könntest dein dummes Konsolenbashing auch einfach woanders austragen.

Brainmaniac (unregistriert) 15. Februar 2010 - 5:16 #

Ja nee, PC-Spieler sind nicht so intelligent,

deswegen haben/machen sie die ganzen innovativen und kreativen Mods & atmosphärischen Fanmissionen,
die meisten gut designten Indie-Games kommen ursprüngliche vom PC (Portal für PS3=>EA Fail)
und die können nicht nur blind konsumieren was mann ihnen vorsetzt (Community-Patches, Emulatoren, auch PC-Titel der vergangenen Generationen laufen auf neueren Geräten (kann dass die PS3??),DLC kommt übrigens von der Konsole)

Hab zwar auch ne Box die ich manchmal anwerfe, aber der Typ hier stinkt gewaltig nach "Payd-by-Ken-Kutaragi". Dass Eine schließt dass Andere ja nicht aus (Reallife ist nicht Fable!).

BTW: Bitte verleiht für Alric eine extra GG PS3-Fanboy- Medallie

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 15. Februar 2010 - 12:16 #

Ahh ja und diese Behauptung stützt du auf was bitte sehr, nur auf die Kommentare einzelner (die zwar stimmen, aber lassen wir das beiseite) und deshalb sind alle PC-Spieler nicht die Intelligentesten, sehr interessant. Ich glaube eher, dass diese Behauptung von wenig Intelligenz zeugt...

Magical-T-heatralic 11 Forenversteher - 676 - 15. Februar 2010 - 13:48 #

Diese äußerst qualifizierte, qualitativ hochwertige und weise Aussage spricht für dich....

Immer wenn ich solchen Blödsinn lese frage ich mich, was man davon hat einfach mal in einem Rundumschlag alle zu beleidigen... Ich raffs nich...

Mein Beileid Alric

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 15. Februar 2010 - 13:59 #

also ich bin schon krass dumm

prax 11 Forenversteher - 575 - 14. Februar 2010 - 18:24 #

Die PC Version ist schon blanker Hohn genug. Welch Ironie das sie keine Gamepads unterstützt.

Gormi 10 Kommunikator - 402 - 14. Februar 2010 - 18:45 #

Also nochmal zum mitschreiben !
2/3 der Bioshock 2 Versionen (XBOX360/PS3) MÜSSEN mit Gamepad gespielt werden, und bei der anderen Version ist es unmöglich es einzubinden.
Manchmal kann man sich echt nur wundern.

bersi (unregistriert) 14. Februar 2010 - 19:40 #

genau das selbe dachte ich mir auch bei der news ^^

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1407 - 14. Februar 2010 - 21:09 #

Also wenn das Spiel schon an einem PC Spiele, will auch ein Gamepad ehrlich gesagt gar nicht in die Hand nehmen...

GrayFox 11 Forenversteher - 648 - 14. Februar 2010 - 21:51 #

Ich habe einmal Half-Life 2 und Medal of Honor auf meiner Xbox gespielt. Die Steuerung ist einfach nur gruselig... Für mich ist es auch schon sehr bezeichnend, wenn man Gamepad-Nutzern mit Aiming-Hilfen (=Aimbot) oder anderen Erleichterungen unter die Arme greifen muss.
Deshalb kann ich bei Bioshock (II) auch gut auf den Controller-Support verzichten.
 
Kleine Anekdote am Rande:
Ein andermal habe ich Quake III auf der Dreamcast online gespielt. Auf dem Server befand sich auch ein PC-Spieler. Die Statistiken sahen bei allen auch dementsprechend aus :-))

Blumi2010 10 Kommunikator - 384 - 14. Februar 2010 - 21:52 #

Das komische ist wenn man einen Titel (z.B. Fallout 3) zuerst auf der Konsole (PS3) spielt und dann auf den PC wechselt um den gleichen Titel nochmal zu spielen kommt einem die PC Steuerung umständlich vor, heist geht nicht so locker von der Hand. Ich werde mir Bioshock 2 auf jedenfall für Konsole holen, wenn der Preis mal gefallen ist.

bersi (unregistriert) 15. Februar 2010 - 1:03 #

genau so war es bei mir jetzt auch bei Bioshock 2^^ Hatte mir Teil 1 damals für Xbox geholt und war mit der Steuerung vollends zufrieden. Jetzt bei Teil 2 hab ich auf den PC gewechselt um mit Freunden online zu zocken. Allerdings ist die Steuerung merkwürdig hakelig. Alleinschon die nicht stufenloseinstellbare Mausempfindlichkeit nervt tierisch. Naja, für Singleplayer hab ichs nun wieder auf Xbox :)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29734 - 15. Februar 2010 - 9:07 #

Das geht auch anders herum. Wenn man ein Spiel lange auf dem PC gezockt hat und dann die Konsolenversion spielt, kommt mir zumindest die Gamepadbedienung unglaublich unpraktisch vor. Ist halt Gewöhnungssache.

Anonymous (unregistriert) 14. Februar 2010 - 22:42 #

Bringt nicht jedes 2. Gamepad irgendeine Konfigurations-
software mit, damit die Eingabeelemente des Gamepads andere
Geräte simulieren.
Linker Stick hoch ist W, runter ist S, usw.
Knopf x ist R.
Ich weiß nur nicht, ob man mit einem Stick eine Maus
emulieren kann ...

robsetabse 10 Kommunikator - 440 - 15. Februar 2010 - 3:19 #

mit xpadder geht das. wenn man sich damit beschäftigt und ein bisschen herumprobiert kommen schon gute ergebnisse raus.

aber ich verstehs nicht, beim ersten haben sies ja super eingebaut gehabt mit gamepad undso, da haben sich sogar die menüs usw. leicht verändert.

ChrisnotR (unregistriert) 15. Februar 2010 - 4:08 #

Hm ist mir eigentlich egal. Die präzise und reaktionsfreie Maussteuerung war mit einer der Gründe warum ich weg von der Konsole bin und mehr PC Spiele zocke.

Es gibt einfach níchts besseres beim Spielen als den Luxus einer ergonomisch geformten bequemen Gamermaus mit 2-3 nützlichen Zusatztasten und on-the-fly einstellbarer Empfindlichkeit.

Hab lange genug Konsolenshooter ausprobiert, aber kein Pad der Welt konnte mir dass schöne Gefühl geben wenn ich kurz vor dem Matchende mit meinem eigenen Können (KEINE Zielhilfe) 2 verbliebene Gegner mit gut getimten Distanzschüssen ausschalte und dem letzten Enemy an der Base im Sprung einen Headshot verpasse.

Übrigens gibt es ein sehr gutes Programm mit dem ich bei Bedarf die Maus und alle Tastaturtasten auf mein ebenfalls vorhandenes Gamepad lege. Aber sicher nicht für Shooter, Strategie- und Onlinespiele. Oder
warum sollte ich wenn ich normal laufen kann mich freiwillig in einen Rollstuhl (mit E-Motor = Bewegungshilfe) setzen ;-).

Viel neuere Games (meist Konsolenports) machen die Steuerung aber absichtlich träger, hier hilft es aber das V-sync abzuschalten und die DPI-Zahl zu erhöhen.

Maisto 10 Kommunikator - 475 - 15. Februar 2010 - 5:58 #

Das ist jawohl absolut lächerlich. Das Spiel schmückt sich mit dem Games for Windows LIVE (!) Titel, besitzt Achievements (!), bietet auch sonst alle GfWL Dienste (Chat, Gamercard) und unterstützt dann NICHT den 360 Controller ? Wie kann das sein ?! Ein GfWL Spiel muss den 360 Controller unterstützen. Absolut unverständlich, gerade ein Spiel wie Bioshock ließ sich wunderbar mit dem 360 Controller steuern und war damals kein GfWL Spiel (nur GfW). Ich will um meine Achievements am PC anzusehen keine Taste "POS1" drücken, sondern die Gameguide-Taste !

>:-[

ciao

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 15. Februar 2010 - 12:07 #

Das ist so nicht richtig. Den Titel GfWL bekommt man auch ohne Gamepad-Unterstützung, wenn man deutlich macht, dass das Spiel keine Gamepads unterstützen kann. Am leichtesten ist das bei Strategietiteln.

Bei Bioshock 2 ist nun das Argument von 2K, dass sie das Interface für den PC neu entworfen haben und das Ganze so mit dem Controller nicht bedienbar ist. Wenn ich mir die PC-Version so ansehe, stimmt das auch.

Ich verstehe ehrlich gesagt den Aufschrei nicht. Wenn ein Entwickler das Interface von der Konsole drin lässt, wird gemeckert, weil sich nicht genug Aufwand mit der PC-Portierung gemacht wurde. Entwirft ein Entwickler nun ein Interface für den PC und Maus/Tastatur-Steuerung, wird auch gemeckert.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1985 - 16. Februar 2010 - 10:28 #

Games for Windows ist doch wohl sowas von tot. Toter geht´s doch gar nicht mehr. Microsoft selbst zeigt doch nur noch geringstes Interesse daran. Auf der XBOX gibt´s halt mehr zu verdienen...

BIOCRY 15 Kenner - P - 3267 - 15. Februar 2010 - 6:47 #

Ich spiele zwar auch "nur" mit Maus und Tastatur, warum es keinen Support für ein Gameped gibt, finde ich aber trotzdem lächerlich. Sein Vorgänger, welcher ja auf der selben Engine basiert und auch sonst sehr ähnlich ist, konnte es ja auch. Es sind aber einige Tastenbefehle dazu gekommen!(Nächstes/vorheriges Plasmid z.B.)
Vielleicht hat das X-Box Kontrollerchen ja nicht genügend Tasten um Bioshock2 anständig zu zocken? ;-)

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 16. Februar 2010 - 10:56 #

Bei mir ging die Umgewöhnungsphase von Tastatur + Maus auf GamePad ziemlich fix, obwohl ich vorher Shooter nur mit ersteren, und das knapp 11 Jahre, gespielt habe.
Heute empfinde ich die Steuerung mit Pad viel angenehmer. Mit Maus und Tastatur fangen meine Hände nach ner Stunde meistens an zu Schmerzen. Liegt wohl daran das sich die Hornhaut an den Stellen wo meine Hände die 11 Jahre immer auflagen zurück gebildet hat... ;P

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1398 - 16. Februar 2010 - 14:24 #

Ich finde Shooter sollte man sowieso eher mit Tastatur und Maus spielen... aber da hat ja jeder seinen eigenen Geschmack

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit