Tales of Mokey Island jetzt auch für Mac

PC Wii andere
Bild von Gerjet Betker
Gerjet Betker 13638 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreicht

11. Februar 2010 - 23:16 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Tales of Monkey Island - Chapter 5 - Rise of the Pirate God ab 27,55 € bei Amazon.de kaufen.

Mac-Besitzer ohne Wii hatten bislang große Probleme mit den Adventures von Telltale Games. Zwar konnten sie diese über Virtual Machines spielen, jedoch mit argen Verlusten in der Grafik- und Tonqualität. Nun hat Telltale Games damit angefangen, ihre Spiele auch auf Apple-Computer zu portieren. Als erstes wurde Tales of Monkey Island für Mac umgesetzt und ist seit heute für 34,95 US-Dollar ( rund 26 Euro) im Store von Telltale Games käuflich zu erwerben. Über die nächste Portierung lässt das Studio die Fans abstimmen: Ob es die erste Staffel von Sam & Max sein soll oder Strong Bad entscheiden die Besucher der Promo-Seite in den nächsten Stunden. Ob die dritte Staffel von Sam & Max von Anfang an auch für den Mac erscheint, ist noch nicht bekannt.

nitramred (unregistriert) 11. Februar 2010 - 23:28 #

Schön für alle Mac-Besitzer, die bereits bislang über Parallels / VM Ware / BootCamp gespielt haben: Besitzer der PC-Version bekommen automatisch und kostenlos die Mac-Version frei geschaltet. Das gilt laut Telltale für alle Mac-Portierungen.

bam 15 Kenner - 2757 - 12. Februar 2010 - 3:47 #

Da BootCamp keine VM ist, dürfte es da ja auch keine Probleme gegeben haben. Denke Mac-User die spielen wollen sind am besten mit BootCamp und einer Windows-Installation beraten, da muss man dann auch nicht auf Mac-Versionen warten.

Manilo 09 Triple-Talent - 319 - 11. Februar 2010 - 23:40 #

Ach verdammt, die halbe Minute von OsX auf Win umbooten hab ich immer für n Kaffee genutzt.. was nun!?

melone 06 Bewerter - 1512 - 12. Februar 2010 - 11:01 #

Es ist fast zum Weinen: Endlich gibt es mehr Hersteller die's verstehen und richtig machen und Crossreleases anbieten, ohne Extrakosten, was schon zusätzlich den Markt erweitert.

Jetzt müßten sie nur noch bessere Spiele machen und zu einer guten Steuerung zurückkehren, dann isees nahezu perfekt.

Solcherlei Dinge schnallen die großen Hersteller einfach nicht.

SP3RRFEUER 09 Triple-Talent - 310 - 12. Februar 2010 - 13:50 #

@melone: du sprichst mir aus der seele!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)