Gameforge: Browserspiele als Retail-Versionen veröffentlicht

Bild von Rechen
Rechen 16014 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,C5,A7
Artikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtReportage-Schreiber: Hat 5 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

10. Februar 2010 - 2:22 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Gameforge, der führende Entwickler in Sachen Browserspiele, bietet vier seiner erfolgreichsten Spiele als Retail-Versionen an. Die Spiele kosten jeweils 19,99 Euro und können nur online gespielt werden.

Folgende Titel sind als Retail-Versionen erhältlich:

  • 4Story (ein Fantasy-MMORPG)
  • Metin 2 (ein MMORPG mit Fantasy-Setting)
  • Air Rivals (bietet Luftkämpfe)
  • Nos Tale (buntes Online-Rollenspiel)
  • außerdem in jeder Box: 30 Euro Gutschein für den Itemshop

Um mehr über die einzelnen Titel zu erfahren, bietet es sich an, die offizielle Website aus der Linkleiste zu besuchen. Dort kann man die Titel auch allesamt kostenlos spielen. Laut Gameforge kann man die Retailversion bei großen Online-Versandhändlern (z. B. Amazon, ebay) bestellen.

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 10. Februar 2010 - 2:07 #

Jetzt wo es Retailversionen gibt, könnte man doch eigentlich Steckbriefe zu den spielen erstellen, oder?

ArcaJeth 13 Koop-Gamer - P - 1234 - 10. Februar 2010 - 3:00 #

Das sind alles aber, so weit ich weiß, keine Browserspiele.

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 10. Februar 2010 - 3:04 #

ja, es sind spiele die man über einen client öffnet, aber gängiger ist doch der begriff "browserspiel"
@redaktion
soll man "browserspiel" oder "client-spiel" verwenden?

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2212 - 10. Februar 2010 - 8:00 #

Ich würde sie Free-To-Play nennen, das trifft sowohl auf die angesprochenen, als auch auf die Browsergames zu.

morphme 13 Koop-Gamer - 1222 - 10. Februar 2010 - 14:48 #

Meiner Meinung nach spielt man Browsergames über den Browser.
Sobald ein Client benötigt wird, fallen sie also nicht mehr unter diese Gruppe!
Sonst könnte man Spiele wie WOW oder Herr der Ringe:Online usw. ja auch als Browsergame betiteln.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2212 - 10. Februar 2010 - 8:00 #

Ich war bei Making Games Talents und einer der GameForgegründer hat dort referiert. Die machen mächtig Kohle mit ihren Free-To-Play Spielen. Als ich dann daheim war hab ich die sachen mal angetestet und festgestellt, dass die Spiele größtenteils Müll waren... Davon würde ich mir niemals eine Retail kaufen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12973 - 10. Februar 2010 - 9:16 #

klar machen die nen haufen kohle wenn man sieht was man da alles erkaufen kann glaube bei vielen (nicht allen) zahlt man monatlich mehr als bei nem Abo-mmo

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7761 - 10. Februar 2010 - 14:46 #

Ja, da war ich auch. Ich hatte vorher nie was von denen gespielt, also hab ich mir das mal angesehen. Ehrlich, ich hab vor 5 Jahren schon gehaltvollere Browsergames gespielt. Und mich persönlich kotzt es an dass so prominent auf die Bezahlinhalte verwiesen wird.

Florian Pfeffer Freier Redakteur - P - 30012 - 10. Februar 2010 - 12:17 #

Cool, ein Fantasy-MMO und ein MMO mit Fantasy-Setting ;-)
Die decken alle Sparten ab...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)