GG-Angespielt: Red Steel 2

Wii
Bild von Philipp Spilker
Philipp Spilker 22468 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S10,C10,A10,J5
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

8. Februar 2010 - 22:41 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Red Steel 2 ab 12,99 € bei Amazon.de kaufen.

Das erste Red Steel war eine herbe Enttäuschung. Spannende Schwertkämpfe mit einer wegweisenden Wii-Steuerung waren im Vorfeld versprochen worden. Und Schwertkämpfe gab es dann auch. Aber spannend waren sie schon nach dem dritten Mal nicht mehr und wegweisend war die Steuerung erst recht nicht. Red Steel war somit einer jener Titel, die ihren großen Erfolg wohl hauptsächlich der Tatsache zu verdanken haben, dass sie direkt zu Beginn eines Konsolenzyklus bereits erhältlich waren. Diesen Luxus hat Red Steel 2, dass am 26. März erscheinen wird, freilich nicht mehr. Doch wie wir beim persönlichen Anspielen feststellen durften, braucht es den wahrscheinlich auch gar nicht erst.

Um erst gar keine Parallelen zum enttäuschenden Vorgänger aufkommen zu lassen, hat sich Ubisoft für einen ganz klaren Relaunch der Serie entschieden. Red Steel 2 wird nichts mit den Geschehnissen aus Red Steel zu tun haben: Held, Story und Setting sind völlig eigenständig. Ubisoft nennt es auch nicht mehr einen First-Person-Shooter, sondern einen First-Person-Brawler. Und sogar die Grafik hat einen gewaltigen Sprung gemacht. Die Welt von Red Steel 2 (eine sehr skurille, aber stilsichere Stimmung aus wildem Westen und tiefstem China, angereichert mit Cowboys, Samurai und Ninjas) erstrahlt in einem passenden Cel-Shading-Look und wir waren ernsthaft überrascht davon, wie gut das Spiel auf der Wii aussieht. Zumal es jederzeit mit 60 Frames pro Sekunde läuft. Daran haben die Entwickler sehr lange gearbeitet, wie uns Creative Director Jason Vandenberghe verrät. "Wir sind sehr stolz, dass wir es hingekriegt haben."

Stolz ist Vandenberghe auch auf den Einsatz der WiiMotionPlus. Ohne diesen Hardwareaufsatz wird Red Steel 2 gar nicht erst spielbar sein und er ist tatsächlich ein großer Gewinn für die Steuerung. Was immer ihr auch mit der Wiimote macht, es wird 1:1 auf den Bildschirm übertragen. Was bei WiiSports Resort im Schwertkampf schon eine nette Spielerei war, wird in Red Steel 2 zentraler Bestandteil vom Gameplay. Wir kamen nach nur wenigen Minuten Einübung prima mit der Steuerung zurecht und können bestätigen, dass durch WiiMotionPlus nun auch die Stärke eurer Schwertstreiche registriert wird. Je mehr Wucht ihr also in einen Schlag legt, desto mehr Schaden macht ihr beim Gegner. Dabei kann man ins Schwitzen kommen. Jason Vanderberghe sagt: "Es ist ein körperlicher Aufwand, dieses Spiel zu erlernen."

Ob ihr mit Schwert oder Schusswaffe kämpft, ist jederzeit euch überlassen. Eine Kombination empfiehlt sich am ehesten. So könnt ihr beispielsweise Gegnern ins Knie schiessen, woraufhin diese kurz zu Boden gehen und ihr zum finalen Schwertstreich ansetzen könnt. Außerdem könnt ihr im Verlauf des Spiels diverse Combos käuflich erwerben. Eine davon nennt sich "Der Adler". Sie schickt Gegner mit einem gezielten Schwertstreich senkrecht in die Luft. Der persönliche Favorit von Jason Vanderberghe allerdings scheint der Move "Der Sturm" zu sein. Verständlich, denn es sieht schon sehr stylish aus, wenn euer Charakter mit einem 360°-Schwertangriff mehrere Gegner im Umfeld auf einen Schlag bekämpft.

Mit fortschreitendem Spielverlauf werden die Gegner natürlich stärker. Einige müsst ihr zunächst mit Schusswaffen um ihre Rüstung bringen, andere sind nur am Rücken verwundbar, wieder andere machen einen Schwertangriff nahezu unmöglich, da sie mit einem riesigen Vorschlaghammer bewaffnet sind und somit einen riesigen Angriffsradius besitzen. Witziges Detail: Schwingt der Feind den Vorschlaghammer zu unvorsichtig, trifft er damit auch seine eigenen Leute; Friendly Fire in den feindlichen Reihen also.

Die feindlichen Reihen übrigens sind die Jackals, die euren eigenen Clan dahingerafft haben. Ihr seid nun also der letzte lebende Kusagari-Krieger und sinnt auf Rache. Viel mehr hat die Story wohl nicht zu bieten, auch die Missionen werden meist nicht mit Zwischensequenzen eingeleitet, sondern sind in Form von Steckbriefen in eurem Unterschlupf anwählbar. Einige kleine Überraschungen verspricht uns Jason Vanderberghe dann zwar doch, aber wir vermuten stark, dass sich diese sehr in Grenzen halten werden. Wie er selbst sagt: "Red Steel 2 würde ich jetzt nicht unbedingt als storylastig bezeichnen wollen."

Macht nichts. Wir freuen uns trotzdem drauf und hoffen, dass das nach ausgiebigem Anspielen sehr vielversprechende Kampfsystem nicht schon nach wenigen Spielstunden seinen Reiz verliert. Denn dann könnte Red Steel 2 ein richtig guter First-Person-Brawler werden. Nicht nur uns, sondern auch Jason wäre das zu wünschen. Denn als wir ihn danach fragen, was ein Creative Director eigentlich so macht, antwortet er mit: "Eigentlich ist das ganz einfach. Wenn das Spiel nichts taugt, dann ist es meine Schuld."

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74505 - 8. Februar 2010 - 22:47 #

Red Steel fand ich eigentlich gar nicht so schlecht. Es war mein erster "Shooter" auf der Wii. Wenn man den Bogen mit den Moves des Katana mal raus hatte, machte es echt Spaß ;-).

Ich bin sicher, Red Steel 2 macht es da Dank MotionPlus um einiges besser. Allerdings kann ich mich immer noch nicht mit der Grafik und dem Szenario anfreunden.

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22468 - 8. Februar 2010 - 22:52 #

Die Grafik sieht wirklich super aus, das hat uns selbst überrascht. Das Setting nimmt sich selbst nicht ernst und ist gerade deswegen schon nach kurzer Zeit nicht mehr seltsam, sondern hochgradig amüsant. Und dabei war auch ich vor dem Anspielen eher skeptisch.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74505 - 8. Februar 2010 - 22:56 #

Also Du meinst, an dieses Setting mit Ninja im wilden Westen gewöhnt man sich recht schnell? Ist es so ähnlich wie Borderlands (Grafik/Umsetzung)? Denn etwas mehr "realer" wie in Teil 1 hätte ich mir halt doch gewünscht.

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22468 - 8. Februar 2010 - 23:00 #

Sagen wir es mal so: Bei Borderlands war der Umstieg auf Cel-Shading mitten im Entwicklungsprozess eindeutig die richtige Idee, das Spiel gewinnt ungemein dadurch und würde sonst nur halb so gut funktionieren. Ähnlich ist es mit Red Steel 2. In einem realistischeren Stil hätte ich wahrscheinlich weniger Interesse daran, das passt schon alles sehr gut. Und es ist ja nun auch nicht völlig unrealistisch. Nur sieht man halt im tiefsten wilden Westen normalerweise eher selten Pagodendächer, that's all. ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74505 - 8. Februar 2010 - 23:06 #

Also Gewöhnungssache ;-). Ich laß es mal auf meiner Liste und werde es entweder gebraucht, oder reduziert mir zulegen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332240 - 8. Februar 2010 - 22:58 #

Schade, hatte mich ja auf ein Foto von Philipp mit Wii-"Schwert" in der Hand gefreut, grimmig auf den Bildschirm starrend...

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22468 - 8. Februar 2010 - 23:08 #

Jörg, wollen sich unsere Leser und willst du dir das ernsthaft antun? ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74505 - 8. Februar 2010 - 23:17 #

Also interessant wäre es schon. Allerdings müßte man dann das Angespielt wohl auf ab 18 setzen ^^.

General_Kolenga 15 Kenner - 2862 - 8. Februar 2010 - 23:13 #

Sieht wohl aus als kriegt meine Wii endlich mal wieder Spielefutter und eine neue Daseinsberechtigung ;)

meronpan (unregistriert) 9. Februar 2010 - 0:45 #

Das Setting scheint ja von "Sukiyaki Western Django" abgekupfert worden zu sein. Sieht interessant aus, aber ne Wii kommt mir nicht nochmal ins Haus. ;)

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 9. Februar 2010 - 8:17 #

Erinnert mich ein wenig an Sukiyaki Western Django :D

Vor einer Weile habe ich mich noch auf das Spiel gefreut, aber ich muss sagen dass ich nun doch etwas übersättigt bin, was das fuchteln angeht. Review abwarten :)

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 9. Februar 2010 - 10:24 #

Klingt ja fast mal nach einem Kaufgrund für WiiMotion Plus, interessiert mich schon länger, die erweiterte Steuerung, aber bisher wird es einfach noch zu wenig unterstützt (oder hab ich da was verpasst?)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34985 - 9. Februar 2010 - 11:06 #

Auch wenn mir das merkwürdige Szenario, der Grafikstil und die Ausrichtung zum "Devil May Cry"-mäßigen Brawler mit übertrieben-unrealistischen Special Moves weniger zusagen, freue ich mich auf Red Steel 2. Der Schwertkampf in WSR ist schon cool und in einem "ernsthaften" Actionspiel sollte das noch spaßiger werden. MotionPlus wird bisher echt zu selten ausgenutzt, allein deswegen muss das gekauft werden.
Ich mochte auch schon Teil 1. Die Schwertkämpfe waren deutlich träger, aber auch so spannend. Und das Szenario hätte man für Teil 2 ruhig beibehalten können.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 9. Februar 2010 - 11:50 #

Ich weis nicht, ich war von Teil 1 zuerst sehr begeistert und dann der Steuerung hingegen sehr abgeschreckt. Mit WiiMotion+ hat mich die Wii beim Schwertkampf auch nicht überzeugen können, weil immer noch viele Dinge schwammig waren. Kleine Bewegungen können mitunter genau durch den gleichen wuchtigen Schlag dargestellt werden, wie weites Ausholen. Das ist doch sehr ernüchternd. Bei RedSteel2 werde ich es also auch so handhaben, dass ich das erst bei Bekannten anteste und hier den Artikel mir kritisch anschaue.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20284 - 9. Februar 2010 - 19:13 #

Schöne Vorschau.
Allerdings fand ich, dass der erste Teil imho ein passabel bis gutes Spiel war und keine "herbe Enttäuschung"...

Ich freu mich auf jeden Fall auf den zweiten!

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 10. Februar 2010 - 10:18 #

Ach, das kommt schon im März?
Bei der Grafik bin ich ja noch etwas skeptisch und was die Steuerung betrifft.
Die soll beim ersten Teil ja auch ein Manko gewesen sein, was sich mit MotionPlus nun aber ja bessern könnte.
Interessant ist der Titel auf jeden Fall wenn wie auch erwähnt, dass Gameplay auch nach mehreren Stunden noch was rüberbringt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Action
3D-Action
ab 16 freigegeben
16
Ubisoft Paris Studios
Ubisoft
25.03.2010
Link
8.5
7.9
Wii
Amazon (€): 12,99 (Wii), 29,00 (Wii), 32,99 (Wii), 34,80 (), 42,00 (), 22,90 (Wii)